Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Fr 23. Aug 2019, 05:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 6. Dez 2012, 21:00 
Offline

Registriert: Di 11. Sep 2012, 12:15
Beiträge: 511
Wohnort: Mittelhessen
Vespa: gts250
Land: deutschland
Hallo liebe Interessierte,
wenn ich so durch die Foren klicke entdecke ich immer wieder die Frage:“ wo krieg ich denn „Den und Den „ Stecker her????? :unwissend:

Die folgende Anleitung ist für die Hardcore-Schrauber unter euch natürlich pipifax, aber Das sind eben nicht alle und manchmal sind es die kleinen Fragen, die aufhalten! :oops:

Wenn ihr den passenden Stecker nicht finden könnt, gibt es auch noch, bevor man ganz schrecklich mit Kabelendeninkontakeschieben, "Stromdieben" und Tesa als Isolierband rumwerkelt, die Möglichkeit den Stecker austauschen! :idea:

Dazu braucht man nicht so viel,
• neue Stecker und Buchsen, inkl. Kontakten (findet man z.B. bei Ebay),
• Aderendhülsen(geht notfalls auch ohne),
• Schrumpfschlauch (auch Ebay),
• Heißluftpistole oder notfalls Fön (findet man in Werkstatt oder Bad)
• Zange und Seitenschneider (findet man im Werkzeugkasten),
• kleinen Uhrmacherschraubendreher oder etwas anderes Flaches und Stabiles
und Zeit.

Die Meiste davon geht mit Warten auf die bestellten Teile (alles übrigens nur kleine Beträge) drauf, der Rest je nach Geschick, halbe Stunde bis halbes Jahr(Nervenzusammenbruch und anschließende Reha). ;)

Auch eine kleine Arbeitsanleitung wie Diese, könnte man mit deutlich mehr Bildern dokumentieren, aber ich beschränke mich und setzte auf eine ausreichende Abstaktionsfähigkeit bei den Lesern. :)

Hier nun als Beispiel die Operation am offenen Herzen:

Bild

Umgebaut werden soll der 4 polige Stecker, der links aus der Gepäckfachabdeckung herausschaut. Auch mir helfen Forumsbeiträge, das geübte Auge wird in dem skalpellbeschwerten Ausdruck das Bild von 4PX1C1GTS wiederfinden, welches mir sehr geholfen hat! Danke :genau:
Man kann natürlich grob den Seitenschneider ansetzten und die Kabel einfach alle abtrennen, wäre aber wenig elegant und schade drum(in dem Fall brauch ich von den Vieren nur Zwei und dann kann man den „alten Stecker“ später vielleicht doch noch nutzen).

Bild

Die neuen Stecker und Kontakte. Man sieht hier gut die „Widerhaken“ an den Kontakten, die verhindern sollen, dass sich die Kontakte bei Zug- und Druckbelastung wieder aus dem Steckergehäuse verabschieden. Die „Krimpstelle“ unterteilt sich in zwei Segmente. Der vordere Teil(zum Kontakt hin quetscht später den abisolierten Draht oder Litze(Quetschsegment), der hintere Teil quetscht das gesamte Kabel(Draht oder Litze und Isolierung (Haltesegment)) als Zugentlastung

Bild

Diese Widerhaken gibt es auch in dem „alten Stecker“ und können gut mit dem kleinen Uhrmacherschraubenzieher ausgetrickst werden. Schraubendreher von der Kontaktseite (nicht Kabelseite) zwischen Kontakt und Gehäuse einführen und Widerhaken flach drücken.
Das braucht gefühlvolle Kraft :held:!!!Der Kontakt lässt sich jetzt leicht aus dem Gehäuse ziehen.

Bild

Kontakt ausgebaut. Man sieht gut die Schramme die der Schraubenzieher beim Flachdrücken hinterlassen hat.

Bild

Die benötigten Kabel sind ausgebaut, die Anderen bleiben im Stecker werden erst mal nicht mehr gebraucht und verschwinden wieder dorthin woher Sie gekommen sind.

Bild

Kabel sind in der Vespa ja meistens recht sparsam verbaut, heißt ziemlich kurz. und um so wenig wie möglich Kabellänge zu opfern, wird das Kabel im Kontakt getrennt zwischen den beiden „Krimpsegmenten“. Siehe dazu auch Bild 2.
Das verbleibende Krimpsegment lässt sich leicht vom Kabel ziehen.
Jetzt ein Stück Schrumpfschlauch, ca. 1,5 cm aufs Kabel schieben, brauchen wir später.
Nun das Kabel soweit abisolieren, dass es sich, nach dem „Verzwirbeln“, im vorderen Drittel umbiegen und die Aderendhülse aufschieben lässt und dann nicht länger ist als benötigt. Das heißt: Lang genug um das Quetschsegment voll auszufüllen und kurz genug um, wenn das Haltesegment das Kabel umfasst, nicht in den Klemmbereich des Kontaktes hineinzureichen.
Das sieht dann so aus. Schwarzes Kabel noch nicht verzwirbelt, weißes Kabel mit aufgesteckter Aderendhülse.

