Versuchsträger Elektro Vespa Made by Continental

Alles rund um die GT-Modelle!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Willi59
Beiträge: 10267
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 16:49
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland

Re: Versuchsträger Elektro Vespa Made by Continental

#46 Beitrag von Willi59 » Mi 29. Aug 2018, 15:11

Hört sich gut an......wäre zu einem vernünftigen Preis und Service auch dabei.

Willi
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
maggi01
Beiträge: 9
Registriert: Sa 25. Aug 2018, 08:59
Vespa: CESpa e-Scooter
Land: Deutschland

Re: Versuchsträger Elektro Vespa Made by Continental

#47 Beitrag von maggi01 » Mi 29. Aug 2018, 16:17

Willi59 hat geschrieben:Hört sich gut an......wäre zu einem vernünftigen Preis und Service auch dabei.

Willi
Preis ist ein interessanter Punkt. Bin sehr gespannt zu welchem konkreten Preis die e-Vespa von Piaggio über den Ladentisch geht.
Ich persönlich sehe in der EU einen Marktpreis von 7-8k EUR für ein 125ccm-Äquivalent mit ner 5-6 kWh Batterie.

Was meint ihr ?

In China gibt's die 1kW Roller bereits für 200 EUR im Supermarkt :unwissend:

Benutzeravatar
arcDaniel
Beiträge: 206
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 08:51
Vespa: GTS 300 Super
Land: Luxemburg

Re: Versuchsträger Elektro Vespa Made by Continental

#48 Beitrag von arcDaniel » Sa 8. Sep 2018, 11:05

Hier mal mein minimum bei welchem ich schwach werden würde eine Elektro-Vespa zu kaufen;

-Vmax, würden mir 90km/h reichen
-100km Reichweite bei einem alltagstauglichem Parkur, 70-80km unter Volllast
-Laden 6Stunden mit einer normalen Steckdose wären ok, meist sind die ersten 80% ja deutlich schneller geladen
-1Stunde laden für eine Reichweite von 20km würde ich gut finden


Hierfür würde ich so 6000-7000Euro ausgeben.

Benutzeravatar
Pawlo001
Beiträge: 1620
Registriert: Mo 15. Jun 2009, 17:31
Vespa: GTS 300 touring
Land: D
Wohnort: Wachtberg
Kontaktdaten:

Re: Versuchsträger Elektro Vespa Made by Continental

#49 Beitrag von Pawlo001 » Do 13. Sep 2018, 22:03

VespaTom hat geschrieben:Scheiß auf das ganze Elektrogedöns !

Wenn dann lieber eine vernünftige Lösung mit Wasserstoff, falls das bei einem Roller irgendwie geht ?

Leistung und Reichweite wie mit Benzinmotor und Tanken in 5 Minuten.
Geht, würde sogar problemlos in eine GTS passen. Für einen A6 ist heute der Kasten nicht größer, als eine normale Autobatterie.

Da wird Wasserstoff direkt vor Ort hergestellt. Ein Graus für die Verbrenner- und Öloligarchen. Ist schon alles serienreif vorhanden.

Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk
Wer andern eine Grube gräbt ist noch lang kein Tiefbauunternehmer...

Die FährenGäng im Netz:

Bild

Benutzeravatar
dinopez13
Beiträge: 1687
Registriert: So 14. Jun 2009, 18:55
Vespa: Twinni-Raptor300
Land: Österreich
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Versuchsträger Elektro Vespa Made by Continental

#50 Beitrag von dinopez13 » Sa 15. Sep 2018, 18:51

maggi01 hat geschrieben:Schön, dass hier so angeregt, über unseren Prototypen diskutiert wird. Falls jemand weitere Anregungen hat oder sich mal von der Performance überzeugen möchte, einfach melden 8)

Noch einpaar technische Eckdaten:
-ca. 9 kW Spitzenleistung
-Top Speed 105 km/h
-2,6 kWh Batteriekapazität (sicherlich noch ausbaufähig)
-Reichweite ca. 65-75km (entspricht < 1 EUR/100km Stromkosten)
-Rückwärtsgang als Schiebehilfe
-Helmfach wie bei Serien GTS
-Ladezeit je nach Ladegerät (off-board) 1-6 Std.
Wie schon Mal geschrieben ,melde dich Mal bei mir da ich sowas machen oder kaufen will.
Meine Kontaktdaten findest du auf der Homepage.
Dankeschön
Peter

Rita
Beiträge: 6107
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Versuchsträger Elektro Vespa Made by Continental

#51 Beitrag von Rita » Sa 15. Sep 2018, 20:47

Pawlo001 hat geschrieben:
VespaTom hat geschrieben:Scheiß auf das ganze Elektrogedöns !

