Problem mit Zündschloss/Zündschlüssel ...

Technik im Detail!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
roundabout
Beiträge: 176
Registriert: Mo 30. Mai 2022, 16:34
Vespa: Sprint 150 iGet
Land: Deutschland

Re: Problem mit Zündschloss/Zündschlüssel ...

#16 Beitrag von roundabout » Fr 20. Jan 2023, 22:22

Hallo,

heute kam der von megafoxx empfohlene Schließzylinder bei mir an. Ich dachte: Das mache ich gleich. Heute war aber kein guter Tag zum Schrauben. Zu kalt. Kaskade und Handschuhfach habe ich ausgebaut. Dann hatte ich schon klamme Finger und es wurde auch schon dunkel in meiner Garage. Mir ist es etwas ein Rätsel, wie ich da sinnvoll das Zündschloß raus bekommen soll. Bin ja noch ein Newbie beim Vespaschrauben. Traue mir - nach vielen try and error-Erfahrungen - inzwischen einiges zu. Aber hier bin ich etwas ratlos.
Aus ähnlichen Threads im Forum bin ich mit bewusst, dass ich nicht den Ein- und Ausbau eines Zündschloßes nicht öffentlich diskutieren soll. Mache ich auch nicht, aber für eine PN zum Workflow an einer Sprint/PV wäre ich dankbar.

Gruß vom
Steve
Bild

Rita
Beiträge: 8059
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Problem mit Zündschloss/Zündschlüssel ...

#17 Beitrag von Rita » Fr 20. Jan 2023, 23:31

oben am Zündschloß ist ne kleine Öffnung... nur bei senkrecht stehendem Schlüssel...
Schweißdraht oder alten Kleiderbügel um bissl mehr als 90 Grad umbiegen..das umgebogene Ende bissl platt hämmern...und kurz abschneiden...
damit kannst Du in der Öffnung diese Drahtklammer hochziehen... dann geht der schließzylinder raus...
ist sch...e fummelig

Rita

megafoxx
Beiträge: 940
Registriert: Di 9. Jun 2020, 01:19
Vespa: GTS 300 & PX 125
Land: Deutschland
Wohnort: Taunus

Re: Problem mit Zündschloss/Zündschlüssel ...

#18 Beitrag von megafoxx » Fr 20. Jan 2023, 23:33

Dieses Video von Robot zeigt es genau:
https://www.youtube.com/watch?v=1m66Dc_R8KQ

Benutzeravatar
roundabout
Beiträge: 176
Registriert: Mo 30. Mai 2022, 16:34
Vespa: Sprint 150 iGet
Land: Deutschland

Re: Problem mit Zündschloss/Zündschlüssel ...

#19 Beitrag von roundabout » Sa 21. Jan 2023, 16:00

Hallo Rita und megafoxx,

danke für Eure Mithilfe. Ich habe es mir heute nur genauer angeschaut. In meiner Garage hat es - 3° C. Da hatte ich nicht wirklich Lust sowas Kleinteiliges auseinander zu bauen. Aber ich habe jetzt eine Vorstellung ...
Gestern war es ähnlich schattig und eine Befestigungsschraube des Handschuhfachs ist mir durch die klammen Finger ausgekommen. Sie klappert jetzt irgendwo in den Eingeweiden der Sprint rum. Hat mich geärgert, bin aber selber schuld.

Ich will berichten wenn es ca. 10° C mehr hat.

Dank und Gruß vom
Steve
Bild

Benutzeravatar
roundabout
Beiträge: 176
Registriert: Mo 30. Mai 2022, 16:34
Vespa: Sprint 150 iGet
Land: Deutschland

Re: Problem mit Zündschloss/Zündschlüssel ...

#20 Beitrag von roundabout » Di 24. Jan 2023, 18:06

Hallo an die Zündschlossexperten.

Ich hatte heute frei und habe mich mit Aufwärmpausen um das Problem gekümmert.
Rita hat geschrieben:
Fr 20. Jan 2023, 23:31
ist sch...e fummelig
Rita, das war sehr euphemistisch formuliert. Meine Beschreibung dürfte hier wohl nicht veröffentlicht werden. Egal!

