Erfahrungsbericht Primavera 125 mit 185er Kit

Karosserie-Umbauten / Motor-Tuning!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
specialcookie
Beiträge: 61
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 19:35
Vespa: PV 50
Land: D
Wohnort: Esslingen

Re: Erfahrungsbericht Primavera 125 mit 185er Kit

#16 Beitrag von specialcookie » Di 16. Aug 2016, 10:50

Hallo Stefan
Danke ich probierst dort
Kunst kommt von Können, nicht von Wollen.
Sonst würde es Wollst heißen.

Bacinellasegeln
Beiträge: 130
Registriert: Sa 9. Jun 2012, 11:20
Vespa: GTS 300, Sprint 150
Land: Deutschland
Wohnort: Rosenheim

Re: Erfahrungsbericht Primavera 125 mit 185er Kit

#17 Beitrag von Bacinellasegeln » Di 16. Aug 2016, 11:30

Hallo Forumsgemeinde,
fahre mit meiner Sprint S 150 3v Sport mit der Malossi Multivar und Malossi 14g Rollen wie empfohlen.
Jetzt 1000km ohne Probleme, Topspeed nach GPS 105 km/h, Verbrauch kein nennenswerter Unterschied, Beschleunigung und Durchzug auch am Berg deutlich besser als Originalvario!
Ich würde die kompletten Umbauleistungen auf original 155 ccm machen plus Malossi Multivar und so mit zuverlässigen, abgestimmten Teilen fahren!
Eingriffe am Motor stehen in keinem Verhältnis zum Aufwand!

Gruß
Bacinellasegeln

Benutzeravatar
Gonzo0815
Beiträge: 2295
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Vespa: ET4, ET3, Acma V56
Land: Österreich
Wohnort: Bruck/Mur
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht Primavera 125 mit 185er Kit

#18 Beitrag von Gonzo0815 » Di 16. Aug 2016, 12:29

Naja, ein Mapping beim Tuner mit Prüfstand wird schon bei 500€ liegen +/-
Ein fertigs sollte um die 300€ zu haben sein.

Das ist auch der Grund warum ich mir keinen Einspritzer kaufen mag. Da kannst selber nix mehr machen.
Vergaser kann man immer a bissl was basteln, wenn man will.
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein

Benutzeravatar
specialcookie
Beiträge: 61
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 19:35
Vespa: PV 50
Land: D
Wohnort: Esslingen

Re: Erfahrungsbericht Primavera 125 mit 185er Kit

#19 Beitrag von specialcookie » Di 16. Aug 2016, 21:18

So, Multivar getauscht gegen Serien Variomatikmit etwas schwereren Rollen. Ergebnis:
Antritt nicht mehr ganz wie gestern, aber homogene Leistungsentfaltung und V-Max Tacho 105-GPS 100km/h.
Hab jetzt eine längere Übersetzung bestellt Z17/45 von Polini.
Sollte damit echte 110km/h rennen.

@Zuckerbäcker: am Freitag hab ich nen Termin bei Kilbasa zum Prüfstandslauf.
Wenn alles Hardwaremässig passt, ist die abstimmung dann der Feinschliff.

Bleibt nur die Frage: Ist bei dem dürren Krümmer der Primavera eine Zubehörtopf nötig?
Mit DB Eater, ohne Kat-schon aufgrund des dickeren Krümmers?

Grüße aus Stuttgart
Kunst kommt von Können, nicht von Wollen.
Sonst würde es Wollst heißen.

.::mO::.
Beiträge: 966
Registriert: Di 14. Jul 2009, 12:40
Vespa: Vespa GTS 300
Land: Deutschland

Re: Erfahrungsbericht Primavera 125 mit 185er Kit

#20 Beitrag von .::mO::. » Di 16. Aug 2016, 21:42

Bspw. hat der Akrapovic auch einen sehr dünnen Krümmer.
Ich glaube nicht dass allein egal welcher Absorptionsschalldämpfer (Akra, Remus o.ä.) wirklich eine nennenswerte Mehrleistung beim 185ccm Satz bringt, ohne weitere Modifikation.
Lieber lässt du für das Geld vor der Abstimmung auf dem Prüfstand die im Zylinderkopf Ein- und Auslasskanäle bearbeiten. Am besten noch mittels Flowbench! Dazu noch den Ansaugstutzen an den Einlass anpassen und die Airbox modifizieren.
Davon kannst du einen nennenswerten Leistungszuwachs erwarten, denn dadurch kann mehr Luft in den Zylinder gelangen und somit kann mehr Kraftstoff eingespritzt werden. Das Gemisch wird dann auch besser verwirbelt und darauf resultiert eine höhere Leistung.

