Schlappe Beschleunigung bei aktueller Primavera 125

Alles rund um die Primavera + Sprint!
Nachricht
Autor
Panikpilz
Beiträge: 98
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 17:34
Vespa: ET2, GTS, Primavera
Land: Deutschland

Schlappe Beschleunigung bei aktueller Primavera 125

#1 Beitrag von Panikpilz » Sa 30. Mai 2020, 11:37

Hallo zusammen,

ich bin letzte Woche bei einem Händler eine 2020er Vorführer Primavera 125 probegefahren - und war entsetzt! Das Ding zieht ja keine Wurst vom Teller. Aus dem Stand bis ca 60 km/h zieht sie eher gemächlich ab, die Liebste hat mich mit ihrer alten, originalen ET2 beim sofort durchgeführten, direkten Beschleunigungsvergleich komplett stehen lassen. 50 cm³ von 1997 schlagen 125 cm³ von 2020, was für eine Schande!

Ab ca. 60 km/h (laut Tacho) tat sich dann ebenfalls recht wenig, bis sie irgendwann - gefühlt nach Minuten - Richtung 95 km/h (laut Tacho) kriecht. Besonders brutal war's an einem leichten Anstieg, da war mit Vollgas auf der Landstraße als leichter Solofahrer bei knapp 75 km/h Schluss.

Der Vespa-Verkäufer wollte es erst nicht glauben und hat sich dann selbst auf das Ding gesetzt. Er kam dann nach einer Runde sichtlich bedröppelt wieder zurück und musste mir recht geben. Der dann befragte Mechaniker des Händlers bestätigte unsere Eindrücke und sagte, dass das bei den neuen Euro-4-Motoren "eben so sei".
Eine zweite, nagelneue Primavera 125 wurde vom Verkäufer und mir zwecks Vergleich probegefahren, aber auch hier das gleiche Elend.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder waren das beides zufälligerweise Montagsexemplare?
Zuletzt geändert von Panikpilz am So 31. Mai 2020, 18:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Speedi
Beiträge: 130
Registriert: Di 24. Apr 2018, 17:11
Vespa: GTS Grigio Dolomiti
Land: Deutschland
Wohnort: Niedersachsen

Re: Schlappe Beschleunigung bei aktueller Primavera 125

#2 Beitrag von Speedi » Sa 30. Mai 2020, 11:46

Hallo,kann ich nicht bestätigen habe eine
GTS 125 BJ 2020 die zieht sehr gut und kommt
über 100kmh Endgeschwindigkeit ohne
Probleme zieht auch am Berg gut hoch!
Also,wie gesagt kann ich nicht verstehen :unwissend: Die Sprint/Primavera sind
glaube ich etwas schwächer? :unwissend:

Gruß Volker

Panikpilz
Beiträge: 98
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 17:34
Vespa: ET2, GTS, Primavera
Land: Deutschland

Re: Schlappe Beschleunigung bei aktueller Primavera 125

#3 Beitrag von Panikpilz » Sa 30. Mai 2020, 13:04

Speedi hat geschrieben:
Sa 30. Mai 2020, 11:46
Hallo,kann ich nicht bestätigen habe eine
GTS 125 BJ 2020 die zieht sehr gut und kommt
über 100kmh Endgeschwindigkeit ohne
Probleme zieht auch am Berg gut hoch!
Also,wie gesagt kann ich nicht verstehen :unwissend: Die Sprint/Primavera sind
glaube ich etwas schwächer? :unwissend:

Gruß Volker
Hallo Volker,

danke für deinen Tipp mit der GTS. Die GTS 125 hat ca. 1,5 PS mehr als die Primavera, wiegt dafür aber auch 21 kg mehr. Allerdings ist die GTS meiner Liebsten zu klobig und vor allem zu hoch und schied somit von vornherein aus, weswegen ich sie gar nicht probegefahren bin.

Ich bin überhaupt das erste Mal eine moderne 125er Vespa gefahren und empfinde den Unterschied zu anderen, modernen 125er-Rollern richtig krass. Im Urlaub bin ich eine Yamaha NMAX 125 gefahren, die ist im Vergleich zur Primavera eine echte Rakete.

Und dass eine 23 Jahre alte ET2, die ja wahrlich auch kein Leichtgewicht ist, mit ihrem mickrigen 50-cm³-Zweitakter-Motörchen eine gestandene, moderne Primavera 125 in der gerade für die Stadt wichtigen Beschleunigung bis auf knapp über 50 km/h im Regen stehen lässt, gibt mir halt ziemlich zu denken.

Grüße,

PP.
Zuletzt geändert von Panikpilz am So 31. Mai 2020, 17:54, insgesamt 1-mal geändert.

