Beule in der Seitenbacke

Alles rund um die ET-Modelle!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
avanti
Beiträge: 11140
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 23:21
Vespa: GTS 8 DB
Land: neulanD

Re: Beule in der Seitenbacke

#31 Beitrag von avanti » Do 29. Aug 2019, 17:58

Willi, bist du gerade beim Faktencheck oder nur mal so am denken? ;)
Wenn es schnell gehen soll, mach langsam.

fiddi
Beiträge: 44
Registriert: So 8. Okt 2017, 20:47
Vespa: ET4 125
Land: Deutschland
Wohnort: NRW

Re: Beule in der Seitenbacke

#32 Beitrag von fiddi » Do 29. Aug 2019, 20:56

Ja Roberto 1 das stimmt. Die Versicherung regelt das mit Geld. Die hatten sich nur vertan und hatten einen Bündel Papiergeld gaschickt. Damit kamm man die Beule leider nicht rausrücken, weil das Papier nachgibt. Habe es zurück geschickt und warte jetzt auf die Münzen. Die halten dem Druck besser stand.
Das geht doch hier im Forum um das selber reparieren. Sonst braucht man das Forum nicht. Und wenn ich mir das Geld sparen kann dann ist es doch gut.
Für das Suchen nach Firmen gibt es gelbe Seiten :bier:

fiddi
Beiträge: 44
Registriert: So 8. Okt 2017, 20:47
Vespa: ET4 125
Land: Deutschland
Wohnort: NRW

Re: Beule in der Seitenbacke

#33 Beitrag von fiddi » Do 29. Aug 2019, 23:01

Och Willi der erste konstruktive Beitrag zum Thema." Beule in der Seiten-backe." Habe es versucht. Beule rauslabern hat leider nicht geklappt. Habe mit labern nicht so viel Erfahrung wie du. Aber die Idee beide fertig zu machen. Genial. Ich kassiere das Geld der Versicherung, verkaufe die zweite Vespa, spare mir den Beuldedoc ,bringe die Pfandflaschen weg und schnappe von dem Haufen Geld Trump Grönland vor der Nase weg.
Wenn du das nochmal richtig lesen würdest. Ich habe geschrieben hingerutscht. Nicht daraufgerutscht. Dann bin ich bei dir. Dann sieht eine Vespa anders aus. Die Sturzbügel die Stoßstange vorn und der Gepäckträger vorn haben das Schlimmste für die Vespa verhindert. Mein Knie und meine Hand hatten weniger Glück. Die zweite Vespa hatte ich bereits vor einem halben Jahr gekauft. Die arme ist unten durchgerostet. Es ging mir um den Motor und die Verkleidung in der gleichen Farbe wie meine. Das ich die Teile so schnell brauchen würde, darauf hätte ich auch gerne verzichtet. Von dir kam nichts zur eigentlichen Sache, du nervst echt mit deinen Vermutungen. So und jetzt habe ich dich auf die Liste zum ignorieren gesetzt. Brauchst nicht mehr hierauf antworten. Ich kann es eh nicht mehr lesen.
Ein schönes Leben noch. Und gute Fahrt

Für die, die an der Sache mit der Beule Interesse haben. Erstmal Entschuldigung das ihr den Blödsinn hier mitlesen müsst.
Der Beulen-dock wollte an der Stelle nicht ran. Habe mich dann entschlossen es selbst zu versuchen. Die Beule ist raus. Habe von innen Druck mit 2 Keilen aus Holz gegeben, und von außen kochendes Wasser auf die Stelle gegeben. (Hatte das in einem Video im Netz mal gesehen.) Dann habe ich den Druck mit den Keilen etwas erhöht und zack. Beule raus. Vielleicht hilft es den einen oder andren von euch.
Gruß Fiddi
Bild

Benutzeravatar
avanti
Beiträge: 11140
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 23:21
Vespa: GTS 8 DB
Land: neulanD

Re: Beule in der Seitenbacke

#34 Beitrag von avanti » Do 29. Aug 2019, 23:05

Prima, jetzt kannst du die Flaschen verschenken. :lol:
Wenn es schnell gehen soll, mach langsam.

fiddi
Beiträge: 44
Registriert: So 8. Okt 2017, 20:47
Vespa: ET4 125
Land: Deutschland
Wohnort: NRW

Re: Beule in der Seitenbacke

#35 Beitrag von fiddi » Do 29. Aug 2019, 23:07

Mach ich.
Ich drücke den Knopf "Spenden" am Automat. Versprochen.
:prost:

Benutzeravatar
Willi59
Beiträge: 10268
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 16:49
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland

Re: Beule in der Seitenbacke

#36 Beitrag von Willi59 » Fr 30. Aug 2019, 12:21

fiddi hat geschrieben:Och Willi der erste konstruktive Beitrag zum Thema." Beule in der Seiten-backe." Habe es versucht. Beule rauslabern hat leider nicht geklappt. Habe mit labern nicht so viel Erfahrung wie du. Aber die Idee beide fertig zu machen. Genial. Ich kassiere das Geld der Versicherung, verkaufe die zweite Vespa, spare mir den Beuldedoc ,bringe die Pfandflaschen weg und schnappe von dem Haufen Geld Trump Grönland vor der Nase weg.
Wenn du das nochmal richtig lesen würdest. Ich habe geschrieben hingerutscht. Nicht daraufgerutscht. Dann bin ich bei dir. Dann sieht eine Vespa anders aus. Die Sturzbügel die Stoßstange vorn und der Gepäckträger vorn haben das Schlimmste für die Vespa verhindert. Mein Knie und meine Hand hatten weniger Glück. Die zweite Vespa hatte ich bereits vor einem halben Jahr gekauft. Die arme ist unten durchgerostet. Es ging mir um den Motor und die Verkleidung in der gleichen Farbe wie meine. Das ich die Teile so schnell brauchen würde, darauf hätte ich auch gerne verzichtet. Von dir kam nichts zur eigentlichen Sache, du nervst echt mit deinen Vermutungen. So und jetzt habe ich dich auf die Liste zum ignorieren gesetzt. Brauchst nicht mehr hierauf antworten. Ich kann es eh nicht mehr lesen.
Ein schönes Leben noch. Und gute Fahrt

Für die, die an der Sache mit der Beule Interesse haben. Erstmal Entschuldigung das ihr den Blödsinn hier mitlesen müsst.
Der Beulen-dock wollte an der Stelle nicht ran. Habe mich dann entschlossen es selbst zu versuchen. Die Beule ist raus. Habe von innen Druck mit 2 Keilen aus Holz gegeben, und von außen kochendes Wasser auf die Stelle gegeben. (Hatte das in einem Video im Netz mal gesehen.) Dann habe ich den Druck mit den Keilen etwas erhöht und zack. Beule raus. Vielleicht hilft es den einen oder andren von euch.
Gruß Fiddi
Bild
Schreib gleich richtig wie es aussieht......... :!: :!: :!:

Dieses hinterher und selbstgemacht hättest du lieber gleich gemacht ohne zu nerven.
Ob du das ing. nutzt oder nicht, geht mir hinten vorbei.
Brauche dich hier nicht........
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Ottili
Beiträge: 4382
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 18:24
Vespa: GTS 300 Super
Land: NRW
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Beule in der Seitenbacke

#37 Beitrag von Ottili » Fr 30. Aug 2019, 23:42

Was mich bei all der Diskussion wundert, dass Ihr euch über eine Beule aufregt :idea: :!: :?:

Ist ne Beule nicht eigentlich eine Verformung nach außen :?: Eine Delle ist doch die Verformung nach innen :?:

Zum Schadenbild ist noch zu sagen, dass jedes Schadenbild anders ausschaut. Es kommt auf so viele verschiedene Faktoren an, dass es sehr wohl sein kann, dass die Vespa bei 50 km/h sich zur Seite legte und gerutscht ist. Keiner weis, ob der Fahrer/ die Fahrerin nicht unter der Vespa lag und mit gerutscht ist? Es war keiner dabei von uns :!:

Wie schon geschrieben wurde, ist es immer wichtig, dass Leib und Leben unversehrt sind. Material kann man ersetzen.
Viele Grüße aus Köln

Stefan


Mitglied im Bild und im Bild Aussenstelle Köln, OG Köln Nord
ab 01.04.06 Vespa ET4 EZ 10.96
ab 11.03.08 Carnaby 125ec
ab 12.08.2009 Vespa GTS 300 Super
ab 16.08.2016 Vespa GTS 300 I.e. ABS/ASR 70°
Bild

ineundgerd
Beiträge: 45
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 19:45
Vespa: Primavera 125
Land: Deutschland
Wohnort: unterhalb Hamburgs

Re: Beule in der Seitenbacke

#38 Beitrag von ineundgerd » Mo 10. Feb 2020, 12:27

Hab mich köstlich amüsiert. fiddis Antworten sind druckreif, toll !!! Sehr schön auch ottilis Klarstellung. Ihr schreibt seitenlang über eine "Beule" , meint aber eine Delle. Gruß an alle Diskutanten

Antworten