Tief im Westen

Hier können sich neue Mitglieder vorstellen!
Antworten
Nachricht
Autor
Westa
Beiträge: 2
Registriert: Mi 21. Sep 2022, 15:20
Vespa: GTS300 HPE
Land: Deutschland

Tief im Westen

#1 Beitrag von Westa » Mi 21. Sep 2022, 15:27

Guten Tag Zusammen,

ich habe mich soeben angemeldet und möchte mich kurz vorstellen.

49 Jahre, Zweirraderfahrung zuletzt mit nem 50er Roller vor über 30 Jahren, aus Aachen. Ich möchte mir einen kleinen Traum erfüllen und im nächsten Jahr zu meinem 50igsten eine GTS300 HPE fahren. Hierzu werde ich Anfang 2023 mit dem Motorradführerschein beginnen. Ich möchte meine GTS umbauen und bin gespannt auf den Austausch mit Euch. Ebenso interssieren mich Touren und Reisen mit der Vespa.

Beste Grüße aus Aachen

UniTracker
Beiträge: 44
Registriert: Sa 27. Aug 2022, 09:19
Vespa: GTS 300 SuperSport
Land: Deutschland

Re: Tief im Westen

#2 Beitrag von UniTracker » Mi 21. Sep 2022, 15:32

Dachte erst, hier geht es ums Wetter ;-)

Sehr guter Plan!
Gute Motorradfahrschule raussuchen mit mitfahrendem Fahrlehrer ist hierbei zu empfehlen.

Wenn Du frisch Führerschein machst auf nem Moped und dann direkt auf ne 300er umsteigst, ist das schon eine Umstellung, aber da du ja Roller Erfahrung hast, ist das ja kein Problem.

Kann natürlich dann sein, du du, wenn du den Lappen hast, beides fahren willst, stell dich da schon mal drauf ein…. ;-)

Viele Grüsse


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
holgs
Beiträge: 68
Registriert: Di 27. Aug 2019, 01:01
Vespa: GTS 300+Primavera S
Land: Deutschland
Wohnort: Essen

Re: Tief im Westen

#3 Beitrag von holgs » Do 22. Sep 2022, 08:59

Westa hat geschrieben:
Mi 21. Sep 2022, 15:27
49 Jahre, Zweirraderfahrung zuletzt mit nem 50er Roller vor über 30 Jahren, aus Aachen. Ich möchte mir einen kleinen Traum erfüllen und im nächsten Jahr zu meinem 50igsten eine GTS300 HPE fahren. Hierzu werde ich Anfang 2023 mit dem Motorradführerschein beginnen.
UniTracker hat geschrieben:
Mi 21. Sep 2022, 15:32
Wenn Du frisch Führerschein machst auf nem Moped und dann direkt auf ne 300er umsteigst, ist das schon eine Umstellung, aber da du ja Roller Erfahrung hast, ist das ja kein Problem.

Kann natürlich dann sein, du du, wenn du den Lappen hast, beides fahren willst, stell dich da schon mal drauf ein…. ;-)
Hi Westa, herzlich willkommen hier im Forum!

Das ging uns (meiner Frau und mir) mit 49 Jahren ganz ähnlich - hier unsere kleine Geschichte dazu. Nach einer kurzen Etappe mit zwei Primavera 50ern haben wir uns im ersten Coronajahr 2020 und bevorstehenden 50. Geburtstag in den Kopf gesetzt, eine 300‘er fahren zu wollen und dafür, trotz der widrigen Umstände zu dieser Zeit, erfolgreich den offenen A-Führerschein absolviert.

Statt dann wie geplant eine bzw. zwei GTS zu kaufen, sind es dann zuerst zwei größer motorisierte Honda-Motorräder geworden (oh, welch Frevel, aber wenn schon, denn schon 😁) und wir haben damit schon viele tausend Kilometer genossen 😊.

Das sollte aber nicht lange so bleiben 😎… als wir erstmals nach etwas über einem halben Jahr, als wir die Fuffies zur nächsten Inspektion in die Werkstatt brachten (die haben wir nämlich behalten), eine GTS 300 Racing Sixties als Leihmaschine für einen Tag fahren konnten, war es um meine Frau geschehen 🥰 und sie bekam die GTS nicht mehr aus dem Kopf…

Da ich anfangs nicht so von dieser Idee überzeugt war, hatte Frau einen cleveren Schachzug angewendet und statt der von ihr präferierten mintfarbenen Vespa (Verde Relax), welche derzeit als 300‘er nicht auf Lager war, mich überzeugen können, stattdessen die aktuelle 300’er Touring in dunkelgrau zu kaufen, falls ich „auch mal Lust haben sollte, damit zu fahren“… und da sie diese selber bezahlen wollte, gab es keine wirklichen Ablehnungsgründe mehr hierfür zu entgegnen und so gesellte sich nur wenige Tage später die GTS 300 Touring aus dem verfügbaren Bestand unseres Händlers zu unserem Zweirad-Fuhrpark dazu 😂.

