Vespa - Ich löse meine Sammlung auf. Schnauze voll ....

Für alles was ihr zu verkaufen habt! Kauftipps: Wo gibts was!
Antworten
Nachricht
Autor
Zwetschgendatschi
Beiträge: 17
Registriert: So 6. Mär 2022, 19:20
Vespa: Et2 ET4
Land: Deutschland

Vespa - Ich löse meine Sammlung auf. Schnauze voll ....

#1 Beitrag von Zwetschgendatschi » Do 12. Mai 2022, 08:29

Jetzt ist es soweit. Ich bin mit meiner LX 50 stehengeblieben und musste wieder mal nach Hause schieben......
Ich habe jetzt die Schnauze gestrichen voll. Ständig ist an den Kisten irgendwas. Ständig :evil:
Und das OBWOHL ich wirklich wartungsmäßig dahinter bin. Es reicht. Ich habe die Schnauze nach 5 Jahren Rumschrauben
gestrichen voll. Nehm es mir nicht übel - aber ich kann und will einfach nicht mehr Schrauben...

Ich verkaufe daher jetzt meine Sammlung :

1. Vespa Et2, silber, 32 TKM, läuft, angemeldet ---------- 850 €
2. Vespa Et2, livornoblau, läuft, angemeldet---------------1290 €
3. Vespa ET4, silber, ATM 12000, Chrompaket, angemeldet ............1899 €
4. Vespa LX 50, schwarz, 14800 km, Tourenscheibe hoch, ..............1700 €
5. Vespa ET2, schwarz, 8000 km, zum Fertigstellen nach Reparatur...1000 €
6. Vespa Ersatzteilrägermaschine Et4/ET2 Rahmen ohne Papiere, Motor 50 ccm, und und und

Die Preise sind keine VB sondern Festpreise, weil ich soviel investiert habe
und trotzdem immer was mit den Kisten ist...................

Wer Interesse hat: Bitte Anrufen: 0152 - 22394454
Beste Grüße aus Augsburg: Zwetschgendatschi (Uwe)

Hinweis an den Administrator: Das ist eine andere Handynummer, als die hinterlegte.
Grund: Anderes kleines Handy zum Mitnehmen nur für diese Sammlungsauflösung !

Benutzeravatar
GTS77
Beiträge: 628
Registriert: Di 4. Jun 2019, 14:59
Vespa: GTS 300 HPE/BMW R18B
Land: Deutschland
Wohnort: Ammersbek

Re: Vespa - Ich löse meine Sammlung auf. Schnauze voll ....

#2 Beitrag von GTS77 » Do 12. Mai 2022, 10:12

Wenn man einen Fuhrpark oder eine Sammlung von Young- bzw.Oldtimer hat, dann sind regelmäßige Reparaturen doch völlig normal. Egal ob Zweirad oder Vierrad, an solchen "Schätzchen" gibt es doch immer etwas zu tun. Jeder Liebhaber von älteren Fahrzeugen kann ein Lied von Reparaturen und Ausfällen singen. Die brauchen eben viel Liebe und Pflege. Kauf dir eine aktuelle Vespa und das "Schrauben" sollte dann erst einmal Geschichte sein.

Eine Vorstellung mit "FESTPREIS" kann man gerne haben, aber letztendlich regelt der Markt die Preise. Investiertes Geld in Arbeit und Reparaturen bekommt man unterm Strich so gut wie nie wieder heraus - vielleicht nur bei einem seltenem restauriertem Modell.

Trotz alle dem viel Erfolg beim Verkaufen - kannst ja hier mal berichten, was letztendlich daraus geworden ist.
GTS 300 hpe - il gigante bianco

Zwetschgendatschi
Beiträge: 17
Registriert: So 6. Mär 2022, 19:20
Vespa: Et2 ET4
Land: Deutschland

Re: Vespa - Ich löse meine Sammlung auf. Schnauze voll ....

#3 Beitrag von Zwetschgendatschi » Do 12. Mai 2022, 10:26

Hallo GTS77,
danke für die Aufklärung. Ich bin Mitte 50 undist keine Lösung. Ich habe schon Jahrzehnte lang Oldtimer. Speziell Motorräder.
Abre mal ehrlich - an meinen Hondas beispielsweise muß man nicht halbsoviel Schrauben wie an den Vespas. Leider sind die Dinger nicht so gebaut, dass man irgendwann mal "durch" ist mit der Schreiberei. Die CDs sind unzuverlässig, die Benzinhähne, die Vergaser, Scheiß Sitzbankscharniere, Rostauspuffe (oder heißt es Auspuffe :-))...) usw. usw
Ich weiß, so etwas will kein Vespisti hören (war ja selber viele Jahre einer und finde das italienische Gefühl auf Rollern immer noch geil), aber im Vergleich mit anderen Marken ist die Qualität aus Pontedera eher bescheiden.
Sich eine neue zu kaufen um der Schreiberei zu entgehen ist für mich keine Alternative. Zu teuer die Dinger neu und optisch finde ich die alten schöner...
Vielleicht behalte ich ja eine - aber dann "lasse" ich Schrauben...

