Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Fr 23. Aug 2019, 03:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Drehzahl Probleme beim Start
BeitragVerfasst: Mo 1. Jul 2019, 11:18 
Offline

Registriert: So 1. Jul 2018, 20:43
Beiträge: 35
Vespa: Primavera 50 2T
Land: Deutschland
Guten Morgen,

Ich benötige mal wieder euer Schwarmwissen...

Hab ein kleines Problem und ich bin mir nicht ganz sicher wie ich hier am besten rangehen soll?

Starte ich die vespa (2T 50ccm) kalt, geht die Drehzahl auf ca 1500 umin hoch und fällt innerhalb von 10 sec auf 1000-900 ab.
Am Ende geht die vespa dann aus (2min) . Hält man sie mit ein bisschen Gas am Leben oder fährt zeitnah los, pendelt sie sich schön auf 1400/1300 Umin ein je nachdem wie ich die standgasschraube einstelle.
Ist sie erstmal warm, keine Probleme mehr und auch sonst läuft sie perfekt.

Vergaser ist schön eingestellt, Gemischschraube bis maximale Drehzahl und dann 1/4 zurück (ZK ist schön braun und noch Jungfräulich)

Mein erster Verdacht war der E-choke?
Die Nadel fährt allerdings schön aus wenn sie warm ist und auch wieder rein wenn sie abgekühlt ist?
Kann man die Nadel noch ein Stück reindrücken wenn sie kalt ist? Bei mir schaut sie leicht (2-3mm) raus und ich kann die noch weiter reindrücken?

Ich habe die Vespa auch mit gezogenen Stecker vom Choke kalt gestartet - gleiches Problem wie oben.

Habt ihr ne Idee was ich tauschen sollte?

Filter?
E-Choke?

Danke für eure Hilfe!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drehzahl Probleme beim Start
BeitragVerfasst: Mo 1. Jul 2019, 12:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6126
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Hallo Mr.uncool.
Der Fehler scheint in der Leerlaufgemischerzeugung des Vergasers zu liegen.
Hier scheint die Düse oder eine Bohrung teilverstopft zu sein.
Ich empfehle dir den Vergaser zu zerlegen und alle Düsen und Bohrungen mit Pressluft durchzublasen.
Optimal wäre eine Ultraschallreinigung weil sich dann auch etwaige Ablagerungen lösen können.
Viel Erfolg.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drehzahl Probleme beim Start
BeitragVerfasst: Mo 1. Jul 2019, 12:43 
Offline

Registriert: So 1. Jul 2018, 20:43
Beiträge: 35
Vespa: Primavera 50 2T
Land: Deutschland
Hallo,

Hab ich bereits gemacht, das Ding sieht nicht nur aus wie neu. Alle Düsen sind neu und durch die Abstimmung quergetauscht - Problem war bzw ist überall da gewesen.

Aber nur verständnishalber, warum sollten Probleme mit einem „kalten“ vergaser auftreten, die wenn er „warm“ ist weg sind?

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drehzahl Probleme beim Start
BeitragVerfasst: Mo 1. Jul 2019, 12:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6126
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Leider kenne ich deinen Vergaser nicht genau.
Die Bohrung für die Gemischanreicherung gesteuert durch den E-Choke scheint teilverstopft zu sein.
Der Choke selbst hat offensichtlich keinen Fehler.

Prüfe die Dichtung mit der der E-Choke eingesetzt wird.
Oft wird über eine verhärtete/undichte Dichtung Falschluft eingeschleust.
Überhaupt sollte der gesamte Ansaugweg auf Dichtigkeit geprüft werden.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drehzahl Probleme beim Start
BeitragVerfasst: Mo 1. Jul 2019, 13:28 
Offline

Registriert: So 1. Jul 2018, 20:43
Beiträge: 35
Vespa: Primavera 50 2T
Land: Deutschland
Ok, Gummi ist schön weich und schliesst gut.
Hab den vergaser und alles drumherum mit bremsenreiniger abgespührt - ist dicht

Ich habe trotzdem den Choke oder irgendwas an der Benzinleitung im Verdacht?

