Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Sa 22. Sep 2018, 14:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: To Hölp! Noch eine Vespa?
BeitragVerfasst: Sa 7. Okt 2017, 20:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 10713
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300YachtClub
Land: Deutschland
Sehr schön... mal wieder ne schwarze...Viel Freude damit ;)

Gruß!

Florian

_________________
Mein Haus, Mein Auto, Meine Yacht Club


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: To Hölp! Noch eine Vespa?
BeitragVerfasst: Sa 7. Okt 2017, 20:49 
Offline

Registriert: So 25. Dez 2016, 21:58
Beiträge: 334
Vespa: GTS300
Land: Baden-Württemberg
Ja, Zissa, mit Klappern und andere komisch Geräusche da haben es die Italiener mit. Unser Alfa schepperte von Anfang an ab einer Geschwindigkeit von ca. 80. Inzwischen hab Ichs gefunden. Das Kabel zum im Kotflügel eingelassen Blicklicht schlug ständig gegen das Blech. Ursache war vorne, zu hören war der Poltergeist hinten. Das finde mal...

Meine GTS gibt seit dem letzten Service auch verschiedene merkwürdige Geräusche von sich. Ich hör inzwischen einfach nimmer hin. 8-)

Einen schönen Fuhrpark habt ihr da! Nochmals Glückwunsch und viel Freude damit!
Jörg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: To Hölp! Noch eine Vespa?
BeitragVerfasst: Mo 9. Okt 2017, 21:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 2. Jul 2017, 00:04
Beiträge: 116
Wohnort: Tor zur Welt im plattdüütschen Land
Vespa: LXV 50 & GTS 300
Land: Deutschland
Na da stelle ich mal einen virtuellen Prosecco auf den Tisch, grazie mille für die guten Wünsche!

J.W. hat geschrieben:
Ja, Zissa, mit Klappern und andere komisch Geräusche da haben es die Italiener mit. Unser Alfa schepperte von Anfang an ab einer Geschwindigkeit von ca. 80.

Danke für die Warnung, daran werde ich mich dann wohl gewöhnen ;) . Stimmt schon, Deutsche machen das anders: bei unserem T5 schepperte nichts ab 80 km/h, nur das Schiebedach ging dann nicht mehr zu. Einen Italiener bei schönstem italienischen Wetter würde das wohl eher nicht stören. Einen Norddeutschen auf der Autobahn, wenn es anfängt wie aus Eimern zu schütten, schon. Aber der olle Multivan hatte eh viele Macken auf Lager gehabt, vermutlich war er Herbies Ur-Ur-Urenkel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: To Hölp! Noch eine Vespa?
BeitragVerfasst: So 8. Apr 2018, 02:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 2. Jul 2017, 00:04
Beiträge: 116
Wohnort: Tor zur Welt im plattdüütschen Land
Vespa: LXV 50 & GTS 300
Land: Deutschland
Bild

Was dem Nachbarn sein Jaguar Cabrio in der Garage, das sind uns die Vespas. Löppt.

Das erste Mal ne olle Zündkerze und den Luftfilter in Händen gehabt und Sonntags sich beim Frühstück über Kühlmittelverlust unterhalten. Schrauben fängt an. Löppt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: To Hölp! Noch eine Vespa?
BeitragVerfasst: So 8. Apr 2018, 08:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 10713
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300YachtClub
Land: Deutschland
Uiiiii...gleich vier wie bei Bonanza....Ben, Hoss, Little Joe und Pa :)

Prima! :klatschen:

Gruß!

Florian

_________________
Mein Haus, Mein Auto, Meine Yacht Club


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: To Hölp! Noch eine Vespa?
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 11:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 17. Nov 2017, 14:37
Beiträge: 148
Vespa: GTS 300 l' azzurra
Land: Griesheim, Südhessen
@Zissa:

Gleich vier Wespen? Wow - da muss ein Wespennest sein - datt geit !

Moin aus Südhessen

Andreas

_________________
"Halte Dir jeden Tag 30 Minuten für Deine Sorgen frei,
und in dieser Zeit mache ein Nickerchen."

Abraham Lincoln


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: To Hölp! Noch eine Vespa?
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 12:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 10713
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300YachtClub
Land: Deutschland
Eigentlich gehört die Feuerwehr angerufen, damit das "Vespennest" ausgeräuchert wird :)

_________________
Mein Haus, Mein Auto, Meine Yacht Club


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: To Hölp! Noch eine Vespa?
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2018, 11:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 2. Jul 2017, 00:04
Beiträge: 116
Wohnort: Tor zur Welt im plattdüütschen Land
Vespa: LXV 50 & GTS 300
Land: Deutschland
Danke für die Grüße Andreas. Mir gehören ja nur Zwei, mein Mann hat die Neue "angeschleppt" ;) . Naja, ich habe ihm ein kleines Bisschen zugeredet :mrgreen: . Da er in unserer Beziehung für die Vernunft zuständig ist, wird dafür seine Primavera wohl gehen müssen. Ich weiß gar nicht, wie er das über das Herz bringt, seine erste Wespe abzugeben :shock:. Leider muss ich mich zu einer Bildungslücke bekennen: wie grüßt man auf hessisch gescheit zurück? Erstmal: Gudde!