Gruß Mo
- Vespa GTS 300ie (Projekt...)

dmi
Beiträge: 18
Registriert: Do 20. Aug 2015, 16:06
Vespa: Sprint 125 3V
Land: Deutschland

Re: Erfahrungsbericht Primavera 125 mit 185er Kit

#21 Beitrag von dmi » Mi 17. Aug 2016, 10:29

Hallo,

Hatte sowas eigentlich auch mit meiner Sprint vor, das dss Ergebnis aber so ernüchternd ist hätte ich nicht gedacht. Und das vor allem bei den Preisen alleine fürs Material. Darf man fragen wer den 185er Kit und die Malossi verbaut hat und was der Einbau gekostet hat ? Such ja auch noch nach einer Werkstatt die sich damit auskennt hier in Stuttgart.

Gruß

Benutzeravatar
specialcookie
Beiträge: 61
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 19:35
Vespa: PV 50
Land: D
Wohnort: Esslingen

Re: Erfahrungsbericht Primavera 125 mit 185er Kit

#22 Beitrag von specialcookie » Mi 17. Aug 2016, 12:28

So ernüchternd ist es nicht
Durchzug wie erwähnt viel besser
Steigungen mit 90statt vorher 70kmh
Nach Umbau der Variomatic mit anderen Rollen bereits VMax 100 nach Gps
Nun wird noch eine längere Übersetzung verbaut.
Werkstatt top
Faire Preise, sicher aber nicht zum abstimmen ausgerüstet.
Den Kit hatte ich selbst ausgesucht
Namen und Zahlen nenne ich hier nicht öffentlich

Grüsse aus Stuttgart
Kunst kommt von Können, nicht von Wollen.
Sonst würde es Wollst heißen.

Benutzeravatar
wurstfred
Beiträge: 1271
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 08:27
Vespa: LX 125ie 3V
Land: Caribisch Nederland
Wohnort: Windwardside / Saba

Re: Erfahrungsbericht Primavera 125 mit 185er Kit

#23 Beitrag von wurstfred » Mi 17. Aug 2016, 16:43

War das nur das Zylinderkit oder auch das Forcemastermodul mit dabei? Weil da soll sich ja auch Einspritzmenge einstellen lassen(Ersetzt allerdings mMn kein ordentliches Mapping).
- 03/2012 - 03-2017: LX 50 4T4V Touring / bronze perseo
- 09/2013: LX 125 ie 3V Touring / argento apuano

Benutzeravatar
specialcookie
Beiträge: 61
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 19:35
Vespa: PV 50
Land: D
Wohnort: Esslingen

Re: Erfahrungsbericht Primavera 125 mit 185er Kit

#24 Beitrag von specialcookie » Mi 17. Aug 2016, 17:04

Es war der Zylinderkit mit Cdi
Listenpreis Malossi ca 550€??

Grüsse aus Stuttgart
Kunst kommt von Können, nicht von Wollen.
Sonst würde es Wollst heißen.

Benutzeravatar
specialcookie
Beiträge: 61
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 19:35
Vespa: PV 50
Land: D
Wohnort: Esslingen

Re: Erfahrungsbericht Primavera 125 mit 185er Kit

#25 Beitrag von specialcookie » Do 18. Aug 2016, 09:04

Hat noch jemand eine Info bezüglich des Krümmers / Auspuff? In Tests ist ja von kaum spürbaren 0,5PS die Rede, bei Montage eines Sportpuffs.
Es geht mir jedoch nicht darum, sondern um die Info ob die 185ccm einen größeren Krümmer zwingend benötigen.
Auch der Kat wäre bei einem Zubehör Auspuff nur optional.
Wenn das ganze abgestimmt ist, nicht mehr zu mager läuft wird es auch besser.
Zur Info: Die Primavera 150 mit 155ccm hat den selben Auspuff und auch Krümmer wie die 125er.

Grüße aus Stuttgart
Kunst kommt von Können, nicht von Wollen.
Sonst würde es Wollst heißen.

