Umfrage Elettrica eigene Zeile oder gar neue Elektro-Rubrik?

Alles rund um die Elettrica & Elettrica X! Technik + Tuning!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Hansebaron
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:16
Vespa: Primavera 125 iGET
Land: bremen@germany

Re: Umfrage Elettrica eigene Zeile oder gar neue Elektro-Rub

#16 Beitrag von Hansebaron » Fr 12. Okt 2018, 09:34

Waechter.Hamburg hat geschrieben:...Der e-Roller ist ab sofort vorbestellbar,
und genau ab diesem Moment will man sich mit Gleichgesinnten austauschen.
Eine eigene Rubrik ist angebracht...
:klatschen:

Auf den Punkt. Das war auch meine Intention bei diesem Thread.
Bild

Schorsch
Beiträge: 1941
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 22:01
Vespa: PX 200
Land: Deutschland

Re: Umfrage Elettrica eigene Zeile oder gar neue Elektro-Rub

#17 Beitrag von Schorsch » Fr 12. Okt 2018, 09:52

Vilstaler hat geschrieben:Möchte nicht wissen wie viele Fußgänger erstmal dran glauben müssen verletzt zu werden bei den "lautlosen" E-Schleichern... aber das ist nur O.T. für´s Erste. :roll:
Wie die vor Jahren von den Mountainbikern niedergefahrenen Wanderer, die schon von den E-Autos verletzten Fußgänger wird die Gesellschaft auch dieses verkraften und der Statistiker nicht mal einen Nachweis darüber führen können.

Nachdem Vespa italienisch ist müssen wir auch nicht mit WA rechnen die den Markt überschwemmen.

Schorsch

Benutzeravatar
Hansebaron
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:16
Vespa: Primavera 125 iGET
Land: bremen@germany

Re: Umfrage Elettrica eigene Zeile oder gar neue Elektro-Rub

#18 Beitrag von Hansebaron » Mo 15. Okt 2018, 11:57

Schönen Dank Flori, hast Du ja superschnell umgesetzt... 8-)
Bild

Benutzeravatar
Desasterwildboy
Beiträge: 67
Registriert: Di 20. Mai 2014, 13:21
Vespa: ein paar
Land: D

Re: Umfrage Elettrica eigene Zeile oder gar neue Elektro-Rub

#19 Beitrag von Desasterwildboy » Di 16. Okt 2018, 07:59

drehzahl hat geschrieben:Da wir in der Stadt wohnen war ein E-Roller schon auf der Agenda. Der Niu ist nicht schlecht, Händler um die Ecke. Jedoch zeigte er schwächen beim Fahren und die Optik......

In Metropolen wird der E-Roller bald zum Tagesbild gehören .....

Gruß,
Michael
Elektro kommt mit Vollgas, da bin ich ziemlich sicher! Das war übrigens auch einer meiner Eindrücke auf der INTERMOT. Die Asiaten machen es uns vor, wer mal in China war, weiß wovon ich rede.

Ich habe meine GTS gerade im Verkauf ('ne Sprint und ne Rally sind noch im Stall) und eine ZERO ist bestellt. Dann fahre ich die beiden Extreme - ZweitaktKnatter und 146 Nm lautlos.

Benutzeravatar
Vilstaler
Beiträge: 12472
Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
Wohnort: Niederbayern

Re: Umfrage Elettrica eigene Zeile oder gar neue Elektro-Rub

#20 Beitrag von Vilstaler » Di 16. Okt 2018, 09:08

Früher hat der Eismann die Eisblöcke ins Haus raufgeschleppt wenn er mit dem Fuhrwerk angetrabt kam, und dann kam der Durchbruch mit dem elektrischen Kühlschrank. So sollte es wohl mit der E-Mobilität in Zukunft auch ausschauen was die Verbrenner angeht... ei ei ei...und besonders den 2-Taktern schätz ich mal.. :roll:
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"

Benutzeravatar
Willi59
Beiträge: 10272
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 16:49
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland

Re: Umfrage Elettrica eigene Zeile oder gar neue Elektro-Rub

#21 Beitrag von Willi59 » Di 16. Okt 2018, 09:13

Das weisst Du noch..........waia :shock: :shock: :shock:
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Vilstaler
Beiträge: 12472
Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
Wohnort: Niederbayern

