Piaggio hat Vespa-Fabrik in Vietnam eröffnet

Modellübergreifendes Unterforum! Allgemeine Vespa-Themen!
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Zylinderkopf
Beiträge: 759
Registriert: Mi 24. Jun 2009, 16:53
Vespa: Vespa GTS 125
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Piaggio hat Vespa-Fabrik in Vietnam eröffnet

#1 Beitrag von Zylinderkopf » Mi 24. Jun 2009, 17:46

Pressemeldung:
Piaggio hat heute ein Werk in der Provinz Vinh Phuc in der Nähe der Hauptstadt Hanoi im kommunistischen Vietnam eröffnet. Die Fabrik soll bis 2012 jährlich 100.000 Vespen für den gesamten südasiatischen Markt produzieren.

Angesichts von 50 Millionen Menschen unter 30 Jahren, Industrieerfahrung im Land und einem schon bestehenden Markt für Motorroller hofft Piaggio auf reißenden Absatz.

Benutzeravatar
Zingaro
Beiträge: 599
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 20:13
Vespa: ACMA 1955, GS 150/3,
Land: Trizonesien
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Piaggio hat Vespa-Fabrik in Vietnam eröffnet

#2 Beitrag von Zingaro » Mi 24. Jun 2009, 18:18

VINH PHUC, Vietnam (AP) -- Italy's Piaggio opened its first factory in Vietnam on Wednesday, aiming to produce 100,000 of its distinctive Vespa scooters a year.

The $30 million plant will manufacture 125 and 150 cc Vespa scooters, said Roberto Colaninno, Piaggio Group's president.

"We consider Vietnam as an important market with high GDP growth, young generations and the number of scooters is one of the biggest in the world," he said.

Once it is fully in operation, the plant will employ about 350 workers. Each year it is expected to produce 100,000 scooters for the local market and for export to other countries in the region.

"We have exported made-in-Italy Piaggio, tomorrow we will export made-in-Vietnam Piaggio," Colaninno said.

Last year, some 17,000 Vespa scooters were sold in Vietnam.

With a population of 87 million, Vietnam has more than 20 million motorbikes, most of them were Honda and other Japanese brands, according to government figures.

Piaggio has sold imported Vespa scooters in Vietnam at a price of roughly $5,000. The locally made vehicle is expected to be $1,500 cheaper, it said.

Piaggio has also invested in China and India.
Gruß, Zing.

Benutzeravatar
Weili
Beiträge: 147
Registriert: So 14. Jun 2009, 15:56
Vespa: Beverly 250 GT

Re: Piaggio hat Vespa-Fabrik in Vietnam eröffnet

#3 Beitrag von Weili » So 28. Jun 2009, 20:09

Klaro, nur für den asiatischen Markt, wer kann sich dort denn so ein teures Kultobjekt leisten. Wollen wir wetten, das diese Vespen auch in Europa vertrieben werden, bei gleichem Preis wie bisher.
Bild
Piaggio Beverly 250GT EZ 2005 Euro 2 Vergasermotor
Meine sind größer, nein nicht was ihr denkt, nur die Räder ;-)
Bild

Benutzeravatar
Zingaro
Beiträge: 599
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 20:13
Vespa: ACMA 1955, GS 150/3,
Land: Trizonesien
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Piaggio hat Vespa-Fabrik in Vietnam eröffnet

#4 Beitrag von Zingaro » Di 30. Jun 2009, 07:20

Na, so funktioniert halt der aktuelle Hyperkapitalismus im Zeitlater der Globalisierung. Den Piaggio Managern wird es wurscht sein, wo die Roller gemachacht werden, solange die Gewinnspanne maximiert wird.

Das ist ja das ganze Problem bei der "Shareholder-Value"-Geschichte: Der Gedanke der Nachhaltigkeit (und damit meine ich unter anderem auch eine Verbesserung der Lebenssituation von Arbeitern) wurde durch ein Streben nach maximalem Gewinn in kürzester Zeit ersetzt.

