V200 - Vor und Nachteile

Neben meiner Vespa ist noch Platz! Was Lambretta und Co so bauen...
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
patbau
Beiträge: 396
Registriert: Do 8. Dez 2016, 13:43
Vespa: HPE PX R9T Triumph
Land: Deutschland

Re: V200 - Vor und Nachteile

#16 Beitrag von patbau » Fr 14. Feb 2020, 07:26

Die Kleine wurde heute um 5:30 Uhr abgeholt ...

Benutzeravatar
Wespen_Stich
Beiträge: 412
Registriert: Di 23. Okt 2018, 19:15
Vespa: GTS
Land: GER

Re: V200 - Vor und Nachteile

#17 Beitrag von Wespen_Stich » Mo 17. Feb 2020, 20:11

So, Heute kam die Gute bei mir an. Der erste Eindruck ist schonmal erste Sahne. Die beschriebenen Eindrücke hier im Forum
kann ich nur bestätigen, die Details sind wirklich da. Auch das LED Licht und der schöne Tacho überzeugt. Alles fühlt sich „robust“ an. Auch die Sache mit den Spiegel kann ich bestätigen, wenn man breite Schultern hat, scheint wohl ein sehr schmaler Mensch konstruiert zu haben :-) Sitzposition bei 1,86m sehr komfortabel. Habe ich wie bei der GTS genug Platz. Helm passt ins Helmfach, auch wenn nur knapp. Was auf Dauer nerven wird ist das Geräusch beim Blinken, kann man nicht ausschalten? Dazu gabs eine schöne Uhr und den Teppich als Geschenk, danke dafür patbau. Morgen wird sie angemeldet und ich werde von der ersten Fahrt berichten :genau: echt seltsam warum die sich nicht durchgesetzt hat bei der Qualität, wahrscheinlich wirklich eine schlechte Marketing Abteilung.

Benutzeravatar
Wespen_Stich
Beiträge: 412
Registriert: Di 23. Okt 2018, 19:15
Vespa: GTS
Land: GER

Re: V200 - Vor und Nachteile

#18 Beitrag von Wespen_Stich » Di 18. Feb 2020, 12:46

Wespen_Stich hat geschrieben:
Mo 17. Feb 2020, 20:11
So, Heute kam die Gute bei mir an. Der erste Eindruck ist schonmal erste Sahne. Die beschriebenen Eindrücke hier im Forum
kann ich nur bestätigen, die Details sind wirklich da. Auch das LED Licht und der schöne Tacho überzeugt. Alles fühlt sich „robust“ an. Auch die Sache mit den Spiegel kann ich bestätigen, wenn man breite Schultern hat, scheint wohl ein sehr schmaler Mensch konstruiert zu haben :-) Sitzposition bei 1,86m sehr komfortabel. Habe ich wie bei der GTS genug Platz. Helm passt ins Helmfach, auch wenn nur knapp. Was auf Dauer nerven wird ist das Geräusch beim Blinken, kann man nicht ausschalten? Dazu gabs eine schöne Uhr und den Teppich als Geschenk, danke dafür patbau. Morgen wird sie angemeldet und ich werde von der ersten Fahrt berichten :genau: echt seltsam warum die sich nicht durchgesetzt hat bei der Qualität, wahrscheinlich wirklich eine schlechte Marketing Abteilung.
Edit: erste Runde gedreht. Ganz anderes Fahren gegenüber der GTS. Es kommt einem vor als ob der Roller mehr ccm hätte, weil er sich so anhört. Er beschleunigt zügig, obwohl er gefühlt mit geringen Drehzahlen voran kommt. Kann
man schlecht beschreiben, aber es kommt so vor als ob er keine Mühe hat zu beschleunigen :-) Bei 100 km/h war da Schluss, genügt aber auch. Berg hoch auch garkein Problem :-)

Benutzeravatar
patbau
Beiträge: 396
Registriert: Do 8. Dez 2016, 13:43
Vespa: HPE PX R9T Triumph
Land: Deutschland

Re: V200 - Vor und Nachteile

#19 Beitrag von patbau » Di 18. Feb 2020, 13:06

:klatschen:

wolleP
Beiträge: 72
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 01:18
Vespa: GTS 300
Land: Ostfriesland

Re: V200 - Vor und Nachteile

#20 Beitrag von wolleP » Mo 17. Aug 2020, 17:56

Das man die neue Lambretta nicht soooo oft sieht liegt wohl daran das sie relativ neu am Markt ist.
Die Mädels und Jungs von KSR in Östereich wissen was sie tun.
Ist nicht die erste Marke die sie etablieren. Schaut einmal auf deren Seite welche Marken die alle haben... :o

Die Sym Motoren gehören zu den guten... kann ich beruflicherseits bestätigen.Wenig Ärger müssen nur gepflegt werden.
Regelmäßige Wartung und so.

Und wer nen GTS beater haben will muß sich noch ein wenig gedulden. Die Lambretta G 325 steht schon fast in den Startlöchern und
die wird der GTS zumindest ebenbürtig.
Nicht falsch verstehen, meine GTS bleibt aber die G 325 hat gute Chancen dazuzustoßen.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da bin ich großzügig

segi
Beiträge: 7
Registriert: Di 21. Jul 2020, 19:51
Vespa: keine
Land: Deutschland

Re: V200 - Vor und Nachteile

#21 Beitrag von segi » Sa 21. Nov 2020, 19:36

Bzgl. Blinker Piepsen hat sich schon jemand die Mühe gemacht: https://www.youtube.com/watch?v=tH6a50QkPKw
Ich finde das Piepsen sogar ganz praktisch.

