Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mi 19. Dez 2018, 00:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neue Reifen für meine Sprint 50 4T
BeitragVerfasst: Mo 16. Jul 2018, 17:49 
Offline

Registriert: Sa 15. Aug 2015, 18:15
Beiträge: 49
Vespa: Sprint 50 4T 4V
Land: Deutschland
Hallo zusammen,

ich habe mit den Sava-Reifen nun 6000km runter und würde diese gerne auswechseln. Nun habe ich oft die Empfehlung Michelin CityGrip gelesen, jedoch gibt es diese nicht in der Größe 110/70/12.

Welche würdet ihr nun nehmen? Im Laden wurden mit die Michelin Power Pure empfohlen.

Vespa Sprint 50 4T 4V
Vorne: 110/70 - 12"
Hinten: 120/70 - 12"

Danke für die Hilfe!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 16. Jul 2018, 22:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Jun 2017, 10:21
Beiträge: 338
Wohnort: Raum Obb.
Vespa: Primavera 3V
Land: Deutschland
Bloß ned! Pure Power sind nass ein gefährlicher Eiertanz.

Pirelli Angel sollen gut sein!

VG Jochen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 17. Jul 2018, 06:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 11529
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300YachtClub
Land: Deutschland
Als erstes mal die Frage was will ich eigentlich?!.... Eine Sportbereifung oder einen gutmütigen Alltagsreifen der alles kann nur nicht Sport. :) Die Frage also und insbesondere bei einer Fuffi dürfte sich also hiermit schon von alleine geklärt haben auf nen grundsoliden Alltagsreifen zu greifen der hält und hält und immer noch hält bis das der TÜV ihn scheidet. ;)

Teil II erübrigt sich dann apropos Sport auch das entsprechende Fahrwerk zu verbauen, und dann gibt´s noch Teil III: Nun hab ich alles, aber es haut mit mir und Sport nicht so ganz hin, aber zum Posen reicht´s :D

Und nun die Hauptfrage: "Welches Schweinderl hätten sie denn nun gerne"? :unwissend: :)

Gruß!

Florian

P.S.: Alles ganz allgemein gemeint und nicht auf den Treadersteller bezogen :genau:

_________________
GTS 300i.e. Yacht Club (Beiwagen Winterprojekt) + GTS 300i.e. 2019 Touring dkl.-grün im Anmarsch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 17. Jul 2018, 09:17 
Offline

Registriert: Sa 15. Aug 2015, 18:15
Beiträge: 49
Vespa: Sprint 50 4T 4V
Land: Deutschland
Wichtig ist mir das Verhalten bei Nässe. Gibt es irgendwo Tests zu den besagten Reifen? Schade dass die CityGrip nicht funktionieren.

Edit: Habe jetzt die Angel Scooter bestellt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 17. Jul 2018, 19:49 
Offline

Registriert: Mo 28. Mai 2018, 21:41
Beiträge: 22
Vespa: Sprint 50
Land: Deutschland
Hallo Layrin,

könntest Du dann schreiben, wie die Reifen sind?
Ich habe ab Werk Mitas drauf und würde die gerne auswechseln.

Weiß vielleicht auch jemand, wer in Paderborn Vesparepaturen/den Service/Reifenwechsel durchführt?

Ganz liebe Grüße ins Forum!

Alexa


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 15. Sep 2018, 12:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Apr 2012, 17:16
Beiträge: 1008
Vespa: Primavera 125 iGET
Land: bremen@germany
Naja, mit 45 km/h kann man eigentlich kein einziges heutiges, straßenzugelassenes Reifenfabrikat außerhalb der physikalischen Gesetzmäßigkeiten bewegen.

Wie soll das auch gehen? :lol:

Und nasses Laub, Regen, nasse Straßenbahnschienen und Fahrbahnmarkierungen, Eis und Schnee etc. bringen widerrum jeden Reifen in oder an seinen Grenzbereich bzgl. seiner Haftungseigenschaften.

Für einen 49ccm-Roller daher völlig unerheblich, es gibt tausende Vespafahrer außerhalb dieses reifensensiblen Forums, die SAVA/MITAS Monsum ganz normal fahren,
oder glaubt hier ernsthaft jemand, dass der Großteil der Vespa-Neukunden hier angemeldet ist, und die Erstausrüstung OEM SAVA sofort demontieren lässt?!?

Nö. Passiert nicht. Also werden die ersten 6.000 bis 7.000 Kilometer, die so ein Reifen bei ~4 PS eben hält, erstmal abgespult. Einfach. Problemlos.

