Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Do 18. Okt 2018, 20:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 2. Aug 2018, 09:22 
Offline

Registriert: Do 2. Aug 2018, 09:19
Beiträge: 6
Vespa: LX 50 2T
Land: Deutschland
Hallo zusammen,

ich habe ein Problem das ich mal kurz schildere.

Ich hatte bei meiner Vespa einige Probleme, Leistungsverlust bei 3/4 Gas, KAT im ori. Auspuff zerbröselt, Simmering ging öfter kaputt. Die Vespa fuhr ich eine zeitlang offen mit ca. 65 km/h, was gut war. Da aber meine Frau mit ihrem "neuen" Führerschein fahren sollte musste wieder alles Betriebs konform gemacht werden. Ich baute einen 4mm Dring ein und sie fuhr nur noch höchstens 50 laut Tacho. Damals mit ori. Ring waren es trotz 2mm mehr, 52-53 laut Tacho.

Hab also entschlossen die Vespe mit ihrem 125000 KM mal komplett in einer Werkstatt durchchecken und warten zu lassen.
Ergebnis.: Neuer Auspuff, sito plus, Riemen neu, Ölpumpenriemen neu, Ansaugschlauch neu, Gewichte waren noch i. O., Filter gereinigt, Düse richtig eingestellt(war vorher zu klein deshalb auch simme Ring durch da zu mager/ zu heiß gelaufen), Vergaser gereinigt, eingestellt.

Alles in allem bin ich zufrieden, kann wieder Vollgas geben und die vespe läuft jetzt mit dem 4mm Dring 58 nach Tacho also ein Geschwindigkeitsgewinn von ca. 8 Km/h.

Aber es gibt ein Problem. Die Anfangsbeschleunigung. Da ich kein Drehzahlmesser habe kann ich es nur an der Geschwindigkeit festmachen. Sie zieht bis 10 km/h nur sehr behäbig und kriegt dann auf einmal einen Ruck und beschleunigt deutlich besser also plötzlich, von 10 bis 40 km/h ibeschleunigt sie ok und dann gibt es ab 40 km/h noch einmal einen kleinen Schub. Vorher war es trotz geringerer Höchstgeschwindigkeit aber stets so gewesen, dass die Vespe von Anfang an einen sehr guten Durchzug hatte eben bis zur Höchstgeschwindigkeit. Nun hat sie das nicht mehr. Was mir noch aufgefallen ist, wenn ich sie kalt starte, dann habe ich bei den ersten 2-3 Beschleunigungen aus dem Stand das Problem nicht, es kommt mir also so vor, dass das Problem bei warm werden entsteht.

Nebenbei, ich hatte vor dem Werkstatttermin an der Leerlaufschraube gedreht und irgendwie springt sie seit dem schlechter an, so dass ich wenn sie kalt ist immer am Gas ziehen muss beim starten. Egal wie ich jetzt an der Schraube drehe(Drehzahl höher/ geringer), ich kriege es nicht mehr hin.

Also, hat jemand eine Idee woran das liegen könnte mit der Anfangsbeschleunigung? Wie gesagt, vorher zog sie super und sauber durch, da klemmte es nur an der Höchstgeschwindigkeit.


Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 2. Aug 2018, 09:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 4512
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Hört sich so an als ob das Gemisch schon wieder zu mager ist.
Kann der Motor irgendwo Falschluft ziehen?
Ist der Ansaugstutzen Vergaser ==> Motor wirklich 100% dicht?
Hast du einen E-Choke? Ist der absolut dicht eingebaut?

Aber eigentlich verstehe ich nicht das du nicht beim Händler reklamierst. Du hast doch eine Rechnung, oder?

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 2. Aug 2018, 09:48 
Offline

Registriert: Do 2. Aug 2018, 09:19
Beiträge: 6
Vespa: LX 50 2T
Land: Deutschland
mikesch hat geschrieben:
Hört sich so an als ob das Gemisch schon wieder zu mager ist.
Kann der Motor irgendwo Falschluft ziehen?
Ist der Ansaugstutzen Vergaser ==> Motor wirklich 100% dicht?
Hast du einen E-Choke? Ist der absolut dicht eingebaut?

