LED Problem

Technik im Detail!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
primawerda
Beiträge: 484
Registriert: So 25. Jun 2017, 11:21
Vespa: Vespa
Land: Deutschland
Wohnort: Raum Obb.

Re: LED Problem

#16 Beitrag von primawerda » Di 1. Mai 2018, 20:23

Merci Euch!

Versuche es mal mit Kulanz, wobei mein Händler seine Firma verkauft hat. Sein Nachfolger dürfte an meiner Bella kaum Interesse haben.

Probiere es mal mit den SiP Blinkern - in der Hoffnung, daß sie länger durchhalten.

VG Jochen
Lerne erstmal Dich selbst zu verstehen, bevor Du etwas im Außen suchst.

Benutzeravatar
primawerda
Beiträge: 484
Registriert: So 25. Jun 2017, 11:21
Vespa: Vespa
Land: Deutschland
Wohnort: Raum Obb.

Re: LED Problem

#17 Beitrag von primawerda » Mi 2. Mai 2018, 22:50

Immerhin wäre ja erstnal Garantie drauf.

Weiß jemand, ob die SiP Blinker vorne bei der 125er
ohne weitere Umbauten passen? Sind ja eigentlich für
die Fuffi gedacht.
Lerne erstmal Dich selbst zu verstehen, bevor Du etwas im Außen suchst.

Benutzeravatar
Vilstaler
Beiträge: 12310
Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
Wohnort: Niederbayern

Re: LED Problem

#18 Beitrag von Vilstaler » Do 3. Mai 2018, 07:07

Da bin ich ja gespannt.... LED oder Birne - es ist ein Verschleißteil, und ob da eine Reklamation durch kommt?! :unwissend:

Ist ja nur am Rande und etwas weiter ausgeholt...

Hab die ganze Bude was Licht und Beleuchtung angeht auf LED und Leuchtmittel von Osram umgestellt. Garantie hin,- Kassenzettel her und Angaben auf Verpackungen wie lange so Leuchtmittel herhalten.... Alles Quatsch was da drauf steht... Der einzigste Hersteller der mir bekannt ist und bei dem es keine Probleme mit der Garantieabwicklung gegeben hat ist und war bis einschl. heute Osram. Die haben anstandslos umgetauscht ohne wenn und aber und bei X Leuchtmitteln,- Birnen oder LED´s hatte ich rückwirkend nur 1 mal einen Fall den ich reklamiert habe.

Wo andere "bis zu" schreiben und somit die Gewährleistung in Frage stellen ist das bei Osram ne ordentliche Sache weil die Gewährleistung nicht von "bis zu" gegeben ist sondern sie ab Kaufdatum auch einhalten... jedoch unter einer Bedingung:" Die Verpackung muss neben dem Kaufbeleg aufgehoben werden" - warum auch immer.... Ich nehme an weil man über die Codierung auf der Verpackung + Kaufbeleg einen Nachweis zu führen hat. Darauf wurde ich vom VK-Personal hingewiesen "unbedingt" die schei... Verpackung aufzuheben.

Gruß! ;)

Florian
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"

Benutzeravatar
kölle-st18
Beiträge: 3493
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 08:55
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: LED Problem

#19 Beitrag von kölle-st18 » Do 3. Mai 2018, 09:37

"jedoch unter einer Bedingung:" Die Verpackung muss neben dem Kaufbeleg aufgehoben werden"
Kaufbeleg ==> O.K.
Aber wer hebt denn die Verpackung einer Glüh-/LED- birne auf?
Ich jedenfalls nicht.
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.

Benutzeravatar
Franz_x
Beiträge: 23
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 00:19
Vespa: ET4 125, PV 125 t
Land: Deutschland

Re: LED Problem

#20 Beitrag von Franz_x » So 6. Mai 2018, 01:09

Hallo,
soweit mir bekannt ist, sind Leuchtmittel rein rechtlich keine Verschleißteile, wie z.B. Bremsbeläge. Entscheidend ist hier lediglich die angegebene Lebensdauer bei definierten Betriebsbedingungen. Bei Glühlampen geht man z.B. von ca. 1000h aus. Da man in der Regel keinen Betriebsstundenzähler in seinem Fahrzeug installiert hat (es sei denn, man kommt an den Bordcomputer ran), kann man eine Schätzung über die Laufleistung und einer plausiblen Durchschnittsgeschwindigkeit machen und so an die Betriebsstunden kommen (zB. bei 50000km und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 50km/h wären es 1000h). Wenn man also plausibel darlegen kann, ob die Glühlampe innerhalb der angegebenen Lebensdauer ausgefallen ist, muss sie vom Verkäufer ersetzt werden. Man darf sich nicht durch die gängige, aber falsche Meinung, es handele sich um ein Verschleissteil, abwimmeln lassen.

Vielleicht noch eine Anmerkung: Die berechneten 5,7077 Jahre erscheinen mir extrem unrealistisch, denn das würde bedeuten, dass die LEDs über 5Jahre ununterbrochen leuchten würden!

puk
Beiträge: 120
Registriert: So 29. Jun 2014, 23:21
Vespa: Primavera 125 V3 i.e
Land: Deutschland (Germany

Re: LED Problem

#21 Beitrag von puk » Di 11. Sep 2018, 11:39

Die Lampeneinsätze für die Blinker vorne mit LED Tagfahrlicht wurden für die PV geändert. Es wird jetzt eine sichtbare Dichtung verbaut.

Schaust Du hier:

Bild

Anscheint gab es Probleme mit Feuchtigkeit.

Meine PV ist von 2014 und ich musste bereits die Rückleuchte und einen Blinkereinsatz wegen LED Problemen tauschen.
In der Regel gehen die LEDs nicht kaputt, sondern die SMD Bauelemente auf den Platinen. Die fallen etwas unterdimensioniert aus.

Gruß
puk

Antworten