Mit der Vespa durch Italien

Alles zum Thema Touren!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
VespaMinds
Beiträge: 12
Registriert: Di 10. Nov 2020, 18:55
Vespa: Primavera
Land: Deutschland

Re: Mit der Vespa durch Italien

#16 Beitrag von VespaMinds » Mi 25. Nov 2020, 12:08

Hallo zusammen,

danke für den Youtube-Beitrag! Leider ist es momentan ja mit der Planung alles andere als einfach. Aber ich bin optimistisch und hoffe, dass es bald wieder besser wird und unserer Tour für nächsten Sommer nichts im Wege steht.
Italien reizt mich auch sehr, waren schon mal am Gardasee, aber das ist schon länger her. Hab hier einen schönen Reisebericht dazu mit hübschen Bildern:
https://www.rundreisescout.de/rundreise-gardasee/
Vielleicht wirds ja was im nächsten Jahr, dann poste ich ein paar richtige Bilder von der Tour.

Bis dahin, bleibt gesund :)

Rollerrosi
Beiträge: 13
Registriert: Fr 23. Okt 2020, 10:52
Vespa: Vespa Roller Primave
Land: Deutschland

Re: Mit der Vespa durch Italien

#17 Beitrag von Rollerrosi » Mi 13. Jan 2021, 11:19

Also ich bin aktuell schon am Planen für meinen Vespa Ausflug nach Italien. Natürlich vorausgesetzt Corona macht mir keinen Strich durch die Rechnung. Aber ich finde man kann sich ja schon mal ein paar Gedanken über mögliche Routen machen. Hier scheinen ja doch schon ein paar mehr mit einer Italienreise geplant zu haben. Für mich ist es die erste Reise nach Italien mit meiner Vespa. Bin mir noch nicht ganz sicher in welche Ecke ich möchte. Ich habe mal einen Artikel über Italienreisen gefunden (https://www.rundreisescout.de/rundreise-italien/). Allerdings würde mich eure Meinung und eure Erfahrungen am meisten interessieren. Ich plane dafür aktuell 3 Wochen ein. Somit kann ich auch gerne mal einen längeren Zwischenstopp an dem ein oder anderem Ort machen :)
Ich bin über jeden kleinen Ratschlag dankbar.
Schon mal danke und haltet durch :)

ET4Bandit
Beiträge: 198
Registriert: Do 30. Mai 2019, 09:49
Vespa: GTS 300 Notte
Land: Deutschland
Wohnort: Saarbrücken

Re: Mit der Vespa durch Italien

#18 Beitrag von ET4Bandit » Do 14. Jan 2021, 03:28

Tja alles noch im der Schwebe wie das mit Corona Impfplicht usw sich entwickelt.

ottilein
Beiträge: 4
Registriert: Di 19. Jan 2021, 13:42
Vespa: Vespa GTS 125
Land: Deutschland

Re: Mit der Vespa durch Italien

#19 Beitrag von ottilein » Di 19. Jan 2021, 14:14

Passend zum Thema Italien (habe schon die Foren Suche bemüht und nichts gefunden - auch mit Google nicht)....

Da wir mit den 125er Vespen nicht in Italien auf die Autobahn dürfen, würde mich interessieren, ob jemand weiß, ob man zumindest einige der Tunnels nutzen kann (wenn man aus welchem Grund auch immer nicht oben drüber kann) oder ob diese bereits ab der Grenze als Autobahnen gelten?

Ich habe zum Beispiel mal nach einer Tour zum Genfer See geschaut und dann weiter nach Italien und evtl. Monaco und da gäbe es ja die Möglichkeit über den Frejus oder Mont Blanc Tunel...(natürlich auch drumherum möglich)

Weiß jemand ob man da durch darf und gleich nach der Tunnelausfahrt dann die direkte Ausfahrt auf die Landstraße zu nehmen, oder ist man mitten im Tunnel bereits "illegal" unterwegs wenn man gerade unterm Berg ist :-) ???

Laut Google Maps ändert da die Autobahn die Bezeichnung, z.B. Frejus Tunnel wird zum T4 oder der Mont-Blanc zum T1.
Laut Google Streetview scheinen die Verbotsschilder für 150cc auch erst nach dem Tunnel zu kommen, da wo auch die Strassenbezeichnung sich ändert.

Über Eure Erfahrungen würde ich mich sehr freuen...

