Variomatik Tuning Frage

Karosserie-Umbauten / Motor-Tuning!
Antworten
Nachricht
Autor
Mruncool
Beiträge: 36
Registriert: So 1. Jul 2018, 20:43
Vespa: Primavera 50 2T
Land: Deutschland

Variomatik Tuning Frage

#1 Beitrag von Mruncool » So 1. Jul 2018, 21:21

Hallo zusammen,

Hab nen kleines Problem, bei dem ich irgendwie nicht weiter komme?

Setup:
Primavera 2T
Polini Sportluftfilter
Drosseln sind raus (Telefon + Varioring)
HD 65, Kerze sieht gut aus
Vario Polini highspeed

Habe die originalen 6,5g Gewichte inclusive der Vario gegen die von Polini getauscht mit 6,3g (blaue Feder habe ich nicht eingebaut bzw wieder ausgebaut, da die Vespa sehr ruckelte beim anfahren) und habe dann die grauen Federn (+20% härter) von Polini in die Kupplung eingehängt, läuft alles soweit schön, Beschleunigung ist sehr gut bis zur endgeschwindigkeit.

Problem:
Original ohne Drossel (Telefonscheibe und Ring Raus) lief die Vespa laut Tacho 70-74kmh, jetzt schafft sie nur noch mit ach und Krach 65kmh

Was habe ich falsch gemacht?
Was wären akzeptable Gewichte aus eurer Erfahrung heraus?
Wie können 0,2g das so negativ verändern oder liegt das nur an den Laufbahnen der Sportvario ?
Könnte man zur Not Original Vario mit festeren Federn in der Kupplung fahren?

Ziel soll eine akzeptabele Beschleunigung und endgeschwindigkeit sein. Will nicht unbedingt auf eine verzichten.

Gruß

Benutzeravatar
Rollerundkleinwagen
Beiträge: 3676
Registriert: So 11. Jul 2010, 21:57
Vespa: LX 50 S de luxe
Land: Rheinland-Pfalz
Wohnort: Mainz

Re: Variomatik Tuning Frage

#2 Beitrag von Rollerundkleinwagen » So 1. Jul 2018, 21:58

Beschleunigung und Endgeschwindigkeit zusammen zu erhöhen, geht nur mit mehr Motorleistung. Entweder entdrosselten Pott oder gleich 70ccm (und entdrosselten Pott). Eine andere Variomatik ändert nur den Verlauf des Übersetzungsverhältnisses, ebenso leichtere oder schwerere Rollen, aber mehr Leistung zaubern kann sie auch nicht. Zuwächse am Rad durch weniger Verluste, wie die Hersteller gern behaupten, liegen wenn überhaupt im esoterischen Bereich. Natürlich kann man ewig an Düsen, Nadeln und Gewichten herumoptimieren, um noch das letzte Zehntelprozent an Leistung herauszuquetschen, aber bei der nächsten Wetteränderung passt die Abstimmung nicht mehr.


Volker

Benutzeravatar
Speedi
Beiträge: 90
Registriert: Di 24. Apr 2018, 17:11
Vespa: GTS Grigio Dolomiti
Land: Deutschland
Wohnort: Niedersachsen

Re: Variomatik Tuning Frage

#3 Beitrag von Speedi » So 1. Jul 2018, 23:28

Guten Abend, sehr gut Volker endlich mal jemand der klar Text redet :klatschen:
Tuning ist ja ok,aber wie man hier öfter liest möchten einige aus ihrer 50er Vespa
am liebsten eine Ducati zaubern :D

Gruß Volker

Benutzeravatar
dreitagebart
Beiträge: 3499
Registriert: Di 21. Jul 2009, 13:48
Vespa: GT(S)200L
Land: deutschland
Wohnort: Duisburg

Re: Variomatik Tuning Frage

#4 Beitrag von dreitagebart » Mo 2. Jul 2018, 00:05

hi speedi,

nur zur info ...es gibt auch eine Malaguti F15 Ducati 50ccm .. ;-)

grüsse aussem Pott

robert
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany

Mruncool
Beiträge: 36
Registriert: So 1. Jul 2018, 20:43
Vespa: Primavera 50 2T
Land: Deutschland

Re: Variomatik Tuning Frage

#5 Beitrag von Mruncool » Mo 2. Jul 2018, 06:57

Vielen Dank!
Klingt plausibel und macht Sinn wenn man drüber nachdenkt.