Wie gesagt, ein cleverer Schachzug meiner Frau, wie sich im Nachhinein herausstellte, denn ich hatte natürlich mehr als erwartet Lust dazu, immer häufiger mit der „kleineren“ und wendigeren GTS, im Vergleich zu unseren
deutlich größeren und schwereren Motorrädern, auch mal zwischendurch zum Einkaufen oder zur Arbeit damit zu fahren.

Also konnte meine Frau ihren gut durchdachten Plan vollenden und bestellte nur einen Monat später noch eine im Vorlauf befindliche neue GTS 300 in ihrem bevorzugten Farbton Verde Relax für sich dazu und offenbarte mir, dass sie die graue im Grunde schon für mich ausgesucht hatte 👍😘.

Gesagt getan und nur einen Monat später wurde die frisch eingetroffene GTS für meine Frau beim Händler angeliefert, zugelassen und konnte abgeholt werden, so dass wir seitdem mal mit den Vespas oder Motorrädern unterwegs sind und auch mit beiden eine Menge Spaß haben und viele schöne Touren unternehmen!

Also - Go for it! - und genieße es, du wirst es sicher nicht bereuen! Und berichte hier mal weiter wie es mit dem Führerschein und Kauf weitergeht!
VG, Holger
--
Instagram: https://instagram.com/sidfame

GTS 300 Verde Relax+Grau Travolgente 2021
2 x Primavera S Rosso Profondo 2019
Honda NC750S+X 2020

Bild Bild Bild
Bild Bild Bild

UniTracker
Beiträge: 44
Registriert: Sa 27. Aug 2022, 09:19
Vespa: GTS 300 SuperSport
Land: Deutschland

Re: Tief im Westen

#4 Beitrag von UniTracker » Do 22. Sep 2022, 09:21

Sehr coole Story, die ich so gut nachvollziehen kann.

Was man definitiv sagen kann, dass man die Vespa öfter herausholt als ein Moped, das Vespa fahren ist lockerer und entspannter, da greift man also öfter mal zum Zweirad als zum Auto.

Zudem ist die Akzeptanz größer , eine Vespa zb am Rande einer Fußgängerzone oder ähnlichem abzustellen, wo man mit einem Moped schon als Störsender Fremdkörper wahrgenommen wird.

Wie gesagt, beides hat seinen spezifischen Reiz, aber wenn man bei einem Roller so gut motorisiert ist wie mit einer 300er Vespa, dann kann ich auch verstehen, dass man das Moped fahren lässt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
MrMirk
Beiträge: 1707
Registriert: So 16. Dez 2018, 19:10
Vespa: GTS 250 2015
Land: Deutschland
Wohnort: Leverkusen

Re: Tief im Westen

#5 Beitrag von MrMirk » Do 22. Sep 2022, 10:01

holgs hat geschrieben:
Do 22. Sep 2022, 08:59
Westa hat geschrieben:
Mi 21. Sep 2022, 15:27
49 Jahre, Zweirraderfahrung zuletzt mit nem 50er Roller vor über 30 Jahren, aus Aachen. Ich möchte mir einen kleinen Traum erfüllen und im nächsten Jahr zu meinem 50igsten eine GTS300 HPE fahren. Hierzu werde ich Anfang 2023 mit dem Motorradführerschein beginnen.
UniTracker hat geschrieben:
Mi 21. Sep 2022, 15:32
Wenn Du frisch Führerschein machst auf nem Moped und dann direkt auf ne 300er umsteigst, ist das schon eine Umstellung, aber da du ja Roller Erfahrung hast, ist das ja kein Problem.

Kann natürlich dann sein, du du, wenn du den Lappen hast, beides fahren willst, stell dich da schon mal drauf ein…. ;-)
Hi Westa, herzlich willkommen hier im Forum!

Das ging uns (meiner Frau und mir) mit 49 Jahren ganz ähnlich - hier unsere kleine Geschichte dazu. Nach einer kurzen Etappe mit zwei Primavera 50ern haben wir uns im ersten Coronajahr 2020 und bevorstehenden 50. Geburtstag in den Kopf gesetzt, eine 300‘er fahren zu wollen und dafür, trotz der widrigen Umstände zu dieser Zeit, erfolgreich den offenen A-Führerschein absolviert.

Statt dann wie geplant eine bzw. zwei GTS zu kaufen, sind es dann zuerst zwei größer motorisierte Honda-Motorräder geworden (oh, welch Frevel, aber wenn schon, denn schon 😁) und wir haben damit schon viele tausend Kilometer genossen 😊.

