Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Fr 13. Dez 2019, 21:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 23. Jul 2019, 20:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:15
Beiträge: 321
Wohnort: Allerurstromtal
Vespa: GTS300
Land: Deutschland
Ende letzten Jahres habe ich extra auf die ersten Bilder von der HPE gewartet und mich dann für ein 2018er Modell entschieden. Krawatte, Rücklicht und Riemenabdeckung der HPE gefallen mir nicht, außerdem habe ich eine Abneigung gegen LED-Licht. Bisher 5300 problemlose Kilometer, kein meßbarer Ölverbrauch...
Allerdings, ob Alt oder Neu, ohne Austausch der Federbeine gegen bessere Elemente, würde ich mit keiner von beiden glücklich werden.

_________________
Frieden, Freiheit, Wahrheit!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Jul 2019, 21:54 
Offline

Registriert: Di 23. Jul 2019, 10:32
Beiträge: 6
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland
Danke Euch Allen schon mal für die vielen Antworten. Wie weissbierjojo bereits angemerkt habe bin ich nach X verschiedenen Antworten auch nicht wirklich schlauer :D :unwissend

Offensichtlich scheint es aber so zu sein, dass der technische Unterschied zwischen 2018 und 2019 (abgesehen von LED Licht und Motor) nicht so gigantisch sind und ich mit einer 2018er wohl nich falsch mache.

Jetzt steht dann erst mal die Probefahrt an, dann sehen wir weiter. Es bleibt also spannend.... :compu:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 24. Jul 2019, 06:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 12304
Wohnort: Niederbayern
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
Moin!

Da werden die betagten Handschalter gehegt und gepflegt um sie wieder zum Leben zu erwecken und zu erhalten, und andererseits wird bei den Automaten mit dem Zeigefinger auf die Euro5 oder noch Euro4 verwiesen die sie bereits erfüllen um JA die Euro5 zu kaufen. ;)

Was das angeht sieht man mal wieder das Welten dazwischen liegen was die Handschalt- und Automaten-Fraktion anbelangt wobei es doch bei EINER Gemeinschaft bleibt, und zwar ganz allgemein eine Vespa zu fahren.

Nicht alles was sofort auf den Markt geschmissen wird muss zwangsläufig besser sein als das Vormodell.... Bereits jetzt und den vielen einseitigen Aussagen geschuldet wurde rückwirkend auf die GTS 300 "mit der Klemmfaust" der Baujahre 2015 und 2016 allgemein als DIE in den letzten Jahren Beste GTS gelobt.


Der hype also "lass Dich nicht beirren und nimm gleich die 2019-er HPE" hat für mich anhand der Vorgeschichte deshalb null Bedeutung weil man zum jetzigen Stand der Dinge auch nicht ein oder zwei Jahre zurückgreifen kann um die neue HPE mit Lobeshymnen in den Himmel zu heben. Dazu ist es noch viel zu früh - v.a. da sie jetzt kaum einen Sommer auf dem Buckel hat und es noch an vielen Kilometern bedarf um auch auf zuverlässige Langläufereigenschaften zu hoffen...... Deshalb erstmal abwarten und :cafe: trinken, und der pers. Rat sich vielleicht zum Sonderpreis noch rasch das zuverlässige Vormodell zu holen kann angesichts der Großgemeinde die sie nun ausgiebig gefahren hat und welche mit Zuverlässigkeit glänzt ja wohl nicht schlecht sein - dazu und obendrauf noch zum Sonderpreis - wie gesagt zum jetzigen und noch viel zu frühem Zeitpunkt weil die 2019-er diesen Erfolg erstmal einholen und übertrumpfen muss. ;)

Guten Morgen,- und Gruß!

Florian

_________________
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 24. Jul 2019, 06:24 
Offline

Registriert: Mi 3. Jan 2018, 12:14
Beiträge: 547
Vespa: GT
Land: Deutschland
Könnte aber auch sein dass die letzten 2018 Modelle mit Restbauteilen und B-Komponenten sowie mangelnder Motivation der Arbeiter angesichts des "neuen" Modells zusammengewixxt wurde.

Konsequent wäre es noch 2 Jahre auf den nächsten großen Wurf zu warten: die elektrische GTS mit 30 PS und 200 km Reichweite.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 24. Jul 2019, 06:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Aug 2016, 07:23
Beiträge: 174
Wohnort: Dormagen
Vespa: ET4
Land: NRW
Moin...