Panikpilz
Beiträge: 98
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 17:34
Vespa: ET2, GTS, Primavera
Land: Deutschland

Re: Schlappe Beschleunigung bei aktueller Primavera 125

#4 Beitrag von Panikpilz » Sa 30. Mai 2020, 13:15

GuidoVelbert hat geschrieben:
Sa 30. Mai 2020, 12:22
Also um ehrlich zu sein fahre ich ja die Vespa eben aus diesem Grunde. Gemächlich durch die Lande ziehen 😊. Wenn ich schnell unterwegs sein wollte, hätte ich mir irgendein schnelles Motorrad zugelegt. Aber doch keine la bella Primavera Vespa...die will doch von jedem gesehen werden und nicht wie der geölte Blitz an einem vorbei fliegen. Nix für ungut...ist nur meine Meinung jeder sieht das womöglich anders. Ich hatte übrigens eine 50iger bis vor zwei Wochen und im Strassenverkehr auf 45 kmh zu kommen war wirklich nicht so dolle. Jetzt mit der 125iger la bella Primavera halte ich überall gut mit. Die Vespa ist auch durch ihre Konstruktion recht schwer. Versuche es doch mal mit der 300ter?
Also ich will deine Einschätzung in keiner Weise kritisieren....jeder hat seine Meinung und das ist auch gut so.

Viele Grüße Guido
Hallo Guido,

es ist ja nicht nur meine Einschätzung gewesen, sondern auch die des Verkäufers und des Mechanikers, die beide schon seit vielen Jahren Vespa verkaufen bzw. warten.

Ansonsten sehe ich es wie du, eine 125er Vespa muss ja kein Aprilia-Moped überholen, aber sie sollte halt wenigstens innerhalb ihrer Ahnenreihe nicht als lahme Gurke herausstechen.

Die GTS 300 kommt nicht infrage, da sie meiner Liebsten zum einen zu hoch und zu klobig ist und sie zum anderen dafür keine Fahrerlaubnis hat; die Liebste macht gerade den B196, daher ist bei 125 cm³ Schluss. Da die Liebste aber ihre 23 Jahre alte ET2 mit der wirklich guten Anfangsbeschleunigung gewöhnt ist, mit der sie GPS-gemessen immerhin 55 km/h Spitzengeschwindigkeit schafft, sehe ich ein wenig schwarz beim möglichen Umstieg auf die Primavera 125 - sofern diese zähen Beschleuigungswerte der beiden von mir getesteten Vespa wirklich typisch sind und keine Ausreißer darstellen.

Grüße,

PP.
Zuletzt geändert von Panikpilz am So 31. Mai 2020, 17:55, insgesamt 1-mal geändert.

1Zylind
Beiträge: 63
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 21:01
Vespa: Gts 300
Land: Deutschland

Re: Schlappe Beschleunigung bei aktueller Primavera 125

#5 Beitrag von 1Zylind » Sa 30. Mai 2020, 13:40

Immer und immer wieder dieses rum Gefasel von den ach so schwachen 125er! Das sind halt 125er wenn ihr Druck braucht vor allem in den Bergen ab 300ccm ist so. Sowas kann nur von Leuten kommen die wahrscheinlich auch nur 125er fahren dürfen. 125er sind was für die Stadt auf Landstraßen noch mit Steigungen Lebensgefährlich bei den gestörten auf den Heutigen Straßen

GTTom
Beiträge: 262
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 18:34
Vespa: GTS 300/Primavera125
Land: Deutschland

Re: Schlappe Beschleunigung bei aktueller Primavera 125

#6 Beitrag von GTTom » Sa 30. Mai 2020, 14:07

Hi,
Den Eindruck von der lahmen 125 kann ich in keinster Weise nachvollziehen.
Ich finde die Kleine zieht recht gut durch und schafft laut Tacho 110 (Das natürlich mit Anlauf....)
Im Vergleich der 125 meiner Liebsten zu meiner Supertech ist der Leistungsunterschied vollkommen akzeptabel.
Ich hatte aber mal eine identische 125 Primavera als Leihgabe bei einer Inspektion und war von der Endgeschwindigkeit überrascht.....
die hat es nicht mal auf 100 Km geschafft.....
Scheint eine Serienstreung zu sein....
Gruss Tomi

Benutzeravatar
Speedi
Beiträge: 130
Registriert: Di 24. Apr 2018, 17:11
Vespa: GTS Grigio Dolomiti
Land: Deutschland
Wohnort: Niedersachsen

Re: Schlappe Beschleunigung bei aktueller Primavera 125

#7 Beitrag von Speedi » Sa 30. Mai 2020, 14:55

Hallo 1Zylind,ok geht mir genauso ich kann
das Gerede mit euren 300ern auch nicht mehr
hören wie schon hier gesagt wurde wenn man
richtig Speed braucht dann hold man sich
ein richtiges Motorrad 🏍 klar soweit 😉

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7485
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Schlappe Beschleunigung bei aktueller Primavera 125

#8 Beitrag von mikesch » Sa 30. Mai 2020, 15:06

Es geht auch ganz sachlich.

