Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Fr 18. Okt 2019, 12:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 14. Jul 2019, 14:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Apr 2018, 19:27
Beiträge: 17
Vespa: PK 50 / V5x1T
Land: Frankreich
Guten Tag alle zusammen!

Und wiedereinmal ein Elektroproblem!
Seit unserer letzten Instandsetzung meines Kabelsalats scheint es nun ein Problem mit der Elektrozentrale zu geben!

Grundsätzliches (wie auf Anhang markiert):

Nr. 4: Kabel abgehängt > gekickt > direkt am Kabel > Strom ist da!
Kabel angehängt > gekickt > kein Zundfunken!
Nr. 2: Kabel abgehängt > gekickt > direkt am Kabel > kein Strom (ist das normal?)
Nr. 1: Kabel abgehängt > gekickt > direkt am Kabel > kein Strom (ist das normal?)

Nun habe ich das Ding mal ausgebaut und - mit meinen seichten Elektrokenntnissen - durchgetestet.
Ebenso habe ich die Zündkerze getestet > OK und Zündkerzenkabel > OK und Stecker inkl.Sicherung > OK

Folgendes (wie auf Anhang markiert):

Nr.4 hat zu keinem anderen Pin + Masse einen Durchgang!!!?????????
Nr.3 ist grundsätzlich nicht angeschlossen
Nr.2 > Druchgang auf Nr.1, Nr.5 und Masse
Nr.1 > Durchgang auf Nr.2, Nr.5 und Masse
Nr.5 > Druchgang auf Nr.1, Nr.2 und Masse

Meine Frage die sich jetzt stellt:
Ist meine Elektrozentrale defekt, weil Nr.4 wie beschrieben keinen Durchgang auf die anderen Pins hat, oder ist das Normal und das Problem kommt etwa vom Zündschloss oder Anderem?????

Bitte um Hilfe....
Ganz liebe Grüße
Andreas


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 14. Jul 2019, 14:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6349
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Du schreibst ständig Durchgang auf... oder kein Strom...oder Strom ist da.
Fachleute können mit den groben Informationen nichts anfangen, sie brauchen Messwerte und den Umstand wie sie ermittelt wurden.
z.B. 12V Gleichspannung gegen Masse gemessen mit dem Voltmeter bei Zündung ON oder 200 Ohm zwischen 5 und 1 mit Ommeter gemessen bei abgelemmten Stecker oder Prüflampe an 3 und Masse Lampe leuchtet beim kicken usw.

Wenn du z.B. Durchgang mit dem Ohmmeter prüfst hast du einen Messwert.
Wie und womit prüfst du denn?
Ohne eine dataillierte Beschreibung kann ich dir nicht helfen.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 14. Jul 2019, 16:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Jul 2011, 08:07
Beiträge: 634
Wohnort: Biberach an der Riß
Vespa: PX200; 180SS; Sprint
Land: Deutschland
Normal sollten alle Kontakte belegt sein. Wenn Kabelbaum original farblich so wie auf der Elektronik drauf steht. Weiß, rot und grün kommen einmal von ser Grundplatte, der zweite grüne vom Zündschloß.
Wenn ich das richtig im Gedächtnis habe ist grün plus, weiß minus und der rote Impuls von der Grundplatte. Wenn kein Zündfunke, kann es auch der PickUp (Impulsgeber) sein, oder aber die Kabel der Grundplatte sind hinüber.

_________________
Na dann wollen wir mal wieder.

Gruß Ulrich


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 14. Jul 2019, 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Apr 2018, 19:27
Beiträge: 17
Vespa: PK 50 / V5x1T
Land: Frankreich
mikesch hat geschrieben:
Du schreibst ständig Durchgang auf... oder kein Strom...oder Strom ist da.
Fachleute können mit den groben Informationen nichts anfangen, sie brauchen Messwerte und den Umstand wie sie ermittelt wurden.
z.B. 12V Gleichspannung gegen Masse gemessen mit dem Voltmeter bei Zündung ON oder 200 Ohm zwischen 5 und 1 mit Ommeter gemessen bei abgelemmten Stecker oder Prüflampe an 3 und Masse Lampe leuchtet beim kicken usw.

Wenn du z.B. Durchgang mit dem Ohmmeter prüfst hast du einen Messwert.
Wie und womit prüfst du denn?
Ohne eine dataillierte Beschreibung kann ich dir nicht helfen.



