Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: So 21. Apr 2019, 15:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Er-Fahrungen mit E10
BeitragVerfasst: Do 25. Mai 2017, 19:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 11601
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300YachtClub
Land: Deutschland
Hans Amstein hat geschrieben:
@Vesposoph: Wir müssen ähnliche Autos fahren... nur: im Alltagsbetrieb machen mir 40PS Minderleistung nichts aus, merke ich nicht einmal. Aber trotzdem achte ich darauf, nur in echten Notfällen E95 zu tanken. Bei der GTS300 tanke ich auch fast immer 98er Saft. Bei dem geringen Verbrauch sind die Mehrkosten nicht kriegsentscheidend.


Jetzt erlaube ich mir doch in diesem Zusammenhang eine Frage stellen zu dürfen:

Wenn Du 40 PS Minderleistung so locker wegstecken kannst - warum tankt man dann nen fetten Schlitten grundsätzlich und überhaupt mit E10 um dann Spritkosten zu sparen? Irgendwie paradox wie ich finde...und irgendwie leuchtet mir der komische Sparansatz da nicht ein....Nuja,- vielleicht ist das Auto ja auch zu schnell - kann natürlich auch sein - fällt wohl unter downsizing :unwissend: :)

Wie gesagt - war ja nur ne Frage...

Gruß!

Florian

_________________
GTS 300i.e. Yacht Club "Projekt Beiwagen abgebrochen" da Moped kommt. GTS 300i.e. 2019 Touring dkl.-grün im Anmarsch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Er-Fahrungen mit E10
BeitragVerfasst: Do 25. Mai 2017, 19:36 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 15:33
Beiträge: 1476
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
95,98 oder gar 100 Oktan hat aber doch nichts mit dem Ethanol Anteil zu tun..

5% Ethanol haste quasi immer drin. Sogar beim super plus. Lediglich bei den 100 Oktan Kraftstoffen gibt es statt ethanol nur noch Bio Ether. Keine Ahnung was das jetzt wieder ist..

http://www.aral.de/de/retail/kraftstoff ... orten.html

Wo bekommt man noch ethanolfreien Spritt? Für die zweitakter gibt es Aspen. Das verharzt auch nicht so schnell den Vergaser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Er-Fahrungen mit E10
BeitragVerfasst: Do 25. Mai 2017, 20:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 11601
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300YachtClub
Land: Deutschland
Nachbar von mir fährt auch nen fetten X5 und hängt die meiste Zeit an der Gaszapfe.... Na für was brauch ich dann so ne Karre? Leuchtet mir nicht ein am falschen Ende den Sparhahn anzusetzen... ;)

_________________
GTS 300i.e. Yacht Club "Projekt Beiwagen abgebrochen" da Moped kommt. GTS 300i.e. 2019 Touring dkl.-grün im Anmarsch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Er-Fahrungen mit E10
BeitragVerfasst: Do 25. Mai 2017, 22:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Apr 2014, 19:58
Beiträge: 1143
Vespa: FXSTD
Land: Deutschland
Weils jedesmal nen Harten macht, wenn man für 30 EUR den Tank vollhauen kann :lol:

Es grüßt der LPG Fahrer
:gitarre:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Er-Fahrungen mit E10
BeitragVerfasst: Do 25. Mai 2017, 23:13 
Offline

Registriert: Mi 21. Jul 2010, 23:09
Beiträge: 76
Vespa: GTS 300 ie
Land: Hessen
@Vilstaler: Schon gut. Lies erst mal genau (!), was ich schrieb.

Zum E10: das tu ich weder meiner Wespe noch irgendeinem unserer Autos an. Und wenn ich mit dem 991 Turbo (so was in der Art wolltest Du doch lesen?) - was schon mal vorkommt - tanken muss und kein Super Plus oder besser in der Nähe zu haben ist (kommt neuerdings öfter mal vor), und ich außerdem weiß, dass mir Strecken bevorstehen, auf denen ich mit dichtem Verkehr rechnen muss, da tanke ich dann schon ausnahmsweise mal ROZ95 (aber niemals E10). Na und? Da macht <10% Minderleistung wirklich keinen Unterschied.