Also ich stand am Anfang des Jahres ja vor der fast gleichen Frage... Entweder ne gute 2018er mit einem gutem Angebot oder noch warten auf die neue HPE... Ich habe mich für die 2018er entschieden, da mir die 2 Pferdchen mehr Leistung nicht wirklich interessant für mich waren, denn für mehr Leistung hab ich noch mein Motorrad... Und das Angebot für eine niegelnagelneue 2018er war einfach gut...
Und nun steuere ich auf meine zweite Inspektion (die 5000er) zu ohne Probleme und jedes mal wenn ich mit Ihr fahre freu ich mich einfach wie unkompliziert Kradfahren sein kann...
Allerdings, das muss ich nun auch gestehen, hätte ich ein gutes Angebot für eine HPE bekommen, dann hätte ich auch wahrscheinlich noch das Geld oben drauf gelegt... Eben weil neuer, moderner und vielleicht auch besser... Und die ganzen Horrormeldungen die man auch hier lesen kann, naja, welches neue Modell hat keine Probleme nach erscheinen gehabt... Und wie hier auch schon erwähnt wurde, das Teil hat 2 Jahre Garantie... Wenn was ist (was ebenso bei dem älterem Modell auch sein kann) ab zum Händler und gut ist...
Daher denke ich das es einfach ne Art Geschmacksfrage ist... Fahr beide zur Probe und sprich mit dem Händler was der Dir anbieten kann, also bei beiden... Und wenn das Angebot auch mit der HPE stimmt, greif zu...
In jedem Fall wirst Du den Kauf nicht bereuen, egal welche es werden wird...

_________________
Immer schön dran denken: die gummierte Seite gehört nach unten...

Mein Blog: http://www.bellwinkel.de/wordpress


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 24. Jul 2019, 06:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 12304
Wohnort: Niederbayern
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
StarFazer600

Naja,-... das mit der Garantie "hat ja 2 Jahre" lass ich mal so dahin gestellt.... Ich möchte DEN sehen, der mitten im Sommer einen schwerwiegenden Garantiefall hat wo die Teilebeschaffung plus voller Werkstattaufträge mal schnell 6 Wochen vergehen lassen bis man sie wieder zurück hat. Spätestens dann pfeif ich auf die Garantie wenn alle fahren und ich aber nicht. Da grummelts in der Magengrube und auf die Garantie ist dann auch gepfiffen wenn es wie bei vielen Vertragshändlern dann noch hinzu kommt kein Ersatzfahrzeug zwischenzeitlich zu bekommen... da ginge bei mir der Hut hoch und von A bis Z geordnet würde es mir schön der Reihe nach und alphabetisch sämtliche Fluchwörter raushauen...wahrscheinlich sogar und obendrauf ganz Neue die es erst 2020 geben wird :D

_________________
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 24. Jul 2019, 08:16 
Offline

Registriert: Di 28. Mai 2019, 21:23
Beiträge: 13
Wohnort: OWL
Vespa: GTV Sei Giorni
Land: Deutschland
dbecker hat geschrieben:
Danke Euch Allen schon mal für die vielen Antworten. Wie weissbierjojo bereits angemerkt habe bin ich nach X verschiedenen Antworten auch nicht wirklich schlauer :D :unwissend

Offensichtlich scheint es aber so zu sein, dass der technische Unterschied zwischen 2018 und 2019 (abgesehen von LED Licht und Motor) nicht so gigantisch sind und ich mit einer 2018er wohl nich falsch mache.

Jetzt steht dann erst mal die Probefahrt an, dann sehen wir weiter. Es bleibt also spannend.... :compu:


Ich hätt da was für Dich! ;)

2019er Modell zum 18er Preis und drunter:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 1-305-1220

_________________
You know nuthing, John Snow...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 24. Jul 2019, 08:50 
Offline

Registriert: Di 23. Jul 2019, 10:32
Beiträge: 6
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland
John Snow hat geschrieben:
dbecker hat geschrieben:
Danke Euch Allen schon mal für die vielen Antworten. Wie weissbierjojo bereits angemerkt habe bin ich nach X verschiedenen Antworten auch nicht wirklich schlauer :D :unwissend

Offensichtlich scheint es aber so zu sein, dass der technische Unterschied zwischen 2018 und 2019 (abgesehen von LED Licht und Motor) nicht so gigantisch sind und ich mit einer 2018er wohl nich falsch mache.

Jetzt steht dann erst mal die Probefahrt an, dann sehen wir weiter. Es bleibt also spannend.... :compu:


Ich hätt da was für Dich! ;)

2019er Modell zum 18er Preis und drunter:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 1-305-1220



Danke für den Tipp, John Snow
Aber wie oben schon erwähnt gefällt mir der Scheinwerfer auf dem Kotflügel überhaupt nicht. Ist aber auch nur mein Geschmack.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 24. Jul 2019, 10:03 
Offline

Registriert: So 14. Jun 2009, 16:24
Beiträge: 4066
Vespa: Vespa
Land: Deutschland
Vilstaler hat geschrieben:
Moin!

