Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mo 20. Mai 2019, 19:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Problem mit Vespa 50N (BJ.1964)
BeitragVerfasst: Di 20. Apr 2010, 18:24 
Offline

Registriert: Di 20. Apr 2010, 18:19
Beiträge: 3
Vespa: V50
Land: Deutschland
Hey ihr!
Ich hab ein riesen Problem mit meiner alten Vespa. Und zwar geht sie an und läuft im Leerlauf, aber sobald ich in den ersten Gang schalte, geht sie aus. Es wirkt so, als würde sie kein Benzin bekommen. Ich hab den Tank ausgebaut und ihn komplett gesäubert, hab den Benzinschlauch gesäubert und den Vergaser ausgeblasen. Aber nichts hilft. Jetzt weiß ich nicht mehr weiter. Vielleicht hat jemand von euch eine Idee?
Vielen herzlichen Dank, MFG rosa_hanna


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Vespa 50N (BJ.1964)
BeitragVerfasst: Di 20. Apr 2010, 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Jun 2009, 01:32
Beiträge: 434
Wohnort: München
Vespa: PX200, ET4
Land: Deutschland
Hallo,

geht sie aus, wenn Du Gas gibst oder beim Einlegen des Ganges? Letzteres wäre mir unerklärlich!

Prüfe mal, ob der Choke vielleicht nicht ganz in die Ausgangslage zurückkehrt (Seilzug nicht einwandfrei o.ä.)! Das Gemisch bleibt dann viel zu fett, sie nimmt das Gas kaum an und geht meist gleich aus.

Gruß

Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Vespa 50N (BJ.1964)
BeitragVerfasst: Di 20. Apr 2010, 20:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jun 2009, 07:53
Beiträge: 461
Wohnort: Rheinisches Viertel - Berlin
Vespa: Neu+P150X+PV125+50N
Land: Deutschland
Es kann sein, dass die Kupplung nicht wirklich trennt. Das kann man aber ausprobieren indem man (mit dem Fuß fest auf der Bremse) mit recht viel Gas den ersten Gang einlegt.

Julian

_________________
Vespalinge Berlin
Vespa Freunde Club Deutschland
Verband der Prodomo-Fahrer
Zweigniederlassung Berlin-West
Ortsgruppe Rheinisches Viertel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Vespa 50N (BJ.1964)
BeitragVerfasst: Mi 21. Apr 2010, 14:05 
Offline

Registriert: Fr 26. Jun 2009, 10:19
Beiträge: 730
Wohnort: Au bei Bad Aibling
Vespa: GTV 300, Rally, V50
Land: Deutschland
Hallo rosa_hanna,

Ich seh es auch so, wie Julian, dass die Kupplung vermutlich nicht richtig trennt. Die lässt sich wirklich nur mit sehr viel Gefühl (und Zeit) so einstellen, dass sie sauber trennt und trotzdem unter Last nicht durchruscht. Du solltest es aber versuchen die Kupplung möglichst gut einzustellen. Evtl. hilft es auch den Leerlauf etwas hochzudrehen.

Gruß
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Vespa 50N (BJ.1964)
BeitragVerfasst: Do 22. Apr 2010, 16:23 
Offline

Registriert: Di 20. Apr 2010, 18:19
Beiträge: 3
Vespa: V50
Land: Deutschland
ok, erstmal vielen Dank für die vielen Antworten! Ich werd das am Wochenende gleich mal probieren. Aber wie kann ich denn die Kupplung einstellen, dass sie gut trennt? hab nicht allzu viel Ahnung und muss immer noch mehr ausprobieren, um an mein Ziel zu kommen...
Die Vespa geht aus, wenn ich den Gang eingelegt hab und dann Gas geben will. Im Leerlauf läuft sie, nur für das Losfahren bekommt sie anscheinend zu wenig Benzin oder so. Klingt zumindestens so.
Vielen Dank für eure Mühe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Vespa 50N (BJ.1964)
BeitragVerfasst: Fr 23. Apr 2010, 08:32 
Offline