Hallo Mikesch,

hier im Anhang nochmal die Zusammenstellung von meinem Elektroteil und Ergebnisse! (Ausgebaut)

Meine Vespa hat keine Batterie...
Also, grünes Kabel - sowie weiß und rot - kommend von "Schwunglicht-Magnetzünder"
Ich hoffe das hilft weiter!

Ob, Druchgang - oder kein Durchgang wurde ebenso mit dem Multimeter und Diodenprüfeinstellung durchgeführt!

Danke im Voraus!


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 14. Jul 2019, 19:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Apr 2018, 19:27
Beiträge: 17
Vespa: PK 50 / V5x1T
Land: Frankreich
ulitrettin hat geschrieben:
Normal sollten alle Kontakte belegt sein. Wenn Kabelbaum original farblich so wie auf der Elektronik drauf steht. Weiß, rot und grün kommen einmal von ser Grundplatte, der zweite grüne vom Zündschloß.
Wenn ich das richtig im Gedächtnis habe ist grün plus, weiß minus und der rote Impuls von der Grundplatte. Wenn kein Zündfunke, kann es auch der PickUp (Impulsgeber) sein, oder aber die Kabel der Grundplatte sind hinüber.


Hallo Ulitrettin,

hier mein Schaltplan
https://www.scooterhelp.com/electrics/w ... o_batt.pdf


Kabel der Grundplatte hinüber? Denke ich nicht!
Pickup? Keine Ahnung!

Mal schauen ob bei den Messwerten der Elektrozentrale was dabei rauskommt!!! :o


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 14. Jul 2019, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6349
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wenn auf grün Stift 3 nichts angeschlossen ist kann deine CDI nicht funktionieren.
Laut SZ liegt auf Stift 3 grün vom Pickup, parallel geht ein grüner weiter zum Motorabsteller Zündschloss.
Auf Stift3werden schwache Zündimpulse vom Pickup eingespeist. Fehlen diese verhält sich die CDI wie bei Zündschloss Stellung OFF.

Zu den Messwerten:
Interessant ist nur der Hochspannungsausgang zur Zündkerze Stift 5.
Hier sollte ein Widerstand zwischen 2 und 5 kOhm gegen bianco (Masse) messbar sein.

Kleinere Werte deuten auf einen Schluß der Primärseite der internen Zündspule hin.
In dem Fall muß die CDI ausgetauscht werden.

Laut SZ soll die CDI eine seperate Masse über die Verschraubung bekommen.
Miss mal auf bianco nach ob wirklich eine niederohmige Verbindung (1-5 Ohm) zur Masse besteht.

Die oben beschriebenen Messwerte gelten für die angeschlossene CDI bei Zündung ON und stehendem Motor.


Die anderen Stifte zB. rosso haben keine besondere Aussagekraft da hier interne Diodekaskaden angeschlossen sind um die Zündladespannung gleichzurichten.
Wenn hier nicht gerade ein Masseschluß messbar ist dürfte alles OK sein.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 14. Jul 2019, 22:41 
Offline

Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Beiträge: 5795
Wohnort: Frankfurt/Main
Vespa: T5
Land: Deutschland
bei PK sind nur 3 Kontakte belegt..

nimm eine KFZ Prüflampe mit 2 LEDs

zwischen dem weißen Kabel und dem grünen leuchten beim Kicken beide LEDs kräftig....
zwischen dem weißen Kabel und dem roten leuchtet eine LED einmal pro Umdrehung auf....

Rita

ansonsten einfach ne CDI von ner anderen PX/PK/ Cosa ausleihen zum Testen....
häufiger ists die CDI als der Pickup


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 15. Jul 2019, 00:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6349
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Dann liegt auf 3 verde die Zündladespannung und auf 4 rosso der Pickup.
Also genau umgekehrt wie ich vermutete.
Das konnte ich auf der SZ nicht erkennen.
Das hat aber nichts damit zu tun das Stift 3 auf jeden Fall beschaltet sein muß.
Es hat keinen Sinn die CDI statisch durchzumessen so wie du es gemacht hast sondern immer im eingebauten Zustand.
Mit Ritas Methode misst du die Funktion der ZGP. Allerdings brauchst du den beschriebenen LED Stick dazu.
Mit meiner statischen Methode an Stift 5 kannst du mit einem Ohmmeter einen Fehler der internen Zündspule der CDI im aus oder eingebautem Zustand feststellen. *

* nicht kicken beim messen an Stift 5 sonst schmerzt es eventuell an den Fingern. :mrgreen:

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 15. Jul 2019, 07:24 
Offline

Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Beiträge: 5795
Wohnort: Frankfurt/Main
Vespa: T5
Land: Deutschland
mikesch hat geschrieben:
Das hat aber nichts damit zu tun das Stift 3 auf jeden Fall beschaltet sein muß.

obs grüne Kabel auf 3 oder 4 steckt ist egal...sind intern verbunden

Rita


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 15. Jul 2019, 09:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6349
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Richtig, rot und grün hatte ich vertauscht.
Wegen der eigenartigen zählweise am Sockel 5-1-2-3-4 ist mir der Denkfehler passiert.
Also nochmal die Beschaltung:
Während weiß 1 Masse ist, rot 2 der Pickup, liegt auf grün 3 grün 4 die Zündladespannung als Wechselspannung von der ZGP an.
Diese grüne Ader geht laut SZ intern noch mal zum Motorabsteller Zündschoß wo sie bei OFF auf Masse geschaltet wird.
Der zweite grüne Steckanschluß an der Ducati CDI scheint somit extra für den Motor OFF Schalter bei anderen Kabelbäumen bzw anderen Moppeds zu existieren.
So, jetzt haben wirs endlich. :D

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 15. Jul 2019, 09:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Apr 2018, 19:27
Beiträge: 17
Vespa: PK 50 / V5x1T
Land: Frankreich
mikesch hat geschrieben:
Mit meiner statischen Methode an Stift 5 kannst du mit einem Ohmmeter einen Fehler der internen Zündspule der CDI im aus oder eingebautem Zustand feststellen. *
* nicht kicken beim messen an Stift 5 sonst schmerzt es eventuell an den Fingern. :mrgreen:


Guten Morgen,
ich habe nur ein wages Bild von dem, was du und Rita so erklärt, aber Hut ab!!!

Hier die Ergebnisse... im Anhang!

Was die Ohm-Ergebnisse bedeuten habe ich Null Ahnung!!! :unwissend:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 15. Jul 2019, 10:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6349
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Eigentlich brauchst du nur Ritas Prüfung mit dem LED Prüfer durchführen um festzustellen ob die Zündgrundplatte in Ordnung ist.
Meine Messung besteht aus einer einzigen: miss mit dem Ohmmeter zwischen 5 und 1.
Egal ob ein oder ausgebaut.
Der Wert soll zwischen 2000 und 5000 Ohm liegen.
Weicht der Wert deutlich ab ist die CDI defekt.

Mit der Handzeichnung kann ich nichts anfangen.
Die Originalschaltzeichung (SZ) hast du doch oben schon verlinkt.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 15. Jul 2019, 13:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Apr 2018, 19:27
Beiträge: 17
Vespa: PK 50 / V5x1T
Land: Frankreich
Gut, gut!!!

Der Wert liegt bei 2,13 kOhm!

Hab also nochmal alles eingebaut und auf Ritas Rat 1 und 2 gewechselt (da es egal ist) und siehe da ich hab wieder einen Funken!

(Meiner Meinung nach ist hier aber ein Bauteil - egal ob pin 1 oder 2 - der zu heiß wird, oder fast defekt ist, der dann kleinbei gibt!)

Vespa startet... >>>> UND NACH 45 - 60 sec. stirbt sie wieder ab (wieder kein Funken, bis nach ein paar Tagen oder Stunden dann gehts wieder für 60 sec.)

ich probiers jetzt mal mit einer anderen (neuen) CDI!

Wenn noch jemand eine Idee hat was das sein kann...

bitte gerne und dankeschön!!!
Andreas


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 15. Jul 2019, 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Apr 2018, 19:27
Beiträge: 17
Vespa: PK 50 / V5x1T
Land: Frankreich
mikesch hat geschrieben:
Eigentlich brauchst du nur Ritas Prüfung mit dem LED Prüfer durchführen um festzustellen ob die Zündgrundplatte in Ordnung ist.


Das fällt doch hier flach, da die Vespa ja startet und das Problem von wo anders kommt?!?!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 15. Jul 2019, 13:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Apr 2018, 19:27
Beiträge: 17
Vespa: PK 50 / V5x1T
Land: Frankreich
mikesch hat geschrieben:
Meine Messung besteht aus einer einzigen: miss mit dem Ohmmeter zwischen 5 und 1.
Egal ob ein oder ausgebaut.
Der Wert soll zwischen 2000 und 5000 Ohm liegen.
Weicht der Wert deutlich ab ist die CDI defekt.


Das habe ich im ersten Anhang schon mitgeschickt...2,13 kOhm!
Also kanns dann die CDI eigentlich nicht sein?!?!?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: halfbaked, W1100 und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de