Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Fr 14. Dez 2018, 22:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kaufhilfe Vespa Primavera 50
BeitragVerfasst: Fr 21. Sep 2018, 07:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Sep 2018, 07:42
Beiträge: 17
Wohnort: 91541
Vespa: ET2 50 2T
Land: D
Servus,

ich brauche mal eure Tips hinsichtlich einer neueren Primavera :D
Zur Auswahl steht eine 50 4T4V (Vergasermotor) und die 4TiGet (Einspritzer).

Neben mir (habe noch eine ET2 2T die ich auf jeden Fall behalte ;) ) sollen meine Tochter als auch meine Frau die Primavera fahren :herz:
Gehe ich Recht in der Annahme, dass die iGet duch den Einspritzer einfacher/zuverlässiger anspringt als ein Vergasermotor? Das wäre nämlich das Hauptargument für diesen Motor wenn meine beiden Grazien das Teil fahren weil das 2T-übliche Anlassen, Antreten, am Gas spielen etc. schreckt die Mädels eher ab bzw. die lassen das Fahren dann ganz.. So ein moderner Einspritzermotor sollte eigentlich so zuverlässig anspringen wie ein Automotor?!?! :?:

Für die 4T4V spricht die nominell deutlich höhere Leistung in PS und NM als bei der iGet. Außerdem würde diese sich leichter auf 55 Tacho-km/h bringen lassen.

Ab welcher ist eigentlich ABS verbaut - das wäre natürlich noch ein Argument...

EURO4 vs EURO3 ist mir eigntlich wurscht weil bald kommt eh EURO5-99 und dann ist das alles wieder veraltet :oops:

lg
fluxi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufhilfe Vespa Primavera 50
BeitragVerfasst: Fr 21. Sep 2018, 08:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Apr 2012, 17:16
Beiträge: 1008
Vespa: Primavera 125 iGET
Land: bremen@germany
Moin Fluxi, du hast ja schon fast alles selbst aufgezählt.

Bzgl. der PS, NM, Ventile, Gemischaufbereitung (Benzin/Luft) usw.

Ich denke nicht, das die Auswahl an Neufahrzeugen Euro3-4T4V noch gut ausschaut, ein kurzer Blick ins mobile.Portal spricht da eine deutliche Sprache zur Verfügbarkeit: iGet Euro4

Natürlich ist mobile nicht ganz Deutschland, auch sind Jahresfahrzeuge und andere Gebrauchte noch zu finden, sodenn man denn gebraucht kaufen möchte, aber gerade die gebrauchten Euro3 Viertakter verknappen sich rasant, eben aufgrund der sich mittlerweile rumgesprochenen Mehrleistung ggü. der neuen iGet.

ABS gibt es bei Piaggio/Vespa in keiner aktuellen Fuffi.

Ab 124ccm kommt die Stotterbremse zum Einsatz, was du auch optisch immer sofort am Vorderrad erkennen kannst.
(Primavera & Sprint haben nur Vorderrad-ABS)
Nämlich an der Hallgeber-Scheibe, innerhalb der Bremsscheibe montiert.

Bzgl. Anspringen, da ist mir ehrlich gesagt keine großartige Unlust bei den Vergasermotoren bekannt, weder 2T noch 4T, aber dazu kommen ggfs. noch weitere Meinungen.

Viel Spaß beim Aussuchen und dann Entscheiden.

Grüße, Dee


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Bild


Zuletzt geändert von Hansebaron am Fr 21. Sep 2018, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufhilfe Vespa Primavera 50
BeitragVerfasst: Fr 21. Sep 2018, 08:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 06:09
Beiträge: 326
Wohnort: NRW
Vespa: Primavera 50 2T
Land: Deutschland
Also ich weiss ja nicht, aber "am Gas spielen", "übertriebenes Antreten", "Stottern"... all das kommt bei meiner 2T PV nicht in Frage. Springt direkt an, am Gas spielen ist nicht notwendig und Stottern tut sie auch nicht. ;)

Zitat:
Für die 4T4V spricht die nominell deutlich höhere Leistung in PS und NM als bei der iGet. Außerdem würde diese sich leichter auf 55 Tacho-km/h bringen lassen.


Die neuen iGet sind lahme Enten eh Vespen und lassen sich nicht bzw. kaum "tunen" (in den ungefährlichen Geschwindigkeitsbereich bringen). 1 PS weniger sind bei solch kleinen Motoren schon eine Hausnummer. Dazu sind sie noch extrem zugeschnürt und dann direkt abgeregelt. Lustigerweise hatte ich letztens an der Ampel ein Beschleunigungsrennen zwischen 2T und 4T iGet. War lustig. :mrgreen:

Ich würde - wenn es denn 4T sein soll - schauen, dass ich noch einen alten 4T4V bekomme. Aber der Markt scheint wohl sehr dünn zu sein. Hat sich wohl doch schon rumgesprochen. :geek:

VG
Lucia

_________________
La mia famiglia italiana Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufhilfe Vespa Primavera 50
BeitragVerfasst: Fr 21. Sep 2018, 10:48 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Aug 2016, 12:30
Beiträge: 237
Vespa: GTS/LXV/Cosa
Land: Deutschland
Würde bei mir die Entscheidung anstehen würde ich versuchen noch ein Settantesimo Sondermodell zu bekommen.
Gibts noch neu zu kaufen und hat den "alten" 4V Motor.

