Vespa Primavera 2018 LED Frontscheinwerfer

Alles rund um die Primavera + Sprint!
Antworten
Nachricht
Autor
zuckerjack
Beiträge: 56
Registriert: So 24. Jul 2016, 15:42
Vespa: Sprint 125 3V iget
Land: Deutschland

Re: Vespa Primavera 2018 LED Frontscheinwerfer

#91 Beitrag von zuckerjack » So 2. Jun 2019, 08:57

sprint50hh hat geschrieben:hallo Paule,
ich spiele auch schon seit längerem mit dem Gedanken auf LED umzurüsten. Das Problem bei den 50ern scheint die Versorgung mit Wechselstrom zu sein,
LED's lassen ja nur Strom in eine Richtung durch, deshalb fehlt immer ein Teil der Wechselstromwelle
und der Scheinwerfer scheint dunkler als würde er mit Gleichtrom versorgt (Vermutung, bin kein Elektronikfachmann).

Laut dem mir vorliegenden 2016er Schaltplan bekommen die Scheinwerfer vom Wechselspannungsausgang des Spannungsreglers
ihren Strom über ein gelbes bzw. gelb-schwarzes Kabel (dazwischen liegt noch in Reihe das Scheinwerfer-Fernrelais, deshalb das gelb-schwarze Kabel).

Das weiße Kabel ist Gleichstrom vom Batteriestromkreis für den Bremslichtschalter. Die Scheinwerfer würden dann schon bei Zündung brennen.
Ob dann irgendwann mal die Batterie leer ist müsste man ausprobieren, laut Einprägung (siehe Bild bei scooter center) im Scheinwerfer
verbraucht Abblendlicht 6,1 W und Fernlicht 12,1 W im Gegensatz zu den je 35 W bei Halogen!

Allerdings weiß ich nicht ob bei den LED-Scheinwerfer Abblendlicht und Fernlicht immer zusammen brennen oder Ablendlicht oder Fernlicht wie bei den Halogen!

Gruß
Micha
Im Sprintscheinwerfer sitzen insgesamt 4 LED. Jede davon zieht etwa 3Watt. Abblendlicht oben sind 2 LED. Also ca 6Watt. Mit Fernlicht leuchten alle vier. Also oben und unten je 2 LED. Macht 12Watt.

Ich denke, dass das permanente Leuchten (nach Zündung ein) kein Problem sein sollte.

Falls es stört.. ohne mal genauer nachgesehen zu haben... Könnte man nicht die rechten Armaturen der 125er an der 50er verbauen und den Killschalter als Lichthauptschalter umbauen?

Benutzeravatar
olinger
Beiträge: 382
Registriert: Di 17. Jan 2017, 23:46
Vespa: Sprint S
Land: Deutschland
Wohnort: Köllefornia

Re: Vespa Primavera 2018 LED Frontscheinwerfer

#92 Beitrag von olinger » So 30. Jun 2019, 14:05

Ich hab es heute ausprobiert, weißes Kabel an schwarz gelb. Sicherung durchgebrannt.
Noch ne andere Variante von einem anderen Video probiert- auch durchgebrannt.
Bringt bei einer 2T wohl nix

Weiß jemand Bescheid?
Sprint S 50 2T Bj. 16

50 N Bj. 77

Penia
Beiträge: 138
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 09:11
Vespa: Primavera 2018
Land: Deutschland

Re: Vespa Primavera 2018 LED Frontscheinwerfer

#93 Beitrag von Penia » So 30. Jun 2019, 21:53

Also meine 4t. Hat keine Wechselspannung und habe somit keine Probleme mit der nachgerüsteten LED

Benutzeravatar
olinger
Beiträge: 382
Registriert: Di 17. Jan 2017, 23:46
Vespa: Sprint S
Land: Deutschland
Wohnort: Köllefornia

Re: Vespa Primavera 2018 LED Frontscheinwerfer

#94 Beitrag von olinger » So 30. Jun 2019, 23:06

Grundsätzlich gibts bei meiner auch keine Probleme. Ich finde das led Licht nur nicht besonders hell. Ich würde gerne mal den Vergleich sehen zwischen einer nachgerüsteten und einer die es ab Werk hat.
Sprint S 50 2T Bj. 16

50 N Bj. 77

sprint50hh
Beiträge: 3
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:38
Vespa: Sprint 50 4T 4V
Land: Deutschland

Re: Vespa Primavera 2018 LED Frontscheinwerfer

#95 Beitrag von sprint50hh » Di 2. Jul 2019, 20:38

olinger hat geschrieben:Ich hab es heute ausprobiert, weißes Kabel an schwarz gelb. Sicherung durchgebrannt.
Noch ne andere Variante von einem anderen Video probiert- auch durchgebrannt.
Bringt bei einer 2T wohl nix

Weiß jemand Bescheid?
Hallo Olinger,
habe am 22.06. meinen LED-Scheinwerfer incl. neuem Zierring und Adapterkabel verbaut,
passte alles, ich musste nix dran "rumflexen".
Auch springt die Vespa noch wie am ersten Tag an, die Batterie scheint das Leuchten bei Zündung "ein" mitzumachen.
Das Fernlicht (oben) leuchtet zusammen mit dem Abblendlicht (unten).

