Gruß aus dem Südwesten

Hier können sich neue Mitglieder vorstellen!
Antworten
Nachricht
Autor
GrafKrolock
Beiträge: 226
Registriert: Di 31. Dez 2019, 16:44
Vespa: Primavera 150
Land: Deutschland

Gruß aus dem Südwesten

#1 Beitrag von GrafKrolock » Mo 13. Jan 2020, 21:47

Hallo zusammen,

hab zwar schon einige Beiträge geschrieben, aber mich noch gar nicht vorgestellt, was ich hier gerne nachhole, insbesondere die Zweiradhistorie betreffend. Ich bin 48 Jahre, komme also aus dem Freiburger Umland und warte sehnsüchtig auf meine erste Vespa, eine Primavera 150, die nächste Woche geliefert werden soll.

Ob das eine gute Entscheidung war, wird sich zeigen, denn technisch bin ich nicht ganz vorurteilsfrei, habe ich doch seinerzeit anno 1998 bereits über die italienische Ingenieurskunst schimpfen müssen, als mein fabrikneuer TPH 50 regelmäßig die Batterie überladen und durch die austretende Säure den Auspuff versaut hat. Dass man alle Schrauben des Variodeckels von außen lösen konnte bis auf eine, wofür dann die halbe Karosse runtermusste, war das nächste Meisterstück. Na gut, trotzdem hatte das Teil dann irgendwann einen 70er Zylinder drauf und starb wenige Jahre drauf an einem Pleuellagerschaden an der Kurbelwelle, vermutlich infolge eines gerissenen Ölpumpenzahnriemens...

Weiter ging es mit einer gebrauchten Piaggio Free, gleicher Motor, große Räder, ein Oma-Roller zu Unrecht, denn vom Fahrgefühl her super und unvergleichlich leicht wartbar, denn Vergaser und Co. waren frei zugänglich. Wer an eine Free rankommt und überlegt eine alte Plastik-50er zu kaufen, sollte zuschlagen!

Nachdem das gute Stück schließlich geklaut und im besten Freiburger Elite-Wohnviertel abgefackelt aufgefunden worden war, stand zwischenzeitlich ein A-Lappen zur Verfügung und es konnte mit einem gebrauchten SKR 125 weitergehen. Zweitakt, laut, stinkend, aber mords Beschleunigung. Dass das Ding mehr Sprit verbrauchte als mein Auto heute (5,5 Liter), macht diese Bauart heute wohl nur bedingt lohnenswert zum Kaufen. Die eine Variodeckelschraube unter der Verkleidung gabs hier übrigens auch...

Der aktuelle Roller ist nun (noch) ein Honda Wave 110i. Eigentlich kein Roller, sondern ein Motorrad im Rollergewand. Aber nun auch mit bereits knapp 40.000 km seit 2012 und dem zweiten Zylinder. An und für sich ein super Gefährt für Überland, in der Stadt ist die Schalterei eher nervig, da man nie mehr als einen Gang hoch oder runter schalten kann, ohne einzukuppeln.

Hm, man merkt vielleicht, Roller ist für mich schon in hohem Maße ein Nutzfahrzeug, denn ich fahre rund ums Jahr damit zur Arbeit und sonst wo hin. Es sei erwähnt, dass außerdem eine BMW in der Garage steht, wenn es mal um längere Touren geht.
Insofern die aktuelle Entscheidung für eine Primavera vielleicht nicht so ganz vernünftig, aber ich bin doch so verliebt...

Benutzeravatar
usalabici
Beiträge: 449
Registriert: Do 1. Sep 2016, 20:15
Vespa: GTS300
Land: Deutschland
Wohnort: Allerurstromtal

Re: Gruß aus dem Südwesten

#2 Beitrag von usalabici » Do 16. Jan 2020, 20:36

Na dann, ein nachträgliches Willkommen im Forum. Mit Vorfreude kann man sich auch schon mal ein paar Arbeitswochen versüssen...
So Gates nicht!

Antworten