LX 50, 2 T, Inspektion selber machen, aber was alles?

Alles rund um die LX-Modelle!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7020
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: LX 50, 2 T, Inspektion selber machen, aber was alles?

#16 Beitrag von mikesch » Sa 10. Aug 2019, 22:43

Eine Vergaserrevision ist immer vorteilhaft nach einer längeren Standzeit.
Reinigen am besten mit Pressluft und Ultraschall.
Ein Ultraschallbad für größere Objekte habe ich leider selbst nicht da doch ziemlich teuer.
Aber Pressluft 10 Bar muss schon sein, sonst wird es nichts.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Benutzeravatar
wolfgang-cologne
Beiträge: 40
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 21:33
Vespa: px 125, Granturismo,
Land: deutschland
Wohnort: Big Apple Cologne

Re: LX 50, 2 T, Inspektion selber machen, aber was alles?

#17 Beitrag von wolfgang-cologne » Sa 10. Aug 2019, 23:06

mikesch hat geschrieben:Eine Vergaserrevision ist immer vorteilhaft nach einer längeren Standzeit.
Reinigen am besten mit Pressluft und Ultraschall.
Der Roller hat nie länger als 2 Monate gestanden, bin immer mal ein paar km gefahren.
Pressluft und Ultraschall hab ich beides nicht.

Gruß Wolfgang
Der Köllner ansisch, weiß nichts kann aber alles erklären.

roberto1
Beiträge: 1535
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 10:48
Vespa: LX50
Land: Deutschland
Wohnort: Vorort von München

Re: LX 50, 2 T, Inspektion selber machen, aber was alles?

#18 Beitrag von roberto1 » So 11. Aug 2019, 16:16

Wenn er gut läuft, den Vergaser in Ruhe lassen.

Antworten