Aber: Das war nichts als eine Antwort auf einen anderen vorangegangenen Beitrag.

Zum eigentlichen Thema: Bei der älteren GTS300 (von 2013) habe ich den Eindruck, dass sie mit ROZ98 besser läuft als mit 95er Sprit. Die gelegentlichen Aussetzer sind seltener damit.
Unlängst habe ich mir, weil ich berufsbedingt an zwei Orten lebe, eine zweite GTS 300 zugelegt (aktuelles Baujahr). Zu deren Verhalten kann ich nach gerade mal den ersten 200 Kilometern (und einer Tankfüllung Super Plus) noch nicht viel sagen. Die ältere jedenfalls wirkt im direkten Vergleich spritziger - selbst wenn ich gerade das ABS für einen echten Fortschritt halte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Er-Fahrungen mit E10
BeitragVerfasst: Mo 14. Jan 2019, 08:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Feb 2017, 09:51
Beiträge: 71
Vespa: GTS 300 Super
Land: Luxemburg
Je nach welcher Lobby der Experte bezahlt wird, erhalten wir verschiedene Ansätze, welche für sogar normal denkende übezeugend sind.

Also wird es für Personen welche nicht direkt von Fach sind und einen Detaillierten Einblick in diesen Wirtschaftsbereich haben, unmöglich zu sagen ob nun E10 der Allgemeinheit und der Natur von nutzen ist oder nicht.

Grob, weiss ich aber, dass eine menge Bioethanol von Abfallprodukten hergestellt wird, ob dies nun reicht um den E10 Bedarf zu decken? Kein Plan.

Also bleibt mir nichts anderes Möglich, mir die Experten-Meinungen anzuhören und zu dem zu stehen was mich am meisten überzeugt. Im Moment bin ich persönlich nicht der Meinung, dass E10 der Natur oder Allgemeinheit schadet und werde es tanken.

Wir hier in Luxemburg, haben E10 nähmlich erst seit dem 01.01.2019 an unseren Zapfsäulen. Sobal ich die Vespa wieder in Betrieb nehme wird nur noch E10 getankt und ich werde dann meine Eigenen Erfahrungen machen. Sollte es Probleme geben, werde ich berichten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Er-Fahrungen mit E10
BeitragVerfasst: Mo 14. Jan 2019, 10:16 
Offline

Registriert: Mi 4. Apr 2012, 22:01
Beiträge: 1626
Vespa: PX 200
Land: Deutschland
Weinbergwepsn hat geschrieben:
Ich kann zwar nicht besonders viel zu den Erfahrungswerten bezüglich Ethanol tanken und Vespa fahren sagen, aber was sich schon vor 15 Jahren auf dem Nutzfahrzeugsektor abgespielt hat mit der Bio-Suppen-Beimengung: JA.

* sehr viel aggressivere Verbrennungsrückstände; Auswirkung: ZK-Dichtungen korrodieren extrem und Dichtungsraupen an den Wasserbohrungen frisst es weg wie nichts. Fazit: Die Frächter, die auf die billigere Biosuppe umgestellt haben, hatten ihre Wägen um 3x öfters in der Werkstätte zum ZK-Dichtung-tauschen als die "Nachzügler und Skeptiker"
* Spritverbrauch auch höher als mit herkömmlichem Sprit
* die meisten Spritschläuche haben mit der Suppe ein großes Problem (und da hilfts gar nix, wenn man "positive Verträglichkeit mit Biosprit" ins Verkaufsheftchen schreibt: Schläuche quellen auf und werden undicht, oder bei dickerem Schlauchmaterial wachsen die zu
* Auch die Verbrennung des Sprits ist schlechter: Sehr starke Verkokungen im Verbrennungsraum; Einspritzdüsen wachsen zu, Ventilteller eher "Ventileier" als "Ventilteller". Auch 2 Extremfälle, wo diese Verkokungen Glühherde am Ventilteller erzeugt haben, und die Schäfte gerissen sind (Motor-RIP)



Die Probleme kenne ich auch, besonders von preisbewussten Fahrern die dann noch im billigeren benachbarten Ausland, z.B. (SLO) tanken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Er-Fahrungen mit E10
BeitragVerfasst: Mo 14. Jan 2019, 21:43 
Offline

Registriert: Do 26. Sep 2013, 23:51
Beiträge: 561
Wohnort: Hamburg
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland
E10 Sprit: grün-ideologisch motivierte Sprit-Brühe, die niemand braucht.........

