hoher Ölverbrauch bei der HPE

Alles rund um die GT-Modelle!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Stadtrandpendler
Beiträge: 859
Registriert: Do 13. Aug 2020, 22:28
Vespa: GTS300
Land: Deutschland
Wohnort: Oldenburg

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#346 Beitrag von Stadtrandpendler » Mi 8. Sep 2021, 10:12

Back2Vespa hat geschrieben:
Mi 8. Sep 2021, 09:07
Stadtrandpendler hat geschrieben:
Mi 8. Sep 2021, 09:00
DJ WOLF hat geschrieben:
Mi 8. Sep 2021, 08:03
blöd ist es auf einer längeren tagestour, du kontrollierst brav vor der fahrt und nach 500 kilometer hast zu wenig motoröl im motor..
ich mach jetzt gleich eine kleine tour nach italien ans meer, mein kleiner ölfriend ist dabei, bevor es heute am nachmittag zurück nach österreich geht, wird vor der rückfahrt wieder kontrolliert.
Was ist ein Ölfriend?

Michael
Wahrscheinlich ein Fuelfriend, in dem Öl drin ist. ;)
OMG! Meiner hat 2l! :D :D

Michael
Send with my Etch-A-Sketch

stumpjumper76
Beiträge: 18
Registriert: Di 13. Jul 2021, 08:07
Vespa: GTS
Land: Deutschland

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#347 Beitrag von stumpjumper76 » Mi 8. Sep 2021, 20:35

Ich muss sagen finde den Ölverbrauch auch echt hoch. Vor allem gönnt sie sich das so wie es aussieht bei Vollgas dann recht extrem. Wenn man dann tatsächlich 0.2 Liter hast auf 1000 km dann ist der Serviceintervall aus 10.000 ne Lachnummer. Dann musst eigentlich nur nachkippen und den Ölfilter einmal im Jahr wechseln. Da muss ich auch sagen trotz fun und Style und auch Spaß find ich das nicht zeitgemäß.

Gruß Marco

Benutzeravatar
Bergfexchiemgau
Beiträge: 29
Registriert: Fr 6. Sep 2019, 15:23
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Alpenvorland
Wohnort: Chiemgau

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#348 Beitrag von Bergfexchiemgau » Do 30. Dez 2021, 12:49

GTS-Peter hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 14:55
Hat eigentlich schon jemand den Ölverbrauch seiner HPE per GoPro Kamera aufs Schauglas gerichtet dokumentiert?

Spaß beiseite.. 1 Liter auf 1000 km beim 1 Zylinder Motörchen... Bei einem Benzinverbrauch von 5 Liter ist das ein Mischungsverhältnis von 1:50. Und entsprechend wird die Vespa dann qualmen :)
Hallo,
wie fährst Du denn :o . Meine HP von 08/2019 (knapp 10.000 Km bis jetzt) verbraucht max. 3 Liter /100 Km. Wenn ich cruise so um die 80Km/h komm ich sogar auf 2,5 L/100. Der Ölverbrauch hat sich auf etwa 200 ml/1000 Km eingependelt. War am Anfang über 400 ml/1000 Km.
Gruß Peter
***Wer die Tiefe kennt, weiß die Höhe zu schätzen.***
***Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber nicht jeder hat den gleichen Horizont.***

Benutzeravatar
Bergfexchiemgau
Beiträge: 29
Registriert: Fr 6. Sep 2019, 15:23
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Alpenvorland
Wohnort: Chiemgau

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#349 Beitrag von Bergfexchiemgau » Do 30. Dez 2021, 13:12

BeowulfAgate hat geschrieben:
Di 6. Jul 2021, 20:35


Aber im Winter werd ich mir doch wohl die Wanne mit Schaucglas von Peter gönnen, der Meßstab geht mir echt auf den Senkel, so eine Fehlkonstruktion, nix gut Piaggio, obwohl das den Leuten in Pontedera wahrscheinlich am Allerwertesten vorbeigeht. Aber ich liebe sie trotzdem, meine RS6 ;)

Der Messstab von meiner HP 08/2019, GTS300 zipft mich auch an. Hab Ersatzstab gemacht. Holzstück mit weißem Kabelbinder fixiert und die genauen (max-min) Abstände markiert. Jetzt geht´s super zum ablesen :elefant:
***Wer die Tiefe kennt, weiß die Höhe zu schätzen.***
***Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber nicht jeder hat den gleichen Horizont.***