Bild

Weißes Kabel alter Kontakt, schwarzes Kabel neuer Kontakt, beide fast gleich lang!

Bild

Jetzt sind beide Kabel mit den jeweiligen Kontakten verquetscht(gekrimpt), Schrumpfschlauch bis zum Kontaktschuh (nicht darüber) geschoben und mit Heißluftpistole(Fön geht notfalls auch, aber nicht so gut) aufgeschrumpft.

Bild

Jetzt nur noch die neuen Kontakte ins neue Gehäuse einschieben, bis die Widerhaken mit einem Klick einrasten. Auf die richtige Einschubrichtung achten, ansonsten gehe zurück zu Bild 3 :lol:

Das Gegenstück wird dann genauso "bearbeitet".

Ich hoffe der Beitrag hilft dem Einen oder Anderen beim Adventsbasteln, die Anderen können Bildchen gucken und sich Gedanken machen!

Grüße Steffen

_________________
Das Fremde ist nur fremd, solange man`s nicht kennt!
Wem viel nicht genug ist, dem ist alles zu wenig!
Das Leben kommt anders, wenn man denkt!

-------------------------------------------------------
Basteleien:
Innenraumbeleuchtung
Steckerumbau
Fußrastenadapter
Ein Ding entsteht

Touren und Trips:
Wintersonntag
Hessenrundfahrt
Goldener Oktober
Eifel
Süddeutschland
Deutschlands Osten
GardaseeVespaAusleihTour


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 6. Dez 2012, 23:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jun 2010, 10:25
Beiträge: 195
Wohnort: 84518
Vespa: GTS300SS PX200 V50N
Land: DE
Servus Steffen,

gut gemacht!
Sicher für manche hilfreich!

_________________
Servus und ABS (AlwaysBlueSky),

Giagl
http://www.facebook.com/Giagl

Bild

Viele Menschen leben in Armut: Sie essen Käse mit Schimmel, trinken alten Wein, fahren ein Auto ohne Dach und haben ein Mobiltelefon ohne Tasten ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 7. Dez 2012, 00:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 1. Dez 2011, 19:38
Beiträge: 3130
Vespa: ET2 eingemottet
Land: Münsterland
Hi Steffen,
saubere Arbeit, gut erklärt ;)

_________________
Gruß, Didi ;-)

Meine Italienerin macht manchmal.... SiSiSi.....No!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 7. Dez 2012, 09:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Jun 2009, 13:09
Beiträge: 6455
Wohnort: 1020 Wien
Vespa: GTS300/50S/P125X
Land: Österreich
Bravo, sehr hilfreich... :klatschen: :klatschen: :klatschen:

_________________
Gruß aus Wien Thomas.

Bild http://www.vfcd.eu


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 7. Dez 2012, 10:59 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Jun 2009, 10:44
Beiträge: 1430
Wohnort: München
Vespa: ET4+2*GT125+GT125ie
Land: Deutschland/Bayern
Hab mal eine Kopie in die Faq geschoben.

Gruß Flo

_________________
http://www.vespaforum.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 7. Dez 2012, 19:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jan 2012, 12:37
Beiträge: 3159
Vespa: ***
Land: ***
Da hat sich jemand sehr viel Mühe gegeben! :klatschen:
Dennoch habe ich 2 Fragen?

1. Mit welchem Werkzeug hast Du die Crimpkontakte bearbeitet?
    (Dies sieht man leider nicht auf den Bilder und auch nicht dessen Qualität)

2. Warum verwendest Du zusätzlich zu Crimpkontakten noch Aderendhülsen??

Mein Statement, ein Crimpkontakt, oder auch eine Aderendhülse, mal mit einer Zange zusammen quetschen ist eine unsaubere und ggf. auch gefährliche Aktion!!


Gruß Volker


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 8. Dez 2012, 01:40 
Offline

Registriert: Di 11. Sep 2012, 12:15
Beiträge: 511
Wohnort: Mittelhessen
Vespa: gts250
Land: deutschland
Pancake hat geschrieben:
Da hat sich jemand sehr viel Mühe gegeben! :klatschen:
Dennoch habe ich 2 Fragen?

1. Mit welchem Werkzeug hast Du die Crimpkontakte bearbeitet?
    (Dies sieht man leider nicht auf den Bilder und auch nicht dessen Qualität)

2. Warum verwendest Du zusätzlich zu Crimpkontakten noch Aderendhülsen??

Mein Statement, ein Crimpkontakt, oder auch eine Aderendhülse, mal mit einer Zange zusammen quetschen ist eine unsaubere und ggf. auch gefährliche Aktion!!


