Tecnigas Original Pro (LX 50)

Karosserie-Umbauten / Motor-Tuning!
Antworten
Nachricht
Autor
jamari
Beiträge: 10
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 15:56
Vespa: lx 50
Land: Deutschland

Tecnigas Original Pro (LX 50)

#1 Beitrag von jamari » Mi 22. Apr 2020, 14:01

Da ich nirgends einen Beitrag über den Tecnigas Original Pro finden konnte wollte ich mal einen Thread über diesen Auspuff starten um Erfahrungen auszutauschen.

Es handelt sich um diesen Auspuff:
Bild
http://www.tecnigas.com/o/model.php?cod ... &idioma=en
https://www.amazon.de/Auspuff-Tecnigas- ... B01GTFPPWM

Wie sieht es mit der Leistung im Vergleich zum Originalen Piaggio oder dem Sito Plus aus?
Hat der Auspuff eine Drossel im Krümmer verbaut? Und wenn ja: Verhält es sich da so wie beim Sito Plus, welcher ja mit der Drossel im Krümmer weniger Leistung hat als der originale Auspuff von Piaggio?

Leider finde ich im Netz keine gesicherten Infos darüber und auch keine Bilder auf denen man einschätzen kann ob eine Drossel im Krümmer sitzt oder nicht.

Ich würde mich über eine Antwort freuen :)

jamari
Beiträge: 10
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 15:56
Vespa: lx 50
Land: Deutschland

Re: Tecnigas Original Pro (LX 50)

#2 Beitrag von jamari » So 10. Mai 2020, 22:42

Da niemand geantwortet hat, hab ich mich selbst daran gemacht das Rätsel zu lösen!

Kurz gesagt: japp es ist eine krümmerdrossel verbaut! Und zwar ne richtig knall enge!

Bild
Bild
Bild
Bild

Vor der Entfernung der krümmerdrossel hab ich den Vergaser nicht gescheit eingestellt bekommen. Selbst mit einer 52er Hauptdüse (Original beim gedrosselten Vergaser/Vario) lief der Roller zu fett und hat ein schwarzes zündkerzenbild gegeben.

VMAX mit rückenwind 64 kmh aber bis er die erreicht hat vergingen gefühlt Jahre xD

Ich habe dagegen die Telefonscheibe aus dem Vergaser raus, Nebenluftsystem zu und Distanzscheibe in der Vario raus genommen und kam trotzdem bei einer 52er HD nicht auf ein rehbraunes kerzenbild.

Nachdem ich die schweißnähte der krümmerdrossel mit einem Bohrer entfernt habe und die Drossel rausgenommen habe lief er spielend 70-75 kmh und kam auch DEUTLICH zügiger dahin. (5,5 g variomatik Gewichte)

HD ist jetzt bei 58 und die Kerze ist langsam braun. Denke ich muss evtl noch auf eine 55er runter oder mit der gemischschraube spielen - weiß eigentlich jemand ob die gemischschraube nur für das Luft/Kraftstoffgemisch des leerlaufs verantwortlich ist oder für das gesamte luft/Kraftstoffgemisch in allen Drehzahl Bereichen?

Selbst wenn ihr diesen Auspuff mit original Vergaser und mit Distanzring in der Vario vertreibt würde ich euch auf JEDEN FALL empfehlen die krümmerdrossel zu entfernen, da ihr sonst Gefahr lauft von einer Schnecke überholt zu werden 😂

Fazit: ist also wie beim sito plus - mit krümmerdrossel ist die Leistung geringer als mit original Auspuff

jamari
Beiträge: 10
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 15:56
Vespa: lx 50
Land: Deutschland

Re: Tecnigas Original Pro (LX 50)

#3 Beitrag von jamari » Mo 11. Mai 2020, 14:12

So auch meine letzte Frage konnte ich mir selbst beantworten:
Die Gemischschraube des Vergasers stellt nur das Luft/Kraftstoffgemisch des Leerlaufs ein.
Wer also versucht damit das Gemisch und damit Kerzenbild zu beeinflussen wird nicht viel erfolg haben ^^

PS: Ich finde es sehr schade, dass dieses Forum so inaktiv geworden ist, sodass man ausschließlich monologe führt.