Das sollte aber nicht lange so bleiben 😎… als wir erstmals nach etwas über einem halben Jahr, als wir die Fuffies zur nächsten Inspektion in die Werkstatt brachten (die haben wir nämlich behalten), eine GTS 300 Racing Sixties als Leihmaschine für einen Tag fahren konnten, war es um meine Frau geschehen 🥰 und sie bekam die GTS nicht mehr aus dem Kopf…

Da ich anfangs nicht so von dieser Idee überzeugt war, hatte Frau einen cleveren Schachzug angewendet und statt der von ihr präferierten mintfarbenen Vespa (Verde Relax), welche derzeit als 300‘er nicht auf Lager war, mich überzeugen können, stattdessen die aktuelle 300’er Touring in dunkelgrau zu kaufen, falls ich „auch mal Lust haben sollte, damit zu fahren“… und da sie diese selber bezahlen wollte, gab es keine wirklichen Ablehnungsgründe mehr hierfür zu entgegnen und so gesellte sich nur wenige Tage später die GTS 300 Touring aus dem verfügbaren Bestand unseres Händlers zu unserem Zweirad-Fuhrpark dazu 😂.

Wie gesagt, ein cleverer Schachzug meiner Frau, wie sich im Nachhinein herausstellte, denn ich hatte natürlich mehr als erwartet Lust dazu, immer häufiger mit der „kleineren“ und wendigeren GTS, im Vergleich zu unseren
deutlich größeren und schwereren Motorrädern, auch mal zwischendurch zum Einkaufen oder zur Arbeit damit zu fahren.

Also konnte meine Frau ihren gut durchdachten Plan vollenden und bestellte nur einen Monat später noch eine im Vorlauf befindliche neue GTS 300 in ihrem bevorzugten Farbton Verde Relax für sich dazu und offenbarte mir, dass sie die graue im Grunde schon für mich ausgesucht hatte 👍😘.

Gesagt getan und nur einen Monat später wurde die frisch eingetroffene GTS für meine Frau beim Händler angeliefert, zugelassen und konnte abgeholt werden, so dass wir seitdem mal mit den Vespas oder Motorrädern unterwegs sind und auch mit beiden eine Menge Spaß haben und viele schöne Touren unternehmen!

Also - Go for it! - und genieße es, du wirst es sicher nicht bereuen! Und berichte hier mal weiter wie es mit dem Führerschein und Kauf weitergeht!
Gute Frau :klatschen:
lebe dein ändern

Benutzeravatar
holgs
Beiträge: 68
Registriert: Di 27. Aug 2019, 01:01
Vespa: GTS 300+Primavera S
Land: Deutschland
Wohnort: Essen

Re: Tief im Westen

#6 Beitrag von holgs » Do 22. Sep 2022, 11:39

MrMirk hat geschrieben:
Do 22. Sep 2022, 10:01
Gute Frau :klatschen:
Das ist sie und sieht auch im Ledereinteiler klasse aus 🏍 🤗

https://www.instagram.com/666waldfee

Dazu noch eine kleine Anekdote - unser Hondahändler hatte sie so eingeschätzt, dass sie ein Freund zünftiger Musik sein könnte und hatte ihr ein Fahrzeug aus dem Bestand mit der Fahrgestellnummer „666“ am Ende rausgesucht - behauptete er zumindest 😂. Dies spiegelt sich nun auch in ihrem Insta-Accountnamen wider und was soll ich sagen - er hatte recht 😊🤟

UniTracker
Beiträge: 44
Registriert: Sa 27. Aug 2022, 09:19
Vespa: GTS 300 SuperSport
Land: Deutschland

Re: Tief im Westen

#7 Beitrag von UniTracker » Do 22. Sep 2022, 11:47

holgs hat geschrieben:
MrMirk hat geschrieben:
Do 22. Sep 2022, 10:01
Gute Frau :klatschen:
Das ist sie und sieht auch im Ledereinteiler klasse aus Bild Bild

https://www.instagram.com/666waldfee

Dazu noch eine kleine Anekdote - unser Hondahändler hatte sie so eingeschätzt, dass sie ein Freund zünftiger Musik sein könnte und hatte ihr ein Fahrzeug aus dem Bestand mit der Fahrgestellnummer „666“ am Ende rausgesucht - behauptete er zumindest Bild. Dies spiegelt sich nun auch in ihrem Insta-Accountnamen wider und was soll ich sagen - er hatte recht BildBild
The number of the Beast und so gell….


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Westa
Beiträge: 2
Registriert: Mi 21. Sep 2022, 15:20
Vespa: GTS300 HPE
Land: Deutschland

Re: Tief im Westen

#8 Beitrag von Westa » Sa 24. Sep 2022, 11:31

Danke für die freundliche Begrüßung. @unitracker musste meine Überschrift nochmal lesen, um das mit dem Wetter zu checken 😅
@holgs tolle Geschichte und clevere Frau. Und ja, sieht auch im Ledereinteiler fesh aus 👍🏻.
Liebe Grüße

Antworten