Registriert: Mi 1. Jul 2009, 05:16
Beiträge: 38
Vespa: 150 gl
Land: deutschland
Kupplung ist unwahrscheinlich...evtl. falscher Gang.Läuft der Motor im Stand gut, dreht er auch richtig hoch?
Lief es denn vorher einwandfrei?Wurde in letzter Zeit was am Motor gemacht?Evtl. Schaltzüge gewechselt?->wenn man diese vertauscht legt man anstelle des 1. den 2. Gang ein. Zum testen in den 2. Gang schalten(wenn vertauscht ist das der 1. Gang)

rosa_hanna hat geschrieben:
ok, erstmal vielen Dank für die vielen Antworten! Ich werd das am Wochenende gleich mal probieren. Aber wie kann ich denn die Kupplung einstellen, dass sie gut trennt? hab nicht allzu viel Ahnung und muss immer noch mehr ausprobieren, um an mein Ziel zu kommen...
Die Vespa geht aus, wenn ich den Gang eingelegt hab und dann Gas geben will. Im Leerlauf läuft sie, nur für das Losfahren bekommt sie anscheinend zu wenig Benzin oder so. Klingt zumindestens so.
Vielen Dank für eure Mühe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Vespa 50N (BJ.1964)
BeitragVerfasst: Fr 23. Apr 2010, 08:45 
Offline

Registriert: Fr 26. Jun 2009, 10:19
Beiträge: 730
Wohnort: Au bei Bad Aibling
Vespa: GTV 300, Rally, V50
Land: Deutschland
Hast Du am Vergaser auch das kleine Filtersieb am Benzinschlauchanschluß geprüft und gereinigt. Wenn nicht schraub den Stutzen mal ab, unter der Schraube sitzt ein Filtersieb.

Bei Viergang Getriebe glaub ich nicht an Schaltrichtung vertauscht, die läßt sich gut auch im 2. Gang anfahren, wenn es nicht gerade Bergauf geht. Da merkt man das erst beim nächsten hochschalten

Gruß
Martin

P.S. bei Bj 64 handelt es sich vermutlich um einen 3Gang Motor, da könnte Scarface doch recht haben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Vespa 50N (BJ.1964)
BeitragVerfasst: So 25. Apr 2010, 11:40 
Offline

Registriert: Di 20. Apr 2010, 18:19
Beiträge: 3
Vespa: V50
Land: Deutschland
hi ihr,
also das mit dem filtersieb muss ich nochmal nachprüfen. aber die schaltung hat eigentlich einwandfrei funktioniert und ich hab ihn letzter zeit nichts mehr am schaltzug gemacht. im leerlauf läuft sie, aber hochdrehen tut sie gar nicht. das ist ja das problem, dass einfach zu wenig "gas" kommt. also ist bestimmt etwas verstopft oder falsch eingestellt. wie stellt man die kupplung denn richtig ein? beziehungsweise wo?
vielen dank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Vespa 50N (BJ.1964)
BeitragVerfasst: Mo 26. Apr 2010, 09:01 
Offline

Registriert: Fr 26. Jun 2009, 10:19
Beiträge: 730
Wohnort: Au bei Bad Aibling
Vespa: GTV 300, Rally, V50
Land: Deutschland
Unter dem Motor sitzen mehrere Einstellschrauben. Der dickste Zug ist für die Hinterradbremse, der einzelne dünnere ist für die Kupplung und die beiden parallel laufenden, die bei der plastikabdeckung enden sind für die Schaltung.
Wenn die Kupplung nicht sauber trennt muß du den Zug mehr spannen, also die entsprechende Einstellschraube im Zug rausdrehen, Dafür brauchst du einen 9er und eine 10er Gabelschlüssel.

Gruß
Martin

P.S. Was passiert, wenn Du im Leerlauf Gas gibst, geht der Motor dann auch aus?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Vespa 50N (BJ.1964)
BeitragVerfasst: Di 29. Jun 2010, 17:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Jun 2010, 21:02
Beiträge: 12
Wohnort: Coburg
Vespa: pk50xl / V50 Special
Land: De
mal was ganz profanes, hast du ma geguggt ob die tankbelüftung noch freigängig ist?

lass ma den tankdeckel offen, und versuch dann mal los zu fahren. nicht dass dir ein unterdruck im tank entsteht
und es dann nicht mehr reicht den vergaser anständig mit sprit zu füttern wenn de gas gibst...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de