Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mo 19. Nov 2018, 23:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: LX2 50 stottert beim Gasgeben!
BeitragVerfasst: Do 1. Nov 2018, 22:22 
Offline

Registriert: So 21. Dez 2014, 09:59
Beiträge: 57
Vespa: LX2 50
Land: Schweiz
Guten Abend,

Ich bin etwas verzweifelt... Meine gute LX 2-Takt, 50ccm, springt wie sonst auch immer direkt an, jedoch nach einigen hundert Metern, wenn ich an einer Ampel stehe und losfahren möchte, beginnt sie nur noch zu „blubbern“ und ich komme nicht mehr vom Fleck.

Habe nun den Vergaser gereinigt, jedoch hat dies nichts gebracht... Was könnte die Ursache sein? Und wie gehe ich weiter in der Ermittlung der Ursache vor?


Ich danke euch herzlichst für jegliche Hilfe!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LX2 50 stottert beim Gasgeben!
BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2018, 07:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 4686
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Hallo Alexej.
Das hört sich nach Spritmangel an.
Kannst du im Fehlerfall nach einiger Zeit weiterfahren und wiederholt sich das Ganze dann?
Falls ja könnte es Spritmangel durch eine verstopfte Tankbelüftung sein.
Einfach mal mit lockerem Tankdeckel fahren.

Ebenso kommt ein defekter Vakuumbenzinhahn oder undichter Vakuumschlauch in Frage.
Am Vakuschlauch saugen und schauen ob am Vergaser kräftig Sprit ankommt.
Im Zweifelsfall Benzinhahn und Schlauch austauschen.

Falls der Fehler hartnäckig konstant bleibt könnte das Schwimmernadelventil im Vergasereingang die Ursache sein.
Hier hilft nur ein Austausch bzw gründliche Reinigung.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LX2 50 stottert beim Gasgeben!
BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2018, 08:07 
Offline

Registriert: So 21. Dez 2014, 09:59
Beiträge: 57
Vespa: LX2 50
Land: Schweiz
Vielen herzlichen Dank für die Antwort!
Mir ist aufgefallen, dass als ich den Benzinschlauch abmontiert habe, nicht wie übluch das Benzin „rausgeschossen“ kam, sondern lediglich tröpfchenweise.

Und ja, nach einiger Zeit geht‘s wieder für einige Minuten...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LX2 50 stottert beim Gasgeben!
BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2018, 09:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 4686
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Das ist normal das da nichts rausgeschossen kommt wenn du bei stehendem Motor den Schlauch abziehst..
Der Hahn soll ja zu sein wenn der Motor steht.
Benzin kommt nur wenn der Motor läuft oder wenn du bei stehendem Motor den Vakkumschlauch am Ansaugkrümmer abziehst und mit dem Mund ein leichtes Vakuum am Schlauch erzeugst.
Aber dann muß es kräftig fließen.
Teste mal.

Wann ist die Kerze zuletzt getauscht worden?

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LX2 50 stottert beim Gasgeben!
BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2018, 11:47 
Offline

Registriert: So 21. Dez 2014, 09:59
Beiträge: 57
Vespa: LX2 50
Land: Schweiz
Kerze wurde vorgestern getauscht! Werde es später die Sache mit dem Benzinschlauch testen und berichten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LX2 50 stottert beim Gasgeben!
BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2018, 17:11 
Offline

Registriert: So 21. Dez 2014, 09:59
Beiträge: 57
Vespa: LX2 50
Land: Schweiz
So, habe am Benzinschlauch gesaugt und es kam nicht sehr viel, also habe ich vorsorglich beide Schläuche getauscht.

Nun gibt die Wespe konstant vollgas, egal wie oft ich an der Standgaseinstellschraube drehe, sie gibt vollgas. Der Seilzug vom Gas isch locker, also sollte es nicht daran liegen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LX2 50 stottert beim Gasgeben!
BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2018, 18:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 4686
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wenn der Gaszug locker ist, gibts richtig Vollgas nur wenn der Gasschieber geöffnet ist, also im Vergaser irgendwie klemmt und nicht in Standgasanschlag gehen kann.
Mit der Standgasschraube kann nur erhöhte Leerlaufdrehzahl erzeugt werden.
Schraube den Luftfilter/Ansaugschlauch ab damit du die Stellung des Gasschiebers in Nullstellung sehen kannst.
Ein Klassiker ist das die Gaszughülle oben oder unten aus der Führung gerutscht ist und der Zug deswegen unter Spannung steht.
Aleksaj hat geschrieben:
...So, habe am Benzinschlauch gesaugt und es kam nicht sehr viel, also habe ich vorsorglich beide Schläuche getauscht...

Da Schläuche Verschleißteile sind ist es richtig diese in größeren Abständen zu tauschen.
Sie sind für die Betriebssicherheit sehr wichtig, deshalb rate ich zum Tausch der Schläuche ca. alle 5 Jahre.
Ablagerungen, Undichtigkeit oder sogar Bruch sind bei Altschläuchen häufige Fehler, die auf diese Weise extrem reduziert werden können.
Eine preiswerte Maßnahme mit hohem Sicherheitseffekt.

Leider hat der Tausch mit dem neuen Vollgasfehler nichts zu tun.