Wenn dann lieber eine vernünftige Lösung mit Wasserstoff, falls das bei einem Roller irgendwie geht ?

Leistung und Reichweite wie mit Benzinmotor und Tanken in 5 Minuten.
Geht, würde sogar problemlos in eine GTS passen. Für einen A6 ist heute der Kasten nicht größer, als eine normale Autobatterie.

Da wird Wasserstoff direkt vor Ort hergestellt. Ein Graus für die Verbrenner- und Öloligarchen. Ist schon alles serienreif vorhanden.

Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk
Schmarrn !!!

im KFZ wird kein Wasserstoff hergestellt....

sondern verbraucht.....

und einen Druck-Tank + Brennstoffzelle kriegste in keine Vespa..... vielleicht mal in 10 Jahren....

guck dir mal die derzeit kaufbaren Autos mit bBrennstoffzelle an.....

Rita

Benutzeravatar
Fifikofsky
Beiträge: 476
Registriert: Di 3. Jul 2018, 17:11
Vespa: GTS 250
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Versuchsträger Elektro Vespa Made by Continental

#52 Beitrag von Fifikofsky » So 16. Sep 2018, 10:06

Remmdedemmdemm...Bild

Rita
Beiträge: 6107
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Versuchsträger Elektro Vespa Made by Continental

#53 Beitrag von Rita » So 16. Sep 2018, 10:35

ein Baustein in Größe eines top case powerd ein bessers pedelec.....
wie weit ?? vielleicht 50km??

in ner gts kann man Batterien für 400km unterbringen, ohne daß man von außen einen Unterschied sieht
auch ist die Energiebilanz erheblich besser als mit Strom Wasserstoff zu erzeugen....der dann wiederum vor Ort genutzt wird um Strom zu erzeugen.... da ist ja der aktuelle GTS Motor effektiver

im Trittbrett allein können ca 3-4 kwh verstaut werden .... auf dem Platz des Helmfachs nochmal
15-20

mit 28kwh schafft ein ionic über 200km
da sollte ne Vespa mit 20kwh locker 300km schaffen .... beim gemütlichen vespazieren wohl auch 400km

ein Niu fährt bei 45km/h mit 1,7kwh 70km weit.....

Rita

Benutzeravatar
maggi01
Beiträge: 9
Registriert: Sa 25. Aug 2018, 08:59
Vespa: CESpa e-Scooter
Land: Deutschland

Re: Versuchsträger Elektro Vespa Made by Continental

#54 Beitrag von maggi01 » So 16. Sep 2018, 13:54

Mit dem e Scooter brauchen wir ca 4kWh/100km.
Wie man bei einer GTS eine 20kWh Batterie platz- und gewichtsmäßig unterbringen soll, das möchte ich sehen... 5-7 kWh halte ich eher für machbar.

A propos Mitteltunnel unterm Trittbrett: die 12V Batterie brauchen wir noch für die Beleuchtung, Display etc.

Rita
Beiträge: 6107
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Versuchsträger Elektro Vespa Made by Continental

#55 Beitrag von Rita » So 16. Sep 2018, 15:09

12V Batterie kann kleiner gewählt werden.... ist ja kein Anlasser zu betreiben...
Beleuchtung kpl., LED... die Kühler entfallen.... also 12V5Ah ins Handschuhfach....

der Acku vom Niu hat 2,1 kwh und etwas über 10 Kg der N1 GT hat ab Frühjahr 2 davon also 4,2 kwh
der von der aktuellen 45km/h Version hat 60V 29AH =1,74 kwh

Rita

Benutzeravatar
tiger46
Beiträge: 54
Registriert: Fr 30. Mär 2018, 18:08
Vespa: gourban sco2t mo2dri
Land: Österreich
Wohnort: Wien

Re: Versuchsträger Elektro Vespa Made by Continental

#56 Beitrag von tiger46 » Di 25. Sep 2018, 20:55

So hier mal zur Aufklärung was der Niu N1S bzw. der NGT ca. real verbraucht/verbrauchen wird bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten.
Hauptproblem bei allen 2-Rädern ist der Luftwiderstand:

20 km/h - Verbrauch auf 100 km: 2,18 kWh
45 km/h - Verbrauch auf 100 km: 3,16 kWh
70 km/h - Verbrauch auf 100 km: 4,89 kWh
95 km/h - Verbrauch auf 100 km: 7,38 kWh
120 km/h - Verbrauch auf 100 km: 10,62 kWh

Somit sollte der NGT (4.200 Wh) im Realbetrieb bei 45 km/h 133 Kilometer schaffen, bei Dauergas 70 km/h 86 km.

