Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: So 20. Okt 2019, 04:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 2. Sep 2019, 07:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Nov 2017, 15:36
Beiträge: 6
Wohnort: München
Vespa: Sprint 150
Land: Deutschland
Hallo liebes Forum,
wir haben eine Vespa Sprint 150 Baujahr 2017, bei der in zwei Wochen die Garantie ausläuft.
Kurz nachdem wir sie beim Händler in München abgeholt haben, fiel uns das Gewackel und Vibrieren vorne
zwischen 50 und 60 km/h auf. Es ist teilweise so stark, dass es einem übel wird und eine Hand vom Lenker
loslassen mag man da ehrlich gesagt auch nicht.
Die Vespa war in der Zwischenzeit schon drei Mal deswegen beim Händler in der Werkstatt. Es wurde wohl
schon mal das Federbein gewechselt, die Reifen ein paar mal gewuchtet und auch ausgetauscht. Jedesmal
heißt es dann, jetzt vibriert nichts mehr und der Roller wackelt nicht und wenn liegt es am Koffer. Kaum fährt man dann mal ein paar Kilometer, geht's wieder los.
Wir fahren schon seit über 20 Jahren Motorrad und auch Roller, aber sowas hab ich noch nicht erlebt.
Zwei Fragen hätten wir an Euch: Ist sowas bei jemanden von Euch auch schon vorgekommen und gibt es eine Möglichkeit, nachdem der Fehler
immer noch nicht behoben ist, das Ding wieder zurück zu geben?
Einen guten Start in die Woche und schon mal Danke für Eure Antworten!


Zuletzt geändert von Loewid am Mo 2. Sep 2019, 08:05, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 2. Sep 2019, 07:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6353
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Loewid hat geschrieben:
...heißt es dann, jetzt vibriert nichts mehr und der Roller wackelt nicht und wenn liegt es am Koffer. Kaum fährt man dann mal ein paar Kilometer, geht's wieder los...
... das Ding wieder zurück zu geben?... und schon mal Danke für Eure Antworten!

Hallo Leowid und Willkommen im Forum.
Wenn die Reifen ausgewuchtet sind, der Stoßdämpfer getauscht wurde dann hat die Werkstatt alles gemacht und das Problem hat sie und nicht du.
Bei mangelndem Vertauen gibt man das "Ding" zurück und gut.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Zuletzt geändert von mikesch am Mo 2. Sep 2019, 08:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 2. Sep 2019, 07:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Jun 2009, 18:23
Beiträge: 734
Wohnort: Mittelfranken
Vespa: Sprint S 150
Land: Deutschland
Ich hab auch eine Sprint 150 mit Topcase, da wackelt und vibriert nichts.

Welche Reifen hast Du denn drauf ? Ich hatte auf meiner GTS einen Hinterreifen mit Höhenschlag, da hatte ich Shimmy am Vorderrad, wuchten brachte da keinen Erfolg. Neue Reifen drauf und weg wars.

Gruß Tom

_________________
Bild

Bild
http://www.vfcde.de

1976 - 1977 Mars Luxus Mofa
1977 - 1979 Puch Cobra T
1995 - 1999 Sfera 80
2006 - 2007 LX 125
2007 - 2012 GTS 125
2012 - 2014 LX 125 3V Touring
ab 2015 - Sprint S 150


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 2. Sep 2019, 08:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Nov 2017, 15:36
Beiträge: 6
Wohnort: München
Vespa: Sprint 150
Land: Deutschland
Danke für Eure schnellen Antworten!
Wir haben noch die originalen Sava Reifen drauf. Wir wollten auch nicht in neue Reifen investieren,
so lange wir nicht wissen, ob es wirklich an den Reifen liegt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 2. Sep 2019, 08:32 
Offline

Registriert: Di 16. Aug 2016, 17:15
Beiträge: 112
Wohnort: Germering
Vespa: Sprint 125 i.e.
Land: Deutschland
"...die Reifen ein paar mal gewuchtet und auch ausgetauscht." - "Wir haben noch die originalen Sava Reifen drauf. Wir wollten auch nicht in neue Reifen investieren, so lange wir nicht wissen, ob es wirklich an den Reifen liegt."

Reifen getauscht oder nicht? Schlag deinem Händler doch Mal vor, die Räder einer anderen Wespe probeweise zu montieren (Vorführer etc.), und zwar erst Vorder-, dann Hinterrad. Damit könnte man das Problem doch mit geringem Aufwand relativ gut eingrenzen.