Lairyn, der Michelin City Grip (Erstausrüstung einer jeden GTS) ist übrigens der "leisere" Reifen und hat einen besseren Abrollkomfort, als der grobstollige "Enduro"-SAVA. ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 15. Sep 2018, 12:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Jun 2009, 17:23
Beiträge: 722
Wohnort: Mittelfranken
Vespa: Sprint S 150
Land: Deutschland
Hansebaron hat geschrieben:
Naja, mit 45 km/h kann man eigentlich kein einziges heutiges, straßenzugelassenes Reifenfabrikat außerhalb der physikalischen Gesetzmäßigkeiten bewegen.

Wie soll das auch gehen? :lol:


Sorry aber das ist Quatsch, wenn die Kurve/Ecke eng genug ist kannst Du dich sehr wohl auf auch mit 45 Sachen auf die Fresse legen. Auf Trockener Straße funktionieren da allerdings fast alle Reifenfabrikate ganz gut.

@ Lairyn

Gute Wahl. Der Angel Scooter ist der perfekte Reifen auch auf Nassen Straßen.

Gruß Tom

_________________
Bild

Bild
http://www.vfcde.de

1976 - 1977 Mars Luxus Mofa
1977 - 1979 Puch Cobra 4T
1995 - 1999 Sfera 80
2006 - 2007 LX 125
2007 - 2012 GTS 125
2012 - 2014 LX 125 3V Touring
ab 2015 - Sprint S 150


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 15. Sep 2018, 13:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Apr 2012, 17:16
Beiträge: 1008
Vespa: Primavera 125 iGET
Land: bremen@germany
Ach Tom, wie eng soll denn bitte der Kurvenradius sein, den du dann mit 45 km/h durchfährst?

Wenden auf dem Fleck mit 45 km/h? :lol:

Ich fahre seit 1989 Enduro (Wettbewerb), Straßenmaschinen und Roller.

Bitte keinen Quatsch absondern, danke.

Sicher findet man immer einen Proband, der auch bei 4,4 PS eine Traktionskontrolle in der Kurve bräuchte... ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 15. Sep 2018, 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Jun 2009, 17:23
Beiträge: 722
Wohnort: Mittelfranken
Vespa: Sprint S 150
Land: Deutschland
Hansebaron hat geschrieben:
Ach Tom, wie eng soll denn bitte der Kurvenradius sein, den du dann mit 45 km/h durchfährst?

Wenden auf dem Fleck mit 45 km/h? :lol:

Ich fahre seit 1989 Enduro (Wettbewerb), Straßenmaschinen und Roller.

Bitte keinen Quatsch absondern, danke.

Sicher findet man immer einen Proband, der auch bei 4,4 PS eine Traktionskontrolle in der Kurve bräuchte... ;)


Wenn ich deinen Beitrag durchlese ist Quatsch absondern anscheinend eher deine Spezialität !

_________________
Bild

Bild
http://www.vfcde.de

1976 - 1977 Mars Luxus Mofa
1977 - 1979 Puch Cobra 4T
1995 - 1999 Sfera 80
2006 - 2007 LX 125
2007 - 2012 GTS 125
2012 - 2014 LX 125 3V Touring
ab 2015 - Sprint S 150


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 15. Sep 2018, 13:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Apr 2012, 17:16
Beiträge: 1008
Vespa: Primavera 125 iGET
Land: bremen@germany
Fachlich kommt ja nichts von dir, aber quatschen kannst´ schon wie ein Großer.

Ich lass´ mich von Dir nicht mit "Sorry, aber das ist Quatsch" anlabern, als Auftaktpost.
Nur, weil du gegensätzlicher Meinung bist. Für wen hälst du dich?

So beginnt man sicher keinen Austausch über unterschiedliche Meinungen, Erfahrungen oder Ansätze.
Oder bist du der Neffe vom Zwoatackter? Der hat nämlich auch sehr defizitäre Umgangsformen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 15. Sep 2018, 14:46 
Offline

Registriert: Sa 15. Aug 2015, 18:15
Beiträge: 49
Vespa: Sprint 50 4T 4V
Land: Deutschland
Ich bin mit den Angel Scooter sehr zufrieden! Die Heidenau K58 waren mir vom Profil zu grob. Ich will damit ja nicht Offroad fahren.

