Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Sa 21. Sep 2019, 12:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: PX200 schadet Vollgas?
BeitragVerfasst: Mo 19. Aug 2019, 22:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Jul 2011, 08:07
Beiträge: 629
Wohnort: Biberach an der Riß
Vespa: PX200; 180SS; Sprint
Land: Deutschland
matt44 hat geschrieben:
Eine serienmäßige PX ist unzerstörbar.

Da habe ich andere Erfahrung, eher nahezu.
War 1996 die A81 von Konstanz hoch Richtung Stuttgart, kurz vor Sindelfingen hatte ich den dritten Klemmer wegen zu mager eingestellten Vergaser. Danach wollte der Motor nicht mehr. Pannendienst hat mich dann abgeholt und in ein Hotel gebracht. Nächsten Morgen in den gegenüberliegenden Baumarkt und noch ein wenig Werkzeug geholt. Zylinder runter, vorsichtig die Kolbenringe enfernt und dann die Rillen mit der Schlüsselfeile etwas aufgefeilt das die Ringe wieder Spiel hatten. Dann mit langsamer Fahrt wieder zurück, was hat der Motor da vibriert. Habe den damals nicht mehr hinbekommen. Nach dem dritten mal rausholen aus der Karosse gab es einen Austauschmotor. Inzwischen ist der Motor aber komplett von einem Händler gerichtet worden (nachdem er 15 Jahre im Keller lag) und tut Dienst in meiner "Reise"-Sprint. Seit dem habe ich keinen Motor mehr auf mager abgestimmt und Autobahn meide ich auch inzwischen auch wenn es geht.

_________________
Na dann wollen wir mal wieder.

Gruß Ulrich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PX200 schadet Vollgas?
BeitragVerfasst: Di 20. Aug 2019, 11:10 
Offline

Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:52
Beiträge: 363
Vespa: GTS 300
Land: Niedersachsen
Moonie hat geschrieben:
Mit meiner Px 200, 210 Mallossi Zylindernd Bgm Fahrwerk kann ich gut auf der Autobahn mit schwimmer. Mir reicht aber 80- 90kmh auf der Bundes/Landstrasse alles was drüber geht ist mir zu nervig und anstrengend und Autobahn mit der Px brauche ich nicht ;)


Wenn ich das so lese, hättest Du Dir das Geld für den Malossi sparen können....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PX200 schadet Vollgas?
BeitragVerfasst: Di 20. Aug 2019, 12:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 10697
Vespa: ja
Land: Deutschland
Sie hat dann aber deutlich mehr Druck und beschleunigt einfach souveräner.
So ein Malossi & Co ist schon eine feine Sache.

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PX200 schadet Vollgas?
BeitragVerfasst: Di 20. Aug 2019, 13:28 
Offline

Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:52
Beiträge: 363
Vespa: GTS 300
Land: Niedersachsen
Das ist mir schon klar, fahre seit 30 Jahren keine originalen Zylinder mehr, aber bis 80-90 hat auch eine originale 200er genug Druck. Geht zwar mit Male und Co noch besser, nur, wer sich über 90 schon unwohl fühlt, für den ist auch das leichte Vorderrad bei beherztem Beschleunigen nix.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PX200 schadet Vollgas?
BeitragVerfasst: Di 20. Aug 2019, 21:35 
Offline

Registriert: Mo 11. Apr 2011, 10:48
Beiträge: 1381
Wohnort: Vorort von München
Vespa: LX50
Land: Deutschland
ulitrettin hat geschrieben:
matt44 hat geschrieben:
Eine serienmäßige PX ist unzerstörbar.

Da habe ich andere Erfahrung, eher nahezu.
War 1996 die A81 von Konstanz hoch Richtung Stuttgart, kurz vor Sindelfingen hatte ich den dritten Klemmer wegen zu mager eingestellten Vergaser. Danach wollte der Motor nicht mehr. Pannendienst hat mich dann abgeholt und in ein Hotel gebracht. Nächsten Morgen in den gegenüberliegenden Baumarkt und noch ein wenig Werkzeug geholt. Zylinder runter, vorsichtig die Kolbenringe enfernt und dann die Rillen mit der Schlüsselfeile etwas aufgefeilt das die Ringe wieder Spiel hatten. Dann mit langsamer Fahrt wieder zurück, was hat der Motor da vibriert. Habe den damals nicht mehr hinbekommen. Nach dem dritten mal rausholen aus der Karosse gab es einen Austauschmotor. Inzwischen ist der Motor aber komplett von einem Händler gerichtet worden (nachdem er 15 Jahre im Keller lag) und tut Dienst in meiner "Reise"-Sprint. Seit dem habe ich keinen Motor mehr auf mager abgestimmt und Autobahn meide ich auch inzwischen auch wenn es geht.


Respekt, wer sowas praktisch auf der Strasse wieder hinbekommt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de