Dann brauche ich mir nicht mehr den Kopf zerbrechen ob ich was falsch gemacht habe.
Bin ja soweit zufrieden, hatte nur gedacht das da was falsch ist.

Hat jemand Erfahrungswerte für die Gewichte? Bzw mit der Polini highspeed?

Lohnt sich ein größerer Zylinder mit Original Pott oder wenn gleich beides?

weissbierjojo
Beiträge: 828
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 14:50
Vespa: GTS300, 72erGTR, PX
Land: Baden !
Wohnort: in der Nähe von Lahr/Schwarzwald

Re: Variomatik Tuning Frage

#6 Beitrag von weissbierjojo » Mo 2. Jul 2018, 07:41

Lass sie original bzw. ohne die Drossel und gut ist. Alles andere geht dann im Endeffekt dermaßen ins Geld, dass du gleich ne 125er kaufen kannst und den Lappen dazu.
Zum größeren Zylinder sollte, damit das auch ausgenutzt werden kann ein entsprechender Auspuff dazu, dann kannst du dir aber gleich auf die Stirn schreiben "ich habe getunt". Ein größerer Vergaser ist dann auch vonnöten. Nur ein Teil auswechseln ist in der Regel kontraproduktiv und kann zu Folgeschäden führen. Wenn dann richtig oder gar nicht. (Nur meine Meinung)

Grüße

HJM64
Beiträge: 175
Registriert: Fr 24. Mär 2017, 19:13
Vespa: GTS 300 ABS
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Variomatik Tuning Frage

#7 Beitrag von HJM64 » Mo 2. Jul 2018, 08:04

Hi Zusammen,

habe 1 Jahr lang meine Sprint 50 2T ebenfalls optimiert. Bis mir alles zu blöd wurde. So ich so weitermachen? Klares Nein! Habe den Führerschein A gemacht und mir ne GTS 300 gekauft. Jetzt habe ich beides. Bei meiner Kleinen habe ich nicht mehr das Verlangen schneller zu werden. sie geht jetzt sehr gut und das ist für mich ausreichend. Wenn ich gasen möchte und 1200 GS jagen nehme ich meine Dicke :D

Have fun


HJM64

Veneziaracer
Beiträge: 305
Registriert: Do 13. Nov 2014, 17:38
Vespa: Primavera 2t
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Variomatik Tuning Frage

#8 Beitrag von Veneziaracer » Mo 2. Jul 2018, 15:40

Mruncool hat geschrieben:Hallo zusammen,

Hab nen kleines Problem, bei dem ich irgendwie nicht weiter komme?

Setup:
Primavera 2T
Polini Sportluftfilter
Drosseln sind raus (Telefon + Varioring)
HD 65, Kerze sieht gut aus
Vario Polini highspeed

Habe die originalen 6,5g Gewichte inclusive der Vario gegen die von Polini getauscht mit 6,3g (blaue Feder habe ich nicht eingebaut bzw wieder ausgebaut, da die Vespa sehr ruckelte beim anfahren) und habe dann die grauen Federn (+20% härter) von Polini in die Kupplung eingehängt, läuft alles soweit schön, Beschleunigung ist sehr gut bis zur endgeschwindigkeit.






Problem:
Original ohne Drossel (Telefonscheibe und Ring Raus) lief die Vespa laut Tacho 70-74kmh, jetzt schafft sie nur noch mit ach und Krach 65kmh

Was habe ich falsch gemacht?
Was wären akzeptable Gewichte aus eurer Erfahrung heraus?
Wie können 0,2g das so negativ verändern oder liegt das nur an den Laufbahnen der Sportvario ?
Könnte man zur Not Original Vario mit festeren Federn in der Kupplung fahren?

Ziel soll eine akzeptabele Beschleunigung und endgeschwindigkeit sein. Will nicht unbedingt auf eine verzichten.