PV 125 i.e. 3V hat 11PS bei 130kg Leergewicht. Höchstgeschwindigkeit 91km/h. 11,81 kg/PS.
GTS 125 iGet hat 12,2 Ps bei 147 kg Leergewicht. Höchstgeschwindigkeit 95km/h. 12,04 kg/PS.
ET4 M04 BJ 97 hat 10,7PS bei 109 kg Leergewicht. Höchstgeschwindigkeit 93km/h. 10,19kg/PS.
ET2 4,4 PS bei 100kg Leergewicht. Höchstgeschwindigkeit 50km/h. 22,72kg/PS.
GTS 300 i.e. SS hat 21,5 PS bei 158kg Leergewicht. Höchstgeschwindigkeit 118km/h. 7,35kg/PS

Es kommt beim Beschleunigen hauptsächlich auf das Leistungsgewicht an.
Somit dürften Vermutungen oder "gefühlte Beschleunigung" vom Tisch sein.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Panikpilz
Beiträge: 98
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 17:34
Vespa: ET2, GTS, Primavera
Land: Deutschland

Re: Schlappe Beschleunigung bei aktueller Primavera 125

#9 Beitrag von Panikpilz » So 31. Mai 2020, 16:51

1Zylind hat geschrieben:
Sa 30. Mai 2020, 13:40
Immer und immer wieder dieses rum Gefasel ...
Wäre es dir möglich, einen halbwegs normalen Umgangston zu verwenden?
Danke!

Panikpilz
Beiträge: 98
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 17:34
Vespa: ET2, GTS, Primavera
Land: Deutschland

Re: Schlappe Beschleunigung bei aktueller Primavera 125

#10 Beitrag von Panikpilz » So 31. Mai 2020, 17:39

mikesch hat geschrieben:
Sa 30. Mai 2020, 15:06
Es geht auch ganz sachlich.

PV 125 i.e. 3V hat 11PS bei 130kg Leergewicht. Höchstgeschwindigkeit 91km/h. 11,81 kg/PS.
GTS 125 iGet hat 12,2 Ps bei 147 kg Leergewicht. Höchstgeschwindigkeit 95km/h. 12,04 kg/PS.
ET4 M04 BJ 97 hat 10,7PS bei 109 kg Leergewicht. Höchstgeschwindigkeit 93km/h. 10,19kg/PS.
ET2 4,4 PS bei 100kg Leergewicht. Höchstgeschwindigkeit 50km/h. 22,72kg/PS.
GTS 300 i.e. SS hat 21,5 PS bei 158kg Leergewicht. Höchstgeschwindigkeit 118km/h. 7,35kg/PS

Es kommt beim Beschleunigen hauptsächlich auf das Leistungsgewicht an.
Somit dürften Vermutungen oder "gefühlte Beschleunigung" vom Tisch sein.
Hallo Mikesch,

danke für die Übersicht!

Ich habe hier im Forum übrigens einige Threads gefunden, die den wohl spürbaren Leistungsunterschied zwischen den Euro-3- und Euro-4-Motoren bei den 125-cm³-Motoren der Primavera/Sprint thematisieren - den ja auch der Mechaniker des Vespa-Händlers angesprochen hatte. Und da möglicherweise gegen Jahresende auch bei den Vespas die 15-PS-Euro5-Motoren eingesetzt werden (was in diesem Thread thematisiert wurde: viewtopic.php?f=15&t=52238&start=15), wird der Kauf einer 125er Primavera für die Liebsten einfach auf nächstes Jahr verschoben.

Als Überbrückungskandidatin für die aktuelle Saison haben wir heute eine Low Miler ET4 mit M04-Motor geschossen, die natürlich ideal für den Umstieg von einer 50 cm³ ET2 auf eine 125 cm³ geeignet ist. Bei der Probefahrt ging sie besonders im unteren Geschwindigkeitsbereich bis ca. 60 km/h spürbar agiler zur Sache als die von mir probegefahrenen, aktuellen 125er Primavera.

