Vespa GTS 300 HPE Tuning - > dragy Box als Prüfstandsersatz

Karosserie-Umbauten / Motor-Tuning!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
oberflaeche
Beiträge: 10
Registriert: Mi 13. Apr 2022, 13:54
Vespa: 300 GTS E5
Land: D
Kontaktdaten:

Re: Vespa GTS 300 HPE Tuning - > dragy Box als Prüfstandsersatz

#46 Beitrag von oberflaeche » Mi 29. Jun 2022, 11:32

@dervespaverheitzer:
Ja, die Zeiten von 0 auf 50 sind schon echt brutal schnell bei der GTS.

Der Kumpel mit dem M2 schafft es auch nicht schneller. (2,75 auf 50 km/h)
Ok, er hatte leichte Probleme mit der Traktion.

Doch zurück zum Thema:
Wenn wir die Roller tauschen, also der 80 kg-Kumpel auf meiner GTS und ich (110 kg) auf seiner, dann sind wir beim Beschleunigen gleich schnell.
Das heißt im Umkehrschluss für mich, dass seine nicht-getunte 2020er Notte mit Akra so viel mehr Leistung hat, dass sie 30 kg Fahrer-Differenzgewicht damit kompensieren kann.
Soo riesig groß kann der Leistungsunterschied aber allein durch den Akra und vielleicht etwas Serienstreuung ja nicht sein.

Ich glaube also auch bei 0-50 an den Sieg nach dem Tuning…

Wie du schon schriebst: man wird sehen

L.G.
Frank

GTS-Peter
Beiträge: 3912
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Vespa GTS 300 HPE Tuning - > dragy Box als Prüfstandsersatz

#47 Beitrag von GTS-Peter » Mi 29. Jun 2022, 11:43

Mit dem Stage 2 Tuningkit in der HPE hat man teilweise Probleme die Vespa vorne unten zu halten, wenn man mit Vollgas anfährt. Ich bin mir ziemlich sicher das man recht schnell ein paar Rollerlängen gut macht gegenüber einer originalen HPE. Ich habs ja schon ein paar mal getestet.
Ölwanne mit Schauglas für GTS 300 und HPE?

https://www.buchsenfuchs.com/shop/vespa/

Benutzeravatar
Juxus
Beiträge: 395
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 21:49
Vespa: GTS
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Vespa GTS 300 HPE Tuning - > dragy Box als Prüfstandsersatz

#48 Beitrag von Juxus » Mi 29. Jun 2022, 12:20

Vom Grip her sind 0-50 kleiner 2s möglich. Dragy zeigt im Diagramm den Beschleunigungs (g) Wert an, so 0,8 g bis 50 sind machbar vom Fahrwerk her ohne Probleme.

KillerBee
Beiträge: 4
Registriert: Do 14. Jul 2022, 11:32
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland

Re: Vespa GTS 300 HPE Tuning - > dragy Box als Prüfstandsersatz

#49 Beitrag von KillerBee » Fr 5. Aug 2022, 09:46

Hallo,
hier mein erster Beitrag als frischgebackener GTS 300 Pilot.
Ich habe mir eine gebrauchte 2019er HPE zugelegt. An der war optisch schon so ziemlich alles getuned, war aber genau mein Ding! Laut Aussage vom Vorbesitzer aber Motor und Varioseitig kein Tuning.

Jetzt wollte ich aber mal, für eventuelle spätere tuningmaßnahmen, den Ist-Zustand dokumentieren.

Also hab ich mir die dragy-Box besorgt und siehe da:
dragy11.jpg
Unglaubliche 10s 0-100km/h. Hab natürlich mehrere Versuche gemacht schlechtester war ca 10,8s.
Rahmenbedingungen: 77kg Fahrer, über 35 Grad draußen, SuperPlus

Es ist also ziemlich unglaubwürdig das hier nichts getuned wurde???
Was sagt Ihr? Selbst mit der Akra und eventuell noch leichteren Vario-Rollen sind doch solche Zeiten nicht machbar?

