Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Do 17. Jan 2019, 22:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Cosa 200 springt nicht an
BeitragVerfasst: Do 25. Okt 2018, 14:09 
Offline

Registriert: So 16. Sep 2018, 15:34
Beiträge: 7
Vespa: cosa200
Land: D-Ostfriesland
Moin, ich brauche mal einen guten Rat. Ich habe eine Cosa 200 Bj 92 ohne E-Starter. Bei zügiger Fahrt ging sie aus. Kein Zündfunken. Ich habe den PickUp erneuert. Sie springt nicht wieder an. Geprüft habe ich:
Zündfunke ist da. Funkenstrecke (Kabel gegen Masse) ca. 1 cm. Der Funke ist blau.
Vergaser gereinigt und mit Druckluft durchgepustet. Die Düsen sind sauber.
Beim Kicken kommt Sprit auf den Gasschieber.
Der elektr. Benzinhahn ist in Ordnung.
Der elektr. Choke arbeitet.
Die Vergaserdichtungen sind neu.
Interessanter Weise bleibt die Zündkerze bei den Startversuchen trocken.
Auch mit Startpilot springt sie nicht an.
Kann mir jemand einen hilfreichen Tipp geben?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cosa 200 springt nicht an
BeitragVerfasst: Do 25. Okt 2018, 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 4941
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Hi Aladin.
Aus deiner Beschreibung geht nicht hervor ob du pauschal den Kerzenstecker und die Kerze ausgetauscht hast.
Falls noch nicht geschehen unbedingt nacholen.
Falls eins der Teile defekt ist wird trotz vorhandener Hochspannung kein Zündfunke an der Kerze überspringen.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cosa 200 springt nicht an
BeitragVerfasst: Do 25. Okt 2018, 20:21 
Offline

Registriert: So 16. Sep 2018, 15:34
Beiträge: 7
Vespa: cosa200
Land: D-Ostfriesland
Hallo mikesch,
danke für die schnelle Antwort.
Ich habe die Kerze ausserhalb des Zylinders ausprobiert. Ein Zündfunke ist da. Kerzenstecker und Kerze habe ich wie Du vorgeschlagen hast, getauscht. Leider ohne Erfolg.
Das Teil muss doch endlich mal Laut geben.
Schöne Grüße Günther


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cosa 200 springt nicht an
BeitragVerfasst: Do 25. Okt 2018, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 4941
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Ich kenne mich nicht gut mit deiner Cosa aus, aber du solltest die korrekte Einstellung des Zündzeitpunktes überprüfen.
Pauschal behaupte ich wenn mit Startpilot und kräftigem Funken keine Zündung einsetzt kommt nur ein völlig falscher Zündzeitpunkt als Fehler in Frage.
Anders herum muß die Zündung einsetzen wenn mit Startpilot und richtigem✔ Zündzeitpunkt gestartet wird.
Genügend Luft✔ und freier Auspuff✔ vorausgesetzt.
Viel Erfolg ☑.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cosa 200 springt nicht an
BeitragVerfasst: Do 25. Okt 2018, 22:11 
Offline

Registriert: So 16. Sep 2018, 15:34
Beiträge: 7
Vespa: cosa200
Land: D-Ostfriesland
Danke mikesch,
ich sehe das genauso. Ich werde noch einmal alles überprüfen und rückmelden.
Günther


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cosa 200 springt nicht an
BeitragVerfasst: Fr 26. Okt 2018, 06:50 
Offline

Registriert: Di 18. Jul 2017, 09:52
Beiträge: 252
Vespa: GTS 300
Land: Niedersachsen
Moin, es kann auch der neue Pickup sein.
Hatte ich bei der Lambretta, komplett neue Zündung eingebaut und sie ging, wenn sie warm war aus und sprang nicht mehr an. Nach ca. 15min ging es dann wieder.
Hab mir echt nen Wolf gesucht, die neue Zündung konnte es ja nicht sein....war sie dann doch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cosa 200 springt nicht an
BeitragVerfasst: Fr 26. Okt 2018, 07:48 
Offline

Registriert: So 16. Sep 2018, 15:34
Beiträge: 7
Vespa: cosa200
Land: D-Ostfriesland
Hallo Doc B,
das ist ja ein hinterhältiger PickUp. Ich würde mich freuen, wenn die Vespa endlich mal warm würde. Kann das Startproblem mit Nebenluft, z.B. durch alte Dichtringe (Kupplung und LiMa) zusammenhängen? Oder läuft sie dann nur unsauber?
Gruß Günther


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cosa 200 springt nicht an
BeitragVerfasst: Fr 26. Okt 2018, 20:02 
Offline

Registriert: So 16. Sep 2018, 15:34
Beiträge: 7
Vespa: cosa200
Land: D-Ostfriesland
Moin,
ich habe die Punkte, auf die mikesch hingewiesen hat noch einmal überprüft.
Der Zündzeitpunkt ist auf Markierung IT eingestellt.
Der Auspuff ist durchgängig.
Genügend Luft ist jetzt noch die Frage. Die Einstellschraube des Gasschieber berührt diesen nicht. D.h. der Gasschieber ist geschlossen. Wie weit muß der Gasschieber für ein sicheres Anspringen geöffnet sein?
Sicherheitshalber habe ich noch den Wellendichtring LiMa gewechselt.
Die Kickversuche waren ohne Erfolg.
Hat noch jemand aus der Vespagemeinde einen guten Vorschlag oder Erhellendes zu den Fragen Nebenluft und Gasschieber? Ich bin für alle Anregungen dankbar.
Noch einen schönen Abend und ein angenehmes Wochenende Günther


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cosa 200 springt nicht an
BeitragVerfasst: Mi 2. Jan 2019, 13:08 
Offline

