Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Di 25. Sep 2018, 15:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 7. Jul 2018, 20:04 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 15:33
Beiträge: 1097
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Ja das könnte sich mal lohnen.. Leider muss man dazu tatsächlich den ganzen Fußraum auseinander nehmen um sicher zu gehen das auch das ganze System mit frischer bremsflüssigkeit geflutet wird. Und man kann sich eigentlich kaum sicher sein wann die ganze alte Brühe raus ist.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 8. Jul 2018, 11:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jun 2011, 08:55
Beiträge: 3232
Wohnort: Köln
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
GTS-Peter hat geschrieben:
Ja das könnte sich mal lohnen.. Leider muss man dazu tatsächlich den ganzen Fußraum auseinander nehmen um sicher zu gehen das auch das ganze System mit frischer bremsflüssigkeit geflutet wird. Und man kann sich eigentlich kaum sicher sein wann die ganze alte Brühe raus ist.

Ja da hast du absolut recht.
Aber da muss ich meiner Werkstatt einfach vertrauen (fällt mir zwar schwer aber ... na ja)
Wie sieht es denn bei deinem Modul aus?
Siehst du eine Möglichkeit das Ding gründlich zu spülen und wieder in gang zu bringen?

_________________
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 12. Jul 2018, 14:15 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 15:33
Beiträge: 1097
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Kölle,

Ich habe mich ehrlich gesagt nicht lange daran aufgehalten.
Es wäre sehr viel Arbeit gewesen diese Einheit zu spülen. Außerdem wäre Spezialwerkzeug erforderlich gewesen, dass ich nicht habe. Ich habe die schrauben des Abs Modul einfach mit der flex geöffnet um mir mal eine Übersicht vom Innenleben zu verschaffen.

Als ich gesehen habe, wie verschmoddert das Modul innerlich war habe ich mich entschieden einfach alles an ABS Teilen auszubauen und neue, direkte Bremsleitungen zu verbauen.


Diese alte ABS Version ist technisch einfach veraltet. Die heutigen Systeme regeln viel feiner und sind nicht so anfällig für Störungen. Daher lohnt sich die Reparatur solch veralteter Technik nicht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 13. Jul 2018, 11:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 17:49
Beiträge: 9079
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
wollte ja hierzu nichts mehr schreiben.....muss aber grade ein bissl grinsen.

-das Kombibremsen ABS System der 250er ist das Beste was die Luiggis je verbaut haben.
-selbst Bremsflüssigkeiten in dem System wechseln... :lol: :lol: :lol: ....das macht der Fachmann.
das ist in deinem Fall wahrscheinlich wegen der hohen Kosten vernachlässigt worden.

-wie schon vorweg geschrieben........bei uns war das System sauber und gepflegt, aber die Elektronik............

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 13. Jul 2018, 12:16 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 15:33
Beiträge: 1097
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Ja Willi, als das neu war hat es sicher auch gut funktioniert. Aber wer braucht denn ein ABS das nur am Vorderrad misst und arbeitet? Und wer braucht ein ABS das so aufwendig zu warten ist? Darauf verzichtet jeder gerne.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 13. Jul 2018, 15:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Sep 2014, 19:40
Beiträge: 278
Wohnort: Essen
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
GTS-Peter hat geschrieben:

Als ich gesehen habe, wie verschmoddert das Modul innerlich war habe ich mich entschieden einfach alles an ABS Teilen auszubauen und neue, direkte Bremsleitungen zu verbauen.



Das dürfte technisch doch auch möglich sein. Und den TüV dürfte das doch auch nicht jucken. Meinem Prüfer ist erst beim begutachten der Bremsscheibe aufgefallen, dass sie ABS haben könnte.

Ich hoffe mal, dass mein ABS an der 250er noch ein wenig hält. Hat es anscheinend bei den 5 Vorbesitzern mit 45T km auch getan.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 13. Jul 2018, 23:00 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 15:33
Beiträge: 1097
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Hast du es mal getestet? :)

Ich kann dir nur empfehlen regelmäßig die bremsflüssigkeit wechseln zu lassen. Und zwar komplett und nicht nur die Sparversion über bremspumpe und bremszylinder.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 14. Jul 2018, 06:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Sep 2014, 19:40
Beiträge: 278
Wohnort: Essen
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Funktioniert noch.
Steht mit auf dem Wartungsplan beim nächsten Besuch in der Werkstatt.

Ich werde verfolgen wie es bei Deinem Rückbau vom Statten geht.
Bis auf die ABS Leuchte dürfte es doch keine Elektronik Bauteil interessieren, ob das ABS ausgebaut ist, oder? Vorausgesetzt alle Bauteile und Kabel sind entfernt worden. Ich denke da so an die Microschalter vom Bremshebel, die nicht nur das Bremslicht schalten.