Gruß Volker


Hallo Volker,

zu 1. Ich nehme eine Crimpzange, habe das früher auch mit einer Flachspitzzange gemacht. Mit Flachspitzzange muß man nur darauf achten, dass man zuerst eine Seite der Crimpkontakte, quasi halbrund um das Kabel biegt. Bei sehr kleinen Querschnitten muß man dafür manchmal sogar des "erste" Segment in der Länge einkürzen. Scharfer Seitenschneider nötig :!:, danach überlappend die zweite Seite umbiegen. Für Ab und Zu mal Kabelschuhe quetschen geht das auch gut, ist zwar etwas fummelig, aber ich glaube, wenn mans ordendlich macht, nicht gefährlich. Nur plattquetschen ist was anderes, da stimm ich dir zu. :genau:
Eine Crimpzange ist "professioneller", kostet aber auch Geld und ist eher was für Profis, Werkzeugfreaks oder man hats in der Werkzeuggemeinschaft! ;)

zu 2. Wenn Kabel einen kleinen Querschnitt haben hat man so wenig "Masse" im Crimpsegment, dass es fast nichts zu klemmen gibt, da sind mir die Kabel beim Zugtest auch schon einfach wieder aus dem Kabelschuh rausgeflutscht. Wenn ich also erst das Kabel verzwirbel und das vordere Drittel umbiege bekomme ich im vorderen Drittel etwas mehr Material, welches sich mit der Aderendhülse noch mal vermehrt. Beim Crimpen quetscht sich das Segment isolationsnah stärker zusammen als Kontaktnah, wegen des umgeknickten Kabels entsteht innerhalb der Aderendhülse und weil durch diese das Kabel nicht "wandern kann, eine Art "Pfropf", das hält bombenfest. :genau:

Aber keine Angst, das sind nur wenige Handgriffe mehr als ohne, koste fast nichts (eine Aderendhülse ca. 1 Cent) und ist schneller gemacht als diese Erklärung gelesen :!: :lol:

Gruß zurück Steffen

_________________
Das Fremde ist nur fremd, solange man`s nicht kennt!
Wem viel nicht genug ist, dem ist alles zu wenig!
Das Leben kommt anders, wenn man denkt!

-------------------------------------------------------
Basteleien:
Innenraumbeleuchtung
Steckerumbau
Fußrastenadapter
Ein Ding entsteht

Touren und Trips:
Wintersonntag
Hessenrundfahrt
Goldener Oktober
Eifel
Süddeutschland
Deutschlands Osten
GardaseeVespaAusleihTour


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 8. Dez 2012, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Mai 2011, 07:01
Beiträge: 9044
Wohnort: HE / WOB
Vespa: GTS300 / GT125L
Land: DE
Hübsches HowTo, keine Frage.
Ich frage mich aber, wer die Zielgruppe sein soll?
Diejenigen die im Kabelbaum herumfummeln sollten mit dem Handwerk des Stecker Crimpens geübt oder aber zumindest vertraut sein.
Wer in den Kabelbaum genauso unbedarft und unvorbereitet geht, wie mancher Auswanderer nach Mallorca oder Schweden in der Serie "Die Auswanderer", dem wird so eine Anleitung wenn überhaupt auch nur begrenzt helfen.

Was mich jetzt aber mal interessiert... wozu hast du diese fetten Lautsprecherkabel da bei der Roten reingezogen?
Was war überhaupt der Anlass zum Steckerwechseln? :unwissend:

Gruß

_________________
Ich löse die Probleme anderer Leute,
welche sie ohne mich gar nicht hätten.

BildBildBild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 9. Dez 2012, 00:27 
Offline

Registriert: Di 11. Sep 2012, 12:15
Beiträge: 511
Wohnort: Mittelhessen
Vespa: gts250
Land: deutschland
Schubidubidu hat geschrieben:
Hübsches HowTo, keine Frage.
Ich frage mich aber, wer die Zielgruppe sein soll?
Diejenigen die im Kabelbaum herumfummeln sollten mit dem Handwerk des Stecker Crimpens geübt oder aber zumindest vertraut sein.
Wer in den Kabelbaum genauso unbedarft und unvorbereitet geht, wie mancher Auswanderer nach Mallorca oder Schweden in der Serie "Die Auswanderer", dem wird so eine Anleitung wenn überhaupt auch nur begrenzt helfen.