Soll ich mich jetzt beim Verkäufer beschweren? Eventuell Geld zurück verlangen?
Ich meine eigentlich find ichs ja geil...hätte Ich wahrscheinlich sowieso früher oder später selber gemacht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

PTF2000
Beiträge: 27
Registriert: Do 28. Mai 2020, 17:58
Vespa: GTS300HPE+Primaver
Land: Deutschland

Re: Vespa GTS 300 HPE Tuning - > dragy Box als Prüfstandsersatz

#50 Beitrag von PTF2000 » Fr 5. Aug 2022, 10:05

Ja, beschwere dich das die so gut läuft... eigentlich müsstes du ihm noch mehr Geld geben, für dein gespartes Tuning. :mrgreen:

Hast wohl den Aussreißer nach oben erwischt. Ned schläsch.. :bier:

Benutzeravatar
Juxus
Beiträge: 395
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 21:49
Vespa: GTS
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Vespa GTS 300 HPE Tuning - > dragy Box als Prüfstandsersatz

#51 Beitrag von Juxus » Fr 5. Aug 2022, 12:31

Hi KillerBee!

Das sind sehr gute Werte :) Einmal Vario aufmachen und du weißt Bescheid ob da schon was gemacht wurde. Da könnte man schon auf 9er Werte zielen wenn man noch bissle was macht!

VG! Juxus

Benutzeravatar
stefko22
Beiträge: 164
Registriert: So 12. Feb 2017, 09:49
Vespa: GTS 300 FL / 300 HPE
Land: Österreich
Wohnort: Gänserndorf

Re: Vespa GTS 300 HPE Tuning - > dragy Box als Prüfstandsersatz

#52 Beitrag von stefko22 » Fr 5. Aug 2022, 12:40

Wie Juxus schreibt, Vario auf machen und prüfen. Am Motor selbst wird ja wohl nichts gemacht worden sein nehm ich an?

Die Werte an sich finde ich jetzt gar nicht mal so überraschend. 0-100 in 10,x sek bei 77kg kann durch aus stimmen.
Ich hab meine HPE im original trim bei 100kg laut dragy ungefähr bei 12 sek gehabt. Zum Vergleich bei einer GTS warens immer so um die 16 sek.

Die HPE geht ab Werk einfach deutlich besser als die "alte" GTS.

KillerBee
Beiträge: 4
Registriert: Do 14. Jul 2022, 11:32
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland

Re: Vespa GTS 300 HPE Tuning - > dragy Box als Prüfstandsersatz

#53 Beitrag von KillerBee » Fr 5. Aug 2022, 13:14

Vario werde ich mal aufmachen, wird aber wahrscheinlich noch ein paar Wochen dauern. Dann würde ich gleich noch eine Ölwanne mit Schauglas usw. einbauen.
Und im Moment macht das fahren soviel Spaß, kann keinen Tag drauf verzichten :D
Ich denke ein paar leichtere Gewichte werde ich da mindestens finden...
Werde auch nochmal den Verkäufer ansprechen...für die Haltbarkeit ist es ja auch nicht unbedingt ein Vorteil.
In der Zwischenzeit werde ich noch ein paar mal testen. Beim Test gestern waren es über 35 Grad!
Außerdem schau ich mal ob es einen Unterschied zwischen E10 und Aral ultimate gibt (nur so zum Spaß).

Benutzeravatar
zirri01
Beiträge: 1113
Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Wohnort: Gleisdorf / Stmk

Re: Vespa GTS 300 HPE Tuning - > dragy Box als Prüfstandsersatz

#54 Beitrag von zirri01 » Fr 5. Aug 2022, 20:54

KillerBee hat geschrieben:
Fr 5. Aug 2022, 09:46

Also hab ich mir die dragy-Box besorgt und siehe da:
dragy11.jpg
Unglaubliche 10s 0-100km/h. Hab natürlich mehrere Versuche gemacht schlechtester war ca 10,8s.
Rahmenbedingungen: 77kg Fahrer, über 35 Grad draußen, SuperPlus

Es ist also ziemlich unglaubwürdig das hier nichts getuned wurde???
Was sagt Ihr? Selbst mit der Akra und eventuell noch leichteren Vario-Rollen sind doch solche Zeiten nicht machbar?
Lt. dem Dragy-Fileanhang wurde im Gefälle gemessen -> dies verbessert die Beschleunigung schon wieder mal.
Zitat:"Es ist also ziemlich unglaubwürdig das hier nichts getuned wurde???" -> Mach einfach mal eine Probefahrt mit einer seriös getunten GTS, dass wirst du feststellen, dass eine HPE einfach nur ein kleines Mofa ist....klar, die Masse ist damit zufrieden, aber es ist von einem gut gemachten Tuningmotor einfach meilenweit entfernt. Du hast Auspuff und Vario angeführt. Die meisten haben den Sportauspuff nur wegen der höheren Lautstärke montiert (zb. die Euro 3 Anlagen auf der GTS). Bei einem Tuningmotor ist der Sportauspuff wegen des höheren Luftdurchsatzes notwendig, um die durch den Zylinder erzielte Mehrleistung im Auspuff nicht wieder zu verlieren. Bez. Vario muss es nicht unbedingt eine Tuningvario sein, es kommt immer auf das Regelverhalten plus die eingestellte Drehzahl im Hinblick auf die Leistungsentaltung des Motors an. Dies bedeutet, dass auch eine Serienvario (plus Riemen, Gegendruckfeder,....) schon bereits mit dem Serienmotorsetup ganz gut harmonieren. Der Hersteller hat dies hier nicht ganz so schlecht gemacht.

