ganz schlechter bis gar kein Kaltstart

Technik im Detail!
Antworten
Nachricht
Autor
Micha IV
Beiträge: 2
Registriert: Do 5. Mai 2016, 21:19
Vespa: 50 primavera 2T
Land: Deutschland

ganz schlechter bis gar kein Kaltstart

#1 Beitrag von Micha IV » So 27. Jan 2019, 22:54

Hallo in die Runde,

unsere (im Winter meine) Vespa Primavera 50 2T Baujahr 2016 springt normalerweise beim ersten Kick an. Außer bei den derzeitigen Temperaturen: langes nuddeln, einzelne Zündungen und dann mit Kickstarter irgendwann und erstmal holprig und ohne Kaltstartleerlaufdrehzahl. Die stellt sich dann später ein. Ich habe den Verdacht, dass die Kaltstartautomatik klemmt und damit auch der Choke. Die sitzt doch sicher am Vergaser.

Habt ihr einen Tip, was man dagegen tun kann?

Danke Micha

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7025
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: ganz schlechter bis gar kein Kaltstart

#2 Beitrag von mikesch » Mo 28. Jan 2019, 00:45

Micha IV hat geschrieben:... Ich habe den Verdacht, dass die Kaltstartautomatik klemmt und damit auch der Choke. Die sitzt doch sicher am Vergaser...
Hallo Micha, zunächst herzlich willkommen im Forum. :D

Mit deinem Verdacht liegst du absolut richtig.
Leider kenne ich den in deiner PV 2T verbauten Vergaser nicht, aber grundsätzlich solltest du den Vergaser samt E-Choke ausbauen zerlegen und komplett reinigen.
Am besten geht das mit Pressluft.
Bei einer Vergaserrevision empfehle ich auch einen neuen Dichtsatz, er enthält alle für deinen Vergaser erforderlichen Dichtungen.
Außerdem solltest du dir ein Reparaturbuch anschaffen.
In diesen Büchern sind die erforderlichen Arbeitsschritte für fast alle Arbeiten am Roller für Laien und Fortgeschrittene bestens erklärt.
Hier wirst du fündig. <klick>
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Benutzeravatar
wauzie33
Beiträge: 1047
Registriert: Di 12. Jan 2010, 09:59
Vespa: gts 300 Super
Land: Nord-Hessen

Re: ganz schlechter bis gar kein Kaltstart

#3 Beitrag von wauzie33 » Mo 28. Jan 2019, 08:13

Guten Morgen Micha
Anbei schicke ich dir mal ein Link bei dem Kaltstart erklärt wird
Vielleicht hilft Dir das ein wenig weiter
https://youtu.be/j3IJEMlNJE4
Gruß Jean

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7025
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: ganz schlechter bis gar kein Kaltstart

#4 Beitrag von mikesch » Mo 28. Jan 2019, 12:01

Gutes und leichtverständliches Video wie der E-Choke auf Funktion geprüft wird.
Nicht mehr und nicht weniger.
Leider wird in dem Video nicht bedonders erwähnt das mit Hilfe diese Prüfung Kaltstartptobleme nicht automatisch verschwinden nur weil der Choke ausfährt.

Der kalte Choke soll das Gemisch anreichern.
Tut er aber nicht, sonst hätte Michas Roller keine Kaltstartprobleme.

Die Revision des Vergasers besonders das reinigen des Chokekanals mit Pressluft unten im Chokezylinder ist daher erforderlich.
Leider wird in dem Video auf die Funktion eines Cokes allgemein zu wenig eingegangen.
Ebenso fehlt der Hinweis das der Dichtring weder verhärtet noch beschädigt sein darf.
Möglicherweise hat das Video auch nicht das Ziel Kaltstartprobleme zu behandeln, sondern nur die reine Funktionsprüfung ob der Choke abschaltet.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Micha IV
Beiträge: 2
Registriert: Do 5. Mai 2016, 21:19
Vespa: 50 primavera 2T
Land: Deutschland

Re: ganz schlechter bis gar kein Kaltstart

#5 Beitrag von Micha IV » Mo 28. Jan 2019, 20:38

Danke für eure Tips!
Werde sowie es etwas wärmer ist den Vergaser ausbauen und mal durchblasen.
Micha

Antworten