Durch das Bonussystem werden Manager, die ihre Unternehmen ausschlachten und Unternehmensteile verschebeln (Beispiel: Verkauf der Karstadt Immobilien) belohnt. Nach dem Geld, dass sie da in kürzester Zeit verdienen, kann Ihnen wurscht sein, ob die Firma nach 5 Jahren Pleite geht. Und da rede ich noch nichteinmal von "Heuschrecken".
Gruß, Zing.

Benutzeravatar
Sentilo
Beiträge: 306
Registriert: So 21. Jun 2009, 06:27
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland
Wohnort: München

Re: Piaggio hat Vespa-Fabrik in Vietnam eröffnet

#5 Beitrag von Sentilo » Di 30. Jun 2009, 07:55

Hallo,

ist doch logisch, dass sich Vespa den asiatischen Raum erschließen will. Da werden Stückzahlen verkauft, die in Europa gerade mal Frühstückssemmeln erreichen. Siehe Honda Cup (in D: Innova): 60 Millionen Stück rollten bislang vom Band.

Und das muss ja auch nix heißen für die Qualität der Produkte. BMW lässt Einzylinder in China bauen, Triumph baut Zwei- und Dreizylinder in Thailand, Honda produziert in Italien und Spanien, Toyota in Tschechien, Mercedes in Portugal – die Welt ist ein Dorf geworden.

Ich hatte selbst bis vor Kurzem ein Triumph Bonneville, made in Thailand, in einer topmodernen Fabrik, mit gut ausgebildeten Fachkräften. Qualität? Erheblich besser als bei meiner GTS. Wenn's so was früher in England gegeben hätte, wäre Triumph wohl kaum Pleite gegangen.

Da finde ich persönlich: Das gibt doch Hoffnung für Piaggio :mrgreen:

Grüße

Sentilo

Benutzeravatar
Alego
Beiträge: 369
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:09
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Deutschland
Wohnort: 65451 Kelsterbach

Re: Piaggio hat Vespa-Fabrik in Vietnam eröffnet

#6 Beitrag von Alego » Di 30. Jun 2009, 17:51

@Sentilo

Die Honda Cup ist als günstiges und stabiles Zweirad konstruiert und somit das Rückgrat der Vietnamesischen Wirtschaft geworden. Diese Absatzzahlen werden die mit der Vespa in Vietnam nicht erreichen .... die produzieren bestimmt für den Export.
Sehr zu empfehlen ist übrigens der Bildband: Bikes of Burden von Hans Kemp.

http://www.stern.de/wirtschaft/immobili ... .html?cp=1

Gruß,
Alego
Hinter dem Fahrer sitzt die Opposition!

Link: GoogleMap VESPA TAG-Frankfurt
Aktualisiert am: 21.7.2010

Benutzeravatar
Weili
Beiträge: 147
Registriert: So 14. Jun 2009, 15:56
Vespa: Beverly 250 GT

Re: Piaggio hat Vespa-Fabrik in Vietnam eröffnet

#7 Beitrag von Weili » Di 30. Jun 2009, 18:07

Sentilo hat geschrieben: Qualität? Erheblich besser als bei meiner GTS.
Laut Aussage eine Multimarken-Rollerhändlers ist die Qualität der Piaggio/Gilera/Vespa Fahrzeuge auf jeden Fall schlechter als das was aus Korea und Taiwan als Roller so auf dem deutschen Markt kommt. Zum Beispiel bei den Sym Rollern haben die Kolben eine Keramikwand, damit sie höhere Laufleistungen erreichen.
Bild
Piaggio Beverly 250GT EZ 2005 Euro 2 Vergasermotor
Meine sind größer, nein nicht was ihr denkt, nur die Räder ;-)
Bild

Benutzeravatar
Zingaro
Beiträge: 599
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 20:13
Vespa: ACMA 1955, GS 150/3,
Land: Trizonesien
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Piaggio hat Vespa-Fabrik in Vietnam eröffnet

#8 Beitrag von Zingaro » Di 30. Jun 2009, 18:23

Klar bauen die Vietnamesesen bessere Roller für weniger Geld. Viele Europäische Konzerne haben ja bewisen, dass man mit Geduld fast überall hohe Qualität produzieren kann (Airbus in China....)

