Zelioni Stoßdämpfer Klone von SIP mit ABE

Karosserie-Umbauten / Motor-Tuning!
Nachricht
Autor
Randyak
Beiträge: 181
Registriert: Fr 16. Aug 2019, 18:27
Vespa: GTS 300 Super
Land: Deutschland

Re: Zelioni Stoßdämpfer Klone von SIP mit ABE

#61 Beitrag von Randyak » Mi 14. Jul 2021, 16:26

@Torbolino:
Bezüglich Fahrverhalten vorne hab ich jetzt natürlich keine direkte Vergleichsmöglichkeit, da ich mit original Felgen und original Reifendimension unterwegs bin. Bei mir hat sich mit den BGM Pro die Vorderachse im Vergleich zum Original Stoßdämpfer deutlich beruhigt, allerdings ist mir meine Front auch noch zu hart.
Dein Sag klingt gut. Den würde ich erstmal nicht verändern.
Hast du die Druckstufe komplett offen?
Wo steht die Zugstufe?
Gab es eine Grundeinstellung in der ausgeliefert wurde?
Ich drücke dir die Daumen, dass du in der Dämpfung noch genügend Luft für ein zufriedenstellendes Ergebnis findest!

Auf der Hinterachse ging es mir ähnlich wie dir. Das Fahrverhalten empfand ich mit den original Stoßdämpfern unauffällig. Die voll einstellbaren BGM Pro waren da jetzt keine Offenbarung. Wenn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich mir für die Hinterachse die einfachere Ausführung der BGM Stoßdämpfer genommen. Den größten Vorteil von Zubehör Stoßdämpfern auf der Hinterachse sehe ich darin, dass man die Federvorspannung stufenlos einstellen kann. Außerdem soll die Wirkung der original Stoßdämpfer ja so nach den ersten ca. 5000 km nachlassen. Demnach wäre Haltbarkeit ein weiterer Vorteil von Zubehör Stoßdämpfern.
Das die hinteren SIP Stoßdämpfer scheuern geht aber mal gar nicht. Könnte verstehen, wenn du die zurück geben willst. Drücke dir die Daumen, dass SIP kulant ist!

Viele Grüße Andreas
Grüße Andreas

Allzeit gute Fahrt und immer ne Hand breit Teer unterm Krümmer :vespa:

Randyak
Beiträge: 181
Registriert: Fr 16. Aug 2019, 18:27
Vespa: GTS 300 Super
Land: Deutschland

Re: Zelioni Stoßdämpfer Klone von SIP mit ABE

#62 Beitrag von Randyak » Mi 14. Jul 2021, 16:29

steelbytes hat geschrieben:
Do 15. Apr 2021, 11:02
Ich bin sehr zufrieden mit meiner SIP-Federung vorne und hinten an meinem Supertech
Servus, hast an den hinteren SIP Stoßdämpfern auch Scheuerstellen an den Federn?
Supertech ist bereits ne HPE? Oder gab es die Supertech auch schon vor der HPE?
Viele Grüße Andreas.
Grüße Andreas

Allzeit gute Fahrt und immer ne Hand breit Teer unterm Krümmer :vespa:

steelbytes
Beiträge: 19
Registriert: Mo 28. Dez 2020, 01:23
Vespa: Supertech
Land: Australia

Re: Zelioni Stoßdämpfer Klone von SIP mit ABE

#63 Beitrag von steelbytes » Fr 16. Jul 2021, 02:49

Randyak hat geschrieben:
Mi 14. Jul 2021, 16:29
steelbytes hat geschrieben:
Do 15. Apr 2021, 11:02
Ich bin sehr zufrieden mit meiner SIP-Federung vorne und hinten an meinem Supertech
Servus, hast an den hinteren SIP Stoßdämpfern auch Scheuerstellen an den Federn?
Supertech ist bereits ne HPE? Oder gab es die Supertech auch schon vor der HPE?
Viele Grüße Andreas.
No chaffing, all perfect :-)
Yes it's an HPE