Dr.Mabusse
Beiträge: 1299
Registriert: So 4. Sep 2016, 09:12
Vespa: mehrere
Land: Deutschland

Re: Vespa - Ich löse meine Sammlung auf. Schnauze voll ....

#4 Beitrag von Dr.Mabusse » Do 12. Mai 2022, 19:20

Dazu muß eine Vespa nicht alt sein.

Neufahrzeuge sind nach meiner Erfahrung auch nicht besser.
Was sich m.E. hier im Forum widerspiegelt.

administrator100
Beiträge: 129
Registriert: Mo 26. Sep 2016, 21:33
Vespa: px125, px221
Land: deutschland

Re: Vespa - Ich löse meine Sammlung auf. Schnauze voll ....

#5 Beitrag von administrator100 » Fr 13. Mai 2022, 10:41

ich hatte mit japanischen herstellern im automatikrollerbereich auch ständige probleme.
das paradoxe ist, dass ich mit den schaltern fahre, nie probleme habe. als beispiel die px 125, seit 9 jahren im täglich gebrtauch nichts weiter als öl und zündkerzenwechsel und 1x vergaser auspussten. allerdings hat mir der winterbetrieb problem veranstaltet.....bremse, schaltrohr....:-))

Benutzeravatar
krisu
Beiträge: 964
Registriert: Do 15. Nov 2018, 18:03
Vespa: GTS300rs | GTV300ie
Land: D
Wohnort: Nbg

Re: Vespa - Ich löse meine Sammlung auf. Schnauze voll ....

#6 Beitrag von krisu » Fr 13. Mai 2022, 10:52

Vielleicht nochmal ein paar Nächte drüber schlafen, Bestand nur etwas reduzieren und die (Vespa) Welt sieht schon wieder ganz anders aus :bier:

JojoNeuss
Beiträge: 117
Registriert: Mo 5. Jul 2021, 19:13
Vespa: Primavera 125iget E5
Land: Deutschland

Re: Vespa - Ich löse meine Sammlung auf. Schnauze voll ....

#7 Beitrag von JojoNeuss » Fr 13. Mai 2022, 15:02

So ein Entschluss ist tragisch aber für mich absolut nachvollziehbar. Ich habe auch nur noch eine neue Vespa im Bestand, mal sehen wie lange noch.
Die Honda im Bestand 2006 komplett neu aufgebaut und seit dem nur Wartung nach Serviceplan und die hat noch nie außer der Reihe rumgezickt! Auch die anderen Honda die ich aufgebaut habe und zwischenzeitlich weggegeben habe machen ihren neuen Besitzern viel Freude und wenig Ärger (aber alles keine Roller).
Irgendwann verliert man aber auch die Lust am Schrauben und möchte nur noch genießen, liegt vielleicht auch am älter werden, geht mir zumindest so.

ApeixGTS
Beiträge: 254
Registriert: Do 12. Nov 2020, 19:43
Vespa: GTS 300,PV125,Ape50
Land: Deutschland

Re: Vespa - Ich löse meine Sammlung auf. Schnauze voll ....

#8 Beitrag von ApeixGTS » Fr 13. Mai 2022, 18:26

Ja, kann ich bestätigen, dass die Lust am Schrauben vergeht mit den Jahren. Wartungsarbeiten sind ja o.k., aber ständig reparieren, hab ich auch keine Lust mehr drauf. Muss am sinkenden Testosteronspiegel liegen😆. Das war auch der Grund für die Trennung von meiner PX. Habe es nicht bereut und bin glücklich mit meiner GTS, auch wenn die Wartung bei dem Modell auch nicht gerade wenig ist.

Zwetschgendatschi
Beiträge: 17
Registriert: So 6. Mär 2022, 19:20
Vespa: Et2 ET4
Land: Deutschland

Re: Vespa - Ich löse meine Sammlung auf. Schnauze voll ....

#9 Beitrag von Zwetschgendatschi » Fr 13. Mai 2022, 19:23

Hallo Leute,
Mittlerweile habe ich mich etwas abgeregt. Die ET4 ist verkauft und die Livornoblaue et2 fährt (derzeit) ohne Mucken. Vielleicht einfach mal etwasn Abstand nehmen......
grüße

Antworten