Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mo 19. Nov 2018, 23:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Zylinder ausschleifen
BeitragVerfasst: Di 16. Okt 2018, 20:22 
Offline

Registriert: So 16. Sep 2018, 08:33
Beiträge: 21
Vespa: Lx 125
Land: Schweiz
Guten Tag
Hat jemand Erfahrung mit Zylinder ausschleifen und neuer Kolben bei der Vespa lx 125


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinder ausschleifen
BeitragVerfasst: Di 16. Okt 2018, 21:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Mär 2017, 18:38
Beiträge: 625
Wohnort: Wiesbaden
Vespa: ET 4 187er
Land: USA
Neue Kolben für LX125 ist keine große Sache, rein Arbeitstechnisch gesehen. Den passende Zylinder auch nicht, man kauft sie eben gemeinsam.

Weshalb soll ein alten Zylinder ausgeschliffen werden? Das paßt doch gar nicht zusammen. Vespa Kolben so viel ich weiß, kann man nicht in anderen Größen bestellen. Dann wäre es ein Maßanfertigung.

Ich habe ein 125er LX Motor 2017 ein 187er Malossi Kit verpaßt. Du kannst auch ein 125er Kolben, ggf. auch Zylinder neu erwerben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinder ausschleifen
BeitragVerfasst: Mi 17. Okt 2018, 07:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 4686
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Hallo Lae.
Warum willst du den Zylinder ausschleifen lassen?
Zu wenig Kompression/Leistung?
Kolbenfresser?

Bei beiden Varianten empfehle ich auch wie ET-Oldie ein Zylinderkit.
Das passt dann 100%ig, besonders wenn du ein original Piaggio-Kit nimmst.

Bilder sagen mehr als Worte klick

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinder ausschleifen
BeitragVerfasst: Mi 17. Okt 2018, 07:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 16:49
Beiträge: 9214
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
Man kann den Zylinder ausschleifen lassen und einen Übermaßkolben einsetzen.
Habe ich bei meinen Maicos alles durchgekaut.
Ist überhaupt nicht sooo teuer. Lag damals umgerechnet so bei 300 Euro bei der 450er.
Würde ich bevorzugen, bevor ich mir irgendwas von MALOSSI einbaue.
Dann eher O-Teile........

Würde mal bei Motointegrator schauen oder direkt bei MAHLE anrufen.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinder ausschleifen
BeitragVerfasst: Mi 17. Okt 2018, 14:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 7. Aug 2018, 20:55
Beiträge: 67
Vespa: PX200E
Land: D
Bei Übermaßkolben sollte gebohrt werden, danach muss gehont werden.

Manchmal in der Laufbahn vom langen stehen etwas Rost, hier würde ich nur honen und neue Kolbenringe montieren.

Gruß Franz

_________________
Eine Signatur kann ich mir von meinem Gehalt nicht leisten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinder ausschleifen
BeitragVerfasst: Mi 17. Okt 2018, 20:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 10:55
Beiträge: 2005
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
Mit der Qualifizierten Frage bekommst du genau die Antworten die jetzt dastehen.

Was, wieso, warum?

Bohren und/oder Honen ist überhaupt kein Problem, kommt halt immer drauf an was man damit bezwecken will. Wenn du nur auf ÜM1 oder 2 willst spricht nix dagegen.
Ich nehme an du sprichst vom Serienzylinder aus Grauguß, dann kannst du damit machen was du willst, solange du einen passenden Kolben findest.
Bei beschichteten Aluzylindern muss man aufpassen, denn da muss uU neu beschichtet werden nach dem Bohren.
Darum wären ein paar mehr Infos hilfreich.

Machen kann dir das jeder Motoren Instandsetzer in deiner Nähe. Wenn er´s ganz gut meint spannt er ihn sogar vor ;)

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinder ausschleifen
BeitragVerfasst: Do 18. Okt 2018, 08:19 
Offline

Registriert: So 16. Sep 2018, 08:33
Beiträge: 21
Vespa: Lx 125
Land: Schweiz
Guten Morgen
Na na weshalb ausschleifen.. die Vespa hat 30000 km auf dem Buckel und zieht nicht mehr so wie sie sollte .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinder ausschleifen
BeitragVerfasst: Do 18. Okt 2018, 11:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 10:55
Beiträge: 2005
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
Und was lässt dich auf den Zylinder schließen?
Der Rest der dazugehört ist alles 1a?