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=253899887&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=25000&makeModelVariant1.modelDescription=70&pageNumber=1&scopeId=MB&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=ASCENDING&searchId=ac7fe503-874f-8626-321c-cb42030cfd21

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=233425542&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=25000&makeModelVariant1.modelDescription=70&pageNumber=1&scopeId=MB&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=ASCENDING&searchId=ac7fe503-874f-8626-321c-cb42030cfd21

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=225222487&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=25000&makeModelVariant1.modelDescription=70&pageNumber=1&scopeId=MB&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=ASCENDING&searchId=ac7fe503-874f-8626-321c-cb42030cfd21

_________________
Schöne Grüße aus der Oberpfalz, Michl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufhilfe Vespa Primavera 50
BeitragVerfasst: Fr 21. Sep 2018, 11:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Mai 2017, 15:36
Beiträge: 489
Wohnort: Stade
Vespa: GT200
Land: Deutschland
Die geringere Leistung kann aber uU auch von Vorteil sein. Meine Frau kam zB mit der recht spitzen Leistungscharakteristik der 2T nicht so gut zurecht. Ihr gefiel der vergleichsweise etwas zähe aber dafür harmonisch laufendere 4T deutlich besser. Stünde sie vor der Wahl bin ich zuversichtlich das sie jetzt den i-get nehmen würde weil ihr Leistung vollkommen latte ist und ihr die ruhigere Leistungsentfaltung sehr entgegen käme.

Vermutlich ist es am sinnvollsten wenn man beide einfach ausprobiert und dann entscheidet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufhilfe Vespa Primavera 50
BeitragVerfasst: Fr 21. Sep 2018, 15:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Sep 2018, 07:42
Beiträge: 17
Wohnort: 91541
Vespa: ET2 50 2T
Land: D
Vielen Dank für die zahlreichen Zuschriften!

Das mit dem "Vorjahresmodell" ist ne Idee, muß mal sehen ob es da was in meiner Nähe gibt.

Die gleichmäßige Leistungsentfaltung ist naürlich ein Argument. Ich muß ehrlich sagen das ich noch keine iGet gefahren bin, nur die 4T Vergaser. Da war zu meiner ET2 2T schon allein durch die "Taktung" weniger Abzug da. Habe halt Schiss das ich mit einem nochmal 1 PS schwächeren 4T mit 50 km/h am Berg starte und oben mit 20 km/h ankomme...

Kennt jmd. beide Modelle? :idea:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufhilfe Vespa Primavera 50
BeitragVerfasst: Fr 21. Sep 2018, 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Aug 2016, 18:30
Beiträge: 451
Wohnort: Augsburg
Vespa: LX 50 / V50 / PK50XL
Land: Deutschland
Ist das Anspringen überhaupt ein Kriterium bei der Vespa? Ich hatte noch NIE das Problem, dass meine Emilia nicht anspringt - seit über 17.000 km. Oder bin ich da eine Ausnahme?
Ich muß beim Anlassen einen Knopf drücken - noch niemals habe ich den Kickstarter betätigt. Knopf drücken, fertig >> dabei Gas geben ist nie erforderlich, läuft sofort. Ich glaube dieses Thema sollte man nicht so hoch aufhängen.
Ich habe allerdings keine ET und keine primavera, sondern die LX50 2T - aber da dürfte ja kein riesen Unterschied sein.

Grüße

Nooodles

_________________
Augsburg-Nizza-Tour: https://www.youtube.com/watch?v=6b5VuHAHKbg
Augsburg-Montenegro-Tour: https://www.youtube.com/watch?v=TPb-_nmRNpU
Augsburg-Südfrankreich-Tour: https://www.youtube.com/watch?v=qR6FlCEWOTE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufhilfe Vespa Primavera 50
BeitragVerfasst: Sa 22. Sep 2018, 07:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Sep 2018, 07:42
Beiträge: 17
Wohnort: 91541
Vespa: ET2 50 2T
Land: D
Naja, ich muß bei meiner ET2 schon, je nach Außen- und Betriebstemperatur, etwas am Gas spielen um Sie bei Laune zu halten. Stehen geblieben bin aber auch ich nie!