Kein Scheuern, alles perfekt :-)
Ja, es ist ein HPE

Benutzeravatar
Torbolino
Beiträge: 89
Registriert: Do 2. Jul 2020, 23:24
Vespa: GTS 300 HPE S-Sport
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Zelioni Stoßdämpfer Klone von SIP mit ABE

#64 Beitrag von Torbolino » Di 20. Jul 2021, 13:51

Vespaforfun hat geschrieben:
Mi 14. Jul 2021, 14:12
Vespaforfun hat geschrieben:
Mi 14. Jul 2021, 00:48
Wow, das ist krass.. Ich glaube zwar nicht das die Federn dir den Tank durchscheuern aber so richtig zu Ende gedacht erscheint mir die Konstruktion nicht..

Ich mache die Tage mal ein Foto von meinen Bitubos hinten - da ist weit mehr Platz..
So sieht das mit Bitubo Dämpern hinten aus..

Bild

Ist eng, aber da schleift nix!
Oh ja, da ist einiges mehr an Platz!! Ich werde die SIP-Dämpfer wieder ausbauen. Die hinteren gebe ich wegen der Schleifproblematik zurück, de vordere ist mir auf Dauer mit der /60-13" Bereifung zu hart. Ich werde mal den vorderen Bitubo ordern, vielleicht ist der ja angenehmer.

VG!

Benutzeravatar
Torbolino
Beiträge: 89
Registriert: Do 2. Jul 2020, 23:24
Vespa: GTS 300 HPE S-Sport
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Zelioni Stoßdämpfer Klone von SIP mit ABE

#65 Beitrag von Torbolino » Di 20. Jul 2021, 14:09

Randyak hat geschrieben:
Mi 14. Jul 2021, 15:59
@Torbolino
Das mit den Scheuerstellen der hinteren SIP an deiner HPE ist heftig. Gleichzeitig irritierend...
Ist eine Anbau Prüfung mit Prüfung auf Freigängigkeit nicht Teil der ABE? Wenn ja, hätten sowohl der TÜV, als auch SIP geschlampt.
Haben die am Ende bei der Erweiterung der ABE auf die HPE nicht mehr geprüft, sondern nur argumentiert...
Hast du schon mal Kontakt zu SIP aufgenommen?
Einbaufehler ausgeschlossen?
Nicht böse gemeint, aber die hinteren Stoßdämpfer haben eine asymmetrische Aufnahme und können falsch eingebaut werden. Hab das bei meinen BGM Pro an meiner Prä HPE extra gegoogelt und mehrfach geprüft, um nix falsch zu machen.
Obwohl ich vermuten würde, dass bei einer falschen Einbau Position die Federbeine so schief stehen, dass man es direkt sieht, also eher unwahrscheinlich.

Hallo Andreas,

- tja, es wundert mich auch schwer, dass der TÜV das so durchgewunken hat, die Freigängigkeit ist nicht gegeben... Ob die Tank- und die Luftfilterkastengröße beim Vorgängermodell anders waren, kann ich natürlich nicht sagen. Vespa hat ja sogar bei den viel dünneren Stoßdämfern hinten so ein gewelltes Plastikteil um den Dämpferkörper angebracht, damit sich die Feder nicht zu weit zu einer Seite verbiegen kann!
- Jep, ich habe mit SIP telefoniert und sie wollten erst einmal Fotos von mit haben. Ich werde die Federbeine aber direkt ausbauen und zurückschicken - und Fotos von den Scheuerstellen am Tank und am Luftfilter beilegen. Das kann ja auf Dauer eh nicht so bleiben. Bei einer bestimmten Motordrehzahl hört man auch beim Fahren, wenn sie einfedert, von hinten kurzzeitig so ein Vibrationsgeräusch, das vorher nicht da war. Ich vermute mal, es ist die sich verbiegende Feder, die am Luftfilterkasten rappelt - der gefüllte Tank dürfte das nicht sein.
- Ja, Einbaufehler ausgeschlossen. ;) Wenn man diese dicke Passscheibe auf der falschen Seite reinsetzen würde, würde es gar nicht funktionieren. Am originalen Stoßdämpfer sieht man ja auch sehr deutlich, zu welcher Seite das Auge versetzt ist.