Muss aber sagen, dass ich während der ersten 6000 km mit den SAVA keine Probleme hatte. Ich fahre bei Regen grundsätzlich sehr vorsichtig und da hat der Reifen stets seinen Dienst erfüllt. Wie es im Grenzbereich aussieht kann ich nicht sagen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 17. Sep 2018, 06:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Jun 2009, 17:23
Beiträge: 722
Wohnort: Mittelfranken
Vespa: Sprint S 150
Land: Deutschland
Hansebaron hat geschrieben:
Fachlich kommt ja nichts von dir, aber quatschen kannst´ schon wie ein Großer.


Stimmt nicht, zum Thema Reifen ha ich schon genug geschrieben.

Hansebaron hat geschrieben:
Ich lass´ mich von Dir nicht mit "Sorry, aber das ist Quatsch" anlabern, als Auftaktpost.
Nur, weil du gegensätzlicher Meinung bist. Für wen hälst du dich?


Ich hab dich nicht angelabert, ich habe geschrieben dass das Quatsch ist weil das meiner Meinung nach so ist und freie Meinungsäußerung sollte in einem Forum ja erlaubt sein. Mit der 50er bewegt man sich meitens in der Stadt da gibt es genügend Kurven und Ecken durch diese niemand mit 45 Km/h bei Nässe fahren kann und schon gar nicht mit Schlechten Reifen und in unseren Gefilden gibt es da auch noch etliche kleine Landstraßen mit teis Serpentinenartigen Kurven für die das gleiche gilt.

Hansebaron hat geschrieben:
So beginnt man sicher keinen Austausch über unterschiedliche Meinungen, Erfahrungen oder Ansätze.
Oder bist du der Neffe vom Zwoatackter? Der hat nämlich auch sehr defizitäre Umgangsformen.


So wie Du führt man jedenfalls keinen Austausch fort. Les dir mal Deine und meine Beiträge hier noch mal durch, dann wirst Du sehen daß nicht ich hier "defizitäre Umgangsformen" an den Tag lege.

Schönen Tag noch

_________________
Bild

Bild
http://www.vfcde.de

1976 - 1977 Mars Luxus Mofa
1977 - 1979 Puch Cobra 4T
1995 - 1999 Sfera 80
2006 - 2007 LX 125
2007 - 2012 GTS 125
2012 - 2014 LX 125 3V Touring
ab 2015 - Sprint S 150


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 17. Sep 2018, 07:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Apr 2012, 17:16
Beiträge: 1008
Vespa: Primavera 125 iGET
Land: bremen@germany
Moin,

wenn die nasse Kurve zu eng ist, oder im Kurvenverlauf unerwartet enger wird, somit mehr Schräglage oder plötzliche Lenkbewegungen forciert, oder du eine Kurvenbremsung oder ein Ausweichmanöver durchführen musst, oder bei Regen in der Kurve auf eine Markierung tiffst, Laub, Dreck oder Rollsplit etc., Straßenbahnschienen in Kurven, die auf der Fahrspur verlaufen, einen wir hier in Bremen oft auch in Kurven verbauten Kanaldeckel, diese meist sogar 2 bis 3 Zentimeter tiefer liegend, ja dann hast du nicht nur null Grip, dazu noch einen möglichen Spurversatz, und es droht das Wegrutschen eines Reifens (und zwar jedes Fabrikat!)

Dazu kommt der Angst-Streifen, der bei allen 50ern vorhanden ist und meist bleibt, da man im normalen Habitat der 50er viel zu wenig Schräglage hat, um die Lauffläche des
Reifens ganz außen abzunutzen.
Daher wird ja auch oft empfohlen, den Reifen komplett (warm gefahren, bei Trockenheit und maximaler Schräglage) einzufahren, und das auch inklusive des Angststreifens, oder auf einem Parkplatz, wo man im Schritttempo engste Radien fährt oder sogar ganz schräg schiebt, und wenn das nicht reicht oder klappt, hat man schon zu etwas Sandpapier oder einem Pfannenschwamm gegriffen, um die werkseitige Beschichtung und Versiegelung zu entfernen, um 100% der Lauffläche eben auch vollumfänglich haftend zu machen.

Fällt man nämlich in einer brenzligen Ausnahmesituation in Schräglage bei Nässe genau in diesen nicht eingefahrenen, quasi noch versiegelten Reifen-Bereich, in dem nicht der vom Hersteller vorgesehene Haftungsgrad erreicht werden kann, kommt eben eins zum anderen.

Und wenn die Kurve zu eng ist für 45 km/h, dann muss man rechts Gas wegnehmen, das ist aber nicht die Schuld des Reifens, wenn man dann rutscht, oder auch wenn man im 90°-Winkel rechts in die Straße abbiegen möchte, sind 45 km/h zu schnell. Erstaunlich, oder?