Grüße zirri01

dervespaverheitzer
Beiträge: 57
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 07:59
Vespa: 28Ps
Land: Wien

Re: Vespa GTS 300 HPE Tuning - > dragy Box als Prüfstandsersatz

#55 Beitrag von dervespaverheitzer » Sa 6. Aug 2022, 09:47

zirri01 hat geschrieben:
Fr 5. Aug 2022, 20:54
KillerBee hat geschrieben:
Fr 5. Aug 2022, 09:46

Also hab ich mir die dragy-Box besorgt und siehe da:
dragy11.jpg
Unglaubliche 10s 0-100km/h. Hab natürlich mehrere Versuche gemacht schlechtester war ca 10,8s.
Rahmenbedingungen: 77kg Fahrer, über 35 Grad draußen, SuperPlus

Es ist also ziemlich unglaubwürdig das hier nichts getuned wurde???
Was sagt Ihr? Selbst mit der Akra und eventuell noch leichteren Vario-Rollen sind doch solche Zeiten nicht machbar?
Lt. dem Dragy-Fileanhang wurde im Gefälle gemessen -> dies verbessert die Beschleunigung schon wieder mal.
Zitat:"Es ist also ziemlich unglaubwürdig das hier nichts getuned wurde???" -> Mach einfach mal eine Probefahrt mit einer seriös getunten GTS, dass wirst du feststellen, dass eine HPE einfach nur ein kleines Mofa ist....klar, die Masse ist damit zufrieden, aber es ist von einem gut gemachten Tuningmotor einfach meilenweit entfernt. Du hast Auspuff und Vario angeführt. Die meisten haben den Sportauspuff nur wegen der höheren Lautstärke montiert (zb. die Euro 3 Anlagen auf der GTS). Bei einem Tuningmotor ist der Sportauspuff wegen des höheren Luftdurchsatzes notwendig, um die durch den Zylinder erzielte Mehrleistung im Auspuff nicht wieder zu verlieren. Bez. Vario muss es nicht unbedingt eine Tuningvario sein, es kommt immer auf das Regelverhalten plus die eingestellte Drehzahl im Hinblick auf die Leistungsentaltung des Motors an. Dies bedeutet, dass auch eine Serienvario (plus Riemen, Gegendruckfeder,....) schon bereits mit dem Serienmotorsetup ganz gut harmonieren. Der Hersteller hat dies hier nicht ganz so schlecht gemacht.

Grüße zirri01

zeig mal 0-50 Zeiten von einer seriös getunten im Hinblick auf einer originalbelassener Hpe, kann mir da nicht so recht vorstellen das es da den Mofa Unterschied gibt, ausser bei extremtuning (lachgas Turbo) aber so ein seriöses saugertuning ne ne is schon klar Mofaunterschied mmhhm....
beim tuning ändern sich hauptsächlich die 60-100+ Zeiten!

Benutzeravatar
Juxus
Beiträge: 395
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 21:49
Vespa: GTS
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Vespa GTS 300 HPE Tuning - > dragy Box als Prüfstandsersatz

