Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: So 16. Dez 2018, 22:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 6. Aug 2014, 22:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 11519
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300YachtClub
Land: Deutschland
Hallo!

Na also,-.... Meine Kaufentscheidung für die "Zweite" ist gefallen.... Mir kommt nur eine 300-er "OHNE" in die Garage und ich mach mir doch die Brembo´s drauf und investiere lieber noch paar Kröten ins Fahrwerk. Wenn ich das so lese und daran denke einen 1000-er für´s Steuergerät zu berappen ist mir beim Wiederverkauf (in 100 Jahren) eigentlich egal ob die Nachfage "HAT DIE AUCH" mit einer Preiseinbuße von paar Euronen dann ausfallen mag. Ist jedenfalls meine Meinung die ja nicht unbedingt jeder mit mir teilen muß..... Die letzten 46 Jahre ging´s ja auch OHNE....

Gruß,- und viel Glück für die Reparatur die so hoffe ich glimpflich und kostengünstig ausgehen möge! :shock:

Florian

_________________
GTS 300i.e. Yacht Club (Beiwagen Winterprojekt) + GTS 300i.e. 2019 Touring dkl.-grün im Anmarsch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6. Aug 2014, 22:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Jun 2009, 18:21
Beiträge: 524
Wohnort: Bruchköbel
Vespa: GTS-300ie ABS
Land: Deutschland
Vilstaler hat geschrieben:
... und daran denke einen 1000-er für´s Steuergerät zu berappen...
Na Na, nur nicht gleich übertreiben. Der alte ABS-Modulator kostet z.Zt. 1032,-€. Das Steuergerät für die FL GTS aber nur noch 675,-€ ;)

Ich weiß, das ändert nichts an der Größenordnung.

Gruß
Armin

_________________
Bild Bild BildBild

Registriert seit 16.05.2004 als 77/5141 Mitgliedern, 318 Beiträge im alten Forum


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6. Aug 2014, 23:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 11519
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300YachtClub
Land: Deutschland
@ADroste

Jetzt hast mich wieder zum Grübeln angeregt... 675 und doch nicht 1000?! Da spar ich ja doch noch 325 :-))

_________________
GTS 300i.e. Yacht Club (Beiwagen Winterprojekt) + GTS 300i.e. 2019 Touring dkl.-grün im Anmarsch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 7. Aug 2014, 06:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Jun 2009, 15:40
Beiträge: 6656
Wohnort: N (BY)
Vespa: PX 200 E [+]
Land: ABSland
Vilstaler hat geschrieben:
Hallo!

Na also,-.... Meine Kaufentscheidung für die "Zweite" ist gefallen.... Mir kommt nur eine 300-er "OHNE" in die Garage und ich mach mir doch die Brembo´s drauf und investiere lieber noch paar Kröten ins Fahrwerk. Wenn ich das so lese und daran denke einen 1000-er für´s Steuergerät zu berappen ist mir beim Wiederverkauf (in 100 Jahren) eigentlich egal ob die Nachfage "HAT DIE AUCH" mit einer Preiseinbuße von paar Euronen dann ausfallen mag. Ist jedenfalls meine Meinung die ja nicht unbedingt jeder mit mir teilen muß..... Die letzten 46 Jahre ging´s ja auch OHNE....

Florian


Ich teile Deine Meinung, so sehe ich es auch.

Wer Angst hat, soll besser mit dem Bürgerkäfig fahren.

_________________
Bild 1526 Bild


Zuletzt geändert von efendi am Do 7. Aug 2014, 11:33, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 7. Aug 2014, 09:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Apr 2011, 13:44
Beiträge: 899
Wohnort: Berlin
Vespa: GTS, MV, Bajajaj
Land: D
old_wizard hat geschrieben:
Bremsdruck ---------------------> Hebel läßt sich bis zum Griff ziehen, mit leichtem Gegendruck

Ist normal im Stand.

old_wizard hat geschrieben:
Motor laufen lassen ABS-Leuchte ist an.. los gefahren.. ABS-Leuchte geht aus.. gutes Zeichen dachte ich.. :cry:

Ja, ist normal. Die Lampe geht aus, wenn du die Vespa bewegst und sollte auch aus bleiben.


old_wizard hat geschrieben:
Wenn ich die Bremshebel nach dem Starten gedrückt halte, fängt die ABS-Leuchte an zu Blinken..
[...]
Hebel los lassen. ABS geht dauerhaft an.. wenn ich dann einen Hebel wieder ziehe (egal ob links oder rechts) blinkt ABS wieder..

Ist normal.

Lass dich nicht verrückt machen ;) Kauf dir notfalls ein gebrauchtes Steuergerät (frag doch alternativ mal bei greatone? m.W. hat der eine Vespa nicht mehr? viewtopic.php?f=16&t=13826#p180467) und lass es machen.


