Was ist zu tun nach 10 Jahren Garage?

Technik im Detail!
Antworten
Nachricht
Autor
mpateck
Beiträge: 2
Registriert: So 16. Sep 2018, 19:27
Vespa: ET2 50
Land: Bayern

Was ist zu tun nach 10 Jahren Garage?

#1 Beitrag von mpateck » So 16. Sep 2018, 19:30

Hallo zusammen,

meine Vespa (ET2/50) musste 10 Jahre in der Garage verbringen. Es war eine trockene Garage, von daher ist, außer an einem Zierblech, kein Rost entstanden.
Was muss ich denn alles tun um das gute Stück wieder in Gang zu bringen, von der Batterie mal abgesehen? :)

Vielen Dank
Matthias

Benutzeravatar
Jürmker
Beiträge: 1651
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 17:29
Vespa: GT200
Land: NRW
Wohnort: in Ostwestfalen-Lippe

Re: Was ist zu tun nach 10 Jahren Garage?

#2 Beitrag von Jürmker » So 16. Sep 2018, 20:11

Hallo alleine,
neue Reifen,
alle Flüssigkeiten neu,
Batterie neu,
eine große Inspektion,
Vergaser reinigen.
Den anderen fällt bestimmt noch weiteres ein.
Gruß
Uli

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7268
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Was ist zu tun nach 10 Jahren Garage?

#3 Beitrag von mikesch » Mo 17. Sep 2018, 07:32

Matthias, zunächst erst mal willkommen im Forum.
Was du tun solltest hängt davon ab wie du deinen Roller auf die lange Lagerzeit vorbereitest hast.
Wenn du wie empfohlen Sprit und Öl vorher abgelassen hast, würde ich nur aus Sicherheitsgründen die Reifen erneuern.
Ansonsten steht eine Vergaserrevision mit neuem Dichtsatz an. Natürlich dann auch Sprit und Öl neu.

Alle weiteren erforderlichen Arbeiten können erst nach einer gründlichen optischen Durchsicht geklärt werden.
Besonders alle Gummiteile auf Alterungserscheinungen überprüfen.
Alle Züge inkl. Tachowelle neu ölen.
Im Prinzip die Checkliste der großen Inspektion durchgehen wie Jürmker schon sagte.

Vor der ersten Probefahrt würde ich pauschal den verhärteten Antriebsriemen, die Kerze und den Kerzenstecker tauschen.
Vor dem ersten Motorstart etwas 2T Öl ins Kerzenloch geben und Motor ohne Kerzenstecker starten also "vorölen".
Nach dem ersten anlassen des Motors diesen noch nicht stark belasten bis feststeht ob die 2T Schmierung also die Ölpumpe wieder einwandfrei funktioniert.
Das merkst du wenn sich nach der ersten starken Rauchentwicklung durch das vorölen die normale Rauchfahne wieder bildet.
Ob weitere Arbeiten erforderlich sind klärt sich nach den ersten Probefahrten.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

mpateck
Beiträge: 2
Registriert: So 16. Sep 2018, 19:27
Vespa: ET2 50
Land: Bayern

Re: Was ist zu tun nach 10 Jahren Garage?

#4 Beitrag von mpateck » Mo 17. Sep 2018, 14:24

Hi,

danke für eure Antworten!
Das ist glaube ich eine Nummer zu groß für mich...Da würde ich nur noch mehr Schaden anrichten.
Ist wohl ein Fall für die Werkstatt.

Danke!

Benutzeravatar
Gonzo0815
Beiträge: 2255
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Vespa: ET4, ET3, Acma V56
Land: Österreich
Wohnort: Bruck/Mur
Kontaktdaten:

Re: Was ist zu tun nach 10 Jahren Garage?

#5 Beitrag von Gonzo0815 » Mo 17. Sep 2018, 18:29

Die Werke wird dir dafür aber ein dicke Rechnung stellen.

Für den ersten Waschgang reicht es mal das Benzin aus dem Tank abzulassen und neues rein, Öl auffüllen Batterie laden und schauen ob der Ansaugstutzen nicht rissig ist.
Starten und wenn sie läuft, eine langsame kleine Runde um zu schauen ob sonst was auffällt.

Dann kannst du ja weiter, neue Reifen sind Pflicht!
Muss ja nicht alles gleich beim ersten mal machen ;)
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein

roberto1
Beiträge: 1577
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 10:48
Vespa: LX50
Land: Deutschland
Wohnort: Vorort von München

Re: Was ist zu tun nach 10 Jahren Garage?

#6 Beitrag von roberto1 » Mo 17. Sep 2018, 19:27

Einfach versuchen den Motor mit Kickstarter zu starten. Wird vermutlich etwas länger dauern. Reifen aufpumpen. Das reicht fürs erste. Dann eine Probefahrt und gut ist es. Batterie erneuern kommt anschließend.

Antworten