_________________
Vespa 50 - Vespa PK 50S - Vespa PX 200 E Lusso - Piaggio Sfera 50 - Vespa Cosa 200 - Vespa ET4 - Vespa GT 125 - Vespa LX 125 - Vespa Sprint 125 i.e.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 2. Sep 2019, 08:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 12301
Wohnort: Niederbayern
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
"die Reifen ein paar mal gewuchtet und auch ausgetauscht."

Moin!

Jetzt komm ich nicht mehr mit...

Dann doch wieder die Original-SAVA die drauf waren und mittlerweile bekannt sind sie am besten gleich in die Tonne zu werfen... (So hat´s jedenfalls mein Händler mal getan) obwohl die NEU waren weil sie keiner geschenkt haben will.

Warum bei allen Rep.-Versuchen man sich dennoch bis 2 Wochen VOR Garantieende so lange "vorführen" lässt?!........

ICH würde auf die mehrmaligen fruchtlosen Rep.-Versuche hinweisen, wobei Du´s nun schwer hast weil die Beweispflicht nun Dir obliegt! Das wäre anders gelaufen im Ersten Halbjahr nach Ezl. den Kaufvertrag zu wandeln. Jetzt sehe ich die Chancen hierzu gleich null, also bleibt einen nur auf neue Bereifung zu plädieren und wieder mal den letzten Versuch zu starten. :roll:

Sehr ärgerlich,-.... aber da hast Du was verpasst oder Dich laufend mit "halben Sachen" auf´s Neue vertrösten lassen.

Gruß!

Florian

_________________
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 2. Sep 2019, 08:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 12301
Wohnort: Niederbayern
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
@deeno

Da warst Du nen Ticken schneller mit der gleichen Frage ;)

_________________
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 2. Sep 2019, 08:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Nov 2017, 15:36
Beiträge: 6
Wohnort: München
Vespa: Sprint 150
Land: Deutschland
"...Reifen getauscht oder nicht? Schlag deinem Händler doch Mal vor, die Räder einer anderen Wespe probeweise zu montieren (Vorführer etc.), und zwar erst Vorder-, dann Hinterrad. Damit könnte man das Problem doch mit geringem Aufwand relativ gut eingrenzen."

Reifen getauscht und gewuchtet, ja. Das wurde gemacht. Allerdings auch wieder Sava Reifen. Also das gleiche Fabrikat.
Das mit den anderen Reifen ist eine gute Idee. Das werde ich morgen mal anbringen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 2. Sep 2019, 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Nov 2017, 15:36
Beiträge: 6
Wohnort: München
Vespa: Sprint 150
Land: Deutschland
@Vilstaler
Warum wir uns so lange "vorführen" haben lassen ist eine gute Frage.
Kurz gesagt, zwei Frauen die dort keiner so richtig ernst nimmt und jedesmal wieder, "jetzt wackelt nix mehr und wenn dann liegt es am Topcase! Erst mal wieder ein wenig fahren uns schauen" Bla, bla, bla!
Dann fahren wir tatsächlich nur selten und waren dieses Jahr viel weg usw. Und schon sind die zwei Jahre rum und das Problem gibt's immer noch. Und dass das Mist ist, wissen wir selbst und ärgern uns drüber. Schon beim letzten Mal vor drei Monaten wollten wir denn Roller zurückgeben und dann wieder die gleiche Hinhaltetaktik.
Hätte ja sein können hier hatte jemand das Gleiche Problem und eine Lösung dafür.
So heißt es wieder sich mit denen Morgen auseinandersetzen und wahrscheinlich kommt wieder nichts raus.
Aber danke für die paar Anregungen die wir schon bekommen haben.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 2. Sep 2019, 10:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Jun 2009, 18:23
Beiträge: 734
Wohnort: Mittelfranken
Vespa: Sprint S 150
Land: Deutschland
Na dann viel Erfolg.

Der Vorschlag von deeno67 die Reifen eines Vorführers draufzumachen ist eine gute Idee und ohne allzuviel aufwand machbar.

Und lass dir nicht einreden das Topcase wäre die Ursache. Bei 50 km/h hat das Topcase, egal ob voll oder leer, bei der Sprint keinen Einfluss auf das Fahrverhalten, aber Du kannst es ja abmachen bevor Du zum Händler fährst um sicherzugehen.

