Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Di 16. Okt 2018, 17:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 1. Aug 2018, 15:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Mai 2016, 07:11
Beiträge: 578
Wohnort: Bayern/Oberstdorf
Vespa: 300 GTS + Cosa200
Land: Deutschland
Hallo ich bin heute mit der Cosa den Riedbergpass gefahren und hatte dann unten schlagartig nen Platten hinten. Das Ventil war regelrecht aus dem Schlauch gebrochen. Als ich die Radkappen von Vigano abgemacht habe war es darunter glühend heiß. Kann es sein das die Felge überhitzt war :unwissend:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
VG Volker
und allzeit Gute Fahrt
Außerdem noch im Angebot: Cosa LX 200, Vespa PK 50 XL HP4, Aprilia SR 125, ZIP SP, sowie diverse Vespa/Piaggio Mofa's und Mopeds
http://www.vespatour.de
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 1. Aug 2018, 16:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Mai 2016, 07:11
Beiträge: 578
Wohnort: Bayern/Oberstdorf
Vespa: 300 GTS + Cosa200
Land: Deutschland
Ich stelle heut Abend noch ein Bild ein wo ich echt der Meinung bin das der Schlauch geschmolzen ist :?

_________________
VG Volker
und allzeit Gute Fahrt
Außerdem noch im Angebot: Cosa LX 200, Vespa PK 50 XL HP4, Aprilia SR 125, ZIP SP, sowie diverse Vespa/Piaggio Mofa's und Mopeds
http://www.vespatour.de
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 1. Aug 2018, 22:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Jun 2015, 15:37
Beiträge: 219
Wohnort: Frankfurt am Main
Vespa: Primavera 125 3V i.e
Land: Deutschland
Bei der Abfahrt? Kann sein, dass es innerhalb der Radkappen zu heiß geworden ist, vor allem, wenn Du wenig die "Motorbremse" benutzt hast (kleiner Gang, hohe Drehzahl). Bin aber kein Schaltroller-Fahrer!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 1. Aug 2018, 22:59 
Offline

Registriert: Mo 6. Feb 2012, 11:07
Beiträge: 1224
Vespa: Ohne ABS u. Garantie
Land: Warnwestenland
Ich glaube ja weniger, dass die Radkappen schuld sind, wenn ein möglicherweise schon Jahre alter Schlauch durch Hitzeinwirkung nachgibt.

Hier kamen ja scheinbar einige Extremfaktoren zusammen: Außentemperatur Ü 30°C, Bergabfahrt mit betätigter Hinterradbremse - dadurch entsteht schon erhebliche Hitze. Zudem ist der Motor heiß bei derartigen Außentemperaturen und überträgt die Hitze auch über die Antriebswelle/Bremstrommel/Felge auf den Reifen. Zudem kommt der Auspuff...

Insgesamt kann man glaube ich festhalten, dass es einfach die konstante Bergabfahrt mit Bremsen war, die hier für den Hitzekollaps sorgte.

Piaggio rüstete die 1. Serie der Cosa (um die es sich hier auch handelt) ab Werk mit Radkappen aus. Natürlich nicht so tolle Chromteile, sondern silberfarbiges Plastik. Ob davon auch Hitzeprobleme ausgingen, ist nicht überliefert.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 2. Aug 2018, 08:44 
Offline

Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:52
Beiträge: 160
Vespa: GTS 300
Land: Niedersachsen
Guck mal, ob es Gummiabrieb an der Kappe gibt, oder Reibungsspuren am Reifen. Wenn etwas zu wenig Druck auf dem Reifen war, walgt er stärker (=wird dadurch schon heißer) und kann, da er durch zu wenig Druck auch breiter wird, an der Kappe schleifen. (bzw. wird bei jeder Umdrehung immer wieder an die Kappe gedrückt) Ergibt erneut zusätzliche Wärme.

In den 80igern gab es zig Platten durch diese Weißwandringe, die man zwischen Reifen und Felge steckte. Hatte ich damals selbst und war erschreckt wie weit die Reifenflanke abgerubbelt war; hab dann die Dinger weggelassen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 2. Aug 2018, 09:55 
Offline

Registriert: So 1. Dez 2013, 21:24
Beiträge: 147
Vespa: PX200E GS
Land: Deutschland
Hallo,

bei diesen hohen Temperaturen in Verbindung mit einer Bergabfahrt und somit häufigem Bremsen kann das Hinterrad an einer alten Vespa so richtig warm werden. So warm das man es nicht anfassen möchte (schon in mit PX in Italien erlebt). Der Motorblock heizt dabei alles ganz schön auf, aber trotzdem sollte das nicht dazu führen, dass der Schlauch kollabiert. Eventuell war das gute Stück auch schon etwas älter? Ich habe immer wieder festgestellt, dass alte Schläuche an den Nähten langsam aufgehen. Es gibt Schläuche aus Butyl oder Naturkautschuk. Ich habe bei allen Zweirädern, die bei mir mit Schlauch im Reifen laufen (also Roller von Vespa, Lambretta, Heinkel, oder Motorrädern von MZ bis Guzzi) die Erfahrung gemacht, dass Butylschläuche nicht soviel Luft verlieren, dafür gehen die aus Naturkautschuk nicht so sehr auf an den Nähten.