_________________
Grüße aus Hamburg, Hardy


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Er-Fahrungen mit E10
BeitragVerfasst: So 7. Apr 2019, 08:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Feb 2017, 09:51
Beiträge: 71
Vespa: GTS 300 Super
Land: Luxemburg
Kleine Rückmeldung:

Seit diesem Jahr wurde bei uns der 95er E5 durch E10 ersetzt. In Luxemburg hat man so also nur noch die Wahl zwischen 98 E5 und 95 E10, also bin ich jetzt mal etwa 1000km mit E10 gefahren.
Verbrauch liegt in der Messtoleranz, also so 3,4-3,5l und bei der Leistung merke ich 0 Unterschied. Ich würde sogar glauben, dass sie mit dem E10 besser startet, kann aber auch nur Placebo sein.

Im Moment kann ich die ganze Aufregung um E10 gar nicht verstehen.

Ob es jetzt bezüglich des Naturschutzes schadet oder einen Positiven Effekt hat, naja jede Lobby vertritt hier seine Meinung und als normaler 0815 Verbraucher ist es unmöglich zu erfahren welche Lobby nun mehr oder weniger Lügt.

Bei uns im Land, ist die politische Tendenz aber, dass eher Biossprit gefördert wird und diesen Flügel habe bei uns sogar die Grünen in der Hand... kurz es geht eher in Richtung, dass es auch der 98 E5 verschwindet als, dass E10 wieder abgeschaft wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Er-Fahrungen mit E10
BeitragVerfasst: So 7. Apr 2019, 20:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Jun 2014, 19:52
Beiträge: 994
Wohnort: Erfurt
Vespa: GTS 300, Sprint Velo
Land: Thüringen
hardy.b hat geschrieben:
E10 Sprit: grün-ideologisch motivierte Sprit-Brühe, die niemand braucht.........


ein sachlich herausragender Beitrag von tiefgründiger Substanz :lol:

Ich tanke die billigste Plörre beim Supermarkt und alle Motoren funktionieren störungsfrei. Sollte ich wirklich 1,5% weniger Leistung haben, so merke ich die fehlenden, brachialen 0,33 PS wirklich nicht mit dem Popometer.
Zielführender wäre es da wirklich, mal das Helmfach auszuräumen und selber 15kg abzunehmen.

Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Er-Fahrungen mit E10
BeitragVerfasst: Mo 8. Apr 2019, 13:02 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 15:33
Beiträge: 1476
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Mein BMW hat mit E10 deutlich mehr gebraucht. Seither lassen ich die Finger davon.

Ich kam mit der gleichen tankfüllung knapp 100 km weniger weit als mit herkömmlichen Super Benzin. Ähnliche Erfahrungen hat ein bekannter von mir auch gemacht.

Vielleicht fällt es beim Roller wegen des besseren Leistungsgewicht nicht so auf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Er-Fahrungen mit E10
BeitragVerfasst: Mo 8. Apr 2019, 14:43 
Offline

Registriert: Fr 8. Mär 2019, 14:49
Beiträge: 40
Wohnort: Taunus
Vespa: PX135 (HPE 300)
Land: Deutschland
GTS-Peter hat geschrieben:
Mein BMW hat mit E10 deutlich mehr gebraucht. Seither lassen ich die Finger davon.

Ich kam mit der gleichen tankfüllung knapp 100 km weniger weit als mit herkömmlichen Super Benzin. Ähnliche Erfahrungen hat ein bekannter von mir auch gemacht.

Vielleicht fällt es beim Roller wegen des besseren Leistungsgewicht nicht so auf.


Ich bin viel in Autoforen unterwegs, und von ca. 15-20% weniger Reichweite habe ich noch NIE etwas gehört, über 5% können wir reden.
Bei meinem 96er 528iA habe ich überhaupt keine messbaren Unterschiede bemerkt.

