Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Di 14. Aug 2018, 13:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 19. Aug 2016, 07:00 
Offline

Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:34
Beiträge: 7
Vespa: 150 Sprint
Land: Deutschland
Guten Morgen liebe Leute,

ich bräuchte mal Hilfe ...

Falls Jemand an seinem Roller zufällig einen Seitenwagen hat, es zufällig noch ein Heigl Chip sein sollte und dann noch unwahrscheinlicherweise :mrgreen: ein ET2/ET4 Rad anstelle des orignalen Anhänger-Stahlblechrades dranhaben sollte ... und wenn dieser Jemand dann auch noch so nett wäre und mir vielleicht Scans von den Unterlagen für die Eintragung und Brief zukommen lassen würde ... dann würde ich mich sehr glücklich schätzen.

Ich habe für meinen Chip beim Heigl einen Adapter für den ET2/ET4 gekauft mit der Bitte mir auch entsprechende Dokumente mitzuschicken. Bekam mit dem Adapter aber nur die Aussage, dass eine Eintragung der Felge auf dem Seitenwagen kein Problem wäre, weil die Felge ja grundsätzlich für den Verkehr zugelassen wäre.

Nun mag das in Bayern vielleicht der Fall sein, aber ich sitze (leider, was dieses Thema betrifft) in Hessen (Ich sage nur Bündelungsbehörde). Und ich habe die Befürchtung, dass die Hessischen TÜV-Ingenieure das vielleicht erst mit Dokumenten belegt haben möchten. Zumal ein Kollege aus einem anderen Roller-Forum von seinem TÜVler keine Alufelge für den Seitenwagen seines Rollergespannes eingetragen bekommt, weil dem Prüfer der Festigkeitsnachweis für die Felge fehlen würde (Da frage ich mich, ob es für die dorigen Anhänger-Pressblechfelgen so einen Nachweis überhaupt gibt?).

Oder muss ich mir eine zweite ET2/ET4 Felge besorgen und damit einen Abscherversuch machen lassen ... ? :twisted:

Also falls Jemand von Euch entsprechende Unterlagen hat, oder Jemanden kennt der welche haben könnte ... PLEASE! ;)

Danke und Gruß
Martin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 19. Aug 2016, 08:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2014, 10:47
Beiträge: 1036
Wohnort: Umkreis Bad Soden / Taunus
Vespa: GTS300ie ABS 2018
Land: Deutschland
Morschee !
Fahr doch mal zum TÜV in Hofheim ... was ich bisher gehört habe, sind die recht Firm und "Kulant"
Mir hatten die schnell und informativ zu den dann dort abgenommenen BiTubos in meiner GTS weitergeholfen.
Eventuell direkt mit deiner Vespe und montiertem Beiwagen (mit dessen Originalrad und neuer Halterung)
hin fahren und "dumme" Fragen stellen ... vorbereitend auf ein Kurzgutachten zu Eintrag (41€).
Vielleicht hast ja Glück ;)

_________________
Luzzie ... eine italienische Lady, die abgeht wie se heißt, weil se denkt hinter der nächst Eck gibts Frei-Eis ... oder ´n Schobbe Ebbelwoi
Nel dubbio - accelera! :vespa:

Bild schluckte die Luzzie2. - - - In Memoriam Luzzie1 († Fr. 13.7.2018) - - - Bild schluckte die Luzzie1.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de