Florian: kommt gar nicht in Frage. Pah. ;)

Schöne :vespa: Euch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: To Hölp! Noch eine Vespa?
BeitragVerfasst: Sa 23. Jun 2018, 21:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 2. Jul 2017, 00:04
Beiträge: 116
Wohnort: Tor zur Welt im plattdüütschen Land
Vespa: LXV 50 & GTS 300
Land: Deutschland
Moin, moin Zusammen!

Ich bitte mal wieder um Euren geschätzten Rat. Meine bessere Hälfte und ich besitzen zur Zeit drei Automatik-Vespas. Und haben damit eine verdammt gute Zeit. Lediglich mein Unterbewusstsein und ich haben seit geraumer Zeit eine kleine, irrational geprägte Auseinandersetzung. Ich ertappe mich immer häufiger, wie ich aufhöre auf den Automatik-Vespas Gas zu geben, einen Moment inne halte und dann wieder Gas gebe. Gefühlsmäßig immer dann, wenn ich eigentlich schalten würde wollen. Mein Unterbewusstsein scheint mir in seiner unnachahmlich penetranten Art suggerieren zu wollen, dass es Zeit für eine Schalt-Vespa wird. Mein rational denkendes Hirn, mein Mann und unsere Tochter sind sich einig, dass drei Vespas für drei Personen ausreichend sind. Leider ist mein Unterbewusstsein, wie schon erwähnt, sehr penetrant. Und stur. Jeden Tag übernimmt es kurzfristig die Herrschaft über mein Hirn und ich wälze plötzlich Kleinanzeigen auf der Suche nach einer PX oder noch älteren Vespa. Dann kommt wieder das Hirn: "Schatz, Du kannst nicht schrauben und hast keine Zeit es in den nächsten 5 Jahren zu lernen. Außerdem hast Du zu wenig Ahnung und kannst gar nicht eine gute alte Vespa von einer verbastelten oder überteuerten unterscheiden." Mein Unterbewusstsein ist ja nicht doof und ohne zu wissen, wie ich da hingekommen bin, werde ich von meinem Hirn erwischt, wie ich im Forum was über Schaltkreuze, Langhubwellen, Vergaser reinigen, Bremslichtschalter und Tannenbäume lese. Also nörgelt das Hirn wieder lautstark: "Schatz, lesen reicht nicht, Du musst schon praktische Erfahrung sammeln!" Erwähnte ich, dass mein Unterbewusstsein mein Hirn gezwungen hat eine Dose Fluid Film zu bestellen, damit ich wenigsten dieses Jahr schon mal meine GTS von innen sehe?

Also bitte ich um Euren Rat: wie und wann ist der rechte Moment sich eine oder doch keine Schaltvespa zuzulegen? Und wo finde ich so ein gutes Stück? Oder findet es mich? Für mich wäre so eine Vespa definitiv ein langfristiges Anlageobjekt. Als Zinsertrag würde ich mir den kleinen Herzhupferl wünschen, wenn ich die Garage aufschließe und dann vier Schwestern aus drei verschiedenen Jahrgängen mich anblicken und fragen: "Und was unternehmen wir heute?" Die Oma bekommt dann natürlich den meisten Kuchen und muss am wenigsten tun. Blufft mein Hirn nur, wenn es behauptet ein Noch-Nicht-Schrauber kann mit einer Schaltvespa nicht glücklich werden oder hat es recht?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: To Hölp! Noch eine Vespa?
BeitragVerfasst: Sa 23. Jun 2018, 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Okt 2010, 09:23
Beiträge: 941
Wohnort: südl. Landsberg am Lech
Vespa: PX 150 + PX200
Land: Bayern
Rat eines wieder zurück zur Schaltvespa gekommenen.
Folge Deinem Unterbewusstsein, es kennt Dich am Besten! Meine Beweggründe waren zar etwas aders, mir war Automatikfahren zu einfach, obwohl der Vesparoller ansonsten perfekt war. Ich wollte einfach wieder beim Fahren mehr Beschäftigung haben. Der zweite Grund war dass sich der Px Roller bei mir über 30 Jahre unheimlich bewährt hat und ich fahre viel damit.
Und nun zum Schrauben. Ich bin eigentlich keiner, zwar weiss ich mich schon be ikleinen Problemen zu helfen, aber ich lasse die Px immer in einer guten Werkstatt warten und sie sind auch nicht getunt. So hatte ich noch ( bisher) nie eine richtige Panne und bin nie liegen geblieben.
Also?
Es gibt keinen Grund sich keine zu kaufen, wenn man sich in sie verliebt hat.

