Eine Bastel-Vespa für nen Winter.......

Damit sich auch unsere geliebten Klassiker hier zu Hause fühlen!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 11554
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: Eine Bastel-Vespa für nen Winter.......

#46 Beitrag von Wenne » So 11. Aug 2019, 16:05

Stimmt, aber auch ich war nicht allzu spät dran und habe daher noch was angeln können. :D

Viele Grüße
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

Benutzeravatar
Grinsnimgsicht
Beiträge: 1012
Registriert: Do 1. Jun 2017, 15:16
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland

Re: Eine Bastel-Vespa für nen Winter.......

#47 Beitrag von Grinsnimgsicht » So 11. Aug 2019, 16:10

Super :D

Und btt, Max
»Das beste Werkzeug ist ein Tand in eines tumben Toren Hand« - Daniel Düsentrieb

Benutzeravatar
Devo
Beiträge: 2346
Registriert: So 14. Jun 2009, 20:27
Vespa: GTS, PK, PX‘n
Land: D
Wohnort: Bayern

Re: Eine Bastel-Vespa für nen Winter.......

#48 Beitrag von Devo » So 11. Aug 2019, 19:02

Sehr schöne Vespa mit grausigen Blinkern.
Aber auch ich würde sie dran lassen, gehören halt einfach dran.
Die Kaskade ist aus Plastik und auch nicht schön, gehört aber auch dazu.

Alles richtig gemacht :klatschen:

Gruß
Dieter

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 11554
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: Eine Bastel-Vespa für nen Winter.......

#49 Beitrag von Wenne » So 1. Mär 2020, 18:03

Hallo Leute,

heute wurde die Vespa 40 Jahre alt. :elefant:
Bild
Am 1. März 1980 wurde sie dem ersten Besitzer übergeben. :genau:
Die Betriebserlaubnis wurde einen Tag zuvor, also am 29. Februar 1980 ausgestellt.
Produziert wurde die Vespa allerdings bereits in 1979.
Bild
Viel gefahren wurde dieses Prachtstück in den vergangenen Jahren nicht. :oops:
Die Jahresfahrleistung beträgt stolze 45 km, d.h. es stehen im Moment 1800 km auf dem Tacho. :D
Ich werde der V50 dieses Jahr ein Versicherungskennzeichen spendieren und dann gewiss auch ein paar Meter damit fahren. :vespa:

Viele Grüße
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

Benutzeravatar
MrMirk
Beiträge: 737
Registriert: So 16. Dez 2018, 19:10
Vespa: GTS 300 HPE - PX 150
Land: Deutschland
Wohnort: Leverkusen

Re: Eine Bastel-Vespa für nen Winter.......

#50 Beitrag von MrMirk » So 1. Mär 2020, 18:55

:klatschen: tolle Vespa
lebe dein ändern

Benutzeravatar
tømrerhans
Beiträge: 274
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 12:53
Vespa: PX200 PK-XL1 V50spec
Land: Norwegen
Wohnort: Sarpsborg

Re: Eine Bastel-Vespa für nen Winter.......

#51 Beitrag von tømrerhans » So 15. Mär 2020, 11:11

... und alleine das Metalplastkörbchen ist schon richtig Geld wert...

hmpf - fand ich einfach hässlich und unpraktisch und habe ich bei meiner sofort entsorgt, :o
Ansonsten fehlen bei meiner norwegischen Variante von 1977 die unpassenden Blinker, sie hat auch nur 6V-Anlage.
Schnurrt jetzt super mit Sitopott, Sito-krümmer und 75 ccm, (Drosselring Sito noch drin, dadurch wohl auch leiser und unauffälliger)
Primärritzel von den norwegischen 14 Zähnen auf 16 getauscht.
Schafft locker 60, auch mal 70 (nach Tacho) auf langen ebenen Strecken ohne extrem hoch zu touren.
Der Drosselring setzt natürlich Grenzen....

Einziges Manko:
Falschluft Vergaser/Ansaugstutzen kriegt man wohl nie 100 % dicht. :roll:
Entsprechendes Leistungsloch und kaum möglich die Gemischschraube vernünftig einzustellen....

Ist besser geworden, nachdem ich einfach einen O-ring am Vergaser vor den Ansaugstutzen gelegt habe.
Hier geht die Falschluft rein, die durch die Schlitze am Vergaserstutzen ihren Weg findet.
Gibt auch ne erklärende Zeichnung/Skizze dazu im GSF.....
(Ring sollte so allerdings so dünn wie möglich sein, muss noch was besser passendes finden)
Filzring ist weiterhin drin, aber sicher nicht mehr so effektiv, da er jetzt durch den zwischengelegten O-ring auf der anderen Seite etwas weniger komprimiert wird.