Benutzeravatar
Bergfexchiemgau
Beiträge: 29
Registriert: Fr 6. Sep 2019, 15:23
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Alpenvorland
Wohnort: Chiemgau

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#350 Beitrag von Bergfexchiemgau » Do 30. Dez 2021, 13:39

DJ WOLF hat geschrieben:
Mi 8. Sep 2021, 08:03
blöd ist es auf einer längeren tagestour, du kontrollierst brav vor der fahrt und nach 500 kilometer hast zu wenig motoröl im motor..
ich mach jetzt gleich eine kleine tour nach italien ans meer, mein kleiner ölfriend ist dabei, bevor es heute am nachmittag zurück nach österreich geht, wird vor der rückfahrt wieder kontrolliert.
:genau: Aus dem Grund überleg ich mir auch, ob ich eine größere Tour (Dolomitenpässe)vom Chiemsee machen sollte. Müßte ja dann noch 1 L. Öl mitnehmen, trotz des wenigen Platzes für´s Gepäck, um nicht auf dem trockenen zu sitzen. Außerdem auf einem Campingplatz zu übernachten und dann noch einen waagerechten Platz zu finden, um den Ölverbrauch zu messen :unwissend: . Das war mit meiner damaligen Transalp kein Problem. Bin damit bis Nizza gefahren, ohne nennenswerten Ölverbrauch.
***Wer die Tiefe kennt, weiß die Höhe zu schätzen.***
***Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber nicht jeder hat den gleichen Horizont.***

Benutzeravatar
Bergfexchiemgau
Beiträge: 29
Registriert: Fr 6. Sep 2019, 15:23
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Alpenvorland
Wohnort: Chiemgau

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#351 Beitrag von Bergfexchiemgau » Fr 31. Dez 2021, 16:42

DJ WOLF hat geschrieben:
Mi 8. Sep 2021, 08:03
blöd ist es auf einer längeren tagestour, du kontrollierst brav vor der fahrt und nach 500 kilometer hast zu wenig motoröl im motor..
ich mach jetzt gleich eine kleine tour nach italien ans meer, mein kleiner ölfriend ist dabei, bevor es heute am nachmittag zurück nach österreich geht, wird vor der rückfahrt wieder kontrolliert.
Wie machst Du das mit der Ölkontrolle bei kaltem Motor :?
Wartest Du stundenlang, bis der Motor abgekühlt ist, oder???
Bei meiner GTS 300 verbrenn ich mir vorher die Finger, wenn ich den Ölstab rausdrehen will :cry:

Gruß Peter
***Wer die Tiefe kennt, weiß die Höhe zu schätzen.***
***Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber nicht jeder hat den gleichen Horizont.***

Benutzeravatar
DJ WOLF
Beiträge: 13085
Registriert: Sa 30. Jan 2010, 03:18
Vespa: 2x GTS 300 HPE
Land: Österreich
Wohnort: Graz, Wien

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#352 Beitrag von DJ WOLF » Fr 31. Dez 2021, 19:09

Bergfexchiemgau hat geschrieben:
Fr 31. Dez 2021, 16:42
DJ WOLF hat geschrieben:
Mi 8. Sep 2021, 08:03
blöd ist es auf einer längeren tagestour, du kontrollierst brav vor der fahrt und nach 500 kilometer hast zu wenig motoröl im motor..
ich mach jetzt gleich eine kleine tour nach italien ans meer, mein kleiner ölfriend ist dabei, bevor es heute am nachmittag zurück nach österreich geht, wird vor der rückfahrt wieder kontrolliert.
Wie machst Du das mit der Ölkontrolle bei kaltem Motor :?
Wartest Du stundenlang, bis der Motor abgekühlt ist, oder???
Bei meiner GTS 300 verbrenn ich mir vorher die Finger, wenn ich den Ölstab rausdrehen will :cry:

Gruß Peter
ich fahre die 500 kilometer ja nicht in einem durch, wenn ich nach italien fahre gehe ich auch ins meer schwimmen und eine pizza essen, vor der heimfahrt am abend wird der ölstand kontrolliert ;)

Maiko
Beiträge: 90
Registriert: Di 18. Jun 2019, 19:22
Vespa: Gts
Land: Deutschland

