Rückkauf(wert) Primavera 50 4T - Finanzierung

Alles rund um die Primavera + Sprint!
Antworten
Nachricht
Autor
Primavera_HH
Beiträge: 1
Registriert: So 2. Mai 2021, 21:05
Vespa: Primavera 50
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Rückkauf(wert) Primavera 50 4T - Finanzierung

#1 Beitrag von Primavera_HH » So 2. Mai 2021, 21:28

Moin in die Runde,

nun durfte ich Ende letzten Jahres meine erste Vespa abholen, ich habe das Finanzierungsangebot von Piaggio genutzt und bin damit sehr zufrieden. Bei diesem Angebot zahlt man 50% sofort und den Rest nach zwei Jahren, zudem gibt es die Möglichkeit das Fahrzeug nach zwei Jahren zurückzugeben.

Da ich nun so wild darauf bin auf eine größere Vespa umzusteigen, möchte ich nach Euren Erfahrungen mit dem Rückkauf nach zwei Jahren fragen. Mein Ziel wäre, dann direkt nach zwei Jahren auf eine GTS zu schielen. Leider findet man in den Unterlagen kaum was...

Wie lief es bei Euch ab :?: Wie hoch waren die Preise die Euch geboten wurden :?: War es kompliziert :?: Habt Ihr Tipps wie man da beim Händler am besten rangeht :?:

Danke und LG aus dem Norden!

megafoxx
Beiträge: 78
Registriert: Di 9. Jun 2020, 01:19
Vespa: Vespa GTS 125 Notte
Land: Deutschland
Wohnort: Taunus

Re: Rückkauf(wert) Primavera 50 4T - Finanzierung

#2 Beitrag von megafoxx » Mo 3. Mai 2021, 00:27

Primavera_HH hat geschrieben:
So 2. Mai 2021, 21:28
Moin in die Runde,

nun durfte ich Ende letzten Jahres meine erste Vespa abholen, ich habe das Finanzierungsangebot von Piaggio genutzt und bin damit sehr zufrieden. Bei diesem Angebot zahlt man 50% sofort und den Rest nach zwei Jahren, zudem gibt es die Möglichkeit das Fahrzeug nach zwei Jahren zurückzugeben.
Ja, der "0-auf-hundert-Deal" ist m.E. ein sehr interessantes Angebot der Vespa-Händler.
Primavera_HH hat geschrieben:
So 2. Mai 2021, 21:28
Da ich nun so wild darauf bin auf eine größere Vespa umzusteigen, möchte ich nach Euren Erfahrungen mit dem Rückkauf nach zwei Jahren fragen. Mein Ziel wäre, dann direkt nach zwei Jahren auf eine GTS zu schielen. Leider findet man in den Unterlagen kaum was...

Wie lief es bei Euch ab :?: Wie hoch waren die Preise die Euch geboten wurden :?: War es kompliziert :?: Habt Ihr Tipps wie man da beim Händler am besten rangeht :?:

Danke und LG aus dem Norden!
Grundsätzlich ist es ja so, dass der Händler immer weniger bieten kann, als Du auf dem Markt selbst erzielen könntest, denn der Händler muss das zurückgenommene Fahrzeug aufbereiten, ggf. Instandsetzen, neuen TÜV, Gewährleistung beim Gebrauchtverkauf geben und verdienen muss er ja auch noch etwas. Was ich damit sagen will, ggf. ist es lukrativer das Fahrzeug auszulösen (sprich die zweiten 50% bezahlen) und dann privat zu verkaufen. Was Dir Dein Händler bieten wird, ist sicher auch von individuellen Faktoren wie Zustand, der Kilometerleistung, von seinem Bestand an Gebrauchtfahrzeugen zu diesem Zeitpunkt, der Jahreszeit (Saison), usw. abhängig.

Im übrigen ist es m.W. möglich auch vorher jederzeit Sonderzahlungen zu tätigen, sprich die zweiten 50% zu bezahlen, d.h. dann könntest Du bereits jetzt Deinen Traum von einer GTS erfüllen (Jetzt auslösen, privat oder beim Händler verkaufen und neue GTS aussuchen).

Sprich doch mal mit Deinem Händler ganz offen was Dir so vorschwebt: Ein guter Händler hat sicher ne Idee, wie er Dir jetzt zu einer GTS verhelfen kann.

Hast Du den Führerschein für ne 125er / 300er schon am Start?

Grüße
A.

Doc B
Beiträge: 680
Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:52
Vespa: GTS 300
Land: Niedersachsen

Re: Rückkauf(wert) Primavera 50 4T - Finanzierung

#3 Beitrag von Doc B » Mo 3. Mai 2021, 11:07

Ich verstehe das mit dem "Was der Händler bietet!" nicht.
Es ist doch so, dass Du dem Händler entweder noch 50% gibst und den Roller behalten darfst, oder Du gibst ihn zurück und musst nix mehr bezahlen.
Sehe ich das falsch?