In diesem Zusammenhang habe ich übrigens noch eine Frage bzgl. HSN/TSN, da wir den KFZ-Schein (aka Zulassungsbescheinigung) der heute gekauften ET4 noch nicht vorliegen haben:

Bei der Suche nach der HSN/TSN via "Suche nach Hersteller und Typ" auf der Webseite meiner Versicherung erscheint ums Verrecken beim Hersteller "Vespa" keine "ET4" mit 125 cm³ und 11 PS, sondern lediglich mehrere "Vespa 125", allerdings nur mit 5 PS. Unter dem Hersteller "Piaggio" finde ich dann eine "Vespa 125" mit 11 PS und der HSN/TSN 4013/087 - ich nehme stark an, dass das die korrekten Daten der ET4 sind. Für eine kurze Info dazu wäre ich dankbar!

Danke & Grüße,
PP.

Benutzeravatar
primawerda
Beiträge: 572
Registriert: So 25. Jun 2017, 11:21
Vespa: Vespa
Land: Deutschland
Wohnort: Raum Obb.

Re: Schlappe Beschleunigung bei aktueller Primavera 125

#11 Beitrag von primawerda » So 31. Mai 2020, 22:51

Die 2014 bis 2016 er LEM - Primavera lief recht gut und beschleunigte recht flott. Mag bei den I - GET anders sein.
Liegt halt an den strengeren Abgasnormen. Ab 2021 kommt Euro 5, dann werden die Karten neu gemischt.

VG Jo
Sei Du Du !

GrafKrolock
Beiträge: 463
Registriert: Di 31. Dez 2019, 16:44
Vespa: Primavera 150
Land: Deutschland

Re: Schlappe Beschleunigung bei aktueller Primavera 125

#12 Beitrag von GrafKrolock » Mo 1. Jun 2020, 09:42

Meines Erachtens ist sekundär, was man bei der Versicherung für Codenummern angibt, denn die benutzt letztlich ohnehin die, die die Zulassungsstelle ihnen meldet. Erst damit kommt ja der Vertrag zustande.

Zum Thema: Ich glaube es sofort, dass der iGet-Motor deutlich an Leistung verliert gegenüber dem alten V3. Dass es so krass ist, hätte ich freilich nicht gedacht, aber bei uns ist die Sfera 125 RST auch schlagkräftiger als meine Primavera 150 i.e. V3 von 2015.

Benutzeravatar
Rollerundkleinwagen
Beiträge: 3717
Registriert: So 11. Jul 2010, 21:57
Vespa: LX 50 S de luxe
Land: Rheinland-Pfalz
Wohnort: Mainz

Re: Schlappe Beschleunigung bei aktueller Primavera 125

#13 Beitrag von Rollerundkleinwagen » Di 2. Jun 2020, 11:55

Das Leistungsgewicht ist zwar nicht unwichtig, nützt dir aber überhaupt nichts, wenn die Abstimmung so gewählt wurde, dass der Motor auf der Drehzahl mit den geringsten Emissionen dreht, aber bei dieser Drehzahl eine weit geringere Leistung als die Nennleistung anliegt. Wenn Piaggio als „Neuentwicklung“ immer nur „alte Hunde“ soweit modifiziert, wie es nötig ist, um die geltenden Abgasbestimmungen gerade so einzuhalten, dann hat das eben zur Folge, dass die Motoren immer schlapper werden. Außerdem wäre es mal interessant, nicht nur die Nennleistungen, sondern auch das jeweilige maximale Drehmoment zu vergleichen. Ich hab da jetzt keine Daten vorliegen, möchte aber fast wetten, dass der Iget-Motor da spürbar unter seinen Vorgängern bleibt.

Volker

GrafKrolock
Beiträge: 463
Registriert: Di 31. Dez 2019, 16:44
Vespa: Primavera 150
Land: Deutschland

Re: Schlappe Beschleunigung bei aktueller Primavera 125

#14 Beitrag von GrafKrolock » Di 2. Jun 2020, 17:21

Das Datenblatt behauptet, Leistung und Drehmoment seien identisch zu vorher.

James606
Beiträge: 33
Registriert: Fr 3. Jan 2020, 23:17
Vespa: Primavera
Land: Deutschland

Re: Schlappe Beschleunigung bei aktueller Primavera 125

#15 Beitrag von James606 » Di 2. Jun 2020, 22:20

Ich bezweifle stark, dass die PV/Sprint die EU5 Motoren mit 15 Ps bekommen. Die sind Luftgekühlt.
Den 15ps Motor der Medley bekommt jedoch wohl die GTS. Der ist Euro 5 ready. Laut Anfrage meines Händlers bei piaggio wird übrigens weder die Medley mit 15 Ps noch die aktuelle 300er GTS (auch Eu5 ready) an Leistung verlieren im neuen Jahr.

Antworten