Das die Sachen da billiger sind, liegt ja am unterschiedlichen Lohnniveau. Vietnam hat ein Bruttoinlandsprodukt von 818$. Deutschland hat eines von 40.000, Italien von ca, 39.000 $.

Allerdings funktioniert die Rechnung ja nur, wenn genug Resourcen in einem Land vorhanden sind. Wenn in Vietnam nicht die Wirtschaft wegen der hohen Exporte wachsen würde, hätten die Menschen dort kein Geld Roller zu kaufen.

Wenn Deutschland nun seine Position im Export von Ideen ( Waren bis in die 70er) verliert, werden hier die Menschen auch kein Geld mehr für teuere Roller haben. Ich denke, im Grunde zehren wir von einem Reichtum (Infrastruktur....) den Deutschland in den 50er-70er Jahren aufgebaut hat, als in Deutschland weltweit verkäufliche Produkte erntwickelt und verkauft wurden. Wir sind ja im Grund ein Land ohne Rohstoffe....
Gruß, Zing.

Benutzeravatar
vespasoliver
Beiträge: 411
Registriert: So 14. Jun 2009, 06:25
Vespa: GTS 250ie
Land: Österreich
Wohnort: 2402 Maria Ellend/Austria
Kontaktdaten:

Re: Piaggio hat Vespa-Fabrik in Vietnam eröffnet

#9 Beitrag von vespasoliver » Mi 1. Jul 2009, 05:52

Hi,
ich denke auch, dass die Roller für den Export bestimmt sind.
Ist zwar irgendwie ein Jammer für die europäische Wirtschaft, aber
Qualitätsmässig sehe ich da auch keinen Nachteil zu dem, was da
aus Italien kommt.
Aber wenn wir hier bald alle arbeitslos sind, werden dementsprechend auch keine
Produkte mehr verkauft.
Gruss Oliver

Benutzeravatar
loco
Beiträge: 3827
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 08:47
Vespa: HPE,Rally 200,Primav
Land: Germany

Re: Piaggio hat Vespa-Fabrik in Vietnam eröffnet

#10 Beitrag von loco » Mi 1. Jul 2009, 06:00

Sollten wir mal im Auge behalten, wo die Dinger in Zukunft herkommen und vor allen " Wo sie hingehen " !

Benutzeravatar
Weili
Beiträge: 147
Registriert: So 14. Jun 2009, 15:56
Vespa: Beverly 250 GT

Re: Piaggio hat Vespa-Fabrik in Vietnam eröffnet

#11 Beitrag von Weili » Mi 1. Jul 2009, 08:51

Die Baugruppen der Roller werden sicherlich, genau wie beim Auto in der ganzen Welt zusammengekauft und nur noch die "schlampige" Endmontage findet in Italien statt. Es sind ja auch jetzt schon im Roller Labels "Made in India" zu finden. Jede Firma will oder muss den maximalen Profit erwirtschaften, was liegt da näher als billig produzieren lassen und dann in Europa zu Marktpreisen zu verkaufen. Andere Hersteller machen es doch auch so, zum Beispiel der Audi TT wird komplett in Ungarn hergestellt. Das geht aber nur so lange gut, wie es hier noch Menschen gibt, die irgendwo Geld verdienen und sich diese Produkte hier auch noch leisten können.
Bild
Piaggio Beverly 250GT EZ 2005 Euro 2 Vergasermotor
Meine sind größer, nein nicht was ihr denkt, nur die Räder ;-)
Bild

Antworten