Aber eigentlich verstehe ich nicht das du nicht beim Händler reklamierst. Du hast doch eine Rechnung, oder?

Die Werkstatt, nach Empfehlung, meint das läge am gedrosseltem Sito Plus, der ist wohl durch den Krümmereinsatz etwas langsamer als der Originale. Davon ab meinten sie das die Vespe doch gut zieht und das sie da ganz andere Modelle kennen. Aber es war definitiv vorher nicht so.

Ansaugstutzen wurde eigentlich gemacht und E-Choke, das ist das Teil oben auf dem Vergaser mit der Nadel? Ja, sollte verbaut und dicht sein.

Wie gesagt, dieses "leistungsloch" ist auch nur bis 10 km/h, danach geht es.

MfG


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 2. Aug 2018, 11:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 4512
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Führe eine Dichtheitsprüfung durch.
Sprühe mal den Ansaugstutzen und am E-Choke den Sockel bei laufendem Motor mit Bremsenreiniger ein.
Dabei darf sich die Leerlaufdrehzahl nicht verändern.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 2. Aug 2018, 21:53 
Offline

Registriert: Do 2. Aug 2018, 09:19
Beiträge: 6
Vespa: LX 50 2T
Land: Deutschland
Soooo, ich habe mal den Dichtigkeitstest gemacht. Wenn der Roller, warm und im Leerlauf war und ich Bremsenreiniger an die von Dir angesprochenen Stellen sprühte, kräftige längere Sprühstöße, ging die Drehzahl runter und einmal wo ich lange sprühte auch aus. :o

Mhhh meinst du wirklich das es eine Undichtigkeit gibt und kann man das wirklich dann auf die von Dir beschriebenen Teile eingrenzen? Dann würde ich das auch in jedem Fall so an die Werkstatt weitergeben.

p.s.: Was hälst du von der Auspuff-Theorie?

Grüße und Danke schon mal vorab für deine hilfebemühungen. :-)

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 3. Aug 2018, 07:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 4512
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Die Undichtigkeiten müssen erst beseitigt werden.
Prüfe es später selbst nach!
Danach merkst du selbst ob an der Auspufftherorie etwas dran ist. ;)

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 3. Aug 2018, 08:18 
Offline

Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Beiträge: 5112
Wohnort: Frankfurt/Main
Vespa: T5
Land: Deutschland
Sito mit Hülse drin läuft bissl schlechter als Originalauspuff.... das stimmt....
aber ohne ist er nicht legal....

besser wäre gewesen, einen ET2 Auspuff ohne Kat zu verbauen....

Rita


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 3. Aug 2018, 10:12 
Offline

Registriert: Do 2. Aug 2018, 09:19
Beiträge: 6
Vespa: LX 50 2T
Land: Deutschland
Mhhh, man liest da leider viel widersprüchliches. Die einen schreiben er läuft auch mit Drossel ein bisschen besser und die anderen schreiben er läuft schlechter als der Ori gedrosselt. :?

Kannst du mir mal de ET2 Auspuff linken und hat der eine E-Nummer, auch für die LX 50 2t?
Ach ja und was ist mit der Undichtigkeit, mir ist noch nicht klar welcher Ursache genau ich jetzt meine Fehlerbeschreibung zuschreiben kann.

mikesch hat geschrieben:
Die Undichtigkeiten müssen erst beseitigt werden.
Prüfe es später selbst nach!
Danach merkst du selbst ob an der Auspufftherorie etwas dran ist. ;)

Nur mal als Frage, bin da fachlich gesehen Leihe aber ist das eine zuverlässige Dichtigkeitsprüfung? Weil wenn ja würde ich mich da in jedem Fall der Werkstatt gegenüber drauf beziehen. Will nur vermeiden das die mit "Internetquatsch" als Reaktion kommen. 8-)

@Sito plus Theorie
Um da auch noch einmal nachzuhaken, @Rita, meinst du wirklich das die Krümmerverjüngung bei dem spezifischen Problem mit der Anfangsdrehzahl bis "10 km/h" verantwortlich sein könnte? Mit meinem leihenhaften Verständnis würde ich das nämlich dann im ganzen Drehzahlbereich sehen und nicht spezifisch in einem bestimmten. :-)