Da werden die betagten Handschalter gehegt und gepflegt um sie wieder zum Leben zu erwecken und zu erhalten, und andererseits wird bei den Automaten mit dem Zeigefinger auf die Euro5 oder noch Euro4 verwiesen die sie bereits erfüllen um JA die Euro5 zu kaufen. ;)

Was das angeht sieht man mal wieder das Welten dazwischen liegen was die Handschalt- und Automaten-Fraktion anbelangt wobei es doch bei EINER Gemeinschaft bleibt, und zwar ganz allgemein eine Vespa zu fahren.

Nicht alles was sofort auf den Markt geschmissen wird muss zwangsläufig besser sein als das Vormodell.... Bereits jetzt und den vielen einseitigen Aussagen geschuldet wurde rückwirkend auf die GTS 300 "mit der Klemmfaust" der Baujahre 2015 und 2016 allgemein als DIE in den letzten Jahren Beste GTS gelobt.


Der hype also "lass Dich nicht beirren und nimm gleich die 2019-er HPE" hat für mich anhand der Vorgeschichte deshalb null Bedeutung weil man zum jetzigen Stand der Dinge auch nicht ein oder zwei Jahre zurückgreifen kann um die neue HPE mit Lobeshymnen in den Himmel zu heben. Dazu ist es noch viel zu früh - v.a. da sie jetzt kaum einen Sommer auf dem Buckel hat und es noch an vielen Kilometern bedarf um auch auf zuverlässige Langläufereigenschaften zu hoffen...... Deshalb erstmal abwarten und :cafe: trinken, und der pers. Rat sich vielleicht zum Sonderpreis noch rasch das zuverlässige Vormodell zu holen kann angesichts der Großgemeinde die sie nun ausgiebig gefahren hat und welche mit Zuverlässigkeit glänzt ja wohl nicht schlecht sein - dazu und obendrauf noch zum Sonderpreis - wie gesagt zum jetzigen und noch viel zu frühem Zeitpunkt weil die 2019-er diesen Erfolg erstmal einholen und übertrumpfen muss. ;)

Guten Morgen,- und Gruß!

Florian


:genau: :klatschen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 24. Jul 2019, 10:22 
Offline

Registriert: Mi 19. Mai 2010, 13:50
Beiträge: 774
Wohnort: in der Nähe von Lahr/Schwarzwald
Vespa: GTS300, 72erGTR, PX
Land: Baden !
Vilstaler hat geschrieben:
Moin!

Da werden die betagten Handschalter gehegt und gepflegt um sie wieder zum Leben zu erwecken und zu erhalten, und andererseits wird bei den Automaten mit dem Zeigefinger auf die Euro5 oder noch Euro4 verwiesen die sie bereits erfüllen um JA die Euro5 zu kaufen. ;)

Was das angeht sieht man mal wieder das Welten dazwischen liegen was die Handschalt- und Automaten-Fraktion anbelangt wobei es doch bei EINER Gemeinschaft bleibt, und zwar ganz allgemein eine Vespa zu fahren.


Florian


So sehe ich das auch. Ob die GTS jetzt Euro 3, 4 oder 5 ist, wäre mir persönlich völlig wurscht. Wenn ich sehe, wie gaga preisstabil selbst älteste GTS Möhren sind, wage ich zu behaupten, dass es da ähnlich wird, wie bei den Schaltern....es kommt irgendwann einfach nur auf den Zustand an und nicht so sehr aufs Baujahr. (Logo gibt's bei den Schaltern modellabhängige Preisstaffelungen)
Ich will damit aber sagen, dass ne gepflegte 15er oder 18er, die schon einige 100er günstiger sein wird als ne ladenneue, gar nicht soooo viel Wert verlieren kann, dass sich das nicht lohnt.
Unabhängig davon hätte ich, sollte es unbedingt ne neue werden, auch keine Probleme damit, ne HPE zu kaufen. Die wird schon nicht gleich in die Einzelteile zerfallen.....der Motor ist ja jetzt nicht ne komplette Neukonstruktion. Warum sollte wegen größerer Ventile, anderem Riementrieb und anderem Mapping gleich eine Unzuverlässigkeit entstehen?
Piaggiomotoren sind eigentlich immer für hohe km Leistungen gut.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 26. Jul 2019, 12:38 
Offline

Registriert: Fr 20. Feb 2015, 14:53
Beiträge: 214
Vespa: Pk,Px,Sprint
Land: D
Berny1900 hat geschrieben:
Könnte aber auch sein dass die letzten 2018 Modelle mit Restbauteilen und B-Komponenten sowie mangelnder Motivation der Arbeiter angesichts des "neuen" Modells zusammengewixxt wurde.

Konsequent wäre es noch 2 Jahre auf den nächsten großen Wurf zu warten: die elektrische GTS mit 30 PS und 200 km Reichweite.