Die Frage war nur ob ein 4T und dann noch ein Einspritzer (wie der iGet) vom Startverhalten so zuverlässig ist wie ein Auto :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufhilfe Vespa Primavera 50
BeitragVerfasst: Sa 22. Sep 2018, 09:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:03
Beiträge: 476
Vespa: Sprint 50 4T 4V
Land: Deutschland
ABS hat keine 50er. Anspringen mit Viertelgas geht immer sofort bei 4V. Ohne Ring fährt die 60 km/h laut Tacho. 4V beschleunigt schneller. Wenn ich meinen A Führerschein habe kannste meine kaufen :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufhilfe Vespa Primavera 50
BeitragVerfasst: Sa 22. Sep 2018, 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Mai 2016, 20:28
Beiträge: 409
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland
Ich würde die neue iGet mal fahren, für sie sprechen der neue Scheinwerfer und die größeren (und deutlich hübscheren) Felgen.

Ob es das eine PS ausmacht weiß ich nicht, die Einspritzer hängen normalerweise besser am Gas und sind gleichmäßiger von der Kraftentfaltung als ein Vergaser. So meine Erfahrung.
Langsam sind die so oder so. Ich habe aktuell eine 4V und bis die mal vom Fleck kommt dauert es gruselig lang. Ich werde mir wohl wieder eine 2T kaufen und die 4T ersetzen. Meine S50 damals ging viel besser und lief 64 ohne Ring (echte nach GPS, Tacho knapp 70).

Ich würde immer eine 2T nehmen aber man muss es mögen, insbesondere dass sie deutlich lauter ist als der 4T.
Meine springt über den Kickstarter beim ersten Kick an, über den E Starter hilft aber etwas Gas geben, dann geht sie aber auch sofort an, damit hatte ich noch nie Probleme.

Also fahr die neue mal Probe, ich glaube nicht dass die schlechter ist als die 4V.

_________________
Gruß
Steffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufhilfe Vespa Primavera 50
BeitragVerfasst: Sa 22. Sep 2018, 19:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Sep 2018, 07:42
Beiträge: 17
Wohnort: 91541
Vespa: ET2 50 2T
Land: D
Was ist bei der iGet denn Leistungssteigernd zu machen? Ich habe von einer Malossi CDI gehört, stimmt das?

Mir reichen 55 Tacho-km/h und 50 echte.

Die ET2 2T würde ich als Kurzstreckenquetsche sowieso behalten; die 4T für längere Ausfahrten...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufhilfe Vespa Primavera 50
BeitragVerfasst: So 23. Sep 2018, 10:02 
Offline

Registriert: Mo 17. Jul 2017, 13:08
Beiträge: 22
Vespa: Sprint 50 2T
Land: BRD
Hi

Was ich als super no go empfinde ist das Fehlen des Kickstarters . Sich immer auf die Batterie und Startertechnik zu Verlasen find ich nach 35 Jahre Mofa,Moped und Roller Fahrens sehr gewöhnungsbedürftig.

Paule


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufhilfe Vespa Primavera 50
BeitragVerfasst: So 23. Sep 2018, 10:17 
Offline

Registriert: Fr 9. Mär 2018, 17:41
Beiträge: 121
Vespa: Primavera 50 4T
Land: NRW
_Paule_ hat geschrieben:
Was ich als super no go empfinde ist das Fehlen des Kickstarters .

Ich fahre eine der hier so unbeliebten Primavera 4T 3V mit Einspritztechnik.
Der Roller springt IMMER sofort an, egal ob eiskalt, warm oder heiß. Keine Spielerei mit dem Gasgriff, einfach das Knöpfchen drücken.

Wenn man das Fehlen des Kickstarters bemängelt, dann fehlt auch bei Autos die Kurbel im Kühlergrill.
Die Einspritzmotoren laufen die erlaubten 45 km/h . Mir würde im Traum nicht einfallen den Roller ( Neukauf) mit illegaler Software zu versehen, nur damit das Ding 5 km/h mehr läuft. Garantienansprüche? Wer braucht denn sowas :shock: :o .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufhilfe Vespa Primavera 50
BeitragVerfasst: So 23. Sep 2018, 10:44 
Offline

Registriert: Mo 17. Jul 2017, 13:08
Beiträge: 22
Vespa: Sprint 50 2T
Land: BRD
Hallo

Ja ich glaub dir ja das die Vespa jetzt top läuft .Aber was ist in vier jahren wenn alles etwas luft hat und die Batterie schwächelt . Na ja wir werden über die jahre hier im Forum sehn ob das neh gute idee war.

Paule


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufhilfe Vespa Primavera 50
BeitragVerfasst: So 23. Sep 2018, 11:05 
Offline

Registriert: Fr 9. Mär 2018, 17:41
Beiträge: 121
Vespa: Primavera 50 4T
Land: NRW
Du kurbelst dein Auto auch jeden Morgen an, oder?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de