Vespa Elettrica Test/Fahrbericht von Ulf Böhringer (Heise)

Alles rund um die Elettrica & Elettrica X! Technik + Tuning!
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 6711
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Vespa Elettrica Test/Fahrbericht von Ulf Böhringer (Heise)

#1 Beitrag von mikesch » Di 10. Dez 2019, 10:11

Hier ein Auszug....
Für 6390 Euro erhält der Käufer ein schönes, solide gemachtes Stück Technik.
300 Euro muss drauflegen, wer die Erlaubnis zum Befahren von Kraftfahrstraßen haben möchte, denn so viel kostet die Elettrica 70 mehr als das Basismodell.
Als Dreingabe gibt’s dann auch noch ein Kombibremssystem, das gesetzlich vorgeschrieben ist.
Konstruktiv sind die Bremsen beider Versionen fast identisch.
Dass der Akku fest eingebaut und nicht zum Laden herausgenommen werden kann, dürfte bei der Vespa Elettrica kein echtes Problem darstellen: Nur ein Promillesatz der teuren Vespas muss die Nacht ohne schützendes Dach verbringen.
Und wer eine Garage besitzt, hat dort meistens auch eine Steckdose.

https://www.heise.de/autos/artikel/Fahr ... 08684.html
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Benutzeravatar
MrMirk
Beiträge: 638
Registriert: So 16. Dez 2018, 19:10
Vespa: GTS 300 HPE - PX 150
Land: Deutschland
Wohnort: Leverkusen

Re: Vespa Elettrica Test/Fahrbericht von Ulf Böhringer (Heis

#2 Beitrag von MrMirk » Di 10. Dez 2019, 10:39

kein ABS ... verstehe ich nicht
lebe dein ändern

Benutzeravatar
ölfuss
Beiträge: 19
Registriert: Di 5. Jun 2018, 13:33
Vespa: gts 300
Land: Bayern

Re: Vespa Elettrica Test/Fahrbericht von Ulf Böhringer (Heis

#3 Beitrag von ölfuss » Di 10. Dez 2019, 11:57

Interessant, die ignorante Arroganz von Vespa schlägt jetzt also auch auf die Journaille durch. Na dann spart man eben erstmal auf seine beheizte, stromversorgte Garage, bevor man sich für knapp 6.700 Euros so etwas in die selbige stellt. Wenn man gaaaanz weit weg von der Realität lebt....
" Jeder entspannt anders"

Benutzeravatar
peter63
Beiträge: 275
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 03:07
Vespa: GTS Notte,ET4 M04,
Land: Ruhrpott

Re: Vespa Elettrica Test/Fahrbericht von Ulf Böhringer (Heis

#4 Beitrag von peter63 » Di 10. Dez 2019, 12:18

ölfuss hat geschrieben:Interessant, die ignorante Arroganz von Vespa schlägt jetzt also auch auf die Journaille durch. Na dann spart man eben erstmal auf seine beheizte, stromversorgte Garage, bevor man sich für knapp 6.700 Euros so etwas in die selbige stellt. Wenn man gaaaanz weit weg von der Realität lebt....
Ach was,wer braucht schon eine beheizte Garage-ein 50m Stromkabel das dann ganzjährig in der Hofausfahrt (und jeder fährt drüber) liegt reicht doch. :lol:

Und selbige Garage kannst dann eh nicht mehr richtig schließen da das Kabel ja dieses verhindert. Und wer klaut schon eine Vespa? :klatschen:
SCHWARZ,SCHWÄRZER,NOTTE - BLACK IS BEAUTIFUL

Benutzeravatar
Michael1
Beiträge: 161
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 09:15
Vespa: GTS300+Honda NC750X
Land: Deutschland

Re: Vespa Elettrica Test/Fahrbericht von Ulf Böhringer (Heis

#5 Beitrag von Michael1 » Di 10. Dez 2019, 14:24

Der Preis steht doch in keinem Verhältnis zur Leistung.
LG + bleibt gesund!
Michael

Achtung: Vespa fahren macht schnell abhängig!

Benutzeravatar
Appler
Beiträge: 167
Registriert: Do 28. Mai 2015, 20:51
Vespa: Sprint
Land: D

Re: Vespa Elettrica Test/Fahrbericht von Ulf Böhringer (Heis

#6 Beitrag von Appler » Di 10. Dez 2019, 21:05

mikesch hat geschrieben:Dass der Akku fest eingebaut und nicht zum Laden herausgenommen werden kann, dürfte bei der Vespa Elettrica kein echtes Problem darstellen: Nur ein Promillesatz der teuren Vespas muss die Nacht ohne schützendes Dach verbringen.
Was schreibt der Typ denn da?? Als Innenstadt-Bewohne sehe ich Hunderte Vespas an Straßenecken stehen, hab aber noch nie ne Vespa in ner Garage oder Parkhaus gesehen. Ohne herausnehmbaren Akku ist diese Vespa leider ne Totgeburt. :(

Schorsch
Beiträge: 1843
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 21:01
Vespa: PX 200
Land: Deutschland

