Warum in die Ferne schweifen ...

Alles zum Thema Touren!
Antworten
Nachricht
Autor
Sfera R.I.P.
Beiträge: 461
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 14:30
Vespa: GTS 250
Land: Deutschland
Wohnort: Untermain

Warum in die Ferne schweifen ...

#1 Beitrag von Sfera R.I.P. » Mo 6. Mai 2019, 08:56

Ist eine GTS auch tauglich für eine Mehrtagestour mit Sozia, Kälte und Regenwarnung?

Um die Antwort nicht lange suchen zu müssen: eindeutig ja!

Am Morgen des 1. Mai kam bei strahlendem Wetter die spontane Idee auf, den Odenwald und die Bergstraße fünf Tage lang mit der GTS zu erkunden. Allerdings sagte der Wetterbericht sinkende Temperaturen und zunehmenden Regen voraus. Bei einer Maximalentfernung von rund 100 km haben wir die Drohung aber nicht ganz so ernst genommen. Hotels vor Ort sollten zu finden sein.

Kleinen Rucksack ins Topcase, Sea'n'Sand-Tasche in den Tunnel und Regenzeug unter die Sitzbank, einmal voll tanken und ab in den Odenwald. Zwei Tage lang kreuz und quer südwärts durch malerische Landschaften und wunderschöne Örtchen. Ab Freitag sollte es abkühlen und auch Regen geben, also runter in die Rheinebene nach Speyer und dann langsam wieder nordwärts Richtung Zwingenberg. Am Samstag Vormittag ein ausgiebiger Museumsaufenthalt in Mannheim bis der Regen nachließ. Anschließend im unverhofften Sonnenschein wieder die Bergstraße entlang. Sonntags dann bei frischen 6-10 Grad durch Otzberg, den nördlichen Odenwald und den Bachgau zurück nach Aschebersch.

Fazit: 583 km sind auch in einem kleinen Radius schnell beisammen und wischen auch einer kälteempfindlichen Sozia nicht das Lächeln aus dem Gesicht. Das Wetter ist mit einem Plan B auch kein Problem. Die Navigation mit dem iPhone am Quadlock-Adapter (und Powerbank in der Sea'n'Sand-Deckeltasche) klappt hervorragend. Leichter Regen und frische Temperaturen sind mit halbhoher Scheibe komfortabel abwetterbar und mein Sitzfleisch hat auf der Vespa auch keine Probleme.

... und es hat Spaß gemacht.

Benutzeravatar
Motorix
Beiträge: 49
Registriert: Di 21. Aug 2018, 14:11
Vespa: GTS 300,Sprint 4t 50
Land: Deutschland

Re: Warum in die Ferne schweifen ...

#2 Beitrag von Motorix » Mo 6. Mai 2019, 11:10

Moin, das hört sich gut an und scheint ein toller Ausflug gewesen zu sein.
Viel Grüße

Hadie :gitarre:
I don't know where I'm goin'
But I sure know where I've been
Hanging on the promises in songs of yesterday
An' I've made up my mind, I ain't wasting no more time
Here I go again

Benutzeravatar
Rollerbubi
Beiträge: 2047
Registriert: So 14. Jun 2009, 16:30
Vespa: GTS 250 i.e. ABS
Land: Hansestadt Hamburg
Wohnort: Hamburg

Re: Warum in die Ferne schweifen ...

#3 Beitrag von Rollerbubi » Mo 6. Mai 2019, 12:35

Moin Moin, ...

... das ist ja das schöne an der GTS. Mann kann mit ihr zur nächsten Eisdiele fahren oder um die Welt. :mrgreen:

Gruß Rollerbubi :D
Bild

Klookschieters un Meckerbüddels buten blieben !!!
Norddeutsche Meditation: Poller sitzen, Schiffe gucken, Klappe halten

Sfera R.I.P.
Beiträge: 461
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 14:30
Vespa: GTS 250
Land: Deutschland
Wohnort: Untermain

Re: Warum in die Ferne schweifen ...

#4 Beitrag von Sfera R.I.P. » Do 9. Mai 2019, 10:58

Manchmal erwische ich mich dabei, Umwege zur nächsten Eisdiele zu fahren ...

Antworten