Die Wiener Elfriede

Hier können sich neue Mitglieder vorstellen!
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Elfriede
Beiträge: 9
Registriert: Mi 12. Jan 2022, 19:47
Vespa: P200E
Land: Österreich

Die Wiener Elfriede

#1 Beitrag von Elfriede » Do 13. Jan 2022, 19:00

Aloha, bin neu hier. :vespa:
Seit 21 Jahren besitze ich eine P200E ("Elfriede"), die brav und un-getunt ihren Dienst im Wiener Strassengewusel versieht.
Vor 10 Jahren habe ich ein kleines Motorservice gemacht und heuer das Projekt "Elfriede-Reloaded" gestartet:
- Neuer Kabelbaum
- Zündplatte neu verkabelt
- Alle Lager und SiRi im Motor getauscht, Dichtungen eh´ klar
- diverse Gummiteile und Benzinschlauch getauscht
- alle Seile nebst Hüllen getauscht
- Radkasten und Kotflügel innen entrostet und teil-lackiert
- geölt, geschmiert, geputzt
Wer mehr- oder weniger schmutzige Bilder sehen möchte, sei verwiesen auf: https://www.facebook.com/media/set/?set ... 563&type=3

Derzeit ist alles wieder an seinem Platz, jedoch plagen mich leider Startprobleme (siehe https://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=57261) und ich befürchte ich muss den Motor noch einmal zerlegen um die Kurbelwellen-SiRis zu checken

Da ich - wie der Herr der Finsternis - in einer dunklen Ecke der Garage (mit Minutenlicht) agiere (Stirnlampe und Akku-Werkstattleuchte) schleppe ich den Motor einen Häuserblock weiter in den Keller zum Zerlegen. Solange mich der Hausdrache :teufel: dabei nicht erwischt ist alles gut.

Soweit so kurz
2-Takt = Vollgas/Bremsen

Antworten