Gruß
Kauf dir einen 70er Zylinder und den entdrosselten Sito+ , Hauptdüse eventuell noch angepasst,
Dann geht sie hurtig los, fährt 85km/h Auch mit originaler Vario und Vergaser. Und das durchaus langlebig....Kann man dann übrigens auch recht drehzahlschonend und vernünftig fahren....Wenn man will.
Harley - Davidson Fat Bob CVO (2009)---------Vespa Primavera 50 2t

Mruncool
Beiträge: 36
Registriert: So 1. Jul 2018, 20:43
Vespa: Primavera 50 2T
Land: Deutschland

Re: Variomatik Tuning Frage

#9 Beitrag von Mruncool » Mi 4. Jul 2018, 07:53

Danke erstmal für die Tipps!

Ich fahr das ganze jetzt erstmal ein und schaue dann weiter ob es Richtung 70 oder sportauspuff geht

Vg

Mruncool
Beiträge: 36
Registriert: So 1. Jul 2018, 20:43
Vespa: Primavera 50 2T
Land: Deutschland

Re: Variomatik Tuning Frage

#10 Beitrag von Mruncool » Fr 13. Jul 2018, 19:39

So dann berichte ich mal, hab heute mal so alles quergetauscht und immer mit der gleichen Strecke getestet:
Ori. Vario mit 6,5g - guter Durchzug, Tacho ca 67km/h
Ori. Vario mit 5,8g - Durchzug gefühlt nicht besser, Tacho ca 64km/h
Polini Vario mit 6,3g Durchzug gefühlt nicht besser, Tacho ca 65km/h
Polini Vario mit 5,8g Keilriemen Rutsch beim Start Durchzug gefühlt nicht besser, Tacho 64km/h

Leider kann ich natürlich nicht die Zeit stoppen wie der Roller beschleunigt, jedoch sollte doch eigentlich weniger Gewicht besser ziehen?

Essenz des Tages ist aber, hab jetzt die Originale Vario mit gewichten wieder drin und baue die Polini erst wieder ein wenn ich den sportauspuff verbaut habe.

Allerdings kann ich nicht glauben dass diese Polini Sport Vario so gar nichts bringt?

Gruß

Vespaelli
Beiträge: 23
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 19:31
Vespa: Primavera 50 2 Takt
Land: Deutschland

Re: Variomatik Tuning Frage

#11 Beitrag von Vespaelli » Mi 18. Jul 2018, 19:10

Kauf dir einen 70er Zylinder und den entdrosselten Sito+ , Hauptdüse eventuell noch angepasst,
Dann geht sie hurtig los, fährt 85km/h Auch mit originaler Vario und Vergaser. Und das durchaus langlebig....Kann man dann übrigens auch recht drehzahlschonend und vernünftig fahren....Wenn man will.
Veneziaracer, ist das eigene Erfahrung, oder nur irgendwo gelesen?
:lol:
Liebe Grüße
Elli

Lairyn
Beiträge: 55
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 19:15
Vespa: Sprint 50 4T 4V
Land: Deutschland

Re: Variomatik Tuning Frage

#12 Beitrag von Lairyn » Do 19. Jul 2018, 15:23

Mruncool hat geschrieben: Leider kann ich natürlich nicht die Zeit stoppen wie der Roller beschleunigt
Bisschen kompliziert, aber genau: Ich habe mir eine GoPro umgeschnallt, die den Tacho filmt. Am PC kannst dann im timecode die genauen Zeiten ablesen

Mruncool
Beiträge: 36
Registriert: So 1. Jul 2018, 20:43
Vespa: Primavera 50 2T
Land: Deutschland

Re: Variomatik Tuning Frage

#13 Beitrag von Mruncool » Do 19. Jul 2018, 19:14

Lairyn hat geschrieben:
Mruncool hat geschrieben: Leider kann ich natürlich nicht die Zeit stoppen wie der Roller beschleunigt
Bisschen kompliziert, aber genau: Ich habe mir eine GoPro umgeschnallt, die den Tacho filmt. Am PC kannst dann im timecode die genauen Zeiten ablesen
Ja sehr gute Idee, setzt leider den Besitz einer GoPro voraus :D
Hatte schon ein einhändiges starten mit dem Handy in der Hand geplant, dann aber doch wieder verworfen ;)

Antworten