Wichtig auch bei Festziehen der Schelle des Vergasers (sofern kein Helfer zur Hand):
Hinten draufsetzen, damit durch die eingedrückte Federung der Stutzen weiter reinragt und nichts am Gummibalg blockiert wird.

Vielleicht hat noch jemand einen genialen Tipp, bin beim GSF eigentlich auch nicht schlauer geworden.... :?

Grüsse, Hans
And now.... for something completely different! (Monty Pyton)

Dr.Mabusse
Beiträge: 888
Registriert: So 4. Sep 2016, 09:12
Vespa: mehrere
Land: Eckental

Re: Eine Bastel-Vespa für nen Winter.......

#52 Beitrag von Dr.Mabusse » Mo 11. Mai 2020, 22:28

Eine Vespa vom Bleisteiner in Nürnberg.
Meine Time 2000 ist auch vom Bleisteiner.
Es gibt den Bleisteiner noch.
Er soll, so die Gerüchteküche, seinen Vespa Vertrag verloren haben.
Und sucht angeblich einen Nachfolger für den Laden.
Mal sehen, wie lange es diesen Traditionshändler noch gibt.

Nach meiner persönlichen Erfahrung ist der Laden kein Verlust.

Benutzeravatar
happyperson3434
Beiträge: 6
Registriert: Di 12. Mai 2020, 15:16
Vespa: Vespa Primavera
Land: Deutschland

Re: Eine Bastel-Vespa für nen Winter.......

#53 Beitrag von happyperson3434 » Di 12. Mai 2020, 15:24

Wow die sieht ja klasse aus, und in so gutem Zustand! Damit hast du sicher viel Spaß, vor allem jetzt wo das Wetter wieder schön wird :D

Benutzeravatar
cool breeze
Beiträge: 3585
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 16:01
Vespa: GTS300/09 PX150/15
Land: D
Wohnort: Hauptstadt

Re: Eine Bastel-Vespa für nen Winter.......

#54 Beitrag von cool breeze » Di 12. Mai 2020, 22:37

Lieber Wenne,

Prachtexemplar!

Bringst Du Brötchen mit?
The higher the mountain the cooler the breeze
the younger the girl the tighter the squeeze.

Rebel music.

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 11554
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: Eine Bastel-Vespa für nen Winter.......

#55 Beitrag von Wenne » Do 14. Mai 2020, 07:21

Natürlich setze ich auch diese Vespa gerne für die Fahrten zum Bäcker ein. Zwei mittelgroße Bäckertüten passen gut in den Korb rein. ;)
Die dritte Tüte (verstaut in einer Baumwolltasche) hänge ich an den Gepäckhaken, oder eben an den Spiegel.
Am Samstag oder Sonntag ist es wieder soweit. :D

Viele Grüße
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 11554
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: Eine Bastel-Vespa für nen Winter.......

#56 Beitrag von Wenne » Di 19. Mai 2020, 08:28

Guten Morgen,
heute war ich schon beim Bäcker um leckeres Frühstück zu holen. :cafe:
Bild
Mein kleines Schnätterle bietet sich hierzu an und sammelt hierdurch den einen oder anderen km. Bald hat sie 1900 km auf dem Tacho. :D
Bild
Diese schöne Bild möchte ich euch nicht vorenthalten. Die Vespa grau und im Schatten, die mittelalterlichen Häuser bereits von der Sonne beschienen. :herz:
Ich wünsche Euch einen schönen Tag,
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

oeme64
Beiträge: 572
Registriert: Di 11. Sep 2012, 12:15
Vespa: gts250
Land: deutschland
Wohnort: Mittelhessen

Re: Eine Bastel-Vespa für nen Winter.......

#57 Beitrag von oeme64 » Di 19. Mai 2020, 23:13

Wollte mal nachfragen, ob man im Ort nicht schon mal darüber nachgedacht hat das historische Brücklein in
"Historical Wenne Vespa Bridge"
umzubenennen :mrgreen:
Das Fremde ist nur fremd, solange man`s nicht kennt!
Wem viel nicht genug ist, dem ist alles zu wenig!
Das Leben kommt anders, wenn man denkt!

-------------------------------------------------------
Basteleien:
Innenraumbeleuchtung
Steckerumbau
Fußrastenadapter
Ein Ding entsteht

Touren und Trips:
Wintersonntag
Hessenrundfahrt
Goldener Oktober
Eifel
Süddeutschland
Deutschlands Osten
GardaseeVespaAusleihTour

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 11554
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: Eine Bastel-Vespa für nen Winter.......

#58 Beitrag von Wenne » Fr 22. Mai 2020, 08:17

Das wäre zumindest mal eine nette Idee. :D Aber streng genommen, darf man da gar nicht parken (Fußgängerzone) und die derzeitige Bezeichnung der Brücke als "Henkersbrücke" hat ja auch was. :shock: ;)
Viele Grüße
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

Antworten