Was mich jetzt aber mal interessiert... wozu hast du diese fetten Lautsprecherkabel da bei der Roten reingezogen?
Was war überhaupt der Anlass zum Steckerwechseln? :unwissend:

Gruß



Hallo Schubidubidu,
Zielgruppe ist jeder der Basteln will, auch auf das Risiko, dass die Vespa abraucht.
Es gibt ja auch Leute die ein Atomkraftwerk betreiben, auch auf das Risiko einen halben Kontinent unbewohnbar zu machen :cry:

Ich habe zwei Bordsteckdosen eingebaut, eine an Zündung, also Steckerumbau eine Zweite direkt an die Batterie!
Das Lausprecherkabel ist gar nicht so fett, sieht nur neben den "Klingeldrähten" so dick aus. Hat aber den Vorteil plus und minus mit einem Kabel zu verlegen, hat hochwertiges Kupfer drin, ist markiert, ich hatte gerade welches über und wurde deshalb zweckentfremdet! ;)
Deine Schubidapter passen übrigens gut :genau:

Gruß Steffen

_________________
Das Fremde ist nur fremd, solange man`s nicht kennt!
Wem viel nicht genug ist, dem ist alles zu wenig!
Das Leben kommt anders, wenn man denkt!

-------------------------------------------------------
Basteleien:
Innenraumbeleuchtung
Steckerumbau
Fußrastenadapter
Ein Ding entsteht

Touren und Trips:
Wintersonntag
Hessenrundfahrt
Goldener Oktober
Eifel
Süddeutschland
Deutschlands Osten
GardaseeVespaAusleihTour


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 9. Dez 2012, 09:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Nov 2010, 12:44
Beiträge: 1540
Wohnort: Graz
Vespa: GTS 300SS
Land: Österreich
oeme64 hat geschrieben:
Schubidubidu hat geschrieben:
Hübsches HowTo, keine Frage.
Ich frage mich aber, wer die Zielgruppe sein soll?
Diejenigen die im Kabelbaum herumfummeln sollten mit dem Handwerk des Stecker Crimpens geübt oder aber zumindest vertraut sein.
Wer in den Kabelbaum genauso unbedarft und unvorbereitet geht, wie mancher Auswanderer nach Mallorca oder Schweden in der Serie "Die Auswanderer", dem wird so eine Anleitung wenn überhaupt auch nur begrenzt helfen.

Was mich jetzt aber mal interessiert... wozu hast du diese fetten Lautsprecherkabel da bei der Roten reingezogen?
Was war überhaupt der Anlass zum Steckerwechseln? :unwissend:

Gruß





Hallo Schubidubidu,
Zielgruppe ist jeder der Basteln will, auch auf das Risiko, dass die Vespa abraucht.
Es gibt ja auch Leute die ein Atomkraftwerk betreiben, auch auf das Risiko einen halben Kontinent unbewohnbar zu machen :cry:

Ich habe zwei Bordsteckdosen eingebaut, eine an Zündung, also Steckerumbau eine Zweite direkt an die Batterie!
Das Lausprecherkabel ist gar nicht so fett, sieht nur neben den "Klingeldrähten" so dick aus. Hat aber den Vorteil plus und minus mit einem Kabel zu verlegen, hat hochwertiges Kupfer drin, ist markiert, ich hatte gerade welches über und wurde deshalb zweckentfremdet! ;)
Deine Schubidapter passen übrigens gut :genau:

Gruß Steffen


hallo, was das Cu angeht ist es sicherlich nicht reiner oder hochwertiger als normale elektro
leitungen. Feiner und eventuell säurefrei ja, aber ob das deinen 12V etwas bringt?
was sicherlich zutrifft ist das die isolierung der lautsprecherkabel nicht so gut ist!

die masse kanst du dir bei den blechroller ja von überall her holen.

lg.

_________________
-| Stats zum Vespa Tag Graz |-


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 9. Dez 2012, 15:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jan 2012, 12:37
Beiträge: 3159
Vespa: ***
Land: ***
oeme64 hat geschrieben:
Schubidubidu hat geschrieben:
Hübsches HowTo, keine Frage.
Ich frage mich aber, wer die Zielgruppe sein soll?....

Gruß

Hallo Schubidubidu,
Zielgruppe ist jeder der Basteln will, auch auf das Risiko, dass die Vespa abraucht.
Es gibt ja auch Leute die ein Atomkraftwerk betreiben, auch auf das Risiko einen halben Kontinent unbewohnbar zu machen :cry:
...
Gruß Steffen


Hallo Steffen,
nichts für ungut, wie gesagt hast Du Dir sehr viel Mühe für Deinen Beitrag gegeben, auch meine bewusst gestellten Fragen beantwortet!
Der o.g. und markierte Satz sollte dann aber mit in den Beitrag der FAQ genommen werden!!!

Zu Punkt 1 und 2: Crimpzange ist für mich ein muss! Im Bezug auf die Aderendhülse, die Crimpkontakte gibt es für verschiedene Drahtdurchmesser.
Mir sind hier die Größen AWG 16-24 bekannt, also 0,25 - 1,5 mm²!

Gruß Volker


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de