Frage an die Juristen......

Alles was sonst keinen Platz findet. Off Topic!
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Jürmker
Beiträge: 1479
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 16:29
Vespa: GT200
Land: NRW
Wohnort: in Ostwestfalen-Lippe

Frage an die Juristen......

#1 Beitrag von Jürmker » Mi 25. Mär 2020, 21:10

Schadenersatz laut § 249 BGB
Das einem jeden Recht gescheh', so steht es heut' im BGB.
So hat der Schuldige in Schadensfällen den alten Zustand wieder herzustellen,
dieser würde noch besteh'n, wenn das Gescheh'ne nicht gescheh'n.

Der Fall

Ein Biker, der es eilig hat, fährt durch die Straßen einer Stadt.
Er achtet nicht des Weg's genau und fährt so gegen eine Frau,
die in dem Umstand sich befindet, die Hoffnung auf ein Kind begründet.
Aufprall und auch jäher Schreck nahmen ihr die Hoffnung weg.


Die große Frage

Hat, so stellt sich nun die Frage, der Biker im Fall der Klage,
als Schuldiger in Schadensfällen, den Zustand wieder herzustellen?

Und immer schön fröhlich und gesund bleiben.
Gruß
Uli

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 6707
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Frage an die Juristen......

#2 Beitrag von mikesch » Mi 25. Mär 2020, 22:04

Sorry, bin kein Jurist, aber Hobbydichter.
Selbst gedichtet?
Falls ja, Respekt.

Leider etwas sinnfrei.
Der Sinn eines Textes wird oft überbewertet, wichtig ist das man sich in diesen Tagen irgendwie beschäftigt.
Mir ist auch sooo laaangweilig.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Benutzeravatar
Jürmker
Beiträge: 1479
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 16:29
Vespa: GT200
Land: NRW
Wohnort: in Ostwestfalen-Lippe

Re: Frage an die Juristen......

#3 Beitrag von Jürmker » Mi 25. Mär 2020, 22:31

Nein, nicht selbst gedichtet.

"Der Sinn eines Textes wird oft überbewertet, wichtig ist das man sich in diesen Tagen irgendwie beschäftigt."

Habe mich nur erinnert, dass dieses kleine Gedicht (Urheber mir nicht bekannt) zur Zeit meiner Ausbildung mal zur Sprache kam.
Gruß
Uli

Vollhorst
Beiträge: 1516
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 10:07
Vespa: Ohne ABS u. Garantie
Land: Warnwestenland

Re: Frage an die Juristen......

#4 Beitrag von Vollhorst » Do 26. Mär 2020, 08:35

Das war dann wahrscheinlich ungefähr zu der Zeit, als auch Fips Asmussen auf dem Höhepunkt seiner Karriere war, oder? :lol:

Benutzeravatar
Jürmker
Beiträge: 1479
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 16:29
Vespa: GT200
Land: NRW
Wohnort: in Ostwestfalen-Lippe

Re: Frage an die Juristen......

#5 Beitrag von Jürmker » Do 26. Mär 2020, 09:26

Das Gedicht habe ich Ende der 70er Jahre gehört.
Zu Fips Asmussen kann ich nichts sagen.
Gruß
Uli
Gesendet von meinem Atari 2600

Benutzeravatar
schmoelzer
Beiträge: 1214
Registriert: So 8. Jun 2014, 18:52
Vespa: GTS 300, Sprint Velo
Land: Thüringen
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Juristen......

#6 Beitrag von schmoelzer » Do 26. Mär 2020, 13:30

nett gedichtet aber einfach nur ein schlüpfriger Witz, worüber in den 70ern noch gelacht wurde.Ich finde schlüpfrige Witze dieser Art nichtmal zum Schmunzeln, geschweige denn zum Lachen.

Benutzeravatar
Jürmker
Beiträge: 1479
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 16:29
Vespa: GT200
Land: NRW
Wohnort: in Ostwestfalen-Lippe

Re: Frage an die Juristen......

#7 Beitrag von Jürmker » Do 26. Mär 2020, 19:17

@ schmoelzer
Entschuldige bitte, wenn ich Dich mit dem Zitat einer nicht ernst gemeinten Frage eines Jurastudenten in Deinen Gefühlen verletzt habe.
Sorry.
Kommt nicht wieder vor.
Gruß
Uli
Gesendet von meinem Atari 2600

Phil
Beiträge: 26
Registriert: So 23. Feb 2020, 18:37
Vespa: GTS300
Land: D

Re: Frage an die Juristen......

#8 Beitrag von Phil » Do 26. Mär 2020, 19:33

Ich wuerde je nach konstitution der geschaedigten eventuell naturalrestitution anbieten.

Antworten