Entgegen meines Stromlaufplanes ist die Stromzufuhr zum Lichtschalter ein graues Kabel.
Dieses habe ich durchtrennt, das eine Ende vom Scheinwerferfernrelais endet isoliert in einer doppelten Lüsterklemme.
Das Ende zum Lichtwechselschalter ist über die doppelte Lüsterklemme und einen Abzweigklemmverbinder verbunden mit dem weißen Kabel der Stromzuführung zum Hupenschalter,
siehe Schaltplan.

Verdrahtet habe ich es unter der oberen Lenkerverkleidung, dort kann man dann auch die 3 Kabel(-farben) des Lichtwechselschalters sehen.

Ich empfinde das Licht schon heller, sehe den Lichtkegel bzw. -balken jetzt auch schon tagsüber im Schatten an der Wand,
was vorher nicht möglich war.
Auch bei der Neigungseinstellung im Dunkeln leuchtete er ziemlich weit den Garten aus.
Mal sehen wie es in der dunklen Jahreszeit auf der Sraße aussieht...

Einen Vergleich zu den aktuellen Modellen habe ich allerdings nicht.


Gruß
Micha
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
olinger
Beiträge: 382
Registriert: Di 17. Jan 2017, 23:46
Vespa: Sprint S
Land: Deutschland
Wohnort: Köllefornia

Re: Vespa Primavera 2018 LED Frontscheinwerfer

#96 Beitrag von olinger » Mi 3. Jul 2019, 03:35

Super, danke dir. werde ich die Tage mal schauen ob es bei der 2T genau so aussieht.
Sprint S 50 2T Bj. 16

50 N Bj. 77

GrafKrolock
Beiträge: 464
Registriert: Di 31. Dez 2019, 16:44
Vespa: Primavera 150
Land: Deutschland

Re: Vespa Primavera 2018 LED Frontscheinwerfer

#97 Beitrag von GrafKrolock » Di 6. Okt 2020, 16:39

Ich wärm diesen Thread mal wieder auf: Für die PV 150 habe ich nun das Teil von SIP besorgt. Montage sollte unproblematisch sein. Zusätzlich zu den drei Beinen für Fern- und Abblendlicht befinden sich noch zwei weitere Drähte mit Laschen dran, mittels derer man das Standlicht mit Saft versorgen kann (aber nicht muss). Zweckmäßigerweise sollte es dann leuchten, wenn auch die seitlichen Frontstandlichter an sind. Die Tatsache, dass bereits Laschen montiert sind, lässt irgendwie den Schluss zu, dass es im Lenker dazu passende Gegenstücke geben könnte, wo die einfach reinzustecken sind.
Weiß da jemand mehr? Oder muss man die Standlichtversorgung separat anzapfen? Es handelt sich ja um 12 Volt, die bei Einschalten der Zündung aktiv sind.

GrafKrolock
Beiträge: 464
Registriert: Di 31. Dez 2019, 16:44
Vespa: Primavera 150
Land: Deutschland

Re: Vespa Primavera 2018 LED Frontscheinwerfer

#98 Beitrag von GrafKrolock » Mi 7. Okt 2020, 16:18

Hat sich erledigt, ich hab das gute Stück zurück zum Händler geschickt und das Original geordert. Das Fräsen der Löcher kriegen wir noch hin. Da gibts dann auch kein Standlicht und somit kein Problem.

Der SIP-Scheinwerfer hat keine Leuchtweitenregulierung, d.h. man muss da mit Unterlegscheiben hantieren. Außerdem fiel mir beim Ausprobieren per Netzteil auf, dass ein Parallelbetrieb von Fern- und Abblendlicht nicht möglich ist. Entweder oder.
Wie ist das denn beim Piaggio-Teil, wenn man auf Fernlicht schaltet?