Ob das jetzt allgemein gültig ist kann ich nicht sagen. Es ist richtig, was Doc B schreibt, mit den (nicht zugelassenen!) Weißwandringen gab es immer Stress. Aber eine Radkappe liegt ja nicht an der Seitenwand des Reifens auf, sondern allenfalls an der Felgenbördelung. Trotzdem kann eine komplett über der Bremstrommel geschlossene Radkappe zu noch mehr Hitze an der Trommel führen. Die hat ja nicht umsonst Verrippungen. Die originalen Radkappen der Cosa hatten auch immer drei Löcher.

Zum Glück ist ja nichts passiert und Du hast ein Ersatzrad dabei, also alles gut...

Gruß Jens


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 2. Aug 2018, 10:02 
Offline

Registriert: So 1. Dez 2013, 21:24
Beiträge: 147
Vespa: PX200E GS
Land: Deutschland
Ach ja und "Motorbremse" kann man bei einer 200ccm 2 Takt Vespa bei ordentlichem Gefälle getrost vergessen, die wird nach dem Runterschalten eher noch schneller....Ich habe es mir angewöhnt, bei Passabfahrten nicht dauerhaft, sondern eher immer einmal gezielt und kräftig die Bremsen zu betätigen. Dabei ziehe ich gleichzeitig ganz kurz die Kupplung und gebe ein kurzen Gasstoß, damit wieder frisches Gemisch nachkommt.....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 2. Aug 2018, 10:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Mai 2016, 07:11
Beiträge: 578
Wohnort: Bayern/Oberstdorf
Vespa: 300 GTS + Cosa200
Land: Deutschland
Hier mal das Bild


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
VG Volker
und allzeit Gute Fahrt
Außerdem noch im Angebot: Cosa LX 200, Vespa PK 50 XL HP4, Aprilia SR 125, ZIP SP, sowie diverse Vespa/Piaggio Mofa's und Mopeds
http://www.vespatour.de
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 2. Aug 2018, 11:23 
Offline

Registriert: So 1. Dez 2013, 21:24
Beiträge: 147
Vespa: PX200E GS
Land: Deutschland
Ja der ist genauso aufgegangen wie ich es kenne bzw. geschrieben habe. Sieht auch schon was älter aus. Ich reibe meine Schläuche immer mit etwas Talkum oder Babypuder ein und kontrolliere die Decke innen auf Fremdkörper und Gewebereste. Am Ventilloch der Felge sollte der Schlauch ganz sauber sitzen, also nicht verdreht. Ich pumpe immer per Hand auf und achte auf die saubere Führung. An meiner Lambretta hatte ich so Schläuche aus Asien drauf.....die neigten nach knapp 2 Jahren zur Nahtauflösung und wurden getauscht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 2. Aug 2018, 13:18 
Offline

Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:15
Beiträge: 821
Wohnort: Rheinland
Vespa: GTV 250,Transalp
Land: Schland
Sieht für mich so aus als ob der Schlauch etwas zwischen den Felgenhälften eingeklemmt war (Die Falz wo auch das Loch ist, ist keine Fertigungsnaht, die sind dabeben).
Durch die Hitze und Last hat der Schlauch dann "gearbeitet" und ist letztendlich geborsten. Die Radkappe hat das sicher begünstigt, war aber nicht ursächlich.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 2. Aug 2018, 14:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Jul 2013, 15:18
Beiträge: 18
Vespa: PX 210 - GTS 300SS
Land: Deutschland
Eindeutig zu viel Hitze in Verbindung mit Passfabfahrt! Betrifft alle 10' Schaltroller. Bei dir durch die Radkappe noch verstärkt. Bei den Alp Days hatte ein Belgier leider nicht so viel Glück wie du, dem ist das Hinterrad bei hoher Geschwindigkeit auf der Glockner Abfahrt geplatzt und er ist in eine Felswand eingeschlagen. Natürlich kann auch ´nur´ein Uraltschlauch Schuld sein, aber genau diese Geschichte habe ich dieses Jahr schon 5x gehört.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 3. Aug 2018, 19:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Mai 2016, 07:11
Beiträge: 578
Wohnort: Bayern/Oberstdorf
Vespa: 300 GTS + Cosa200
Land: Deutschland
Ich werde die Kappen besser weg lassen. Danke für eure Tipps :held:

_________________
VG Volker
und allzeit Gute Fahrt
Außerdem noch im Angebot: Cosa LX 200, Vespa PK 50 XL HP4, Aprilia SR 125, ZIP SP, sowie diverse Vespa/Piaggio Mofa's und Mopeds
http://www.vespatour.de
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de