Bei 120 km/h verbraucht dann das 2 Rad schon ca. die Hälfte eines Elektroautos.


Anders wäre es bei einer Vollverkleidung. Bis jetzt kenne ich nur den Peraves Monoracer

Technische Daten:
Höchstgeschwindigkeit: 240 - 250 km/h
0 - 100 km/h: 5s
100 - 200 km/h: 3s
Motor: 150 kW
Akku: 20.000 Wh
Reichweite: 300 km
Realreichweite bei Ø 140 km/h: 250 km
Realverbrauch: 8 kWh bei 140 km/h!
Cw-Wert: 0,19
Stirnfläche: 1m2
Gewicht: 550 kg
HP: http://www.peravescz.com
Preis: ab 95.140€

P.S.: das untere Bild zeigt noch die ältere Benzin-Version.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Chiemseevespe
Beiträge: 514
Registriert: So 13. Dez 2015, 21:21
Vespa: Sei Giorni
Land: BRD

Re: Versuchsträger Elektro Vespa Made by Continental

#57 Beitrag von Chiemseevespe » Di 25. Sep 2018, 21:05

Die Verbräuche reißen mich aber nicht vom Hocker. Unser BMW I3 liegt bei 11,5-12KW/h seit wir ihn fahren.

Ansonsten aber ein interessantes Thema.

Benutzeravatar
tiger46
Beiträge: 54
Registriert: Fr 30. Mär 2018, 18:08
Vespa: gourban sco2t mo2dri
Land: Österreich
Wohnort: Wien

Re: Versuchsträger Elektro Vespa Made by Continental

#58 Beitrag von tiger46 » Di 25. Sep 2018, 21:14

Chiemseevespe hat geschrieben:Die Verbräuche reißen mich aber nicht vom Hocker. Unser BMW I3 liegt bei 11,5-12KW/h seit wir ihn fahren.
Bei was für einer Durchschnittsgeschwindigkeit?

Wie gesagt genau dies ist das Proplem beim 2-Rad, der Luftwiderstand, bei höheren Geschwindigkeiten, ganz besonders bei Rollern, wo man aufrecht sitzt.


Details:
20: Wreib = 1,939 kWh, Wluft = 0,241 kWh
=> Preib = 388 W, Pluft = 48 W

45: Wreib = 1,939 kWh, Wluft = 1,2 kWh
=> Preib = 873 W, Pluft = 549 W

70: Wreib = 1,939 kWh, Wluft = 2,95 kWh
=> Preib = 1350 W, Pluft = 2066 W

95: Wreib = 1,939 kWh, Wluft = 5,44 kWh
=> Preib = 1830 W, Pluft = 5170 W

120: Wreib = 1,939 kWh, Wluft = 8,68 kWh
=> Preib = 2320 W, Pluft = 10400 W

Benutzeravatar
Chiemseevespe
Beiträge: 514
Registriert: So 13. Dez 2015, 21:21
Vespa: Sei Giorni
Land: BRD

Re: Versuchsträger Elektro Vespa Made by Continental

#59 Beitrag von Chiemseevespe » Mi 26. Sep 2018, 08:07

Das ist unser Durchschnittsverbrauch, ländliche Gegend, kleine Orte, auf der Autobahn meistens nicht über 100, aber auch mal 120km/h.
Aber es werden auch 1,3-1,5 Tonnen bewegt.

Benutzeravatar
maggi01
Beiträge: 9
Registriert: Sa 25. Aug 2018, 08:59
Vespa: CESpa e-Scooter
Land: Deutschland

Re: Versuchsträger Elektro Vespa Made by Continental

#60 Beitrag von maggi01 » Mo 29. Okt 2018, 16:55

Heute haben wir unseren Roller mal von einem Experten aus Österreich testen lassen... bin schon auf sein Feedback gespannt :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten