LX50 2T fährt nur ca. 1 km

Alles rund um die LX-Modelle!
Nachricht
Autor
herby
Beiträge: 13
Registriert: Do 14. Feb 2019, 08:40
Vespa: 200 GTL
Land: Bayern

LX50 2T fährt nur ca. 1 km

#1 Beitrag von herby » Sa 21. Mär 2020, 14:07

Hallo,

meine LX50 2 Takt fährt ca. 1-1,5 km, dass stirbt sie schlagartig ab.Woran kann das liegen?
Habe heute den E Choke getestet. Habe ihn ausgebaut und mit 12 Volt beaufschlagt. Der bewegt sich wenn mann 12 V Spannung anlegt.
Was mich wundert, dass an dem Stecker für den Choke keine Spannung anliegt, wenn der Motor läuft.
Weiß jemand wie der Choke funktioniert? Liegt an dem Choke Kabel immer Spannung an? Wie wird der Choke gesteuert?
Würde mich freuen, wenn ich brauchbare Tipps bekomme.

Gruß
Herby

Doc B
Beiträge: 497
Registriert: Di 18. Jul 2017, 09:52
Vespa: GTS 300
Land: Niedersachsen

Re: LX50 2T fährt nur ca. 1 km

#2 Beitrag von Doc B » Sa 21. Mär 2020, 14:20

Hört sich so an, als ob das Benzin zum Vergaser nicht schnell genug nachläuft, dann geht er natürlich irgendwann aus und fährt danach wieder für kurze Zeit. Kann das Schwimmerventil sein, welches klemmt, der interne Vergaserbenzinfilter, ein abgeknickter Schlauch, ein Defekt im Benzinhahn,usw.
Würde das mal alles prüfen und reinigen.

Benutzeravatar
Pastiglia
Beiträge: 127
Registriert: Mi 25. Jul 2018, 18:08
Vespa: LXV 50
Land: D

Re: LX50 2T fährt nur ca. 1 km

#3 Beitrag von Pastiglia » Sa 21. Mär 2020, 14:24

Ich glaube, der E-Choke wird vom Lichtstromkreis versorgt, also müsste dort Wechselspannung gemessen werden. Hattest Du den Messbereich auf Wechselspannung eingestellt?

herby
Beiträge: 13
Registriert: Do 14. Feb 2019, 08:40
Vespa: 200 GTL
Land: Bayern

Re: LX50 2T fährt nur ca. 1 km

#4 Beitrag von herby » So 22. Mär 2020, 09:49

Hallo,

danke für die Beiträge.
Ich habe Wechselspannung eingestellt. Hat aber nichts angezeigt am Stecker.
Die Frage die ich habe, wann am Choke Spannung anliegt? Habe bei meinem anderen LX50 auch gemessen. Da wird auch nichts angezeigt. Der fährt aber problemlos.
Die Benzinzufuhr habe ich schon geprüft. Da sollte alles passen.

Gruß
Herby

herby
Beiträge: 13
Registriert: Do 14. Feb 2019, 08:40
Vespa: 200 GTL
Land: Bayern

Re: LX50 2T fährt nur ca. 1 km

#5 Beitrag von herby » Mo 23. Mär 2020, 15:25

Hallo,

was sehr eigenartig ist, dass sich die Batterie sehr schnell entlädt. Ich fahre ein paar hundert Meter. Dann stirbt der Motor ab und die Batterie ist leer.
Wie kann ich die Lichtmaschine überprüfen, ob sie noch lädt?

Gruß
Herby

GrafKrolock
Beiträge: 73
Registriert: Di 31. Dez 2019, 16:44
Vespa: Primavera 150
Land: Deutschland

Re: LX50 2T fährt nur ca. 1 km

#6 Beitrag von GrafKrolock » Mo 23. Mär 2020, 19:34

Vielleicht ist einfach der Regler kaputt?

herby
Beiträge: 13
Registriert: Do 14. Feb 2019, 08:40
Vespa: 200 GTL
Land: Bayern

Re: LX50 2T fährt nur ca. 1 km

#7 Beitrag von herby » Mo 23. Mär 2020, 21:15

Hallo,

wie kann man prüfen ob der Regler kaputt ist? Gibt es da eine einfache Methode für einen Elektro Laien?
Ein euer Regler ist nicht ganz billig.