Benutzeravatar
Kanaldeckel
Beiträge: 1378
Registriert: So 28. Jun 2009, 12:02
Vespa: GTS 125
Land: Lower-Austria

Re: Erfahrungsbericht Primavera 125 mit 185er Kit

#26 Beitrag von Kanaldeckel » Fr 19. Aug 2016, 08:54

Ein Tuningauspuff bringt in erster Linie Lautstärke und Aufmerksamkeit. Der Querschnitt des Krümmers sind nicht so knapp dimensioniert, dass man mit 185cc an die Grenzen kommt. Es reichten ja auch der originale Luftfilter sowie der Ansaugstutzen und der Verbrauch ist mit 185cc auch nicht höher, womit insgesamt auch nicht mehr Abgas produziert wird.

Kanaldeckel
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
wurstfred
Beiträge: 1271
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 08:27
Vespa: LX 125ie 3V
Land: Caribisch Nederland
Wohnort: Windwardside / Saba

Re: Erfahrungsbericht Primavera 125 mit 185er Kit

#27 Beitrag von wurstfred » Fr 19. Aug 2016, 11:00

Hat die 150er eigentlich ein anderes Mapping oder gilt für beide (125er und 150er) die gleiche Version?
- 03/2012 - 03-2017: LX 50 4T4V Touring / bronze perseo
- 09/2013: LX 125 ie 3V Touring / argento apuano

Benutzeravatar
specialcookie
Beiträge: 61
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 19:35
Vespa: PV 50
Land: D
Wohnort: Esslingen

Re: Erfahrungsbericht Primavera 125 mit 185er Kit

#28 Beitrag von specialcookie » Fr 19. Aug 2016, 19:57

Hallo Leute,

Prüfstandslauf erledigt, das ganze war zu mager / zu fett abwechselnd über den gesamten Bereich.
Hatte jedoch ein sogenanntes Malossi Forcemaster Modul beim Kit mit eingebaut bekommen, sowas wie ein PC für Arme. Hier konnte an den 3 Stellschrauben tatsächlich etwas wie Abstimmen vorgenommen werden.
Ergebnis: Abgaskurve Top, nur im letzten Bereich wird sie viel zu fett, kurz vorm Begrenzer sind es 10,8.
Dieser Wert konnte nicht mehr korrigiert werden, Abhilfe soll nun ein Sportluftfilter schaffen, wenn das nicht genügend bringt muss die Airbox perforiert werden und die unteren-mittleren Werte wieder Richtung fetter gestellt werden.
PC soll es für dieses Modell nicht geben, ist ja auch nicht notwendig wenn wir es obenrum etwas magerer bekommen.
Ernüchternd waren die 11,7 PS am Hinterrad, trotz Verlust durch Vario usw wäre trotzdem etwas mehr zu erwarten gewesen bei 185ccm. Aber die Hauptsache ist: Läuft Top, Durchzug bis 100kmh.
Kommende Woche wird die längere Übersetzung eingebaut,
Dann eventuell wieder die Multivar?

PS: Meine GTS 300 mit Rexxer Software-Multivar hat gerade 18,26 PS am Rad gedrückt, aber ordentliche 32NM .
Hat das was mit Varro blockieren oder nicht zu tun?


Grüße aus Stuttgart
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Kunst kommt von Können, nicht von Wollen.
Sonst würde es Wollst heißen.

Benutzeravatar
specialcookie
Beiträge: 61
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 19:35
Vespa: PV 50
Land: D
Wohnort: Esslingen

Re: Erfahrungsbericht Primavera 125 mit 185er Kit

#29 Beitrag von specialcookie » Fr 19. Aug 2016, 19:59

[img][img][/img][/img]Hier noch das Diafragma
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Kunst kommt von Können, nicht von Wollen.
Sonst würde es Wollst heißen.

Benutzeravatar
Kanaldeckel
Beiträge: 1378
Registriert: So 28. Jun 2009, 12:02
Vespa: GTS 125
Land: Lower-Austria

Re: Erfahrungsbericht Primavera 125 mit 185er Kit

#30 Beitrag von Kanaldeckel » Fr 19. Aug 2016, 22:47

specialcookie hat geschrieben:Hier noch das Diafragma
:lol:

Das dürften dann etwa 15 bis 16 PS sein, die der Motor produziert. Damit kann man knapp 110 km/h fahren, das Getriebe sollte also genau abgestimmt sein, dass du bei der höchsten Leistungsabgabe etwa 110 km/h hast.

Kanaldeckel
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Antworten