Re: Umfrage Elettrica eigene Zeile oder gar neue Elektro-Rub

#22 Beitrag von Vilstaler » Di 16. Okt 2018, 09:18

Ja freilich weiß ich das noch! Nuja,-... nicht das von den Eisblöcken, aber wenn der Maxl und sein Spezi eingespannt waren und der Bierfahrer vom Paulaner auf´m Kutschbock in München seine Fässer ausgefahren hat - das hab ich schon noch mitbekommen. Da wurde der Strohsack auf´n Boden geworfen und dann hat er die Fässer draufknallen lassen :) ;)
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"

Benutzeravatar
Willi59
Beiträge: 10272
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 16:49
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland

Re: Umfrage Elettrica eigene Zeile oder gar neue Elektro-Rub

#23 Beitrag von Willi59 » Di 16. Okt 2018, 09:41

Das mit dem Strohsack ist doch noch heute so..........jedenfalls bei uns........

Haben auch ne eigene recht gut laufende Brauerei im Ort und viele kleine Kneipen....

Die Bayern haben das Bier nicht erfunden.....das kam damals aus meinem Nachbarort Einbeck........ ;)

http://www.brauerei-allersheim.de

....alles am Thema vorbei........ :lol: :lol: :lol:
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
avanti
Beiträge: 11324
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 23:21
Vespa: GTS 8 DB
Land: neulanD

Re: Umfrage Elettrica eigene Zeile oder gar neue Elektro-Rub

#24 Beitrag von avanti » Di 16. Okt 2018, 11:00

Strohsack?
Bei uns waren das solide Lederkissen auf dem Kaltblütergespann ...

Und das Stangeneis kam mit Vidals Tempo Hanseat oder Matador.
Wenn es schnell gehen soll, mach langsam.

Benutzeravatar
tiger46
Beiträge: 54
Registriert: Fr 30. Mär 2018, 18:08
Vespa: gourban sco2t mo2dri
Land: Österreich
Wohnort: Wien

Re: Umfrage Elettrica eigene Zeile oder gar neue Elektro-Rub

#25 Beitrag von tiger46 » Di 16. Okt 2018, 16:09

DJ WOLF hat geschrieben:reicht doch unter dem "stammtisch witze thread", der preis in ein witz, die reichweite ist ein witz, der fix verbaute akku ist ein witz usw.
Versteh ich nicht. Elektromobilität wird sich durchsetzen, ist nur die Frage, wie schnell oder langsam es gehen wird.

Der Preis, ja auch meiner Meinung viel zu teuer (es gibt aber genügend gute Alternativen)

100 km Realreichweite für ein Moped halte ich für ausreichend. Sogar die meisten Autofahrten sind weit unter 100 km.

Hier mal die ca. Realreichweiten mit Standard Anzahl an Akkus bei 45 km/h:

140 km Niu NGT 5,5 kW (4.200 Wh) 4.000€
130 km Torrot Velocipedo 10kW (6.400 Wh) 7.300€
105 km Nuuk 10,5 kW (4.800 Wh) 6.900€
100 km Vespa Elettrica 4 kW (4.128 Wh?) 6.590€
90 km Kumpan RI 7 kW (2.958 Wh) 7.100€
85 km Schwalbe 8 kW (2 Akkus, 4.800 Wh) 7.330€
75 km Niu M+ 1,2 kW (2.016 Wh) 2.300€
67 km Super Soco CU-X 2,8 kW (1.920 Wh) 2.600€
61 km Niu N1S 2,4 kW (1.740 Wh) 2.700€
60 km Nuuk 4 kW (2.400 Wh) 5.400€
57 km Niu M Pro 1,2 kW (1.536 Wh) 2.300€
51 km Torrot Muvi 2,65 kW (2.400 Wh) 4.800€
46 km Kumpan 1953 2,5 kW (1.479 Wh) 3.300€
45 km Kumpan RI 4 kW (1.479 Wh) 5.100€
45 km UNU 2 kW (1.440 Wh) 2.300€
43 km Schwalbe 4 kW (2.400 Wh) 5.730€
40 km Etergo 2 kW (1.155 Wh) 3.400€
35 km Niu U 0,8 kW (1.008 Wh) 1.800€