Mein Steuergerät war bei Auslieferung auch defekt. Die hintere Bremse hat ständig mit gebremst, so dass ich mich mit Mühe und Not mit glutroter Bremsscheibe zum Freundlichen geschleppt habe. Nach dem Austausch vor 2,5 Jahren und 10.000 km habe ich keine Probleme mehr gehabt. Ging damals auf Garantie.
Wenn ich etwas bezahlt hätte, hätte es sich jedoch rentiert. Mir hat bei ströhmendem Regen jemand die Vorfahrt genommen und ich konnte, mangels Ausweichmöglichkeiten und Reaktionszeit nur noch voll in die Eisen gehen, so dass ich mit 10-15 km/h aufrecht in den Kotflügel reingerauscht bin.
Ich gehe mal davon aus, dass ich mich ohne ABS entweder auf den Asphalt schlitternd Richtung Auto zubewegt oder über die Motorhaube geflogen wäre. Mir ist jedoch auch klar, dass die Profis unter uns das locker per Wheelie über die Motorhaube gemeistert hätten.
Es kommt m.E. sicherlich auf den Einsatzzweck (Eisdiele, Daily Driver) und -ort (Stadt, Land, Fluss) an, ob man ABS "braucht" oder nicht.

_________________
Berliner Vespatreff *KLICK*
Berliner Fotorätsel *KLICK*

Vespalinge Berlin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 7. Aug 2014, 20:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 11519
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300YachtClub
Land: Deutschland
Das meinst Du doch nicht sarkastisch oder`? :mrgreen:
Die Gefahr sich in der Großstadt im stop and go Verkehr und Kopfsteinpflaster zu bewegen besteht bei mir nicht.... Ganz anders beispielsweise in den Gassen von Italien welche mitunter ein gewichtiger Grund für VESPA war nach- bzw. aufzurüsten.... Die Mitstreiter habens lange vorher schon "vorgemacht" - es wurde Zeit!
Wäre ich viel im Stadtverkehr unterwegs würde ich auch sofort zur "MIT ABS greifen". Die "teigige Bremse" kaufe ich aber trotz ABS auch mit...

Den Nutz- und Sicherheitsfaktor miteinander abzuwägen, aber auch die Unterhaltskosten "falls das ABS irgendwann seinen Geist aufgeben sollte" hab ich NUR für mich insofern geklärt als das ich ins Fahrwerk und die Brembo´s investiere. Alleine dadurch "steht" sie auch schneller und kürzer - vielleicht sogar kürzer als das "Serienmodell incl. ABS".... Da wäre ich doch mal gespannt darauf auf so einen Testvergleich:

Vespa mit "serienmäßiger Bremse + ABS gegen Vespa mit 4 Kolben Bremsanlage schwingend gelagert + mod. Fahrwerk. ;)
Welche bremst da vielleicht schneller/besser/kürzer??!! :)
Eines ist von vorne herein mit schon klar.... Die alternativ modif. Bremsanlage hat wenigstens ihren spürbaren Druckpunkt... Ein paar Hundertstel die im Gefahrenfall sicher auch noch berücksichtigt werden sollte, und welche die Verzögerung somit schneller einleitet und messbare Zentimeter bringt... Ich bin also nicht so ganz Deiner Meinung respektiere aber die Meinungen anderer weil sie zum Nachdenken und Überdenken anregt.

Gruß!

Florian

_________________
GTS 300i.e. Yacht Club (Beiwagen Winterprojekt) + GTS 300i.e. 2019 Touring dkl.-grün im Anmarsch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 8. Aug 2014, 05:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 15. Aug 2012, 12:01
Beiträge: 638
Vespa: Vespa
Land: Niedersachsen
Nee Bremse habe ich noch komplett liegen. Habe ich hier im Forum mal auf Vorrat von einem Schlachter gekauft.
Nun sind meine 250er weg und die Bremse wäre für 300,- Euro zu haben.

_________________
www.vespaclub-hannover.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28. Aug 2014, 12:59 
Offline

Registriert: Do 17. Mai 2012, 15:35
Beiträge: 10
Vespa: GT 250
Land: Germany
Moin Moin,

Das ABS-Problem habe ich erstmals zurück gestellt.. wird wohl ein Winterprojekt werden.

Dennoch vielen Dank für die Info´s und Anregungen.

lg
Stefan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 14. Jul 2018, 05:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Sep 2014, 18:40
Beiträge: 320
Wohnort: Essen
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Naja, Winter konnte man es die letzten vier Jahre ja nicht nennen. Bist Du mit dem ABS Problem weiter gekommen?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS250 ABS umrüsten auf
BeitragVerfasst: Sa 14. Jul 2018, 08:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 16. Jul 2014, 23:39
Beiträge: 229
Wohnort: nahe Hamburg
Vespa: GTS125, Satelis 125
Land: Schleswig-Holstein
Sepbel hat geschrieben:
Naja, Winter konnte man es die letzten vier Jahre ja nicht nennen. Bist Du mit dem ABS Problem weiter gekommen?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Moin,

kenne Stefan noch aus alten Hexagon Zeiten, er fährt meines Wissens nach inzwischen einen Burgi 400!

_________________
Der Norden sind wir!

Gruß, Peter

Denkt dran : " Gebt immer 100 Prozent - außer beim Blutspenden!"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: stromanGTS und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de