Registriert: Do 25. Mär 2010, 21:05
Beiträge: 19
Wohnort: Berlin
Vespa: Sfera RST 125
Land: Deutschland
aladin2 hat geschrieben:
Moin,
ich habe die Punkte, auf die mikesch hingewiesen hat noch einmal überprüft.
Der Zündzeitpunkt ist auf Markierung IT eingestellt.
Der Auspuff ist durchgängig.
Genügend Luft ist jetzt noch die Frage. Die Einstellschraube des Gasschieber berührt diesen nicht. D.h. der Gasschieber ist geschlossen. Wie weit muß der Gasschieber für ein sicheres Anspringen geöffnet sein?
Sicherheitshalber habe ich noch den Wellendichtring LiMa gewechselt.
Die Kickversuche waren ohne Erfolg.
Hat noch jemand aus der Vespagemeinde einen guten Vorschlag oder Erhellendes zu den Fragen Nebenluft und Gasschieber? Ich bin für alle Anregungen dankbar.
Noch einen schönen Abend und ein angenehmes Wochenende Günther

Es kann auch der Dichtring Kupplunsseite sein! Liegt im Getriebe d.h. Motor ausbauen und zerlegen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cosa 200 springt nicht an
BeitragVerfasst: Mi 2. Jan 2019, 14:27 
Offline

Registriert: Do 16. Mär 2017, 15:08
Beiträge: 4
Vespa: GTS 300 Super
Land: Deutschland
hallo, hast du schon mal die Kompression gemessen?
Wenn unter 3 Bar springt Sie nicht an.
Hatte das Problem schon bei meinem Kumpel.
hatte auch Funken und Sprit.
Also mal prüfen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cosa 200 springt nicht an
BeitragVerfasst: Do 3. Jan 2019, 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:20
Beiträge: 371
Wohnort: Deutschland
Vespa: P200E Bj.81
Land: Westfalen
Gute Idee vom Jockel. Hast Du Infos zur Laufleistung?
Generell sollte so ein 200er Motor original eine Kompression von 8,5 bar kalt bis 9,5 bar im betriebswarmen Zustand haben.
Wenn Du den Kickstarter kickst, ist der eher schwer herunter zu bekommen (viel Kompression)? Oder ist der eher leicht durch
zu treten (wenig Kompression).

Was immer gut funktioniert ist ein wenig Sprit aus dem Tank saugen mit einer Apothekenspritze und dann in den Zylinderkopf
den Sprit hinein spritzen, Zündkerze rein und dann ankicken. Wenn Zündfunke da ist und Kompression ok, dann läuft der Motor
mehrere Sekunden und geht dann wieder aus.

Aber Du hattest ja geschrieben, dass Sprit am Gasschieber ankommt.
Von daher schließe ich ein Spritzuführungsproblem eher aus.

Klassiker: Was ist mit dem Schwimmernadelventil? Ist das noch ok und hat eine unbeschädigte Gummierung auf der Spitze?

_________________
Pferd wurd irgendwann langweilig. Jetzt fahre ich Roller. Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cosa 200 springt nicht an
BeitragVerfasst: Fr 4. Jan 2019, 12:22 
Offline

Registriert: Mi 11. Jul 2012, 20:15
Beiträge: 830
Wohnort: Rheinland
Vespa: GTV 250,Transalp
Land: Schland
aladin2 hat geschrieben:
Moin,
ich habe die Punkte, auf die mikesch hingewiesen hat noch einmal überprüft.
Der Zündzeitpunkt ist auf Markierung IT eingestellt.


Okay, das ist die Markierung auf der Zündplatte, aber ob der Zündzeitpunkt stimmt ist damit noch nicht abschliessend gesichert.

Bei einem abgescherten Keil oder einem falschen Polrad (Smallframe hat andere Kerbenposition - die wurden manchmal auch mit zweiter Kerbe als leichteres Polrad auf Largeframe verwendet - Verwechslungsgefahr!) oder Beschädigung der Aussparung im Polrad die das Pickup ansteuert kann der Zündzeitpunkt trotzdem komplett danebenhängen - die Symptome wären dann exakt wie Deine. Wenn der Motor trotz Spray keinen Mucks macht klingt das sehr verdächtig danach.
Selbst mit schwacher Kompression sollte der Motor sonst wenigstens ein bisschen herumhusten.

Ich würde mal versuchen den ZZP mit einer Zündpistole abzublitzen, ggf. vorher mal Sichtprüfung von Polradmagnetkreis, Keilnuten und Keil.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cosa 200 springt nicht an
BeitragVerfasst: Fr 4. Jan 2019, 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 4941
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wenn du keinen Blitzer hast mach folgendes.
Arbeite manuell.
Prüfe einfach ob IT ca. 15-20 Grad vor OT liegt.
Dazu den OT über die Kerzenöffung von Hand prüfen, wie früher.
Sollte alles stimmen ist warscheinlich die CDI selbst der Grund.
Ein Fehler in der CDI kann den Zündzeitpunkt teoretisch auch völlig verbiegen.
Das Polrad hat bei Igition Time einen nichtmagnetischen Bereich aus Weicheisen der im Pickup einen kurzen Rechteckimpuls erzeugt.
Dieser Impuls zündet einen Tyristor in der CDI welcher einen aufgeladenen Kondensator über die Zündspule entläd.
Der Funke springt wenige ms später über.
Beim 2Takter sorgt die CDI mit steigender Drehzahl mit einem RC Glied im Eingang für einen Zündzeitpunkt Richtung spät.
Die zuletzt beschriebene Funktion könnte bei deiner CDI defekt sein und den Zündzeitpunkt auf spät sogar nach OT verbiegen.
Dann hustet der Motor auch nicht mehr beim anlassen.
Hast du eine Tausch-CDI?

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de