Benutzeravatar
Vilstaler
Beiträge: 12472
Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
Wohnort: Niederbayern

Re: Umfrage Elettrica eigene Zeile oder gar neue Elektro-Rub

#26 Beitrag von Vilstaler » Mi 17. Okt 2018, 08:39

Prima recherchiert Tiger :klatschen: ;)
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"

Benutzeravatar
DJ WOLF
Beiträge: 11336
Registriert: Sa 30. Jan 2010, 03:18
Vespa: 2x GTS 300 HPE
Land: Österreich
Wohnort: Graz, Wien

Re: Umfrage Elettrica eigene Zeile oder gar neue Elektro-Rub

#27 Beitrag von DJ WOLF » Mi 17. Okt 2018, 09:19

tiger46, ich bin ja für alle neue sehr aufgeschlossen und hab nichts gegen elektrische mobilität, aber gerade vespa bewirbt seine elettrica als idealen stadtroller, bei maximal 100 kilometer reichweite (und das ist nur der maximalwert vielleicht gemessen mit einem 40 kilo leichten mädchen), damit scheidet die elettrica als tourenroller eh schon aus. ABER bitte wo sollen all die vielen elletricas für stadtmenschen die in stadtwohnungen leben, aufgeladen werden wenn man den akku nicht über nacht mit in die wohnung nehmen kann? ich weiß nicht wie die elektrische versorgung für e- autos in deutschland ist, aber soll ich mit der elettrika kilometer weit von meiner wohnung eine e-station suchen wo über nacht keine steckdose frei ist weil gerade zwei tesla aufgeladen werden, oder soll ich die elettrika in den siebenten stock einer stadtwohnung schleppen und sie im wohnzimmer aufladen, oder soll ich die elettrica mit einem 40 meter langen stromkabel vom wohnzimmerfenster aus auf dem gehsteig (abstellen am gehsteig ist in österreich verboten) aufladen??????????? kommt als nur für besitzer eines einfamilienhauses mit garage in frage, die einfamilienhäuser sind aber fast alle am stadtrand zu finden und sicher nicht in der city und dann kann es auch mit der reichweite eng werden, 80 kilometer kommen an einem tag in wien zb locker zusammen und 100 kilometer ist ja nur der maximalwert. super wenn man dann zu einer ladestation schieben kann, vielleicht noch ein paar stunden warten muss bis ein tesla platz macht und dann sein moped 4 stunden aufladen kann...

e-mobilität mit einer vespa stelle ich mir anders vor!

61 km Niu N1S 2,4 kW (1.740 Wh) 2.700€ da kauf ich mir doch glatt zwei niu, hab zusammen 120 kilometer reichweite und einen tausender gespart :P

Lairyn
Beiträge: 57
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 19:15
Vespa: Sprint 50 4T 4V
Land: Deutschland

Re: Umfrage Elettrica eigene Zeile oder gar neue Elektro-Rub

#28 Beitrag von Lairyn » Mi 17. Okt 2018, 10:48

DJ WOLF hat geschrieben:tiger46, ich bin ja für alle neue sehr aufgeschlossen und hab nichts gegen elektrische mobilität, aber gerade vespa bewirbt seine elettrica als idealen stadtroller, bei maximal 100 kilometer reichweite (und das ist nur der maximalwert vielleicht gemessen mit einem 40 kilo leichten mädchen), damit scheidet die elettrica als tourenroller eh schon aus. ABER bitte wo sollen all die vielen elletricas für stadtmenschen die in stadtwohnungen leben, aufgeladen werden wenn man den akku nicht über nacht mit in die wohnung nehmen kann? ich weiß nicht wie die elektrische versorgung für e- autos in deutschland ist, aber soll ich mit der elettrika kilometer weit von meiner wohnung eine e-station suchen wo über nacht keine steckdose frei ist weil gerade zwei tesla aufgeladen werden, oder soll ich die elettrika in den siebenten stock einer stadtwohnung schleppen und sie im wohnzimmer aufladen, oder soll ich die elettrica mit einem 40 meter langen stromkabel vom wohnzimmerfenster aus auf dem gehsteig (abstellen am gehsteig ist in österreich verboten) aufladen??????????? kommt als nur für besitzer eines einfamilienhauses mit garage in frage, die einfamilienhäuser sind aber fast alle am stadtrand zu finden und sicher nicht in der city und dann kann es auch mit der reichweite eng werden, 80 kilometer kommen an einem tag in wien zb locker zusammen und 100 kilometer ist ja nur der maximalwert. super wenn man dann zu einer ladestation schieben kann, vielleicht noch ein paar stunden warten muss bis ein tesla platz macht und dann sein moped 4 stunden aufladen kann...