#56 Beitrag von Juxus » Sa 6. Aug 2022, 10:51

zirri01 hat geschrieben:
Fr 5. Aug 2022, 20:54

Lt. dem Dragy-Fileanhang wurde im Gefälle gemessen -> dies verbessert die Beschleunigung schon wieder mal.
Zitat:"Es ist also ziemlich unglaubwürdig das hier nichts getuned wurde???" -> Mach einfach mal eine Probefahrt mit einer seriös getunten GTS, dass wirst du feststellen, dass eine HPE einfach nur ein kleines Mofa ist....klar, die Masse ist damit zufrieden, aber es ist von einem gut gemachten Tuningmotor einfach meilenweit entfernt. Du hast Auspuff und Vario angeführt. Die meisten haben den Sportauspuff nur wegen der höheren Lautstärke montiert (zb. die Euro 3 Anlagen auf der GTS). Bei einem Tuningmotor ist der Sportauspuff wegen des höheren Luftdurchsatzes notwendig, um die durch den Zylinder erzielte Mehrleistung im Auspuff nicht wieder zu verlieren. Bez. Vario muss es nicht unbedingt eine Tuningvario sein, es kommt immer auf das Regelverhalten plus die eingestellte Drehzahl im Hinblick auf die Leistungsentaltung des Motors an. Dies bedeutet, dass auch eine Serienvario (plus Riemen, Gegendruckfeder,....) schon bereits mit dem Serienmotorsetup ganz gut harmonieren. Der Hersteller hat dies hier nicht ganz so schlecht gemacht.

Grüße zirri01

Was ist eine seriös getunte GTS? Oder welche seriösen Tuner gibt es deiner Meinung nach?

Da KillerBee auch seine schlechteste Messung mit 10,8s inkl aller Rahmenbedingungen angab finde ich den Hinweis auf 0,39% slope nicht weiterführend. Beide Werte sind m.E.n. in dem oberen Bereich der Serienstreuung.

Mofavergleich?

VG,

Juxus

Benutzeravatar
zirri01
Beiträge: 1113
Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Wohnort: Gleisdorf / Stmk

Re: Vespa GTS 300 HPE Tuning - > dragy Box als Prüfstandsersatz

#57 Beitrag von zirri01 » Sa 6. Aug 2022, 13:31

Unter seriösem Tuning verstehe ich reale erzielbare Leistungsangaben.
Seit dem diese komische Tuningfirma aus dem Baden-Württemberger Raum u.a. hier mal ihren Tuningschmarrn zu Werbezwecken veröffentlicht hat, sind die Leistungen aus meiner Sicht beim Vespa 4Takt Tuning - zumindest auf dem Papier und auf Handyfilmen von Dynoruns - explodiert.
Genannt werden seit dem Leistungen von 33PS...auch 40PS waren es schon mal... am 300er GTS Motor mit etwas mehr Steuerzeit, Sportauspuff, angepasstem Kennfeld und etwas erweiternden Kanälen im Zylinderkopf. Diese Zahlen werden also mal so in den Raum geworfen.
Es ist somit nicht notwendig zu schreiben, was oder wer seriös ist, sondern das derartige Angaben einfach unseriös sind.

Bsp. zum Vergleich wiederum eine unabhängige Messung aus dem Netz - ich kenne diesen Dirt Rider gar nicht....
https://www.youtube.com/watch?v=y0sidAeY208&t=30s
Basierend dieser Messung erreicht diese 250er KTM eine Leistung von 39PS bei über 13000 U/min. Der Drehzahlbegrenzer wird damit im Bereich 14000 U/min eingestellt sein.
Ein 4T Saugmotor (unabhängig vom Hubraum) "lebt" von der Drehzahl. Also Leistung kommt u.a. über die Drehzahl bei diesen Motoren. Die 250er KTM Motoren haben, weil eben auf diese Drehzahlen ausgelegt, auch einen deutlich kleineren Hub als als der Vespa 300er. Würde man den GTS300er Motor rein theoretisch in den Drehzahlbereich 13000 U/min drehen, dann wäre die Kolbengeschwindigkeit im Bereich > 27 m/s.
Lt. Internet wird die Kolbengeschwindigkeit bei Formel1 Motoren im Bereich 25m/s angegeben. Somit wird man mit dem Konzept der GTS Vespa diese Drehzahlen niemals haltbar erreichen können.
Im Video sehr gut zu sehen ist der deutlich größere Aufbau des 250er KTM Zylinderkopfs mit jeweils einer Nockenwelle für Einlass und Auslass.
Der Winkel des Einlasskanals, Ansaugstutzens und der Drosselklappe ist viel besser als am GTS Zylinderkopf, weil man bei der GTS noch das Helmfach darüber "unter bekommen" muss.
Die Ventile sind bei diesen Crossern um einiges größer konzipiert (Ventilquerschnitt um 65% höher als beim HPE ZK), womit man viel höhere Füllungsgrade erreicht als beim Vespazylinderkopf.
@ Juxus: Wenn du diesbez. anderer Meinung bist ist es für mich auch ok. Es wäre dann nur interessant, wo du anderern Meinung bist?