Was ein schwachsinn. Die Mitarbeiter werden Ihre Arbeit mit der genau der gleichen "Motivation" betreiben. Viel Schlamperei wird da nicht geduldet. Ob die Motivation jetzt besser ist mag ich zu bezweifeln. Die verdienen dort grundsätzlich ihr Geld. Was die da zusammenbauen wird denen größenteils egal sein.

Das mit der E-GTS ist hoffentlich nicht dein ernst und sarkastisch gemeint :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 26. Jul 2019, 14:59 
Offline

Registriert: Mi 3. Jan 2018, 12:14
Beiträge: 547
Vespa: GT
Land: Deutschland
Gimmibeerplx hat geschrieben:
Berny1900 hat geschrieben:
Könnte aber auch sein dass die letzten 2018 Modelle mit Restbauteilen und B-Komponenten sowie mangelnder Motivation der Arbeiter angesichts des "neuen" Modells zusammengewixxt wurde.

Konsequent wäre es noch 2 Jahre auf den nächsten großen Wurf zu warten: die elektrische GTS mit 30 PS und 200 km Reichweite.



Was ein schwachsinn. Die Mitarbeiter werden Ihre Arbeit mit der genau der gleichen "Motivation" betreiben. Viel Schlamperei wird da nicht geduldet. Ob die Motivation jetzt besser ist mag ich zu bezweifeln. Die verdienen dort grundsätzlich ihr Geld. Was die da zusammenbauen wird denen größenteils egal sein.

Das mit der E-GTS ist hoffentlich nicht dein ernst und sarkastisch gemeint :D


Klar ist das mein Ernst mit der E-GTS. An dem Thema Elektro kommt auch PIA nicht vorbei. Die jetzige Eletrica ist nur der Anfang.
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 26. Jul 2019, 15:08 
Offline

Registriert: Fr 20. Feb 2015, 14:53
Beiträge: 214
Vespa: Pk,Px,Sprint
Land: D
Berny1900 hat geschrieben:
Gimmibeerplx hat geschrieben:
Berny1900 hat geschrieben:
Könnte aber auch sein dass die letzten 2018 Modelle mit Restbauteilen und B-Komponenten sowie mangelnder Motivation der Arbeiter angesichts des "neuen" Modells zusammengewixxt wurde.

Konsequent wäre es noch 2 Jahre auf den nächsten großen Wurf zu warten: die elektrische GTS mit 30 PS und 200 km Reichweite.



Was ein schwachsinn. Die Mitarbeiter werden Ihre Arbeit mit der genau der gleichen "Motivation" betreiben. Viel Schlamperei wird da nicht geduldet. Ob die Motivation jetzt besser ist mag ich zu bezweifeln. Die verdienen dort grundsätzlich ihr Geld. Was die da zusammenbauen wird denen größenteils egal sein.

Das mit der E-GTS ist hoffentlich nicht dein ernst und sarkastisch gemeint :D


Klar ist das mein Ernst mit der E-GTS. An dem Thema Elektro kommt auch PIA nicht vorbei. Die jetzige Eletrica ist nur der Anfang.
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.


Aha. Da müsste Piaggio über sich hinauswachsen. Andere Hersteller sind aktuell deutlich weiter. NIU hat hier deutlich mehr Erfahrung. Glaube das holt Piaggio nicht mehr auf. E-GTS mit 200 km Reichweite und 30 PS ist aus heutiger Sicht absolutes Wunschdenken. Ein größeres E-Modell baut sicher auch auf der elettrica auf und so wie man Piaggio kennt wird aufgrund Gewinnmaximierung auf festverbaute akkus weiterhin gesetzt. Einwegroller zum teuren Preis wird sich wohl nicht durchsetzen können bei der Konkurenz. Wie auch immer. Is ein anderes Thema das hier nicht reingehört. Träumen kannst du ja, aber mach dir keine große Hoffnung das da was sinnvolles rauskommt :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 26. Jul 2019, 15:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Jun 2010, 22:21
Beiträge: 10446
Vespa: GTS 8 DB
Land: neulanD
Die kommen ja nicht mal mit dem RangeExtender in die Pötte ...

_________________
Wenn es schnell gehen soll, mach langsam.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 27. Jul 2019, 07:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 12304
Wohnort: Niederbayern
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
Berny1900 hat geschrieben:
Gimmibeerplx hat geschrieben:
Berny1900 hat geschrieben:
Könnte aber auch sein dass die letzten 2018 Modelle mit Restbauteilen und B-Komponenten sowie mangelnder Motivation der Arbeiter angesichts des "neuen" Modells zusammengewixxt wurde.

Klar ist das mein Ernst mit der E-GTS. An dem Thema Elektro kommt auch PIA nicht vorbei. Die jetzige Eletrica ist nur der Anfang.
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.


"Ohne Nikotin und Rauch stirbt die Zweite Hälfte auch"... ;)

_________________
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fireblader78, M&M und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de