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#353 Beitrag von Maiko » Mi 5. Jan 2022, 21:31

Ich hab mir mal den Kolbenring - genauer Ölabstreifring der HPE Motoren angeschaut. Es handelt sich um einen einzeiligen Ring mit Feder. Nicht wie klassisch 3teilig mit Spacer in der Mitte. Der Ring hat Ähnlichkeiten zu den ölsaufenden Motoren wie damals aus dem VW Programm. Für mich sind auch die Bohrungen im Kolben bei der Ölabstreifringnut zu klein. Für mich ist das Ganze hausgemacht, gepaart mit den Graugusszylinder der ein anderes Ausdehnungsverhalten hat wie der Alukolben. Im Kalten Zustand des Zylinders machen die Kolbenringe noch was sie sollen, wenn der Motor aber warm wird, dehnt sich der Gusszylinder zu sehr aus und die Kolbenringe haben zu wenig Spannung und arbeiten dadurch nicht richtig - ergo kann es zu Leistungsverlust und Ölverbräuchen kommen.
Auch hier sollte sich mal Piaggio Gedanken machen…

vespafan1
Beiträge: 42
Registriert: Di 10. Nov 2020, 11:18
Vespa: Vespa
Land: Österreich

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#354 Beitrag von vespafan1 » Mi 5. Jan 2022, 22:29

Bergfexchiemgau hat geschrieben:
Do 30. Dez 2021, 13:12

Der Messstab von meiner HP 08/2019, GTS300 zipft mich auch an. Hab Ersatzstab gemacht. Holzstück mit weißem Kabelbinder fixiert und die genauen (max-min) Abstände markiert. Jetzt geht´s super zum ablesen :elefant:
Wärst du so nett von deiner Lösung ein paar Bilders einzustellen. Möchte das ggf. nachbauen.

Merci & schönes neues Jahr!

Benutzeravatar
Bergfexchiemgau
Beiträge: 29
Registriert: Fr 6. Sep 2019, 15:23
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Alpenvorland
Wohnort: Chiemgau

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#355 Beitrag von Bergfexchiemgau » Sa 8. Jan 2022, 21:18

vespafan1 hat geschrieben:
Mi 5. Jan 2022, 22:29
Bergfexchiemgau hat geschrieben:
Do 30. Dez 2021, 13:12

Der Messstab von meiner HP 08/2019, GTS300 zipft mich auch an. Hab Ersatzstab gemacht. Holzstück mit weißem Kabelbinder fixiert und die genauen (max-min) Abstände markiert. Jetzt geht´s super zum ablesen :elefant:
Wärst du so nett von deiner Lösung ein paar Bilders einzustellen. Möchte das ggf. nachbauen.

Merci & schönes neues Jahr!
Ja, kann ich machen, bin aber z. Zt. bei meiner Freundin in Oberösterreich. Wenn ich wieder zu Hause bin, kann ich Bilder vom "Neuen" Ölstab machen.

Dir auch nachträglich gutes Neues
***Wer die Tiefe kennt, weiß die Höhe zu schätzen.***
***Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber nicht jeder hat den gleichen Horizont.***

osiritha
Beiträge: 3
Registriert: Sa 8. Jan 2022, 10:50
Vespa: HPE
Land: Schweiz

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#356 Beitrag von osiritha » Mo 10. Jan 2022, 12:21

DJ WOLF hat geschrieben:
So 21. Apr 2019, 07:56
was ich als problem sehe ist das exakte einfüllen der ölmenge die fehlt! gestern hat sich der mechaniker auch schwer getan um auf maximum aufzufüllen, zuerst zu wenig und dann zuviel, dann musste er abpumpen um auf die exakte menge zu kommen. aber wer hat schon eine absaugpumpe zu hause... und wenn man eine tour macht, wer nimmt alles mit, trichter, öl, absaugpumpe... apropos trichter, meine normalen trichter kann ich jetzt wegschmeißen, jetzt für die hpe braucht man einen trichter der einen beweglichen hals hat, anders kann man nicht einfüllen oder man montiert die seitenleiste ab, dazu kannst die nummerntafel abmontieren und und und...
Hallo!
Wenn du die innere Schale raus nimmst dann kannst du mit einem etwas längeren Trichterstutzen normal das Öl nachfüllen.
Gruss osiritha

Benutzeravatar
Vespaforfun
Beiträge: 1165
Registriert: Mi 17. Apr 2019, 19:10
Vespa: GTS300HPE "notte"
Land: warm und trocken..