Mal schauen, wie SIP sich äußern wird.

VG
Ralf

Benutzeravatar
Torbolino
Beiträge: 89
Registriert: Do 2. Jul 2020, 23:24
Vespa: GTS 300 HPE S-Sport
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Zelioni Stoßdämpfer Klone von SIP mit ABE

#66 Beitrag von Torbolino » Di 20. Jul 2021, 14:24

Randyak hat geschrieben:
Mi 14. Jul 2021, 16:26
@Torbolino:
Bezüglich Fahrverhalten vorne hab ich jetzt natürlich keine direkte Vergleichsmöglichkeit, da ich mit original Felgen und original Reifendimension unterwegs bin. Bei mir hat sich mit den BGM Pro die Vorderachse im Vergleich zum Original Stoßdämpfer deutlich beruhigt, allerdings ist mir meine Front auch noch zu hart.
Dein Sag klingt gut. Den würde ich erstmal nicht verändern.
Hast du die Druckstufe komplett offen?
Wo steht die Zugstufe?
Gab es eine Grundeinstellung in der ausgeliefert wurde?
Ich drücke dir die Daumen, dass du in der Dämpfung noch genügend Luft für ein zufriedenstellendes Ergebnis findest!

Auf der Hinterachse ging es mir ähnlich wie dir. Das Fahrverhalten empfand ich mit den original Stoßdämpfern unauffällig. Die voll einstellbaren BGM Pro waren da jetzt keine Offenbarung. Wenn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich mir für die Hinterachse die einfachere Ausführung der BGM Stoßdämpfer genommen. Den größten Vorteil von Zubehör Stoßdämpfern auf der Hinterachse sehe ich darin, dass man die Federvorspannung stufenlos einstellen kann. Außerdem soll die Wirkung der original Stoßdämpfer ja so nach den ersten ca. 5000 km nachlassen. Demnach wäre Haltbarkeit ein weiterer Vorteil von Zubehör Stoßdämpfern.
Das die hinteren SIP Stoßdämpfer scheuern geht aber mal gar nicht. Könnte verstehen, wenn du die zurück geben willst. Drücke dir die Daumen, dass SIP kulant ist!

Viele Grüße Andreas

Ich werde morgen mal das Original-Vorderrad reinsetzen und schauen wie es sich damit fahren lässt. Nur mal so zum Test. Aber im Endeffekt will ich meine 13" mit der /60 Bereifung ja drauflassen. ;)

Ja, die Druckstufe ist ganz offen. Wie gesagt, mit der Zugstufe muss ich noch etwas experimentieren. Steht irgendwo in der Mitte.

Ich bin jetzt bereits bei 6.000 km mit dem Originalfahrwerk. Bei 5.000 sollen die schon nachlassen?? Halten die beim Auto nicht 150.000km?! Oh Mann ... Vespa ... :x

Das vordere Federbein habe ich einfach schon wegen der übelen Optik und Verarbeitung des originalen ausgewechselt. Und naürlich wegen der Durchschlagsproblematik.

Wenn die Einstellung der Zugstufe keine Verbesserung bringt, fliegt es raus. :unwissend:

VG!