Ich habe den Schließzylinder ausbauen können und hatte gleich kleine schwarze Kunststoffsplitter in der Hand. Keine Ahnung, ob der Vorbesitzer dem Zündschloss jemals Pflege zukommen hat lassen. Scheinbar nicht. Das Ding war für den Müll.
Einbau des neuen Schließzylinder ging dann etwas besser (Übung?). Der mitgelieferte blaue Schlüssel war schnell angelernt. Startversuch glückte.

Den 2. Schlüsselrohling will ich jetzt noch zuschleifen lassen. Den habe ich noch nicht angelernt.

Ich möchte mich für diesen wirklich konstruktiven Thread bedanken. Viele hilfreiche Tipps. Teilweise auch über PN. Ich habe die Erfahrung im Forum gemacht, dass das nicht immer so gut läuft.

Handschuhfach möchte ich am kommenden Wochenende wieder einbauen. Die verlorene Schraube habe ich heute mittels Magneten wieder "rausfischen" können. Ich hoffe auf etwas höhere Temperaturen.

Dank und Gruß vom
Steve
Bild

megafoxx
Beiträge: 940
Registriert: Di 9. Jun 2020, 01:19
Vespa: GTS 300 & PX 125
Land: Deutschland
Wohnort: Taunus

Re: Problem mit Zündschloss/Zündschlüssel ...

#21 Beitrag von megafoxx » Di 24. Jan 2023, 20:13

Hallo Steve,

toll, dass es geklappt hat und danke für die Rückmeldung (auch das ist nicht selbstverständlich).

Mein Tipp wäre noch, den zweiten Schlüssel anzulernen, BEVOR du ihm einschleifen lässt.

Grüße!

Rita
Beiträge: 8059
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Problem mit Zündschloss/Zündschlüssel ...

#22 Beitrag von Rita » Di 24. Jan 2023, 21:53

ich habe Gestern auch bei ner LX50 beide schließzylinder gewechselt...
ohne Handschuhfach wegbauen
waren das keine 5 Minuten.....incl werkzeug holen und wegräumen...
;-)

Rita

Rita
Beiträge: 8059
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Problem mit Zündschloss/Zündschlüssel ...

#23 Beitrag von Rita » Di 24. Jan 2023, 21:56

Heute hat die LX noch nen neuen Bremslichtschalter und ne Knopfzelle für die Uhr bekommen....
dabei ist mir auch ne kleine schraube ins Innere der Vespa gefüchtet....
auch Profis passieren Fehler...

Rita

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 9022
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Problem mit Zündschloss/Zündschlüssel ...

#24 Beitrag von mikesch » Sa 28. Jan 2023, 14:39

megafoxx hat geschrieben:
Di 17. Jan 2023, 10:09

Ballistol ist ölhaltig (https://www.ballistol-wiki.de/index.php ... _Ballistol) und damit völlig UNGEEIGNET für Schlösser bzw. Schließanlagen die Kunstoff enthalten, z.B. Zündschlösser. Das enthaltene Öl KANN die Kunststoffteile des Zündschlosses angreifen. Für Zündschlösser daher nur ölfreie Schmierstoffe verwenden (siehe oben).

Abgesehen davon ist Ballistol wasserlöslich und verliert damit seine Wirkung.
Macht nichts.
Meine Erfahrungen sind anders.
Hier ein Auszug direkt vom Hersteller.

Ballistol für Autos und Motorräder
Ballistol verhindert dass Schlösser im Winter einfrieren oder Türgummis festkleben. Mit etwas Ballistol auf der Front können Insekten ohne Mühe einfach abgewischt werden. Ballistol schmiert Antennen und Seilzüge. Ins Waschwasser gemischt lässt Ballistol den Lack und alle Kunststoffteile wieder glänzen. Restaurateure verwenden Ballistol zur Einlagerung wertvoller Teile.

Ich verwende das gefährliche Ballistol schon seit Ewigkeiten bei Schlössern ohne das je etwas zu Schaden kam.
Auch die Konstoffteile im Schloß bleiben ganz. (wo sind die eigentlich?)

Antworten