Benutzeravatar
tarantilo
Beiträge: 98
Registriert: Fr 23. Aug 2019, 08:14
Vespa: 300 GTS HPE
Land: Deutschland

Re: Mit der Vespa durch Italien

#20 Beitrag von tarantilo » Mi 20. Jan 2021, 03:58

Passt jetzt zwar nicht 100%ig zur Frage bzgl. Tunnel, aber...
Ich war 2018 mit meinem Vision 110 in Italien und dachte bei der Planung, ich könnte das Problem einfach umgehen, indem ich nur Landstraße fahre. Leider darf man mit dem kleinen Hubraum aber auch nicht auf die Superstrada (SS) und dann wird es manchmal bei der Routenplanung eng, wenn man keine großen Umwege fahren will.
Am Ende habe ich zwar keine Autobahnen benutzt, wohl aber die Superstradas. Schneller als die dort ebenfalls verkehrenden LKWs war ich immer noch, was das Ganze aber natürlich nicht legal macht.
Zuletzt geändert von tarantilo am Mi 20. Jan 2021, 09:58, insgesamt 3-mal geändert.

ET4Bandit
Beiträge: 198
Registriert: Do 30. Mai 2019, 09:49
Vespa: GTS 300 Notte
Land: Deutschland
Wohnort: Saarbrücken

Re: Mit der Vespa durch Italien

#21 Beitrag von ET4Bandit » Mi 20. Jan 2021, 04:28

was meinst du mit kleinem Hubraum? 50er

Benutzeravatar
tarantilo
Beiträge: 98
Registriert: Fr 23. Aug 2019, 08:14
Vespa: 300 GTS HPE
Land: Deutschland

Re: Mit der Vespa durch Italien

#22 Beitrag von tarantilo » Mi 20. Jan 2021, 09:15

ET4Bandit hat geschrieben:
Mi 20. Jan 2021, 04:28
was meinst du mit kleinem Hubraum? 50er
Kannst Du Dir aussuchen - 125 ccm wie bei meinem Vorredner oder 110 wie bei meinem Vision ;)

ottilein
Beiträge: 4
Registriert: Di 19. Jan 2021, 13:42
Vespa: Vespa GTS 125
Land: Deutschland

Re: Mit der Vespa durch Italien

#23 Beitrag von ottilein » Mi 20. Jan 2021, 12:50

Passt doch ganz gut zu der Frage mit dem Tunnel :-)

Nämlich hienter dem Tunnel (auf Italienischer Seite) geht es oft ab auf die Autobahn oder auf die SS Strasse.

Die "SS Strassen" heißen übrigens Strada Statale (Staatsstraße) und nicht Super Strada... :D

Auf einer Strada Statale darf man eigentlich mit 125ccm fahren. Zumindest habe ich diesbezüglich auch auf Italienischen Seiten nichts anderslautendes gelesen.
Ausser es gibt verschiedene Arten von Stradi Statale?

Laut Artikel 175 des Codice della Strada sind nur Autostrada und autobahnähnliche Ringstraßen (sogenannte tangenziali), meist um Ballungszentren herum, nicht erlaubt.

Benutzeravatar
tarantilo
Beiträge: 98
Registriert: Fr 23. Aug 2019, 08:14
Vespa: 300 GTS HPE
Land: Deutschland

Re: Mit der Vespa durch Italien

#24 Beitrag von tarantilo » Mi 20. Jan 2021, 14:41

Ja, sorry, da ist in den zwei Jahren trotz des unvergesslichen Trips bei mir im Hirn das schon zu gefährlichem / gefühltem Halbwissen geronnen... :roll:

Also klar: SS = Strada Statale und von denen sind nach meiner Erinnerung nur die für kleinere Hubräume tabu, die auch als Schnellstraßen ausgewiesen sind (so ähnlich wie bei uns die Kraftfahrstraßen). Da steht dann aber auch an jeder Auffahrt. dass die erst ab 150 ccm sind.
Zuletzt geändert von tarantilo am Mi 20. Jan 2021, 20:34, insgesamt 1-mal geändert.

ottilein
Beiträge: 4
Registriert: Di 19. Jan 2021, 13:42
Vespa: Vespa GTS 125
Land: Deutschland

Re: Mit der Vespa durch Italien

#25 Beitrag von ottilein » Mi 20. Jan 2021, 18:04

Ja genau. Ich habe nochmals den Artikel 175 gelesen und da steht auch das diese gesperrten Strassentypen immer am Anfang und Ende gekennzeichnet sein müssen

Also solange man nicht ein gut verstecktes Schild übersieht, sollte es sicher sein die freien Strassen zu identifizieren und legal unterwegs zu sein.

Ich würde fast daher behaupten, das man durch den Tunnel noch durch dass und erst ab dem Schild quasi "Illegal' wird, wenn man nicht hinter dem Tunnel gleich auf die Landstrasse fährt :-)

Antworten