Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Sa 19. Okt 2019, 06:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 11. Feb 2011, 20:16 
Offline

Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Beiträge: 5795
Wohnort: Frankfurt/Main
Vespa: T5
Land: Deutschland
Idee auf die schnelle.... passend große Unterlegscheibe mit dem Zugende verlöten....

Rita


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 12. Feb 2011, 11:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Jun 2009, 20:20
Beiträge: 1147
Wohnort: Berlin
Oder einfach den Zug zu einer Schlaufe legen und crimpen oder löten.

Dieser Thread braucht noch ein Bild.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 12. Feb 2011, 11:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Okt 2010, 16:39
Beiträge: 43
Vespa: LX 50
Land: Deutschland
Zum Löten,

hab mich dagegen entschieden, da bei den neuen Zügen, welche aus Edelstahl bestehen ein bestimmtes Flussmitte verarbeitet werden muss, da sonst eine Lötstelle auch nicht wirklich lange halten soll!
Zumal es das Grundproblem nicht löst, da die Scherrkräfte immer wieder auf die befindliche Stelle wirken und so auf lange Sicht, der Zug wieder an der selben Stelle reißen muss. Das will ich vermeiden, auch wenn es bis dahin wieder Jahre dauern sollte, ich möchte eine Lösung für die Ewigkeit :D

LG Beni

_________________
Nur über meine Vespa!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 13. Feb 2011, 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Okt 2009, 14:33
Beiträge: 5745
Wohnort: BN/DO
Vespa: hab' ich.
Land: Deutschland
Dann nimm ne et2 sitzbank :-D

_________________
zu verkaufen:
Ram Mount kompatible Navihalterungen für Spiegel, Windschild,...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 16. Feb 2011, 11:53 
Offline

Registriert: So 12. Dez 2010, 03:20
Beiträge: 176
Vespa: ET125/150/GTS300
Land: Niedersachsen
Hallo

Hatte auch das Problem mit einem vor der Öse gerissenen LX Sitzbankzug.

Um den kompletten Zug zu wechseln,muß aber wie schon gesagt,der hintere Teil des Polsters abgefummelt werden.
Das stand für mich nicht im Verhältnis.

Meine schnelle billige Abhilfe bestand aus einer Seele eines Motorrad Gaszugs,Lüsterklemme und Karosseriescheibe.
Den kleinen Nippel einer Gaszug-Seele ganz knapp abknipsen(damit das Ende nicht aufdröselt)
Durch den Schlosshebel und die Vespa-Zugtülle schieben.
Den Innenteil einer kleinen Lüsterklemme aufschieben.
Um den kleinen Bolzen eine Schlaufe machen.
Das Ende in entgegen gesetzter Richtung auch durch die Lüsterklemme schieben.
Verschrauben und den Rest abkneifen.
Eine Karosseriescheibe und den Sicherrungsclip auf den Bolzen aufdrücken.
Deckel draufschrauben,das wars!
Den Zug so stramm montieren,daß der Schlüssel den Riegel bis Anschlag zurück zieht.


Zuletzt geändert von 125 am So 6. Mär 2011, 10:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 5. Mär 2011, 18:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Okt 2010, 16:39
Beiträge: 43
Vespa: LX 50
Land: Deutschland
Jellied Eel hat geschrieben:
Oder einfach den Zug zu einer Schlaufe legen und crimpen oder löten.

Dieser Thread braucht noch ein Bild.
Bild


Ich habe den Bowtenzug durch einen neuen ersetzt.
dazu musste ich aber dennoch die Sitzbank z.T. entpolstern, da der Zug nicht durch die Endöse geführt werden konnte ohne aufzunuddeln.
Dann habe ich die Halterung der Öse am Hacken mit einer Ständerbohrmaschiene aufgebohrt.
Eingesetzt habe ich dafür einen Stift 8 mm Durchmesser, welcher mit 3 Löchern versehen war.
In das Loch welches längs in den Stift gebohrt wurde habe ich eine 4 er Imbusschraube gedreht, die den Bowtenzug fixiert, der durch die beiden Querlöcher geht.
Danach habe ich zur absoluten Sicherheit Lötzinn eingebracht.
Eingebaut und fertig.
Hält sicher ein paar Jahre.
Nachteil nur, ihr braucht eine drehbank inkl. Werkzeug und eine Ständerbohrmaschine.
Eine leichtere Lösung steht oben im Threat.

LG aus Berlin

_________________
Nur über meine Vespa!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 4. Aug 2019, 10:06 
Offline

Registriert: So 4. Aug 2019, 09:59
Beiträge: 1
Vespa: LX 50
Land: Deutschland
Hi,
Auch ich habe das Problem mit dem scheinbar kaputten aber zumindest sich nicht mehr öffnenden Schlosses am Helmfach/Sitzbank bei meiner LX50.

Bei Recherchieren habe ich oft gelesen, dass es wohl einen Trick gibt, den man aber nicht öffentlich Posten sollte.

Vielleicht könnte mir einer der versierten Nutzer hier behilflich sein? Über eine PN oder eine Antwort hier würde ich mich sehr freuen :) Bisher habe ich mit Schraubenzieher und co. nämlich nicht viel geschafft...

Vielen Dank im Voraus
Jan


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de