Grüße

Grüße


Zuletzt geändert von dastash am Fr 3. Aug 2018, 11:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 3. Aug 2018, 11:01 
Offline

Registriert: Do 2. Aug 2018, 09:19
Beiträge: 6
Vespa: LX 50 2T
Land: Deutschland
sry doppel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 4. Aug 2018, 02:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 4512
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Du fragst: ist das eine zuverlässige Dichtigkeitsprüfung?
Aus meiner Sicht ja, da es kaum Alternativen gibt.
Wichtig ist das du selbst verstehst was du am Roller gemacht hast.
Sofern du nicht irgendwo direkt in eine Öffnung des Vergasers gesprüht hast, sondern nur an das Gehäuse des Vergasers oder an angeschlossene Komponenten kann die Drehzahl des Motors nicht schwanken, da alles dicht ist.

Schwankt sie dagegen, dringt Bremsenreiniger über undichte Verbindungen, z.B. am E-Choke, in den Ansaugtrakt und beeinflusst die Drehzahl.
Den gleichen Weg nimmt im Betrieb dann die Falschluft.
Typische Ursache in dem Fall ist ein defekter Dichtring am E-Choke oder ein rissiger oder eingerissener Ansaugstutzen.
Auch eine lockere Schelle am Ansaugstutzen kommt in Frage.

Bei größeren Undichtigkeiten schwankt die Drehzahl auch wenn du den gesamten Vergaser mit samt des Ansaugstutzens horizontal oder vertikal langsam aber kräftig verwindest, da die undichte Stelle sich mechanisch verändert.
Nach diesem Test kannst du oft die undichte Stelle im Anschluß sogar sehen.

Internetquatsch ist weit verbreitet und bezeichnet Behauptungen von Usern ohne das diese auf Nachfrage ihre Behauptungen nachvollziehbar bergründen oder einen sicheren Quellennachweis liefern können.
Letztendlich nicht vermeidbar, sehr menschlich und wird im realen Leben als tratschen bezeichnet.
Nicht zu verwechseln mit Lügen die im Netz oder sozialen Netzwerken bewusst verbreitet werden, und für mich einen wirklichen Schaden für den unbedarften Leser darstellen.
Auch Lügen sind nicht vermeidbar da ebenso menschlich und sogar im Tierreich weit verbreitet um sich Vorteile zu verschaffen.
Tratschen und lügen gibt es seit dem es Menschen gibt.
Ohne Internet allerdings nicht so massiv weil du nicht anonym bleiben konntest und die Verbreitungsgeschwindigkeit ohne Presse nur im Schneckentempo ging und daher oft die Dorf oder Stadtgrenze nicht überschritten hat.
Wenn dein Händler merkt das du dich mit dem Thema beschäftigst, hast du ganz andere Ausgangschancen. :D

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 6. Aug 2018, 10:14 
Offline

Registriert: Do 2. Aug 2018, 09:19
Beiträge: 6
Vespa: LX 50 2T
Land: Deutschland
Hi,

ich habe das mal mit dem verwinden probiert und konnte damit leider die Drehzahlschwankungen nicht reproduzieren. Mich wundert es eigentlich auch, da der Ansaugstutzen neu ist und ich keine Undichtigkeiten, auch nicht beim e-choke feststellen kann. Ich habe zwar versucht wirklich nur die Teile einzusprühen wie du sagtest aber vielleicht ist ja auch bei dem Schlauch wo die Frischluft eingesaugt wird, Richtung Sitz, etwas rein gekommen, wobei der aber auch ein Stückchen weg liegt. :roll: Wie auch immer, ich werde das die Woche so an die Werkstatt weitergeben. Ich denke das Leistungsloch scheint nicht normal zu sein, vor allem deshalb nicht, weil es ja bei ersten und zweiten Mal Gas aufdrehen sauber geht und erst danach auftritt.^^

Ich werde berichten, vielen Dank erst einmal an der Stelle. Falls noch weitere Theorien bezüglich der Fehlerproblematik bestehen, gerne immer her damit.

p.s.: Hatte jetzt mal 6,5 g Variogewichte ausprobiert, welche sich aber nicht merklich ausgewirkt hatten, was ich komisch finde, da normal der Anzug besser werden sollte.^^

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de