Viel Spass und Erfolg beim suchen, der Feldi

Ps.: Leg Dir aber eine ordentliche zu, lieber länger suche!!!

_________________
Einmal Vespa, immer Vespa. Man kommt nie los davon! Ist auch recht so!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: To Hölp! Noch eine Vespa?
BeitragVerfasst: Sa 23. Jun 2018, 22:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Mai 2017, 16:36
Beiträge: 431
Wohnort: Stade
Vespa: GTS300, GT200
Land: Deutschland
Ein Nicht-Schrauber kann mit einer PX durchaus sehr glücklich werden. Hängt vom Zustand des Fahrzeugs ab. Ich bin (ich erwähnte es) die Dinger lange Jahre gefahren und habe an keinem (!) meiner 2räder so wenig schrauben müssen wie an meinen beiden PXen. Die Wartungen sind idR einfach, viele Reparaturen eigentlich auch. Zudem haben wir hier örtlich einige sehr brauchbare Werkstätten und eine sehr rege und lebendige Szene, die uU mit Rat und sogar Tat zur Seite steht.

Also wenn du die Mittel und den Platz hast: Geld verlieren tust du mit so einer Investition eh idR nicht ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: To Hölp! Noch eine Vespa?
BeitragVerfasst: So 24. Jun 2018, 17:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 2. Jul 2017, 00:04
Beiträge: 116
Wohnort: Tor zur Welt im plattdüütschen Land
Vespa: LXV 50 & GTS 300
Land: Deutschland
Lieben Dank ihr Beiden für's Mut zusprechen.

D.h. an PXen wird so viel geschraubt, weil man, wenn man was davon versteht, relativ gut selber machen kann und nicht weil PXen ständig repariert werden müssen? Also wäre die Suche nach einer PX ohne große Veränderungen in meinem Fall am sinnvollsten? Nur bei den Preisen bin ich noch irritiert. Von 1.500 bis 4.500 € ist ja alles zu finden, was mit "guter Zustand" betitelt wird. Was würdet Ihr als fairen Preis einstufen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: To Hölp! Noch eine Vespa?
BeitragVerfasst: So 24. Jun 2018, 19:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Mai 2017, 16:36
Beiträge: 431
Wohnort: Stade
Vespa: GTS300, GT200
Land: Deutschland
Zissa hat geschrieben:
D.h. an PXen wird so viel geschraubt, weil man, wenn man was davon versteht, relativ gut selber machen kann und nicht weil PXen ständig repariert werden müssen?

Im Grunde ist die Konstruktion an sich recht robust und verlangt nicht viel Wartung. Das, was zu tun ist, kann man mE recht gut selber machen. Einen hohen / erhöhten Reparaturbedarf hat man mE eigentlich nur entweder weil es Motortuning gibt oder das Fahrzeug alt ist. Kann man aber pauschal nicht vorhersagen.


Zitat:
Also wäre die Suche nach einer PX ohne große Veränderungen in meinem Fall am sinnvollsten?

Kommt darauf an, was dein Anspruch ist und was du auszugeben bereit bist. Eine 200er im Originalzustand ist eine sehr gute Sache aber inzwischen auch ziemlich teuer (man kann aber davon ausgehen, dass der Preis nicht sinkt, was die Ausgabe relativiert). Will man nicht so viel Geld ausgeben und möchte dennoch ausreichend motorisiert sein, kann es mE auch eine gut gemacht ex 125er sein. Da müsste man aber recht genau hinsehen was da konkret wie verbaut wurde.

Neben den bekannten Verkaufsplattformen kann es uU hilfreich sein in diesem Forum oder im GSF zu suchen. Wenn man dann eine weitere Anreise in Kauf nehmen muss, ist das eben so. Dafür kauft man idR von jemanden, der weiß was er da verkauft. Und einen brauchbaren Anhänger hast du ja :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: To Hölp! Noch eine Vespa?
BeitragVerfasst: Mo 25. Jun 2018, 08:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 2. Jul 2017, 00:04
Beiträge: 116
Wohnort: Tor zur Welt im plattdüütschen Land
Vespa: LXV 50 & GTS 300
Land: Deutschland
The_Bastian hat geschrieben:
Neben den bekannten Verkaufsplattformen kann es uU hilfreich sein in diesem Forum oder im GSF zu suchen. Wenn man dann eine weitere Anreise in Kauf nehmen muss, ist das eben so. Dafür kauft man idR von jemanden, der weiß was er da verkauft. Und einen brauchbaren Anhänger hast du ja :D


Und dank dieses Forums habe ich sogar zwei Motorradwippen, die bis 10" funktionieren :D . Wobei ich ja bei passendem Wetter lieber selber fahre, als trailer. Ich bin ja so ein Tourenmensch, der gerne frische Luft um die Nase hat. Danke für Deine Erklärungen, ich würde Dich bestimmt mit der ein oder anderen Frage noch mal nerven, wenn ich darf :) .


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de