Re: Vespa Elettrica Test/Fahrbericht von Ulf Böhringer (Heis

#7 Beitrag von Schorsch » Mi 11. Dez 2019, 06:36

Bilbo hat geschrieben:
Erlaubnis zum Befahren von Kraftfahrstraßen
Erlaubt mag das ja sein, aber Himmel, wer soll das wollen! Die Kfz-Straßen die mir dabei vorschweben, da wäre das nur mit einer Geisteshaltung, die das Führen von Kraftfahrzeugen jeder Art verbietet, möglich.
Da ich auch mit dem Roller in München auf den Mittleren Ring wollte, kam die 50er für mich nicht in Frage.
Zuletzt geändert von Schorsch am Mi 11. Dez 2019, 08:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
krisu
Beiträge: 573
Registriert: Do 15. Nov 2018, 18:03
Vespa: gts300 hpe
Land: de
Wohnort: nürnberg

Re: Vespa Elettrica Test/Fahrbericht von Ulf Böhringer (Heis

#8 Beitrag von krisu » Mi 11. Dez 2019, 07:51

mikesch hat geschrieben:Und wer eine Garage besitzt, hat dort meistens auch eine Steckdose.
Wäre wünschenswert, leider nicht Realität.
Gruß Krisu

Benutzeravatar
TomRo
Beiträge: 4538
Registriert: Do 3. Nov 2011, 22:58
Vespa: SG & AfrikaTwin
Land: Oberbayern
Wohnort: Rosenheim
Kontaktdaten:

Re: Vespa Elettrica Test/Fahrbericht von Ulf Böhringer (Heis

#9 Beitrag von TomRo » Mi 11. Dez 2019, 08:21

ölfuss hat geschrieben:Interessant, die ignorante Arroganz von Vespa schlägt jetzt also auch auf die Journaille durch. Na dann spart man eben erstmal auf seine beheizte, stromversorgte Garage, bevor man sich für knapp 6.700 Euros so etwas in die selbige stellt. Wenn man gaaaanz weit weg von der Realität lebt....

Für das laden gibt es doch eine gute Möglichkeit auch Stromnetzunabhängig :lol:

Bild
Was bin ich? Der hier: http://www.foto-wachinger.de/ueber-mich.html ...oder welches "Schweinderl" hätten's denn gerne?
Bild
Meine Sei Giorni: http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=15&t=43080
Dahoam is do wo ma mid da Vespa hifahrn ko, und wo ned do muas de dausnda Afrika Twin herhoidn

Benutzeravatar
krisu
Beiträge: 573
Registriert: Do 15. Nov 2018, 18:03
Vespa: gts300 hpe
Land: de
Wohnort: nürnberg

Re: Vespa Elettrica Test/Fahrbericht von Ulf Böhringer (Heis

#10 Beitrag von krisu » Mi 11. Dez 2019, 12:00

TomRo hat geschrieben:Für das laden gibt es doch eine gute Möglichkeit auch Stromnetzunabhängig :lol: Bild
30 Fertiggaragen in der Wohnsiedlung und jeder lässt laden ….geil :lol:
Gruß Krisu

Schorsch
Beiträge: 1843
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 21:01
Vespa: PX 200
Land: Deutschland

Re: Vespa Elettrica Test/Fahrbericht von Ulf Böhringer (Heis

#11 Beitrag von Schorsch » Mi 11. Dez 2019, 16:38

Bilbo hat geschrieben: Ich kenn' München jetzt genau gar nicht (muss ich unbedingt irgendwann mal hin...), aber ist dieser Mittlere Ring eine Straße, wo man sich mit 6X km/h Topspeed wohlfühlt? Ich wollte darauf hinaus, dass die 70km/h Klasse auf Kfz-Straßen einfach zu langsam sind (auch wenn man es dürfte). Selbst die damaligen 80er waren ja nicht wirklich Autobahn/Kfz-Straßen geeignet obwohl zu deren Hochzeiten der Verkehr deutlich geringer war als heutzutage.

Schöne Grüße
Es geht nicht ums wohlfühlen sondern um das fahren von der Wohnung zur Arbeitsstelle, und da war es für mich von Vorteil wenn durch die Tunnel/Kraftfahrtstraßen 60 kmh fünf Ampeln umfahren werden konnten.
Eine 50er wäre wenn erlaubt keine Alternative und der Vespaeigner schätzt sie wegen der entschleunigten Fahrweise.

Benutzeravatar
The_Bastian
Beiträge: 852
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 15:36
Vespa: Lambretta V Special
Land: Deutschland
Wohnort: Stade

Re: Vespa Elettrica Test/Fahrbericht von Ulf Böhringer (Heis

#12 Beitrag von The_Bastian » Mo 6. Jan 2020, 19:18

Apropos Test der Elettrica: Ich wollte euch das folgende Foto meines Küchentischs nicht vorenthalten. Etwas störend ist die Platzierung der Ausgabe 02 der Zeitschrift MOTORRAD vom 03.01.2020. Aber darüber könnt ihr sicherlich hinwegsehen, oder?

Bild

Benutzeravatar
avanti
Beiträge: 10736
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 22:21
Vespa: GTS 8 DB
Land: neulanD

Re: Vespa Elettrica Test/Fahrbericht von Ulf Böhringer (Heis

#13 Beitrag von avanti » Mo 6. Jan 2020, 19:22

Die Maserung des Holzes zeigt etwas Unschärfe. ;)
Wenn es schnell gehen soll, mach langsam.

Antworten