Gruß Tom

_________________
Bild

Bild
http://www.vfcde.de

1976 - 1977 Mars Luxus Mofa
1977 - 1979 Puch Cobra T
1995 - 1999 Sfera 80
2006 - 2007 LX 125
2007 - 2012 GTS 125
2012 - 2014 LX 125 3V Touring
ab 2015 - Sprint S 150


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 2. Sep 2019, 11:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 12301
Wohnort: Niederbayern
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
Loewid hat geschrieben:
@Vilstaler
Warum wir uns so lange "vorführen" haben lassen ist eine gute Frage.
Kurz gesagt, zwei Frauen die dort keiner so richtig ernst nimmt und jedesmal wieder, "jetzt wackelt nix mehr und wenn dann liegt es am Topcase! Erst mal wieder ein wenig fahren uns schauen" Bla, bla, bla!
Dann fahren wir tatsächlich nur selten und waren dieses Jahr viel weg usw. Und schon sind die zwei Jahre rum und das Problem gibt's immer noch. Und dass das Mist ist, wissen wir selbst und ärgern uns drüber. Schon beim letzten Mal vor drei Monaten wollten wir denn Roller zurückgeben und dann wieder die gleiche Hinhaltetaktik.
Hätte ja sein können hier hatte jemand das Gleiche Problem und eine Lösung dafür.
So heißt es wieder sich mit denen Morgen auseinandersetzen und wahrscheinlich kommt wieder nichts raus.
Aber danke für die paar Anregungen die wir schon bekommen haben.


Versteh Dich schon....bzw. kann es nachfühlen.... Und apropos Topcase...Sofern es sich um das Original handelt muss es vor Produktionsbeginn ja irgendwelche Tests gegeben haben damit auch MIT Topcase die Fahrt möglich ist ohne Lenkerflattern. :roll: Bist Du in München bei W & M gut aufgehoben? :? ;)

Gruß!

Florian

_________________
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 2. Sep 2019, 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Jun 2009, 17:25
Beiträge: 616
Wohnort: Aachen
Vespa: Vespa GT 200
Land: Deutschland
Lenkerflattern ist ja ein altes und in meinen Augen durchgekautes Thema.
Mein persönliches Fazit lautet:
1. Nicht jede Vespa ist betroffen
2. Reifenwechsel kann nachhaltig wirken - bei mir nicht
3. Reifendruck, ob rauf oder runter, brachte bei mir nichts
4. Topcase hat keinen Einfluss (bei mir ist so, dass je höher das Gewicht, desto geringer das flattern). Ebenso mit Sozius.

Das einzige was bei meiner geholfen hat waren schwere Lenkerendengewichte. Lößt zwar nicht die Ursache, aber zumindest hilft es.

Eine neue Vespa mit diesen Problemen würde ich sofort zurückgeben. Das Problem wirst du nicht mehr los!

_________________
Schöne Grüße aus Aachen

Frank


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 2. Sep 2019, 13:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Nov 2017, 15:36
Beiträge: 6
Wohnort: München
Vespa: Sprint 150
Land: Deutschland
@Vilstaler
Bei W&M sind wir eigentlich gut aufgehoben. Sie nehmen uns halt nicht wirklich ernst und haben uns jetzt wohl lange genug hingehalten (so dass die Garantie bald rum ist). Geschickt gemacht und wir sind selbst schuld, dass wir nicht mehr dahinter waren. Ich geh auch gern solchen Konfrontationen aus dem Weg.
@Rally200
laut Aussage von dem Händler ist es nicht möglich bei der Sprint schwerere Lenkerendengewichte anzubringen und ich denke, das Problem werden wir auch nicht mehr los, außer eben die nehmen den Roller noch zurück. Woran ich selber nicht mehr glaube, obwohl es schon seit dem ersten Versuch es zu beseitigen angesprochen wurde. Es gibt aber auch nichts schriftliches . Wie gesagt, geschickt gemacht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 2. Sep 2019, 22:32 
Offline

Registriert: Sa 9. Jun 2012, 11:20
Beiträge: 126
Wohnort: Rosenheim
Vespa: GTS 300, Sprint 150
Land: Deutschland
Hier mein Statement zum bekannten Problem:
Wer Lenkerflattern hat, hat das durch ein Problem hinten, und nicht vorne wie fälschlich oft vermutet wird!
Die Reifen runter und Michelin Pure Power drauf, sind spitzer in der Laufflächenform und deswegen führen sie besser!
Hatte auf meiner Sprint 150 Abs gleiches Problem...mit den anderen Reifen war es weg!
Immer darauf achten genügend Luftdruck zu fahren, 2,3 bar.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 3. Sep 2019, 07:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 12301
Wohnort: Niederbayern
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
Hinzu kommt bauartbedingt das dieses Phänomen sich meistens bei 60 km/h am stärksten bemerkbar macht - so lt. Aussagen und diversen Tests der Fachzeitschriften, und das wäre ja bei vornehmlichen Stadtfahrten und Pendlerverkehr genau DER Geschwindigkeitsbereich in welchem man öfter unterwegs ist - na jedenfalls mit der 125er/150er oder der 300er. Immer schön mitten rein in die "good vibrations" mit einem Gefühl "aaaah,- da sind sie ja wieder" ;)

_________________
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de