Mr. Törtel
Beiträge: 23
Registriert: So 4. Mär 2018, 08:00
Vespa: Vespa Primavera Tour
Land: Deutschland

Re: Tecnigas Original Pro (LX 50)

#4 Beitrag von Mr. Törtel » Mo 11. Mai 2020, 21:43

Für mich waren die Infos jedenfalls sehr interessant. Danke.

Flex91
Beiträge: 1
Registriert: Mo 11. Mai 2020, 22:27
Vespa: LX 50 2T
Land: Deutschland

Re: Tecnigas Original Pro (LX 50)

#5 Beitrag von Flex91 » Mo 11. Mai 2020, 23:39

Mahlzeit,
Für mich waren diese Infos auch durchaus interessant. Wir haben vor zwei Wochen eine LX50 2T für meine Freundin gekauft.
Ich war erstaunt, wie gut und auch zügig diese läuft. Für mich ist das alles absolutes Neuland (sonst nur an Autos am schrauben).
Jetzt habe ich heute festgestellt, dass die Nebenluftzufuhr stumpf dicht gemacht wurde und da bin ich stutzig geworden. Vom Vorbesitzer wurde durch eine Werkstatt ein Sitoplus verbauen lassen. Ich vermute, dass folglich aus aus diesem die Drossel entfernt wurde...
Habe noch mächtig viel vor mir zu lesen und anzueignen. Werde mir wohl auch erstmal so ein Reparatur Hilfe Handbuch (jetzt helfe ich mir selbst - ähnlich) zulegen müssen, wie gesagt... Völliges Neuland für mich.
Viele Grüße
Felix

jamari
Beiträge: 10
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 15:56
Vespa: lx 50
Land: Deutschland

Re: Tecnigas Original Pro (LX 50)

#6 Beitrag von jamari » Mo 11. Mai 2020, 23:47

Flex91

höchstwahrscheinlich wurde da die drossel auch rausgenommen sonst zieht die vespa echt nicht wirklich gut :D
Ich hab mich auch stück für stück eingelesen und durch eigene versuche weitergebildet :D
Auf YouTube gibts ein paar gute videos bzgl. vergaser einstellen/abstimmen der variomatik und kupplung. Sind jetzt nicht alle umbedingt vespa spezifisch aber die piaggio 50 ccm sind fast alle gleich meisstens nur mit kosmetischen änderungen (zB. Variomatikdeckel sieht anders aus oder der luftfilterkasten ist ein bisschen anders) aber das ist nicht wichtig. Anders als bei Autos kann man bei 2 taktern (sobald man einen denn halbwegs gut verstanden hat) sich leicht auch videos für andere 50 ccm motoren anschauen und das ganze dann auf einen piaggio 2takter übertragen. :)
Also nicht aufgeben ist alles kein hexenwerk. :D

Freut mich dass ich helfen konnte!

Benutzeravatar
Rollerundkleinwagen
Beiträge: 3653
Registriert: So 11. Jul 2010, 21:57
Vespa: LX 50 S de luxe
Land: Rheinland-Pfalz
Wohnort: Mainz

Re: Tecnigas Original Pro (LX 50)

#7 Beitrag von Rollerundkleinwagen » Fr 15. Mai 2020, 19:35

Moin, wie ist der Tecnigas Original Pro denn so von der Lautstärke her? Der Sito Plus ist ja zumindest entdrosselt um einiges lauter als der Originalpott, ist das beim Tecnigas auch so? Die Frage, ob der auch genauso schnell rostet wie der S(h)ito, kannst du wohl erst in einem halben Jahr beantworten. ;-)


Volker

Antworten