Wie geschrieben ist der Stift vom choke nicht komplett im Gehäuse, man kann ihn noch 2-3mm reibdrücken? Wenn ich mir so Fotos von neuen choke anschaue sieht das irgendwie komplett eingefahren aus?
Kannst du das bestätigen?

Danke für deine Hilfe!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drehzahl Probleme beim Start
BeitragVerfasst: Mo 1. Jul 2019, 13:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6126
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Die gefederte Lagerung des Chokezylinders mit Nadel ist konstruktionsbedingt also normal. Sie soll Längentoleranzen ausgleichen.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drehzahl Probleme beim Start
BeitragVerfasst: Mo 1. Jul 2019, 15:28 
Offline

Registriert: So 1. Jul 2018, 20:43
Beiträge: 35
Vespa: Primavera 50 2T
Land: Deutschland
Ok danke für die Info!

Hast du evtl noch eine Idee für eine weitere Fehlerquelle?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drehzahl Probleme beim Start
BeitragVerfasst: Mo 1. Jul 2019, 16:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6126
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Ich kann dir wohl sagen was es nicht ist, aber nicht umgekehrt.
Der Choke kann es deswegen nicht sein weil er nicht in 10sek. komplett ausfahren kann.
Ich bleibe dabei das es eine leichte Verschmutzung oder minimale Falschluft ist.
Notfalls so lassen und Standgas etwas erhöhen.

Solche Ratschläge passen eigentlich nicht zu mir, aber...
Manchmal geht nur diese Lösung: Wenns dich besonders nervt Vergaser komplett austauschen.
So teuer sind die 50er 2T Vergaser nicht.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drehzahl Probleme beim Start
BeitragVerfasst: Mo 1. Jul 2019, 16:29 
Offline

Registriert: So 1. Jul 2018, 20:43
Beiträge: 35
Vespa: Primavera 50 2T
Land: Deutschland
Ok vielleicht habe ich mich etwas blöd ausgedrückt...

Nach 10 sec fällt die Drehzahl rapide ab auf unter 1000, bis sie nach ner Weile stirbt (1-2min)
Als ob kein Benzin bzw zu wenig nachkommt

Deswegen hatte ich auch irgendwas? Am Benzin Verlauf im Verdacht?

Der choke ist so nach 10min voll ausgefahren


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drehzahl Probleme beim Start
BeitragVerfasst: Mo 1. Jul 2019, 17:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6126
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Dein Verdacht ist etwas unlogisch. Mangelnde Spritversorgung bleibt, auch wenn der Motor warm ist.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drehzahl Probleme beim Start
BeitragVerfasst: Mo 1. Jul 2019, 17:39 
Offline

Registriert: So 1. Jul 2018, 20:43
Beiträge: 35
Vespa: Primavera 50 2T
Land: Deutschland
Hatte da an was wegen dem Unterdruck etc gedacht?

Aber gut vielen Dank! Dann kann ok das Thema abhacken!
Also werde ich den vergaser einfach noch mal komplett zerlegen und durch pusten!

Falls noch ne Idee da ist gerne her damit.

Ich melde mich wenn ich damit durch bin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drehzahl Probleme beim Start
BeitragVerfasst: Do 25. Jul 2019, 09:18 
Offline

Registriert: So 1. Jul 2018, 20:43
Beiträge: 35
Vespa: Primavera 50 2T
Land: Deutschland
Also ich hab den vergaser nochmal komplett penibelst geeinigt und durchgeblasen!

Fehler besteht weiter?!?

Kurz gefasst:

Motor kalt
Springt sofort an und läuft gut

Nach 10 sec
Fällt die Drehzahl langsam auf 1000u/min (normalerweise sollte ja jetzt der „choke“ da sein?)

Motor warm
Läuft perfekt bei den eingestellten 1400u/min

Zur Not kaufe ich einen neuen vergaser aber ich hoffe das Problem liegt wo anderes?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de