Probefahrt war bei mir nur die 125er, die 200er war nach einiger Recherche im Netz dann ein Blindkauf, den ich nicht bereut habe :vespa: Die Farbwahl war schwieriger :lol:

Die gute hat jetzt ca. 1200km drauf. Einziges Problem bisher war eine Falschmeldung vom Drehzahlsensor (leuchtende Motor-Warnleuchte).
Bisher habe ich auch keine andere in freier Wildbahn gesehen. Hier im Amt war es wohl auch die erste Angemeldete.

TheQ
Beiträge: 2
Registriert: So 27. Dez 2020, 14:03
Vespa: Keine
Land: Österreich

Re: V200 - Vor und Nachteile

#22 Beitrag von TheQ » So 27. Dez 2020, 20:39

Hallo zusammen, habe mir jetzt auch eine V200 gekauft, nach diversen Vespa's und den Erfahrungen, die ich machen durfte. Beinahe wäre ich bei einer gebrauchten GTS 250 i.e. schwach geworden. Nach der Besichtigung und der total abgehobenen Preisvorstellung, war die Entscheidung pro Lambretta endgültig gefallen. Geliefert wird die Kleine im Jänner 2021 als fixed fender in silberblau. :) Erfahrungen folgen.

LG
Q

Benutzeravatar
The_Bastian
Beiträge: 1008
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 16:36
Vespa: Lambretta V Special
Land: Deutschland
Wohnort: Stade

Re: V200 - Vor und Nachteile

#23 Beitrag von The_Bastian » Mo 28. Dez 2020, 14:41

TheQ hat geschrieben:
So 27. Dez 2020, 20:39
Erfahrungen folgen.
Und gerne auch ein paar Bilder. An Landschaft für den Hintergrund herrscht ja bei euch kein Mangel :D

Benutzeravatar
VespaTom
Beiträge: 745
Registriert: So 14. Jun 2009, 18:23
Vespa: Sprint S 150
Land: Deutschland
Wohnort: Mittelfranken

Re: V200 - Vor und Nachteile

#24 Beitrag von VespaTom » Mi 30. Dez 2020, 13:50

Wespen_Stich hat geschrieben:
Di 18. Feb 2020, 12:46

Edit: erste Runde gedreht. Ganz anderes Fahren gegenüber der GTS. Es kommt einem vor als ob der Roller mehr ccm hätte, weil er sich so anhört. Er beschleunigt zügig, obwohl er gefühlt mit geringen Drehzahlen voran kommt. Kann
man schlecht beschreiben, aber es kommt so vor als ob er keine Mühe hat zu beschleunigen :-) Bei 100 km/h war da Schluss, genügt aber auch. Berg hoch auch garkein Problem :-)
Könnte mir vorstellen dass die Fahrleistungen der V200 mit der 150er Vespa vergleichbar ist. Die Leistungsdaten sind ja nur knapp unter denen der 150er.

Meine Sprint Beschleunigt gefühlt auch ähnlich wie Du es beschreibst. Die Endgeschwindigkeit ist dann bei ca. 112 lt. Tacho und ca. 105 mit GPS gemessen.

Ich hatte gehofft daß es mal eine Luftgekühlte 150er oder 200er mit 16-17 PS und mind. 15-16 NM Drehmoment geben würde, da hätte ich dann auch eine Lambretta genommen. Das wird aber nichts werden. :cry: da bleibe Ich dann bei meiner Sprint.

Gruß Tom
Bild

Bild
http://www.vfcde.de

1976 - 1977 Mars Luxus Mofa
1977 - 1979 Puch Cobra T
1995 - 1999 Sfera 80
2006 - 2007 LX 125
2007 - 2012 GTS 125
2012 - 2014 LX 125 3V Touring
ab 2015 - Sprint S 150

Benutzeravatar
Rudeboy
Beiträge: 396
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 20:05
Vespa: Notte 300 ET2 V200
Land: Hamburg
Wohnort: Hamburg

Re: V200 - Vor und Nachteile

#25 Beitrag von Rudeboy » Fr 15. Jan 2021, 16:43


Benutzeravatar
The_Bastian
Beiträge: 1008
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 16:36
Vespa: Lambretta V Special
Land: Deutschland
Wohnort: Stade

Re: V200 - Vor und Nachteile

#26 Beitrag von The_Bastian » Fr 15. Jan 2021, 21:13

Oh, jetzt mit Remus :herz:

Würd ich mir im Frühjahr gerne mal live ansehen wenn du magst :)

Benutzeravatar
Rudeboy
Beiträge: 396
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 20:05
Vespa: Notte 300 ET2 V200
Land: Hamburg
Wohnort: Hamburg

Re: V200 - Vor und Nachteile

#27 Beitrag von Rudeboy » Fr 15. Jan 2021, 21:21

Genau! Lambretta V Meeting in Finkenwerder... vielleicht kommt noch jemand dazu!?

Antworten