e-mobilität mit einer vespa stelle ich mir anders vor!

61 km Niu N1S 2,4 kW (1.740 Wh) 2.700€ da kauf ich mir doch glatt zwei niu, hab zusammen 120 kilometer reichweite und einen tausender gespart :P
Dem kann ich so zustimmen. Finde der Preis ist deutlich überzogen und die fest verbaute Batterie ist ein No-Go.

Mr.Moltisanti
Beiträge: 138
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 17:26
Vespa: Sprint 50
Land: Deutschland

Re: Umfrage Elettrica eigene Zeile oder gar neue Elektro-Rub

#29 Beitrag von Mr.Moltisanti » So 21. Okt 2018, 23:24

Ich empfand das ganze Thema im letzten Jahr, als ich vor der Entscheidung stand verbrenner oder auf E-Vespa warten, auch als sehr interessant!
Ich gehöre wohl auch zur absoluten Zielgruppe als Großstädter, der auch wirklich in der Stadt wohnt(Hamburg)! Aber wie DJ Wolf schon schrieb, ist es absoluter Bullshit mit dem Akku!! Ich wohne im dritten Stock einer Altbauwohnung ohne Fahrstuhl. Selbst wenn ich ein Kabel aus dem Fenster hängen würde, kämen innerhalb kürzester Zeit, irgendwelche Metalldiebe auf die Idee das Kabel zu kappen..... Also doch eher was fürs Dorf/Land, aber dafür sind die 45kmh und 100km wieder Lächerlich.
Also doch nur für die Einfamilienhausbewohner, die sich im Speckgürtel der Großstädte tummeln, wobei da dann die Reichweite bis in die City auch knapp wird.

Wie gesagt, grundsätzlich ne schöne Idee! Bei uns in Hamburg stehen hunderte Sharing E-Roller in den Straßen, die aber einfach per App ausgeliehen werden und dann an einem beliebigen Ort wieder abgestellt werden können.... man braucht keine Versicherung, Keine Steckdose, theoretisch nicht mal einen eigenen Helm und braucht sich auch nicht um Vandalismus zu kümmern. Und sollte der Akku sich dem Ende zuneigen, dann leiht man sich direkt den nächsten aus.
So sieht die Zukunft aus, E-Roller gerne, aber sinnvoll nur im Sharingbereich!! Aber sicherlich nicht mit solch einem undurchdachten Konzept der Elettrica

Schöne Idde mit der E-Vespa, aber von der Umsetzung völliger Schwachsinn!! Tjaaaaa, so knatter ich halt im Sommer weiterhin mit meiner stinkenden 2T durch die Hamburger Innenstadt :vespa:
Vespa Sprint 50 2T (2017) —————— Mercedes C63 AMG (2016)

Benutzeravatar
Vilbelvespa
Beiträge: 2687
Registriert: Do 26. Dez 2013, 17:57
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland

Re: Umfrage Elettrica eigene Zeile oder gar neue Elektro-Rub

#30 Beitrag von Vilbelvespa » Mo 22. Okt 2018, 05:20

Wie überwintert man die, wenn man den Akku nicht ausbauen kann?
Um den Oberwichtigtuern aus diesem Forum keine Angriffsfläche mehr zu bieten.
Alle meine Postings sind meine persönliche Meinung.
Wer auf meine Ratschläge hört, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Ich übernehme keine Haftung für daraus entstehende Schäden.
Am Besten ihr hört nicht auf mich und fahrt gleich in eure Werkstatt.

Antworten