Die gemessenen Werte lt. Beitrag oben mit der Dragybox sind ev. eine gute Streuung des Motors nach oben gesamt (auch Varioeinstellung).
Daraus aber auf ein "nicht genanntes Tuning des Verkäufers" zu schließen war der Grund für meinen Beitrag zuvor....

@dervespaheizer: bin deiner Meinung, Tuning spielt sich wenig für den Bereich 0-50kmh ab

Grüße zirri01

GTS-Peter
Beiträge: 3912
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Vespa GTS 300 HPE Tuning - > dragy Box als Prüfstandsersatz

#58 Beitrag von GTS-Peter » Sa 6. Aug 2022, 13:54

Nur 77kg Fahrergewicht und leichtes gefälle.. Das macht schon viel aus. Wenn ich mit meinen 110 kg auf meiner Hausstrecke gegen fast 2% Steigung fahre, komme ich mit einer originalen HPE kaum unter 15 Sekunden auf 100 kmh.

Übrigens.. Wenn ich die Strecke in die andere Richtung Abfahre (gefälle) komme ich auch auf ca 10 Sekunden. Messung ist aber dann ungültig laut Draggy. Er misst zwar, aber eben mit dem Hinweis "ungültig"

Ob ich mit vollem oder fast leerem Tank Messe, macht auch im Mittel gute 0,3 Sekunden Unterschied aus.

Killerbee kann die gleiche Strecke ja mal in die andere Richtung fahren. Das mache sicher gleich 1-2 Sekunden Unterschied.
Ölwanne mit Schauglas für GTS 300 und HPE?

https://www.buchsenfuchs.com/shop/vespa/

dervespaverheitzer
Beiträge: 57
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 07:59
Vespa: 28Ps
Land: Wien

Re: Vespa GTS 300 HPE Tuning - > dragy Box als Prüfstandsersatz

#59 Beitrag von dervespaverheitzer » So 7. Aug 2022, 06:06

GTS-Peter hat geschrieben:
Sa 6. Aug 2022, 13:54
Nur 77kg Fahrergewicht und leichtes gefälle.. Das macht schon viel aus. Wenn ich mit meinen 110 kg auf meiner Hausstrecke gegen fast 2% Steigung fahre, komme ich mit einer originalen HPE kaum unter 15 Sekunden auf 100 kmh.

Übrigens.. Wenn ich die Strecke in die andere Richtung Abfahre (gefälle) komme ich auch auf ca 10 Sekunden. Messung ist aber dann ungültig laut Draggy. Er misst zwar, aber eben mit dem Hinweis "ungültig"

Ob ich mit vollem oder fast leerem Tank Messe, macht auch im Mittel gute 0,3 Sekunden Unterschied aus.

Killerbee kann die gleiche Strecke ja mal in die andere Richtung fahren. Das mache sicher gleich 1-2 Sekunden Unterschied.
das zeigt eindeutig das ab 90kmh der Vespa die Leistung ausgeht und zwar ordentlich, so das jede kleine Änderung der Bedingungen (Wind etc) Sekunden gutmacht oder auch nicht.
Mein Tip nur bis 80 Messen bleibt dann realistischer :engel: (15 Sekunden mit einer Hpe auf 100 ist schon sehr sehr schwach aber unter gewissen Umständen (Brust in den Wind :vespa: aufrecht sitzend großes Windschild, zusatz Kilos) machbar
kleiner Vergleich Honda Sh300 hat -vergleichbare Leistung und rennen alle im Originaltrimm- unter 11Sekunden

Benutzeravatar
oberflaeche
Beiträge: 10
Registriert: Mi 13. Apr 2022, 13:54
Vespa: 300 GTS E5
Land: D
Kontaktdaten:

Re: Vespa GTS 300 HPE Tuning - > dragy Box als Prüfstandsersatz

#60 Beitrag von oberflaeche » So 7. Aug 2022, 07:49

@zirri01:
Ich schätze die Qualität deiner Beiträge, aber du schreibst weiter oben:
„Lt. dem Dragy-Fileanhang wurde im Gefälle gemessen -> dies verbessert die Beschleunigung schon wieder mal.“
Das stimmt leider so nicht.
In KillerBees Bild gibt Dragy eine Steigung mit einem positiven Prozentwert von 0,39% an.
Die grüne Linie steigt an.
In meinem Beitrag #39 weiter oben dagegen https://www.vespaforum.de/viewtopic.php ... 81#p805881
sind es Minus 0,70%. Die grüne Linie zeigt es auch an, es geht bergab.
L.G.
Frank

Antworten