Randyak
Beiträge: 181
Registriert: Fr 16. Aug 2019, 18:27
Vespa: GTS 300 Super
Land: Deutschland

Re: Zelioni Stoßdämpfer Klone von SIP mit ABE

#67 Beitrag von Randyak » Di 20. Jul 2021, 16:01

Bin gespannt was du über die Zugstufe erreichst. Die Zugstufe soll ja 20 Klicks haben. Wenn du die irgendwo in der Mitte stehen hast, könnte das evtl schon zu viel sein.
Wie war denn die Grundeinstellung bei Auslieferung?
Stell doch mal die Druckstufe auf ein Klick geschlossen und die Zugstufe auf zwei Klicks geschlossen und dann Taste dich mal ran.
Ich hab bei meinem BGM Pro Stoßdämpfer vorne die Zugstufe vier von 39 Klicks geschlossen und das funktioniert ganz gut.
Grüße Andreas

Allzeit gute Fahrt und immer ne Hand breit Teer unterm Krümmer :vespa:

Benutzeravatar
Torbolino
Beiträge: 89
Registriert: Do 2. Jul 2020, 23:24
Vespa: GTS 300 HPE S-Sport
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Zelioni Stoßdämpfer Klone von SIP mit ABE

#68 Beitrag von Torbolino » Di 20. Jul 2021, 21:43

So, ich habe eben mal die Zugstufe vorn nachgesehen: wenn bei ganz Soft 0 ist und bei ganz Hart 19, stand die Dämpfung auf 6 Klicks. Ich habe sie dann mal auf 10 hochgedreht, dann wird das Ganze noch starrer, wenn ich sie auf 4 Klicks runterdrehe, fängt sie bei kleineren Bodenwellen von Querstraßen an zu titschen. Aber nochmal - das kann bei 120 und 130/70-12" Bereifung ganz anders sein! :unwissend:

Fazit: nein danke, Schluss mit lustig, passt nicht zur Rad-Reifen-Kombination, kommt wieder raus!

Like Dislike red.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

zillo
Beiträge: 18
Registriert: Sa 13. Feb 2021, 09:35
Vespa: 300 HPE Notte
Land: Deutschland

Re: Zelioni Stoßdämpfer Klone von SIP mit ABE

#69 Beitrag von zillo » Mo 26. Jul 2021, 16:42

Doc B hat geschrieben:
Mi 14. Jul 2021, 08:48
Moin,
die Federvorspannung hat nichts mit der Härte des Fahrwerks zu tun, sie legt lediglich den negativen Federweg fest, bedeutet, je nach Gewicht des Fahrers muss eine andere Vorspannung gewählt werden, um denselben negativen Federweg zu erhalten. Das Einfeder- und Dämpfverhalten bleibt gleich.

Ein weicheres Fahrwerk bekommst Du entweder mit einer anderen Federrate (Wilbers hat z.B. unterschiedliche Federn im Programm) oder wenn Du die Druckstufe weicher drehst.
Mit der Zugstufe wird nur das Nachschwingen des Dämpfers eingestellt, also möglichst schnell den Stoßimpuls abarbeiten und den Dämpfer in Nullstellung bringen, ist sie zu weich, kann sich das Fahrwerk aufschaukeln. Ist sie zu hart wird das Fahrwerk bockig.

Wenn Du also die Druckstufe komplett weich machst und Dir das Federbein immer noch zu hart ist, dann ist die Federrate für Dich falsch.
Auch wenn sich Federn und Dämpfer in einem geringen/gewissen Maße gegenseitig beeinflussen, kann man das auf jeden Fall so stehen lassen. :klatschen:
Eine zu starke Zugstufe kann allerdings wirklich zu einem harten Fahrwerk führen, da sich bei zu viel Dämpfung das Federbein auf unebenen Strecken "herunterpumpen" kann und somit keine Zeit mehr hat weit genug auszufedern.
Selbst bei vielen Motorrädern lässt sich im Standard nur die Zugstufe, aber nicht die Druckstufe einstellen.
Hier muss man sich herantasten. Generell würde ich das Fahrwerk einer Vespa im reinen Straßenbetrieb aber auch nicht überbewerten. Selbst sportlich gefahren geht es bei mir mit dem günstigen YSS Federbein vorne und original hinten (sofern ohne Sozius) schon recht ordentlich. Ich wiege aber auch nur 63-65 kg netto.
Die wirklich guten Federbeine sind mir einfach zu teuer, das Geld stecke ich dann doch lieber in meine Aprilia V4, da ist es besser angelegt :D

Antworten