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#357 Beitrag von Vespaforfun » Mo 10. Jan 2022, 12:29

Meine HPE hat kein "mehr" Öl verbraucht (Gott sei Dank)..
Trotzdem habe ich, neben der Ölwanne mit Schauglas, zum Ölwechsel einem ganz normalen Enfülltrichter mit passendem aufgesetzten flexiblen Schlauch benutzt.
Solche Schläuche gibt in jedem Baumarkt, notfalls in der Aquariumabteilung..

Wie schon beschrieben: Sitzbank auf, Helmfach raus, Pelstab raus, Schlauch mit Trichter rein - fertig ist die Laube!
Alles kein Drama..

PS: Wenn man einen kleinen Trichter verwendet, dann passt das ganz bequem ins Handschuhfach (Trichter auf die rechte Seite, da ist mehr Platz als man glaubt und den Schlauch ins leere Fach fürs Bordwerkzeug)
..politische Botschaften, gleich welcher Art, haben in einem Forum nichts zu suchen!

vespafan1
Beiträge: 42
Registriert: Di 10. Nov 2020, 11:18
Vespa: Vespa
Land: Österreich

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#358 Beitrag von vespafan1 » Di 11. Jan 2022, 14:27

Warum kompliziert wenn es auch einfach geht? Die Ölflasche vom letzten Getriebölwechsel umfunktioniert und mit dem richtigen 4-T Öl versehen.
9A26ED6B-DB9C-44D9-8BE1-.jpeg
5173F59C-4D8D-4DA0-B911-E6DC21E0F2D1.jpeg
Einfacher als damit nachfüllen geht wohl nicht, Flasche kann bei Bedarf auch mit auf die Tour (ist gut dicht).

Lästiger finde ich die Neigung zum Ölverbrauch und dadurch notwendig (für Kontrolle und nachfüllen) das einführen vom Ölmessstab, das ist echt Käse gelöst.

Bg

Ps: knapp 3tkm auf der Bj 11/2020 GTS 300 Supertech HPE, Ölverbrauch Klopf auf Holz, bisher in vertretbarem Rahmen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Bergfexchiemgau
Beiträge: 29
Registriert: Fr 6. Sep 2019, 15:23
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Alpenvorland
Wohnort: Chiemgau

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#359 Beitrag von Bergfexchiemgau » Do 13. Jan 2022, 15:36

vespafan1 hat geschrieben:
Mi 5. Jan 2022, 22:29
Bergfexchiemgau hat geschrieben:
Do 30. Dez 2021, 13:12

Der Messstab von meiner HP 08/2019, GTS300 zipft mich auch an. Hab Ersatzstab gemacht. Holzstück mit weißem Kabelbinder fixiert und die genauen (max-min) Abstände markiert. Jetzt geht´s super zum ablesen :elefant:
Wärst du so nett von deiner Lösung ein paar Bilders einzustellen. Möchte das ggf. nachbauen.

Merci & schönes neues Jahr!
Hi Vespafan,

hier die Bilder vom Ölmessstab Original und Nachbau. Den Kabelbinder mußt vorn was anspitzen, dann kommst besser in die Einfüllöffnung.

Gruß
Peter

PICT0750 - Kopie.JPG
PICT0752 - Kopie.JPG
PICT0755 - Kopie.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
***Wer die Tiefe kennt, weiß die Höhe zu schätzen.***
***Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber nicht jeder hat den gleichen Horizont.***

Benutzeravatar
Bergfexchiemgau
Beiträge: 29
Registriert: Fr 6. Sep 2019, 15:23
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Alpenvorland
Wohnort: Chiemgau

Re: hoher Ölverbrauch bei der HPE

#360 Beitrag von Bergfexchiemgau » Do 13. Jan 2022, 15:40

Vespafan 1,

noch´n Bild, da ich vorher nur 3 einfügen konnte.

Gruß Peter
PICT0754 - Kopie.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
***Wer die Tiefe kennt, weiß die Höhe zu schätzen.***
***Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber nicht jeder hat den gleichen Horizont.***

Antworten