Rita
Beiträge: 6589
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Vespa Primavera 2018 LED Frontscheinwerfer

#99 Beitrag von Rita » Mi 7. Okt 2020, 16:27

beim originalen kannst Du beides anmachen....hängt aber vom Schalter ab....
wenn der Schalter umschaltet.... kannste das Abblendlicht ans weiße Kabel vom Bremslichtschalter hängen...
dann schaltet der Schalter nur das Fernlicht dazu...

Rita

originale LED Scheinwerfer habe ich lagernd...

GrafKrolock
Beiträge: 464
Registriert: Di 31. Dez 2019, 16:44
Vespa: Primavera 150
Land: Deutschland

Re: Vespa Primavera 2018 LED Frontscheinwerfer

#100 Beitrag von GrafKrolock » Mi 7. Okt 2020, 17:01

Das ist ne gute Frage. Bei der Primavera von 2015 ist das Abblendlicht ja grundsätzlich an, wenn der Motor läuft. Ich gehe doch mal schwer davon aus, dass bei der serienmäßigen Glühlampe bei Aktivierung des Fernlichts NICHT beide Glühfäden an sind, d.h. der Schalter müsste an sich das Abblendlicht abschalten.

Abblendlicht auf Bremslichtschalter hätte dann zur Folge, dass das Licht an ist, sobald man die Zündung einschaltet, richtig? Na gut, ist beim Motorrad ja auch so.

Rita
Beiträge: 6589
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Vespa Primavera 2018 LED Frontscheinwerfer

#101 Beitrag von Rita » Mi 7. Okt 2020, 19:16

ja ist am einfachsten so...
billiger als nen anderen Schalter zu verbauen...

Rita

GrafKrolock
Beiträge: 464
Registriert: Di 31. Dez 2019, 16:44
Vespa: Primavera 150
Land: Deutschland

Re: Vespa Primavera 2018 LED Frontscheinwerfer

#102 Beitrag von GrafKrolock » Mi 7. Okt 2020, 22:19

Nochmal ne Frage dazu: Wäre es nicht stringenter, statt die Bremslicht- oder Hupen-Leitung (wie anderswo weiter oben beschrieben) heranzuziehen, die normale Zuleitung zum Lichtschalter anzuzapfen, also diesen quasi fürs Abblendlicht zu überbrücken?
Oder spricht da was dagegen?

Rita
Beiträge: 6589
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Vespa Primavera 2018 LED Frontscheinwerfer

#103 Beitrag von Rita » Do 8. Okt 2020, 07:23

ja.... an das Kabel zum Bremslichtschalter kommt man leichter ran.... alle Kabel zum Kombischalter sind im gemeinsamen schutzschlauch.....
wenn man de Scheinwerfer in eine LX frickeln würde.... da sind die Kabel der einzelnen Schalter gut erreichbar....

Rita

GrafKrolock
Beiträge: 464
Registriert: Di 31. Dez 2019, 16:44
Vespa: Primavera 150
Land: Deutschland

Re: Vespa Primavera 2018 LED Frontscheinwerfer

#104 Beitrag von GrafKrolock » Do 8. Okt 2020, 07:46

OK, danke für die Information. Ich guck es mir einfach am Wochenende mal live an. Muss ja eh das rechte Schalterelement auswechseln. Da ist das Handschuhfach ohnehin ab. Vielleicht bietet sich dabei ja die Gelegenheit, an das Licht-Kabel unterhalb des Steckers für das linke Schalterelement ranzukommen und einen Abzweigverbinder anzubringen.

Wobei ich mich frage, ob man die ganze Nummer nicht auch mithilfe einer Diode im ohnehin erforderlichen Kabeladapter erschlagen könnte: Über diese eine Verbindung von Fernlicht- zum Abblendlichtkabel herstellen.
Dann wäre das Abblendlicht immer mit Energie versorgt, egal aus welchem Kabel, das Fernlicht aber nur, wenn aus „seinem“ Kabel was kommt.

GrafKrolock
Beiträge: 464
Registriert: Di 31. Dez 2019, 16:44
Vespa: Primavera 150
Land: Deutschland

Re: Vespa Primavera 2018 LED Frontscheinwerfer

#105 Beitrag von GrafKrolock » Sa 10. Okt 2020, 16:48

Also, zum Abschluss: Es ist vollbracht. Bei der 125er/150er ist weder eine Strippe nach 12 Volt noch eine Diodenlösung erforderlich, denn der Piaggio-LED-Scheinwerfer hat das bereits eingebaut. Schaltet man auf Fernlicht bzw. befeuert den Fernlichtkontakt mit Spannung, werden beide LED-Teile angeschaltet.
Einzige notwendige Maßnahme war daher das mühselige Erweitern der Löcher in der Lenkerhalterung.

Antworten