Aber grundsätzlich würde ich ihn auslösen und privat verkaufen.

Benutzeravatar
Tom-Tiger
Beiträge: 565
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:16
Vespa: 125 GTS SS +V50(125)
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Rückkauf(wert) Primavera 50 4T - Finanzierung

#4 Beitrag von Tom-Tiger » Mo 3. Mai 2021, 11:52

Du schuldest ihm noch 50% des Kaufpreises. Dann könnte es aber so sein das der Wert des Rollers durch Schäden oder schlechtem Allgemeizustand weniger wert ist als die 50%, daher kann es sein das du noch was drauflegen musst. Ob das so ist sollte bei Vetragsabschluss geregelt sein um Streit zu verhindern. Wenn du natürlich beim selben Händler eine Neue kaufst ,wird man sich sicherlich einigen können.

megafoxx
Beiträge: 78
Registriert: Di 9. Jun 2020, 01:19
Vespa: Vespa GTS 125 Notte
Land: Deutschland
Wohnort: Taunus

Re: Rückkauf(wert) Primavera 50 4T - Finanzierung

#5 Beitrag von megafoxx » Mo 3. Mai 2021, 12:18

Doc B hat geschrieben:
Mo 3. Mai 2021, 11:07
von Doc B » Mo 3. Mai 2021, 11:07

Ich verstehe das mit dem "Was der Händler bietet!" nicht.
Es ist doch so, dass Du dem Händler entweder noch 50% gibst und den Roller behalten darfst, oder Du gibst ihn zurück und musst nix mehr bezahlen.
Sehe ich das falsch?
Naja, du siehst es insofern falsch, als dass der Händler nicht der Empfänger der restlichen 50% ist, sondern die finanzierende Bank, d.h. wenn der Händler das Fahrzeug zurücknimmt, wird er in deinem Namen die 50% bei der Bank auslösen. Ein seriöser Händler wird Dir immer ein Angebot auf Basis des Marktpreises (unter Einbeziehung der individuellen Faktoren) machen und sofern der Marktwert höher ist als die 50% diese Differenz auszahlen (eine ungechrashte Vespa sollte I.d.R. nach 2 Jahren immer mehr Wert sein als die 50%)

Da wir uns alle einig sind, dass privat mehr als beim Händler zu erzielt werden kann, sollte man selber auslösen und sein Glück privat versuchen. Hat halt den Nachteil, dass man dann die restlichen 50% irgendwie auf Tasche haben muss.
Zuletzt geändert von megafoxx am Mo 3. Mai 2021, 12:21, insgesamt 1-mal geändert.

megafoxx
Beiträge: 78
Registriert: Di 9. Jun 2020, 01:19
Vespa: Vespa GTS 125 Notte
Land: Deutschland
Wohnort: Taunus

Re: Rückkauf(wert) Primavera 50 4T - Finanzierung

#6 Beitrag von megafoxx » Mo 3. Mai 2021, 12:20

Tom-Tiger hat geschrieben:
Mo 3. Mai 2021, 11:52
Du schuldest ihm noch 50% des Kaufpreises. Dann könnte es aber so sein das der Wert des Rollers durch Schäden oder schlechtem Allgemeizustand weniger wert ist als die 50%, daher kann es sein das du noch was drauflegen musst.
Es handelt sich um eine Finanzierung mit der Bank, nicht mit dem Händler.

Benutzeravatar
Tom-Tiger
Beiträge: 565
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:16
Vespa: 125 GTS SS +V50(125)
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Rückkauf(wert) Primavera 50 4T - Finanzierung

#7 Beitrag von Tom-Tiger » Mo 3. Mai 2021, 15:33

megafoxx hat geschrieben:
Mo 3. Mai 2021, 12:20
Tom-Tiger hat geschrieben:
Mo 3. Mai 2021, 11:52
Du schuldest ihm noch 50% des Kaufpreises. Dann könnte es aber so sein das der Wert des Rollers durch Schäden oder schlechtem Allgemeizustand weniger wert ist als die 50%, daher kann es sein das du noch was drauflegen musst.
Es handelt sich um eine Finanzierung mit der Bank, nicht mit dem Händler.
War nur ein Beispiel, aber gut aufgepasst. Aber wenn der Roller nicht passt wird der Händler nicht von sich aus den Restbetrag drauflegen.Zudem wird er Finanzierung über den Händler laufen.Das der selber kein Geld verleiht ist dir gleich aufgefallen :klatschen:

roberto1
Beiträge: 1624
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 10:48
Vespa: LX50
Land: Deutschland
Wohnort: Vorort von München

Re: Rückkauf(wert) Primavera 50 4T - Finanzierung

#8 Beitrag von roberto1 » Di 4. Mai 2021, 12:11

Meine Devise: Barzahlung

Antworten