Übrigens muß der Benzinhahn schon bei mäßigem Vakkum voll öffnen.
Er ist auch ein Verschleißteil und sollte wenn nicht schon geschehen, allein wegen des integrierten Filters vorsorglich getauscht werden.
Er ist mit ca. 15€ nicht besonders teuer.
Der Tausch ist ganz einfach; Sprit mit längerem Stück Spritschlauch und Heberprinzip* ablassen und Benzinhahn nach lösen der Schelle nach unten aus dem Tank ziehen. Neuen Hahn in umgekerter Reihenfolge einbauen, fertig.

* wegen der Giftigkeit des Benzols im Ottokraftstoff nicht mit dem Mund ansaugen.
Einwegspritze 10-20ml für 30 Cent aus der Apotheke benutzen. Etwas dickere Kanüle mitkaufen. Nach abschneiden der Spitze wegen Verletzungsgefahr hast du später noch einen Präzisionsöler für unter 1€. :D

Hier gibts was zu lesen für dich <klick>

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LX2 50 stottert beim Gasgeben!
BeitragVerfasst: Mo 5. Nov 2018, 12:33 
Offline

Registriert: So 21. Dez 2014, 09:59
Beiträge: 57
Vespa: LX2 50
Land: Schweiz
Vielen Dank für die Antwort! Werde jetzt auch den Benzinhahn tauschen.. Ich habe natürlich nicht mit dem Mund gesaugt, sondern mit einer Einwegspritze, wollte mir nur unnötige Details ersparen:) Aber vielen Dank für die tolle Antwort, werde mich melden, sobald ich wieder Zeit für die Dame habe!

Grüsse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LX2 50 stottert beim Gasgeben!
BeitragVerfasst: Mi 7. Nov 2018, 23:29 
Offline

Registriert: So 21. Dez 2014, 09:59
Beiträge: 57
Vespa: LX2 50
Land: Schweiz
Hallöchen,

So nun habe ich Sprittleitungen und Benzinhahn getauscht, jedoch stottert sie immernoch... Was soll ich als nächstes tun?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LX2 50 stottert beim Gasgeben!
BeitragVerfasst: Do 8. Nov 2018, 06:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jun 2009, 15:29
Beiträge: 699
Wohnort: München
Vespa: VBB, PX, GT, LX
Land: Deutschland
Wenn Sie im Kalten gut läuft, deaktiviere mal den elektrischen Choke.
Einfach das Anschlusskabel am Streckverbinder lösen und prüfen, ob sie dann besser läuft.

Viele Grüße Sven

_________________
Bild
http://www.vfcde.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LX2 50 stottert beim Gasgeben!
BeitragVerfasst: Fr 9. Nov 2018, 13:47 
Offline

Registriert: So 21. Dez 2014, 09:59
Beiträge: 57
Vespa: LX2 50
Land: Schweiz
Hallo,

Habe jetzt den Choke ausgesteckt und dann lief sie auch schon schlecht bis gar nicht (also in noch kaltem Zustand, bei cira 12-13 Grad Aussentemp.) dann liess ich sie ein bisschen warm laufen, jedoch hatte sie Phasen, in welchen ich mit wenig stottern bis auf 30 kam und Phasen in welchen sie gerade noch Schrittgeschwindigkeit erreichte.

Danach habe ich den Choke wiedereingesteckt und sie lief im Stand einfach stabiler, jedoch stotterte sie die ganze Zeit und ich konnte höchstens 10 km/h fahren. Je mehr Gas desto mehr stottern.

Bei den "Aussetzern" klingt es so, als wenn man den Motor ausschalten würde. Als ob jemand konstant den Schlüssel zwischen an und aus schaltet. So spielt sich das Stottern ungefähr ab.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LX2 50 stottert beim Gasgeben!
BeitragVerfasst: Fr 9. Nov 2018, 14:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 4686
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Schraub sie Kerze einmal heraus und schaue welche Farbe sie hat.
Schwarz = Luftmangel bzw. Spritüberschuß.
Selbst neue Kerzen können fehlerhaft sein.

Achte darauf das du die original Kerze wie sie im Handbuch empfolen wird eingebaut hast.
Keinesfalls darf ein entstörter 5k Stecker zusammen mit einer entstörten Kerze verbaut werden.
Nur ein Bauteil darf entstört sein.
Du kannst beides mit dem Ohmmeter bestimmen.
Enstörte Stecker und Kerzen haben je 5k Ohm, unentstörte Volldurchgang.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LX2 50 stottert beim Gasgeben!
BeitragVerfasst: Fr 9. Nov 2018, 16:44 
Offline

Registriert: So 21. Dez 2014, 09:59
Beiträge: 57
Vespa: LX2 50
Land: Schweiz
Es sind die richtigen Kerzen und unabhängig davon wie ich das Gemisch verstelle, stottert sie...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LX2 50 stottert beim Gasgeben!
BeitragVerfasst: Fr 9. Nov 2018, 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 4686
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wie ich schon am Anfang schrieb könnte das Schwimmernadelventil leicht verstopft sein und so den Spritmangel erzeugen.
Der Vergaser sollte bei der Gelegenheit zerlegt und gründlich gereinigt werden.
Je nach alter des Vergasers würde ich das Schwimmwernadelventil gleich austauschen.
Es ist ein Verschleißteil.
Wichtig ist das alle Düsen mit Pressluft durchgeblasen werden.
Möglichst neuen Dichtsatz verwenden.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LX2 50 stottert beim Gasgeben!
BeitragVerfasst: Mo 12. Nov 2018, 15:48 
Offline

Registriert: So 21. Dez 2014, 09:59
Beiträge: 57
Vespa: LX2 50
Land: Schweiz
Bild

Muss ich nur dieses kleine Ding tauschen?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de