Währe ja nicht so das es im Antriebsstrang sonst keine Gründe für mangelnden Durchzug gibt.

Die 30tkm die im Netz herumgeistern für GG Zylinder sind auch eher nur ein grober Richtwert. Da spielen viele Einflüsse rein.

Bevor du da wirklich auf ÜM1 gehst, würde ich das Ding mal vermessen.

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinder ausschleifen
BeitragVerfasst: Fr 19. Okt 2018, 22:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Mär 2017, 18:38
Beiträge: 625
Wohnort: Wiesbaden
Vespa: ET 4 187er
Land: USA
Willi59 hat geschrieben:
Man kann den Zylinder ausschleifen lassen und einen Übermaßkolben einsetzen.
Habe ich bei meinen Maicos alles durchgekaut.
Ist überhaupt nicht sooo teuer. Lag damals umgerechnet so bei 300 Euro bei der 450er.
Würde ich bevorzugen, bevor ich mir irgendwas von MALOSSI einbaue.
Dann eher O-Teile....

Die Rede ist hier von Vespa LX125. Ich wette es gibt nur ein Handvoll Menschen auf unser Erde die auf so was spezialisiert sind. Auch, wette ich die haben Null, aber auch Null Komma Null Interesse auf so einen Mist drauf einzugehen.

Ahem....eben, "dann eher O-Teile".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinder ausschleifen
BeitragVerfasst: Sa 20. Okt 2018, 07:44 
Offline

Registriert: So 16. Sep 2018, 08:33
Beiträge: 21
Vespa: Lx 125
Land: Schweiz
Gonzo0815 hat geschrieben:
Und was lässt dich auf den Zylinder schließen?
Der Rest der dazugehört ist alles 1a?

Währe ja nicht so das es im Antriebsstrang sonst keine Gründe für mangelnden Durchzug gibt.

Die 30tkm die im Netz herumgeistern für GG Zylinder sind auch eher nur ein grober Richtwert. Da spielen viele Einflüsse rein.

Bevor du da wirklich auf ÜM1 gehst, würde ich das Ding mal vermessen.




Was meinst du genau mit vermessen.?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinder ausschleifen
BeitragVerfasst: Sa 20. Okt 2018, 18:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 10:55
Beiträge: 2005
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
ET Oldie hat geschrieben:
Die Rede ist hier von Vespa LX125. Ich wette es gibt nur ein Handvoll Menschen auf unser Erde die auf so was spezialisiert sind.

:lol: :klatschen:

Lae hat geschrieben:
Was meinst du genau mit vermessen.?


Na was werde ich da wohl meinen?
Man mist Kolben und Zylinder und schaut ob das Laufspiel noch ok ist bzw. der Zylinder und Koblen überhaupt noch rund sind.
Zweipunkt Innenmikrometer und Bügelmessschraube und einige Messpunkte geben darüber Aufschluß.

Sind Zylinder und Kolben im Rahmen reichen neue Ringe un das System tut wieder seinen Dienst wie gehabt.

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinder ausschleifen
BeitragVerfasst: Sa 20. Okt 2018, 22:33 
Offline

Registriert: So 16. Sep 2018, 08:33
Beiträge: 21
Vespa: Lx 125
Land: Schweiz
Ok danke
Und wo finde ich die Masse mit den toleranzen.
Sorry bin da etwas ein Anfänger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinder ausschleifen
BeitragVerfasst: So 21. Okt 2018, 19:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 10:55
Beiträge: 2005
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
Sowas findet sich im Werkstatthandbuch für dein Model.
Da ich das nur für die ET4 habe, kann ich dir das also nicht genau sagen. Zumindest soweit es die Masse von Piaggio betrifft, bezüglich der ÜM Klassen.

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de