Gruß
Herby

roberto1
Beiträge: 1469
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 09:48
Vespa: LX50
Land: Deutschland
Wohnort: Vorort von München

Re: LX50 2T fährt nur ca. 1 km

#8 Beitrag von roberto1 » Di 24. Mär 2020, 15:35

Messgerät besorgen, Motor starten, Messspitzen auf Batteriepole halten, etwas Gas geben und die Spannung ablesen. Sollte ca. bei 14 V liegen.

herby
Beiträge: 13
Registriert: Do 14. Feb 2019, 08:40
Vespa: 200 GTL
Land: Bayern

Re: LX50 2T fährt nur ca. 1 km

#9 Beitrag von herby » Mi 25. Mär 2020, 18:34

Hallo,

habe jetzt alles durchgemessen. Die Batterie ist schwach. Zeigt nur ca. 12,3.V. Werde eine neue besorgen.
Den Regler und die Lichtmaschine habe ich durchgemessen. Da passt alles.
Allerdings habe ich festgestellt, dass die Zündkerze nur einen Elektrodenabstand von ca. 0,4 mm hatte.
Kann es sein, dass bei Erwärmung des Motores durch den geringen Elektrodenbstand der Zündfunke nicht mehr funktioniert?
Das würde auch erklären, warum der Motor schlagartig nach ca. 1-1,5 km stehen geblieben ist.
Habe den Abstand jetzt auf 1mm vergrößert. Der erste Fahrtest war schon einmal positiv. Aber leider nur ca. 2 km wegen der Kälte.

Gruß
Herby

GrafKrolock
Beiträge: 73
Registriert: Di 31. Dez 2019, 16:44
Vespa: Primavera 150
Land: Deutschland

Re: LX50 2T fährt nur ca. 1 km

#10 Beitrag von GrafKrolock » Mi 25. Mär 2020, 19:39

Früher sollten Zündkerzen etwa 1mm Abstand haben, heute ist das weniger. 0,4 ist vielleicht arg wenig, aber ob ein halber oder ein Millimeter macht den Kohl nicht fett, wenn der Funke da ist.
Ich vermute ein anderes Problem. Die Batterie kann auch „hin“ sein, solange Lichtmaschine und Regler im laufenden Betrieb für Nachschub sorgen.

Wenn der Roller nach dem „Absterben“ ein Viertelstunde steht, geht er dann wieder? Falls ja, würde ich doch auf den Vergaser Tippen und eine Reinigung empfehlen. Eventuell ist das Gemisch durch Dreck zu mager, und der Choke sorgt anfangs noch dafür, dass genügend Sprit in die Luft kommt. Schließt er sich nach ein paar Minuten, würde dieser Zusatz fehlen und das Gemisch ist nicht mehr zündfähig.
Denkbar?

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 6708
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: LX50 2T fährt nur ca. 1 km

#11 Beitrag von mikesch » Do 26. Mär 2020, 07:18

Bild

Wie man unschschwer erkennen kann hat die LX50 keine Gleichstromzündung. Der Akku hat somit nichts mit der Zündung zu tun.
Der Zündfunke wird nach alter Schule ganz ohne Akku und Regler direkt von der Zündladespule der Ankerplatte (Alternator) erzeugt.
Die Zündladespule ist die mit der grünen Ader.
Sie geht oben zur CDI und von dort weiter als Abstellader zum Zündschloß.
Der LX Motor springt laut Zeichnung wie mein ET4 Motor ganz ohne Akku an und läuft auch dauerhaft ohne Akku.

Stell den Kerzenabstand nach Vorschrift wieder auf 06 bis 07 mm ein.
Tausche den Kerzenstecker besser pauschal aus.
Hier kann es mit herkommlichen Mitteln nicht messbare Wärmefehler geben.
Leider gibts auch Wärmefehler beim Pickup sind aber sehr selten.
Wenn du den Pikup ausschließen möchtest musst du mit Kältespray arbeiten oder leider die ganze Ankerplatte probetauschen.

Tip zum Schluss:
Die Zündung ist es nur wenn der Motor schlagartig an Leistung verliert.
Teste diesen Effekt in dem du verbotener Weise die Zündung während der Fahrt und bei Vollgas kurz auf OFF stellst. Vorsicht halte dich fest, das bremst richtig.
Achtung es kann knallen wenn die erste Zündung wieder kommt.
Mach es nicht öfter der Schalldämpfer, besonder der Kat falls verbaut, dankt es dir.
Geht der Motor dagegen weich aus so wie Gaswegnahme fehlt logischerweise der Kraftstoff.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

herby
Beiträge: 13
Registriert: Do 14. Feb 2019, 08:40
Vespa: 200 GTL
Land: Bayern