Im Zusammenhang mit dem Steuergerät habe ich hier was vom wirtschaftlichen Totalschaden gelesen. Das kann ich mir dann aber nur erklären, wenn man beim Händler den Rückbau machen läßt. Denn da muss ja fast jede Schraube einmal angepackt werden.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 14. Jul 2018, 07:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jun 2011, 08:55
Beiträge: 3232
Wohnort: Köln
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Ich habe auch eine GTS 250 ie ABS bisher funktioniert alles perfekt.
Bremsflüssigkeit wurde erst 2017 durchgeführt ==> und nicht nur die Sparversion.
Und über einen Umbau ohne ABS, denk ich erst nach, wenn es soweit sein sollte (wenn das ABS defekt sein sollte).
Vorher ist das für mich kein Thema.

_________________
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 14. Jul 2018, 07:10 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 15:33
Beiträge: 1097
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Heute Nachmittag kann ich mehr sagen.

Da das alte ABS System keinen Sensor am hinterrad hat und auch keine Traktionskontrolle, gibt es auch keine Verbindung zum Motorsteuergerät. Das Abs Steuergerät hat ja sogar einen separaten Stecker zum auslesen.

Ich trinke jetzt mal meinen Kaffee aus und dann gehe ich in die Werkstatt. Ich warte noch auf das neue Lenkkopflager. Da die Kiste ja schon 35.000 km drauf hat und ich die Gabel vorne wegen dem verlegen der neuen Bremsleitung ja sowieso ziehen musste, mach ich das direkt mit neu.

Den Kabelbaum lasse ich übrigens unangetastet. Das Abs Modul hat ja ein integriertes Steuergerät. Den Stecker verstaue ich irgendwo vorne wo er nicht stört und nicht nass werden kann. Die Kontrolllampe im tacho ist schon ausgebaut. Dazu einfach mit einer Spitzzange die led greifen und vorsichtig hin und her drehen bis die Lötstellen brechen. Nicht zu feste die zange zusammen drücken, sonst bricht die LED. Einfach nur greifen und abwechselnd links/rechts drehen. Dauert 5 Sekunden und man spart sich das komplette zerlegen des tachos und das löten.

Auch ohne vorderrad habe ich schon mal die Zündung eingeschaltet und konnte prüfen ob das Bremslicht noch geht. Das tut es!


Zuletzt geändert von GTS-Peter am Sa 14. Jul 2018, 07:20, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 14. Jul 2018, 07:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Sep 2014, 19:40
Beiträge: 278
Wohnort: Essen
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
kölle-st18 hat geschrieben:
Ich habe auch eine GTS 250 ie ABS bisher funktioniert alles perfekt.
Bremsflüssigkeit wurde erst 2017 durchgeführt ==> und nicht nur die Sparversion.
Und über einen Umbau ohne ABS, denk ich erst nach, wenn es soweit sein sollte (wenn das ABS defekt sein sollte).
Vorher ist das für mich kein Thema.

So geht es mir im Prinzip auch. Ich hör nur schon mal gerne in Themen rein, die mich in Zukunft auch treffen könnten.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 14. Jul 2018, 22:49 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 15:33
Beiträge: 1097
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
So,

die Vespa ist wieder zusammen und fährt, lenkt und bremst einwandfrei. Es gab übrigens doch noch Probleme mit den mikroschaltern/bremslichtschaltern und ich musste eine Kleinigkeit am ABS Kabelbaum ändern, damit das Bremslicht und damit auch der Motorstart wieder funktioniert. Ich stelle die tage wahrscheinlich einen ausführlichen Bericht ein. Eine Art Umbau Anleitung vielleicht, damit jeder weiß was auf einen zukommt, wenn man mit dem Gedanken spielt ein fehlerhaftes altes ABS System auszubauen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 15. Jul 2018, 08:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Sep 2014, 19:40
Beiträge: 278
Wohnort: Essen
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Das fände ich super Peter. Mehrer haben schon von der Möglichkeit gesprochen, aber eine Beschreibung habe ich hierzu noch nicht gefunden.

Freut mich, dass es geklappt hat.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 15. Jul 2018, 08:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Jun 2010, 23:21
Beiträge: 9398
Vespa: GTS 8
Land: neulanD
Prima, ich hoffe mein ABS hält, aber für den Fall der Fälle ...

_________________
Bild
schlimmer geht's immer
Protektorat Septem Montis


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de