Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: So 21. Okt 2018, 10:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 11. Aug 2018, 17:41 
Offline

Registriert: Mo 18. Aug 2014, 10:03
Beiträge: 19
Vespa: Vespa GTS 300 SS
Land: Deutschland
Hallo Zusammen,

da ich nun mehr als 10.000km runter hatte, stand die große Inspektion bei meiner GTS300 Super Sport (Bj. 2013) an.

Da ich vom (PKW) Fach bin, mache ich das natürlich selbst! ;-) Auf Anraten eines Händlers, baute ich mir die Malossi Multivar 2000 Variomatik (inkl. Kupplingsfeder) ein- da der Riemen und die Gewichte sowieso gewechselt werden mussten. Einbau ohne Probleme, ich habe die Gewichte Gr. 15 genommen.

Nach der ersten Probefahrt kam bei mir eine leichte Ernüchterung auf , denn:

x Durchzug in mittleren Drehzahlen eventuell etwas besser
x Ampelstart auch etwas fixer

...aaaaber, das alles erkauft mit wesentlich höheren Drehzahlen, bevor das Ding abgeht. Mmmmh; mir ehrlich gesagt zu hoch, im Alltag.

Nun überlege ich- hätte ich eventuell die Gewichte mit Größe 14 nehmen sollen, oder gar mischen 14er mit 15er'n? In der Einbauanleitung stand: bis 200cm³ die 14er, ab 250cm³ die 15er... Mmmmh?!

Jungs & Mädels: hat jemand von Euch Erfahrungen, mit der Konstellation GTS300 & Malossi Multivar 2000..?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 11. Aug 2018, 18:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Jun 2010, 23:21
Beiträge: 9452
Vespa: GTS 8
Land: neulanD
Wenn du die Suche bemühst, wirst du schnell merken, was die Malossi taugt.
Ich wüsste auf Anhieb niemand, der zufrieden war mit dem Ding.

_________________
Bild
schlimmer geht's immer
Protektorat Septem Montis


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 11. Aug 2018, 18:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Dez 2015, 22:21
Beiträge: 483
Vespa: Sei Giorni
Land: BRD
..... ich denke der Serientrimm ist der beste Kompromiss im Altagsbetrieb.
Alles Andere, was besser geht wird mit größerem Verschleiß erkauft.

Das ist dann an jeder Ampel mit einem Kavalierstart eines PKWs zu vergleichen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 11. Aug 2018, 19:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Jun 2009, 12:02
Beiträge: 1282
Vespa: GTS 125
Land: Lower-Austria
mario_1974 hat geschrieben:
Auf Anraten eines Händlers, baute ich mir die Malossi Multivar 2000 Variomatik (inkl. Kupplingsfeder) ein.


Ausbauen und zurückgeben wäre der konsequenteste Weg. Die Multivar ist ein tolles Teil - aber leider nur für Malossi und die Händler.

Den selben Effekt erzielst du übrigens auch, wenn du in die originale Variomatik etwas leichtere einsetzt, aber da sechs neue Rollen nur ca. 15 Euro kosten, hat sich das nicht durchgesetzt. Eine Multivar um 130 Euro, zuzüglich Einbau kommt das auf ca. 200 Euro und dafür lohnt sich dann auch das Marketing ...

Kanaldeckel

_________________
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 12. Aug 2018, 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Beiträge: 764
Wohnort: Gleisdorf / Stmk
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Ich bin der der Malossi Multivar schon seit Jahren sehr zufrieden - das Regelverhalten ist top.
Wichtig ist, dass man die richtige Regeldrehzahl einstellt.
Einzig die Rollenabnützung ist eine Thema, welches man aber auch mit ein paar Kniffen reduzieren bzw. beseitigen kann -> ich fahre nun schon seit 6tkm mit dem Malossi-Rollensatz.

Durch die vielen Variablen kann man die Einstellung nicht auf die Angabe eines Rollengewichtes beschränken.

Die der Vario beigepackten 15g Rollen (14g sowieso) sind für den 300er Motor ebenfalls zu leicht.
Bez. Haltbarkeit ergeben sich mit einer korrekt eingestellten Multivar keine Probleme/Nachteile.

Grüße zirri01

_________________
http://stc-group.at/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 14. Aug 2018, 10:04 
Offline

Registriert: Mo 28. Feb 2011, 18:54
Beiträge: 54
Vespa: gts300 Touring
Land: deutschland
zirri01 hat geschrieben:
Ich bin der der Malossi Multivar schon seit Jahren sehr zufrieden - das Regelverhalten ist top.
Wichtig ist, dass man die richtige Regeldrehzahl einstellt.
Einzig die Rollenabnützung ist eine Thema, welches man aber auch mit ein paar Kniffen reduzieren bzw. beseitigen kann -> ich fahre nun schon seit 6tkm mit dem Malossi-Rollensatz.


Durch die vielen Variablen kann man die Einstellung nicht auf die Angabe eines Rollengewichtes beschränken.

Die der Vario beigepackten 15g Rollen (14g sowieso) sind für den 300er Motor ebenfalls zu leicht.
Bez. Haltbarkeit ergeben sich mit einer korrekt eingestellten Multivar keine Probleme/Nachteile.

Grüße zirri01


Hallo Zirri01

Verrätst du du das Geheimnis von einem langen Leben der Malossi Rollen ?

Und 15g sind echt noch zu leicht ? Was würdest du Fahren 15,5 oder noch schwerer ?

Danke für eine Info

Ciao Jörg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 14. Aug 2018, 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Beiträge: 764
Wohnort: Gleisdorf / Stmk
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Hallo Jörg
Meine Antwort bezieht sich nicht auf dich, sondern generell.
Was ich seit Beginn bei den 4Taktvespafahrern merke ist, dass so gut wie keiner etwas selbst ausprobiert. Entweder scheitert es an den Fähigkeiten oder einfach an der Lust dazu etwas zu probieren und hier einzustellen.
So gut wie jeder will sich Lösungen am "Präsentierteller" servieren lassen.
Deine Fragen sind welche von vielen, die ich gestellt bekommen und auch schon oft beantwortet habe.

ad Rollengewicht:
Es macht keinen Sinn ein Rollengewicht zu empfehlen, es gibt einfach zu viele Einflussfaktoren (GDF, Torqudrive, Riemenbreite-Länge-Abnützung). Dies am Besten einfach mit einem Drehzahlmesser rausmessen und dementsprechend die Vario einstellen. Wer hierzu keinen Bock drauf hat, für den ist die Einstellung der Serienvario am Besten (der Hersteller hat dies aus meiner Sicht ganz gut umgesetzt).

ad Rollenabnützung:
Man muss die Vario überarbeiten lassen. Der Kostenaufwand alleine für die Überarbeitung ist höher als der Anschaffungspreis.
Ich hab solche Dinge mal angeboten, nur will so gut wie keiner wiederum dafür was ausgeben....ist ja nur eine Vespa, das darf somit nichts kosten....

Aus diesen Grund ziehe ich mich aus dem Ganzen immer wie mehr zurück und mache einfach meine Sachen nur für mich weiter, so wie 99,9% hier auch...

Grüße zirri01

_________________
http://stc-group.at/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 22. Aug 2018, 08:17 
Offline

Registriert: So 12. Aug 2018, 12:40
Beiträge: 5
Vespa: Gts 300 super sport
Land: Deutschland
Bei mir wird in 2 Wochen die Costa verbaut. Werde dann berichten. Würde mir von der Werkstatt empfohlen. Die macht allerdings nur Schaltroller, weshalb ich das von der Vespavertragswerkstatt im Zuge der Inspektion einbauen lasse.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de