Re: LX50 2T fährt nur ca. 1 km

#12 Beitrag von herby » Do 26. Mär 2020, 20:04

Hallo Mikesch,

danke für die vielen Tipps.
Habe jetzt eine neue Batterie und neue Zündkerze besorgt. Leider ohne Erfolg.
Nach ca. 1-2 km geht schlagartig die Leistung weg. Er stirbt komplett ab bzw. bremst ab.
Es fühlt sich also nicht so an, als ob er keinen Sprit mehr bekommt. Da fällt die Leistung nur langsam ab.
Als nächstes werde ich deinen Tipp befolgen und den Kerzenstecker wechseln.
Und natürlich die komplette Benzinzufuhr testen. Sprich Benzinhahn ausbauen und auf Funktion und Verschmutzung prüfen.
Mal sehen ob etwas davon zielführend ist.
Noch eine Frage: Was versteht man unter Wärmefehler beim Pickup in diesem Zusammenang?

Gruß
Herby

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 6708
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: LX50 2T fährt nur ca. 1 km

#13 Beitrag von mikesch » Do 26. Mär 2020, 22:55

Sollte es der Kerzenstecker nicht sein kommt in deinem Fall noch die CDI/Zündspule in Frage bevor du die Ankerplatte tauschen musst.
CDI und Zünspule ist doch ein Bauteil bei dir, oder?
Nach welcher Wartezeit springt der Motor wieder an?

Kältespray:
Um das wärmeempfindliche Bauteil einzugrenzen vereist man es mit Kältespray um eine Zwangsabkühlung in wenigen Sekunden zu erreichen.
Im Hochspannungsbereich sollte man bei warm/feuchten Wetter die Kondenswasserbildung beachten.
Sie kann theoretisch bis zur Temperaturgleiche zu Funkenüberschlägen am Kerzenstecker führen. (nasser Kerzenstecker)
Kann also nur beim K-Stecker auftreten.
Die CDI sollte Wasserdicht sein und ist von dem Effekt nicht betroffen.
Beim Pikup der auf der Ankerplatte sitzt ist die Benutzung von Kältespray erste Wahl, sofern du überhaupt dran kommst ohne das Magnetrad abzunehmen.
Bei meiner ET4 würde das nur mit Demontage des Polrads funktionieren.

Sicherheit:
Kältespray nur in gut belüfteten Räumen oder im freien benutzen.
Nicht auf die Haut sprühen. Vereiste Stellen können taub und deshalb nachhaltig geschädigt werden.
Da es aus verschiedenen flüssigen Gasen wie zb Propanol besteht kann es zu Verpuffungen/Explosionen in Verbindung mit externen Zündquellen kommen.
Beim Kerzenstecker also vorsicht. Draußen passiert da aber nichts.
Zum Vergleich: Bremsenreiniger ist auch brennbar aber nicht gasförmig wie Kältespray.

Kältespray Bezugsquelle Beispiel: klick
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

herby
Beiträge: 13
Registriert: Do 14. Feb 2019, 08:40
Vespa: 200 GTL
Land: Bayern

Re: LX50 2T fährt nur ca. 1 km

#14 Beitrag von herby » Fr 27. Mär 2020, 18:45

Hallo Mikesch,

nach ca. 2-3 Minuten Wartezeit springt der Motor wieder an.
Ich habe jetzt den Kerzenstecker getauscht. Kein Erfolg.
Habe den Benzinhahn ausgebaut und einen neuen gekauft für 10€.
Glaube aber nicht dass er die Ursache ist. Muss ihn erst einabuen und testen.
Werde morgen nochmal der Veraser reinigen. Aber das wird auch nicht die Ursache sein.
CDI und Zündspule sind ein Bauteil, richtig.
Wenn die.o.g. Maßnahmen nichts bringen werde ich als nächstes die Zündspule wechseln.
Mal sehen, ob das dann die Ursache ist.
Kann man eine Zündspule auf Funktion messen?
Habe heute beim Ausbau des Vergasers gesehen, dass bei der Unterdruckleitung, die zum Benzinhahn geht, ein Plastikteil dazwischen
verbaut ist. Wozu dient das? Sieht aus wie ein kleiner Benzinfilter in Schwarzplastik.

Gruß
Herby

roberto1
Beiträge: 1469
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 09:48
Vespa: LX50
Land: Deutschland
Wohnort: Vorort von München

Re: LX50 2T fährt nur ca. 1 km

#15 Beitrag von roberto1 » Fr 27. Mär 2020, 19:26

Das Plastikteil ist ein Rückschlagventil. Kann man aber weglassen, braucht man nicht.
Zündspule kann man nicht auf Funktion messen. Aber ein Tausch ist schon sinnvoll

Antworten