Das hat alles nichts mit meinem Ausgangssatz zu tun, zu dem du ohne eigene Argumente einfach nur "das ist Quatsch" geschrieben hast.
Oder du wolltest halt nur mal was schreiben.
Einfach so, zur Unterhaltung, und meinen Satz vermutlich falsch auslegend, denn provozieren lässt sich die Physik samt Sturz sehrwohl auch mit 45 km/h,
aber nicht im normalen Fahrbetrieb bei Nässe, bei körperlicher und geistiger Eignung des Fahrzeuglenkers, vorausschauendem angepasstem Fahren, und ohne die oben allesamt erwähnten Sonderszenarien/Fahrbahnsituationen.

Schade, kannst du nur zitieren, nichts Fundiertes beitragen, keine plausiblen Argumente liefern?
Anstatt einfach zu sagen, das dein Quatsch-Auftakt von der Art etwas unangemessen und nicht konstruktiv war... :prost:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 18. Sep 2018, 06:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Jun 2009, 17:23
Beiträge: 722
Wohnort: Mittelfranken
Vespa: Sprint S 150
Land: Deutschland
Hansebaron hat geschrieben:
Schade, kannst du nur zitieren, nichts Fundiertes beitragen, keine plausiblen Argumente liefern?
Anstatt einfach zu sagen, das dein Quatsch-Auftakt von der Art etwas unangemessen und nicht konstruktiv war... :prost:



Hallo Hansebaron,

ich hab doch bereits geschrieben dass ich bereits genügend über das Thema Reifen geschrieben habe. Ich hab halt nicht so viel Zeit und Muße immer wieder dasselbe zu Schreiben. Wenn Leute interessiert sind was bei Layrin anscheinend der Fall war, dann informieren die sich auch selbst in den Reifenthreads hier im Forum.
Wenn Du ein Problem damit hast dass man deine Ausführung als Quatsch zitiert dann sag das halt, ich hätte mich dann Entschuldigt und dann ist die Sache wieder in Ordnung, aber unsachlich werden wie in deinem vorigem Post ist da nicht Zielführend.

Deine Ausführungen in allen Ehren aber es gibt dennoch sehr große Unterschiede zwischen den Reifen bei Nässe, ich habe auch schon einige Eiertänze bei Regen hinter mir mit schlechten Reifen wie den Sava`s, die einfach ein ungutes Gefühl geben und und der Grenzbereich zwischen haften und wegrutschen sehr klein ist. Auch schon kleine Rutscher an Strassenmarkierungen hatte ich mit den K61 und Power Pure. Von Laub und ausnutzung der Schräglage bei Nässe brauchen wir hier ja nicht reden.
Auch beim Bremsen ohne ABS macht der Reifen den Unterschied, mich hat es früher schon mal gelegt weil ein Auto vor mir ohne ersichtlichen Grund und unerwartet gebremst hat, in einer sehr ähnlichen Situation mit meiner GTS und dem Schwalbe Weatherman war das kein Problem.

Mit dem Angel Scooter fahre ich wenn die Strasse nass ist genauso sicher wie im trockenen weil diese ein sicheres Gefühl geben, ich immer weiß wann die Haftung da ist und sich die Reifen auch unheimlich schnell auf Temperatur sind. Beim absichtlich starkem Bremsen bei Nässe hat nicht mal das ABS meiner Sprint eingreifen müssen.

So ich hoffe das war jetzt ausführlich genug, ich muß jetzt nämlich wieder Arbeiten. ;) :prost:

_________________
Bild

Bild
http://www.vfcde.de

1976 - 1977 Mars Luxus Mofa
1977 - 1979 Puch Cobra 4T
1995 - 1999 Sfera 80
2006 - 2007 LX 125
2007 - 2012 GTS 125
2012 - 2014 LX 125 3V Touring
ab 2015 - Sprint S 150


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 25. Sep 2018, 22:15 
Offline

Registriert: Sa 15. Aug 2015, 18:15
Beiträge: 49
Vespa: Sprint 50 4T 4V
Land: Deutschland
Ich bin jetzt ein paarmal bei starkem Regen gefahren und muss meine Aussage revidieren: Man merkt einen deutlichen Unterschied zwischen den Pirelli und den SAVAs. Ich bin sehr zügig gefahren und hab mich total sicher gefühlt. Also gebe ich den Pirelli Angel Scooter meine volle Empfehlung.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de