Eine Vespa 150kg+70kg Fahrer hat 10kg pro PS, das hat jeder 150ps 3er BMW auch....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Er-Fahrungen mit E10
BeitragVerfasst: Mo 8. Apr 2019, 15:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Feb 2017, 09:51
Beiträge: 71
Vespa: GTS 300 Super
Land: Luxemburg
Sowohl mit der Dose wie mit der Vespa, habe ich schon Unterschiede, je nachdem wie ich fahre, meine Laune, das Wetter, die Eile.... Deshalb sagte ich, dass sich der Verbrauch mit dem E10 in der Messtoleranz befindet.
Es ist gut möglich, dass ich mehr verbrauche, aber wie viel, ist fast unmöglich für mich festzustellen und es ist mir auch nicht so wichtig, dass ich dies jetzt exakt messen muss.

Wäre der Verbrauch nun merklich gestiegen, wäre dies wieder anders.

Mir stellt sich nämlich die Frage (Zahlen zur besser Veranschaulichung vereinfacht):
Wenn ich mit 7Liter E5, 200km packe, verbrauche ich 6,65Liter Fossiler Brennstoff
Um nicht mehr Fossiler Brennstoff zu verbrauchen, darf der Verbrauch nicht über 7,3Liter für die 200km steigen.

Sollte ich aber nun 8Liter E10 für die 200km brauchen würde ich 7,2Liter Fossiler Brennstoff verbrennen, was im Endeffekt kontraproduktiv wäre.

Dann kommt natürlich der Preis dazu. Bei uns sind es von 95E10 auf 98E5 nur 10cent Unterschied. Verbrauche ich pro Tankfüllung über den Daumen einen 1/2Liter mehr, ist der Geld-Gewinn bereizt dahin.

Aus diesem Grund, werde ich das ganze grob im Auge behalten. Ich bin gar nicht die Person, welche E10 verteufelt, wenn ich aber mehr Fossiler Brennstoff verbrate als mit E5 und dabei noch nicht einmal einen finanziellen Vorteil habe, werde ich bewusst darauf verzichten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Er-Fahrungen mit E10
BeitragVerfasst: Mo 8. Apr 2019, 15:39 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 15:33
Beiträge: 1476
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Stimmt, das Leistungsgewicht ist tatsächlich annähernd identisch.

Ich kann dir nur sagen, das bei meinem 320i mit E10 schon nach 400 km in den roten Bereich (Tankreserve) kam. Das war mit normalem super Benzin meistens erst nach 500 km der Fall.

Habs 2 mal versucht, wurde 2 mal enttäuscht. Seitdem lasse ich es und Tanke Super 95.

Ist aber auch schon 8 oder 9 Jahre her.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Er-Fahrungen mit E10
BeitragVerfasst: Mo 8. Apr 2019, 18:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Nov 2016, 08:44
Beiträge: 38
Wohnort: Esch-Sauer
Vespa: Gts 300 super
Land: Luxemburg
GTS-Peter hat geschrieben:
Stimmt, das Leistungsgewicht ist tatsächlich annähernd identisch.
Ich kann dir nur sagen, das bei meinem 320i mit E10 schon nach 400 km in den roten Bereich (Tankreserve) kam. Das war mit normalem super Benzin meistens erst nach 500 km der Fall.

Habs 2 mal versucht, wurde 2 mal enttäuscht. Seitdem lasse ich es und Tanke Super 95.

Ist aber auch schon 8 oder 9 Jahre her.


E10 ist ein Ottokraftstoff, der einen Anteil zwischen 5 und 10 % Bioethanol enthält. Er wurde seit Januar 2011 in Deutschland schrittweise im Zusammenhang mit den Erfordernissen der Richtlinie 2009/28/EG (Erneuerbare-Energien-Richtlinie) eingeführt.

Dann warst du wohl der Erste der E10 getankt hat. :o

_________________
Mit freundlichen Grüssen aus dem kleinen Luxemburg,

Misch


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: tommy100 und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de